The Story: The Lone Oak Farm of Lea and Jim

Alles was in den anderen Foren keinen Platz findet.
User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

The Story: The Lone Oak Farm of Lea and Jim

Post by Zugtier » Fri Jun 29, 2018 1:22 am

Sommer 2018 - Lea hat die Farm ihres Großvaters übernommen. Zusammen mit ihrem Mann Jim und Helfer Mr. Smith möchte sie die Farm wieder groß machen. Auf Grund seines hohen Alters hat der Großvater das meiste Land und viele Kühe verkauft. Somit gehören aktuell nur noch drei Ackerflächen (14 ha), zwei Wiesen sowie 20 Kühe zum Bestand der Farm. Die maschinelle Ausstattung ist allerdings noch immer sehr umfangreich. Es gibt zwar einige ältere Maschinen, aber auch bereits moderne Technik.

TAG 01
Direkt am ersten Tag geht die Arbeit auf der US-Farm los, denn 1,5 ha Mais warten auf die Ernte und die Kühe warten auf ihr Futter. Um die große Distanz zwischen Farm und Maisfeld möglichst schnell zu überbrücken, bringt Jim den Mähdrescher mit dem Alten Truck und Tieflader zum Feld.

Image

Währenddessen kümmert sich Lea um die Hofarbeit. Den die Kühe wollen frisches Futter. Lea befüllt im ersten Schritt den Futtermischwagen mit Heu und Stroh.

Image

Jim hat inzwischen den Mähdrescher vom Tieflader abgeladen und mit der Maisernte begonnen:

Image

Zurück am Hof: Nach Heu und Stroh wird noch Silage für ein reichhaltiges Kraftfutter benötigt. Die Silage wird direkt aus dem Fermenter-Hochsilo in den Futtermischwagen gepumpt. Das Fermenter-Hochsilo ist eine grandiose Eigenkonstruktion des Großvaters:

Image

Jim drescht fleißig den Mais. Im Hintergrund sieht man den Helfer Mr. Smith mit dem Abfahrgespann anrollen:

Image

Das Kraftfutter ist gemischt und Lea bringt das Futter im Kuhstall aus:

Image

Auf Feld Nr. 41 ist inzwischen der Korntank des Mähdreschers voll. Mr. Smith holt die wertvolle Ladung ab:

Image

Die Kühe haben ihr Futter bekommen und Lea fühlt zum ersten Mal den Stolz und das Glück eines Farmbesitzers.

Image

Das kleine 1,5 ha große Feld ist mittlerweile abgeerntet und Mr. Smith fährt die Ladung zur Verkaufsstelle:

Image

Lea bringt zum Abschluss der heutigen Hofarbeit noch frisches Stroh in den Kuhstall:

Image

Mr. Smith hat die Verkaufsstelle erreicht und erhält 15.000 Dollar für die Ladung:

Image

Die Drei haben den ersten Arbeitstag auf der Lone Oak Farm erfolgreich geschafft. Nach kurzer Abschluß-Besprechung geht es in den Feierabend:

Image
:hi:

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Weizen drillen & Farmall reparieren | The Story od Lea & Jim

Post by Zugtier » Wed Jul 11, 2018 7:10 am

TAG 02:
Jim fährt mit dem Hof-Flaggschiff und der vollbeladenen Sämaschine zu den Feldern Nr. 32, 33 und 34. Heute kommt der Weizen in den Boden.

Image

Lea bringt währenddessen frisches Futter zu den fleißigen Milchgebern.

Image

Jim hat inzwischen die Arbeit auf dem 3,5 ha großen Feld 32 aufgenommen. Die Sämaschine bringt neben Saatgut auf gleich Dünger aus.

Image

In einer Ecke auf dem Hof haben Lea und Mr. Smith den alten Farmall von Großvater gefunden. Lea kennt den Oldtimer noch aus ihrer Kindheit und ihr Traum ist es, mit diesem Traktor zu arbeiten. Leider springt der alte Dieselmotor nicht mehr an.

Image

Jim musste die Sämaschine am Hof erneut auffüllen und fährt wieder raus zum nächsten Feld: Zum 3,6 ha große Acker Nr. 33.

Image

Lea und Mr. Smith haben beschlossen, den alten Farmall wieder zum Laufen zu bringen. Gemeinsam bergen die beiden den Schlepper aus dem Unrat auf einen Transportanhänger.

Image

Jim ist inzwischen auf Feld 33 im Einsatz. Der große New Holland Traktor fährt auf Zwillingspflegebereifung (Privatumbau). Diese Radwahl sieht man in den USA sehr häufig.

Image

Lea fährt mit dem Pickup und dem Transportanhänger ihr neues Schmuckstück in die Hofwerkstatt. Mr. Smith ist bereits dort zu Gange und durchsucht das Ersatzteillager.

Image

Es wird dunkel, in Oregon. Jim drillt mittlerweile auf dem mit 8,9 ha größten Acker der Farm, die Nr. 34.

Image

Auch für Lea und Mr. Smith wird es ein langer Abend. Der alte Farmall verlangt einiges an Schrauberei.

Image

Was für ein Sonneruntergang in Oregon! So macht die Arbeit richtig Spaß. Jim hat auch das letzte Feld bald geschafft.

Image

Gegen 23 Uhr kehrt Feierabend auf der Lone Oak Farm ein. Die Felder sind bestellt. Leider läuft der alte Farmall noch nicht, hier muss auch Jim morgen zur Hand gehen. Bis dahin ... gute Nacht.

Image
Last edited by Zugtier on Wed Jul 11, 2018 2:03 pm, edited 1 time in total.
:hi:

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Der Farmall rollt wieder! The Story of Lea & Jim

Post by Zugtier » Wed Jul 11, 2018 1:49 pm

TAG 03:
Lea konnte vor Aufregung die ganze Nacht nicht schlafen und schleift Jim bereits um 5 Uhr morgens in die Werkstatt. Der Farmall soll heute endlich wieder laufen.

Image

Knapp eine Stunde später sitzt auch Mr. Smith bereits auf dem Traktor. Die Weizen- und Wiesenflächen müssen heute gedüngt werden.

Image

Der Puma zeigt sich im US-Look, mit Zwillingspflegebereifung hinten und vorne mit schmaler & kotflügelloser Bereifung (ein Privatumbau).

Image

Am Nachmittag ist es dann soweit: Stolz tuckert Lea mit ihrem Farmall aus der Werkstatt. Jim hat den Oldtimer wieder zum Leben erweckt.

Image

Nachdem auch Mr. Smith den Farmall kurz bestaunen durfte, geht es wieder mit frisch aufgefülltem Düngerstreuer auf die Felder.

Image

Lea wagt eine erste Probefahrt mit dem Oldie: Ob er es schafft, Wasser für die Kühe zu holen?

Image

Da Jim den ganzen Tag am Farmall geschraubt hat, möchte er gegen Abend noch einmal selbst am Steuer sitzen. Spontan entscheidet er, den Weizenspeicher zu leeren und das Getreide zu verkaufen.

Image

60er Jahre-Power pur! Der Farmall schnurrt wie ein Tiger und er bringt zuverlässig das frische Wasser vom See zu den Kühen.

Image

On the road again! Endlich wieder hinterm Steuer einer starken Maschine, hier fühlt sich Jim am wohlsten. Auf geht's, zur Verkaufsstelle.

Image

Mr. Smith hat seinen langen Düngetag fast geschafft. Die letzte Wiesenfläche ist auch fast fertig, dann geht es zurück zum Hof.

Image

Jim hat inzwischen die Verkaufsstelle erreicht und wird knapp 17.000 Dollar mit nach Hause bringen.

Image

Tag 3 geht zu Ende. Lea hat mit der Reparatur des Farmalls wieder ein Ziel erreicht, wenn das ihr Großvater noch sehen könnte, er wäre sicherlich stolz auf sie.

Image
:hi:

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Großvaters Fermenter-Hochsilo / The Story of Lea & Jim

Post by Zugtier » Wed Jul 11, 2018 10:20 pm

TAG 04:
Heute soll Gras siliert werden. Jim stattet hierzu den Puma mit der großen Mähwerkskombination aus.

Image

Anschließend geht es an die Arbeit. Heute wird die Wiesenfläche Nr. 35 geschnitten.

Image

Lea stattet für den zweiten heutigen Arbeitsschritt den alten Ford Traktor mit dem Schwader aus.

Image

Jim hat bereits ordentlich vorgelegt, Lea kann direkt mit dem Schwaden beginnen.

Image

Ab jetzt wird in Teamwork geschnitten und geschwadet.

Image

Die Mähwerkskombi schneidet das Gras auf einer Breite von 9 m.

Image

Mr. Smith hat inzwischen auch mit dem Häckselgespann die Arbeit aufgenommen. Der Häcksler nimmt den Schwad auf und bläst das Häckselgut auf den Silage-Wagen.

Image

Der volle Silage-Wagen wird an Großvaters Fermenter-Hochsilo entleert, danach geht es zurück zur Wiese.

Image

Auf der Wiese wird weiterhin fleißig gearbeitet. Jim und Lea haben ihre Arbeit aber bald erledigt.

Image

Auch Mr. Smith zieht seine letzte Bahn, denn insgesamt werden nur zwei Ladungen für das Hochsilo benötigt. Die restlichen Schwade werden morgen zu Ballen gepresst.

Image

Die heutige Feldarbeit ist erledigt, Jim bringt noch zwei Strohballen im Kuhstall aus.

Image

Bevor Lea zu Bett geht, prüft sie noch, wieviel Silage der heutige Einsatz gebracht hat. Auf Großvaters Digitalanzeige ist der Wert 88.613 (Liter) zu lesen. Zufrieden geht Lea in den Feierabend.

Image
:hi:

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Silage-Ballen / The story of Lea and Jim

Post by Zugtier » Thu Jul 12, 2018 3:12 pm

TAG 05:
Da es heute regnen soll, beginnt Jim bereits um 5 Uhr morgens damit, die restlichen Schwade in Quaderballenform zu bringen. Zum Einsatz kommt hierbei der 313 PS starke New Holland Traktor und die große Kuhn Quaderballenpresse.

Image

Auch Lea ist schon früh im Einsatz und fährt mit dem alten Ford Traktor den Ballenwickler auf die Wiese.

Image

Jim presst fleißig Quaderballen...

Image

...und Lea wickelt anschließend die Ballen in Folie.

Image

Mr. Smith ist heute mit der Stallarbeit dran. Zunächst bekommen die Milchkühe ihr wohlverdientes Futter.

Image

Lea und Jim pressen und wickeln ohne Pause, damit die Ballen noch vor dem Regen luft- und wasserdicht eingepackt sind.

Image

Die Kühe am Hof bekommen derweil ein neues Strohbett.

Image

Auf der Wiese wird inzwischen der letzte Ballen gewickelt. Insgesamt sind es 32 Silageballen geworden.

Image

Noch kein Regen in Sicht, Lea und Jim können jetzt ganz entspannt die Ballen vom Feld bergen.

Image

Endlich kann Lea wieder ihr persönliches "Schmuckstück" einsetzen. Der alte Farmall zieht den großen Ballenanhänger ohne Probleme.

Image

Und dann schlägt das Wetter plötzlich ganz schnell um. Als Jim den letzten Ballen aufsetzt, beginnt es kräftig zu regen.

Image

Es sieht nach Dauerregen aus, daher wird für heute Feierabend gemacht. Die wichtigste Arbeit ist zum Glück rechtzeitig fertig geworden. Die Tomaten und der Salat freuen sich über die nasse Erfrischung.

Image
:hi:

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Ausmisten und Eggen / The story of Lea and Jim

Post by Zugtier » Sat Jul 14, 2018 6:08 am

TAG 06:
Heute muss dringend der Stall ausgemistet werden. Da der alte Ford-Traktor etwas kleiner und wendiger ist, als der T6, statten Jim und Mr. Smith den TW10 mit dem Frontlader aus.

Image

Zudem wird der Ford vorne mit der großen Gabel und hinten mit einem Gegengewicht ausgestattet. Perfekt ausgerüstet steuert Jim den Kuhstall an.

Image

Vorsichtig manövriert Jim zwischen den Kühen durch und bringt den gewonnenen Biodünger aus dem Stall.

Image

Mr. Smith hat währenddessen den Puma mit der Scheibenegge ausgestattet und fährt zu Feld 41. Dort müssen noch die Maisstoppeln untergearbeitet werden.

Image

Jim kippt seine wertvollen Ladung auf den Misthaufen. Hier kann der Biodünger auf seine weitere Verarbeitung warten.

Image

Am Hof geht es nach dem Ausmisten ans Füttern. Jim stattet den Ford mit der Ballengabel aus.

Image

Mr. Smith ist derweil fleißig mit der Bodenbearbeitung beschäftigt.

Image

Jim sorgt für das altbekannte Mischverhältnis des Kraftfutters: 1 Ballen Heu + 1 Ballen Stroh ...

Image

... und zum Schluss wird das Ganze mit Silage aufgefüllt und ordentlich durchgemischt.

Image

Mr. Smith hat inzwischen die Arbeit auf Feld 41 abgeschlossen und fährt zurück zum Hof.

Image

Lea und Jim haben die Kühe versorgt, damit sie wieder glücklich und zufrieden Milch produzieren können.

Image

Mr. Smith hat die Maschinen in der alten Maschinenhalle abgestellt und verabschiedet sich in den Feierabend, um Kraft für morgen zu tanken: Da steht die große Weizenernte an.

Image
:hi:

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Die große Weizenernte / The story of Lea and Jim

Post by Zugtier » Sun Jul 15, 2018 9:50 am

TAG 07:
Heute werden die drei Weizen-Felder, mit einer Gesamtgröße von 16 ha, abgeerntet. Mr. Smith wurde als Mähdrescherfahrer bestimmt und er hat bereits auf Feld Nr. 34 die Arbeit aufgenommen.

Image

Lea und Jim haben die Abfahrtrucks bereit gestellt und Jim fährt mit dem Überladewagen an den Mähdrescher heran, damit der volle Korntank geleert werden kann. Dies geschieht natürlich per Parallelfahrt, um keine Zeit zu verlieren.

Image

Jim entleert den vollen Überladewagen auf die bereitstehenden Trucks. Für einen reibungslosen Ablauf hat sich Jim beim Händler einen zweiten Trailer gemietet. So steht immer ein Truck bereit, auch wenn der zweite Truck gerade zur Verkaufsstelle fährt.

Image

Jim setzt für seinen Job den 313 PS starken New Holland T7.315 Traktor ein, um den großen und schweren Überladewagen mit Power übers Feld bewegen zu können.

Image

Lea fährt zwischenzeitlich den ersten vollen Truck zur Verkaufsstelle. Der Trailer kann bis zu 65.270 Liter Weizen aufnehmen.

Image

Immer wieder fährt Jim mit seinem Gespann an den Mähdrescher heran. Der Korntank des Mähdreschers ist 12.330 Liter groß, der Überladewagen kann 34.000 Liter aufnehmen.

Image

Die Sonne geht langsam unter und Jim ist dem dem Ablauf der Ernte sehr zufrieden. Zusammen mit Lea und Mr. Smith bilden die Drei ein perfekt funktionierendes Team ... und das Wetter spielt auch noch mit.

Image

Inzwischen wird das dritte und letzte Feld abgeerntet. Das Schneidwerk des Mähdreschers besitzt eine Arbeitsbreite von 13,7 Meter - oder wie man in den USA sagt: 45 Fuß.

Image

Kurz darauf sind die 16 ha Weizen abgeerntet und Jim bringt die letzte Ladung zum Truck.

Image

Während Mr. Smith den Mähdrescher in die Halle bringt, fahren Jim und Lea die beiden vollbeladenen Trucks zum letzten Mal zur Verkaufsstelle.

Image

Das eingespielte Dreier-Team hat heute vier Anhängerladungen mit insgesamt 260.800 Liter Weizen verkauft und satte 280.000 Dollar eingenommen.

Image

Ein langer - aber sehr erfolgreicher - Tag geht zu Ende. Lea muss nur noch das Schneidwerk zurück zur Farm bringen. Aber bereits morgen steht ein erneut harter Tag an: Die Strohernte.

Image
:hi:

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

The wall of Strohballen / The story of Lea and Jim

Post by Zugtier » Tue Jul 17, 2018 1:28 am

TAG 08:
Lea und Jim fahren heute raus, zur großen Strohernte. Am Feld angekommen, klappt Lea schnell die Ballenpresse auf und schon kann Jim mit dem Pressen beginnen.

Image

Jim hat bereits die ersten Bahnen gepresst und auch Lea ist bereits fleißig dabei, die Strohballen mit dem Ballensammelwagen vom Feld zu bergen.

Image

Lea setzt die Strohballen am Feldrand auf. Mr. Smith hat den kleinen Ford als Stütze positioniert und macht sich nun als Einweiser nützlich.

Image

Kaum ist ein Stapel am Feldrand abgesetzt, fährt Lea wieder aufs Feld, um die nächsten 12 Großballen aufzusammeln.

Image

Die Strohballen-Wand wächst und wächst...

Image

In der Abenddämmerung hat Jim einen Pitstop nötig, denn der Dieseltank ist fast leer. Mr. Smith kommt schnell mit dem Service-Fahrzeug aufs Feld gefahren und tankt den Schlepper wieder auf.

Image

Kurze Zeit später arbeitet der 313 PS Motor wieder tadellos. Jim presst bereits auf dem letzten Feld und hat nur noch wenige Bahnen vor sich.

Image

Lea setzt den letzten Stapel ab und vollendet somit die Strohballen-Wand.

Image

Auch Jim hat inzwischen seine Arbeit abgeschlossen und bringt das Gespann zurück zur Farm.

Image

Lea steht stolz vor der goldgelben Wand, die aus 240 Strohballen besteht. Die Ballen werden morgen verkauft und spülen sicherlich ordentlich Geld in die Kasse.

Image

Aber Lea hat noch keinen Feierabend, denn ein paar Ballen wollen noch geborgen werden. Diese Ballen nimmt Lea allerdings für die Milchkühe mit zur Farm.

Image

Die letzten Ballen werden noch schnell im Kuhstall eingelagert, dann kann auch Lea endlich Feierabend machen.

Image
Last edited by Zugtier on Wed Jul 18, 2018 12:43 am, edited 1 time in total.
:hi:

User avatar
ltl.vamp
Posts: 174
Joined: Wed Mar 07, 2018 12:16 pm

Re: The Story: The Lone Oak Farm of Lea and Jim

Post by ltl.vamp » Tue Jul 17, 2018 7:50 am

Wunderschöne Bilder! Bin mal gespannt, ob die Ballen so bleiben oder ein Eigenleben entwickeln.
Farming Simulator 2017 Platinum - Xbox One X - Samsung UE65MU8009TX 4KUHDHDR
Still love: Woodshire, Altenstein (Redkeinstus). Will love: Lone Oak Farm (Frontier Design/BulletBill).
Love: FENDT 900 Favorit Vario (Smety (CMT)) / Deutz D80 ~ Farming Classics (Dogface).

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Re: The Story: The Lone Oak Farm of Lea and Jim

Post by Zugtier » Tue Jul 17, 2018 11:47 am

@ltl.vamp - Vielen Dank :-) Ich bin auch gespannt, ob die Ballenwand stabil bleibt - es ist mein erster Versuch, eine solche Wand aufzusetzen. Nur soviel: Ohne den kleinen Ford als Stütze, wären mir die Ballen schon um die Ohren geflogen ;-)
:hi:

nature-girl
Posts: 14
Joined: Thu Aug 17, 2017 3:53 pm

Re: The Story: The Lone Oak Farm of Lea and Jim

Post by nature-girl » Tue Jul 17, 2018 8:08 pm

Gut geschrieben, ich freue mich auf die Fortsetzung :)

Ich habe heute auch auf der Map begonnen und einmal eine Frage: Kann man den Düngestreuer bzw. die Spritze direkt auf der Farm befüllen, so wie die Sämaschine? Wenn ja, wo?
Vielen Dank im Voraus.

vG

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Re: The Story: The Lone Oak Farm of Lea and Jim

Post by Zugtier » Tue Jul 17, 2018 11:56 pm

Hi nature-girl - ja das geht. Vor der Maschinenhalle ist so ein kleiner Vorbau, dort kannst Du den Düngerstreuer befüllen - und direkt daneben stehen zwei Tanksäulen, hier kannst Du Flüssigdünger tanken. VG
:hi:

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Die grüne Strohscheune / The story of Lea and Jim

Post by Zugtier » Wed Jul 18, 2018 12:42 am

TAG 09:
Heute wird die Strohwand verkauft. Insgesamt müssen 240 Stroh-Quaderballen zur grünen Strohscheune gebracht werden. Lea wird heute mit dem Puma die Ballen auf das Abfahrgespann laden.

Image

Los gehts: Lea hebt die ersten drei Ballen aus der Strohwand. Diesen Arbeitsschritt muss sie heute noch 79 Mal machen :shock:

Image

Das Abfahrgespann ist zum ersten Mal voll beladen und bereits auf dem Weg zur grünen Strohscheune. Jim hat hinter dem alten Mack Truck zwei große Trailer gespannt, die insgesamt 60 Quaderballen transportieren können. Viermal muss er somit heute diese Strecke fahren.

Image

An der grünen Strohscheune angekommen, verkauft Jim die erste Ladung.

Image

Wieder zurück am Feld, beginnt das ganze Prozedere von vorne. Lea packt mit dem Puma 60 Strohballen auf die Trailer...

Image

...und Jim bringt die Ballen zur grünen Strohscheune.

Image

Lea beherrscht ihren Puma Traktor besser und besser. Das Verladen der 60 Ballen geht inzwischen spielend von der Hand.

Image

Auch Jim muss seinen Truck perfekt im Griff haben, damit er mit seinem langen Gespann heil durch die teilweise engen Kurven kommt.

Image

Und dann steht auch schon die vierte und letzte Fuhre an. Lea hat es gleich geschafft, sie hat bereits die letzten drei Strohballen auf der Gabel.

Image

Da Lea jetzt nicht mehr auf Jim wartet, nimmt er sich die Zeit für eine kleine Imbiss-Pause: Es gibt einen Burrito für $9,99.

Image

Nach der verdienten Stärkung steuert Jim zum letzten Mal die grüne Strohscheune an. Für die insgesamt 240 verkauften Strohballen bringt er satte $237.000 mit nach Hause.

Image

Im Büro unterm Dach ihres Wohnhauses stöbern Lea und Jim durch den LS17 Maschinenmarkt und überlegen, welche Maschinen sie mit den Einnahmen von Weizen und Stroh kaufen können. Welchen Tipp hast Du für die beiden?

Image
:hi:

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Das große Güllen / The story of Lea and Jim

Post by Zugtier » Thu Jul 19, 2018 11:43 am

TAG 10:
Der zehnte Tag auf der Lone Oak Farm beginnt mit der Fütterung der Kühe. Lea verzichtet diesmal auf die Silage aus dem Hochsilo und holt zwei Wickelballen herbei.

Image

Jim bringt das fertig gemischte Kraftfutter in den Kuhstall. Bella wartet schon ungeduldig auf den frischen Nachschub.

Image

Für die heutige Hauptaufgabe - das große Güllen - haben sich Jim und Mr. Smith den alten Ford TW10 zur Brust genommen und hinten Zwillingsbereifung und vorne Breitreifen aufgezogen. Anschließend wird das blaue Güllefass an der Güllegrube aufgetankt.

Image

Kurze Zeit später ist Jim auf dem Acker unterwegs, um den Biodünger auf den Weizenstoppeln zu verteilen.

Image

Lea sorgt mit dem New Holland T6 Traktor und dem roten Güllefass für mehr Schlagkraft auf dem Acker.

Image

Auch Mr. Smith kommt heute wieder zum Einsatz. Er bildet mit dem IH Truck und dem Zubringerfass das Verbindungsstück zwischen Güllegrube und Acker.

Image

Am Feldrand warten Jim und Lea schon auf Mr. Smith, um die beiden Fässer mit je 3000 Gallonen Gülle auzutanken.

Image

Nachdem Jim und Lea ihre Fässer aufgetankt haben, holt Mr. Smith Nachschub an der Güllegrube.

Image

Auch in der Abenddämmerung ziehen Lea und Jim ihre Bahnen über die weiten Ackerflächen. Gemeinsam erreichen die beiden eine Arbeitsbreite von 24 m.

Image

Inzwischen ist es dunkel geworden, Lea tankt zum letzten Mal ihr Güllefass an der mobilen Zubringerstation auf.

Image

Unter einem wunderschönen Sternenhimmel fahren die beiden die letzte Bahn.

Image

Geschafft, die Ackerflächen sind gedüngt und müssen nun gegrubbert und neu bestellt werden. Hierzu möchte Lea bereits neue Technik einsetzen. Daher steht für morgen die große Shopping-Tour an. Einige Maschinen müssen gehen und neue Maschinen werden auf der Lone Oak Farm einziehen.

Image
:hi:

User avatar
Zugtier
Posts: 48
Joined: Sat Nov 05, 2016 9:59 pm

Die Neuen sind da / The story of Lea and Jim

Post by Zugtier » Sat Jul 21, 2018 12:30 am

TAG 11:
Heute kommen die brandneuen Maschinen zum Einsatz. Jim sitzt bereits am Steuer des 492 PS starken Raupenschleppers und zieht den neuen 14,5 m breiten Grubber übers Feld: Das räumt!

Image

Ach Lea fährt auf einem neuen Zugtier: Der Case IH Optum ersetzt 1:1 den früheren New Holland Heavy Duty. Beide Schlepper sind baugleich und unterscheiden sich im Prinzip nur im Design sowie im Markennamen.

Image

Zudem ist ein zweiter kleinerer Puma auf der Farm eingezogen. Dieses Modell ist der neue Frontlader- und Pflegeschlepper. Im ersten Einsatz testet Mr. Smith ihn allerdings am Schmetterlingsmähwerk.

Image

Jim kommt mit dem neuen Bodenbearbeitungsgespann richtig schnell voran und hat seinen Einsatz schon bald abgeschlossen.

Image

Auch Mr. Smith fährt bereits die letzte Bahn. Der neue 225 PS Puma hat sich sehr gut im Gras geschlagen.

Image

Jim hat den 14,5-Meter-Grubber bereits auf Transportbreite zusammengefaltet und ist auf dem Weg zurück zur Farm. Lea - im Hintergrund zu sehen - hat noch die zwei kleineren Felder vor sich.

Image

Mr. Smith ist inzwischen auf die altbewährte Technik umgestiegen, um die gemähte Wiese mit dem Zetter "durchzukehren".

Image

Bei Lea kommt auch langsam Land in Sicht. Sie bringt bereits auf dem letzten Feld den Mais in den Boden.

Image

Mr. Smith hat seine letzte Aufgabe für heute erledigt. Er kann den Zetter zusammenklappen und zurück zur Farm fahren.

Image

Auch Lea ist jetzt auf dem Weg nach Hause. Der 313 PS Traktor hat zusammen mit der 9-Meter-Einzelkorndrille auf 15 ha Mais gelegt.

Image

Gegen Abend sucht Lea noch etwas Entspannung. Daher fährt Sie zum wasserholen an den schönen See, in der Nähe der Schweinemast.

Image

Ein kleiner Entspannungsspaziergang um den See, dann geht es zurück mit frischem Wasser für die Kühe. Morgen werden Heuballen gepresst und der Mais muss gespritzt werden. Da wird auch sicherlich wieder der ein oder andere neue Schlepper zum Einsatz kommen.

Image
:hi:

Post Reply