Milchpreise

Alles was in den anderen Foren keinen Platz findet.
Jan886 6 6
Posts: 309
Joined: Sat Feb 11, 2017 11:11 am

Milchpreise

Post by Jan886 6 6 » Wed Aug 01, 2018 9:09 am

Hi,
vor kurzem hatte ich wieder ein Gespräch mit unserem Bauern um die Ecke, ich wollte gerne mal von euch wissen was ihr bereit wärt für 1Liter Milch zu bezahlen, nehmen wir einfach mal folgende Milchsorten

H-Vollmilch (Discounter)
Frischmilch (Direkt vom Bauern)

Da wir unsere Milch direkt vom Bauern oder ggf. als von einer Tankstation für Milch abholen zahlen wir beim Bauern 1,30€ und an der Station 1€ pro Liter, ich finde die Preise ehrlich gesagt fair, denn wir trinken Milch jetzt nicht wie Wasser sondern zum Frühstück (Müsli/Ein Glas pur/ im Kaffee, etc.)

Gruß

elmike
Posts: 1960
Joined: Sat Oct 30, 2010 9:57 pm

Re: Milchpreise

Post by elmike » Mon Aug 06, 2018 7:03 pm

Hallo,

Wir haben in der Umgebung zwei "Milchtankstellen": An der einen kostet(e) der Liter 1€ und es gibt/gab immer wieder andere Erzeugnisse wie Eier, Kartoffeln Oder Marmelade auf Vertrauensbasis, sprich: Der Preis stand dabei und eine kleine Kasse daneben. Leider komme ich nicht mehr so oft dabei und habe dann noch eine gute halbe Stunde Heimweg vor mir...
Bei der anderen, näheren kostet der Liter 1,30€... Leider auch mit Umweg verbunden..

Die 1€-Milch habe ich immer gern mitgenommen, die war richtig gut! Die 1,30€ wärs mir wert... Der Umweg momentan nicht.

Elmike

User avatar
Trax
Posts: 4203
Joined: Fri Feb 19, 2010 4:58 pm

Re: Milchpreise

Post by Trax » Mon Aug 06, 2018 8:08 pm

Mit Preisen um die 1€ könnte ich gut leben.
Wenn alle anderen sagen,: "Das geht nicht", dann muss es gehen... Michael Horsch

Ethiofarmer
Posts: 51
Joined: Mon Oct 16, 2017 6:06 pm
Location: Sendaffa / Äthiopien
Contact:

Re: Milchpreise

Post by Ethiofarmer » Wed Aug 22, 2018 9:21 am

1 EUR oder sogar 1,30 EUR würde ich zahlen. Aber nur für Rohmilch. Sobald ich nämlich pasteurisierte Milch trinke, leide ich an einer "Lactose-intoleranz". Ich trinke oft 1 bis 2 Liter Milch pro Tag. Aber nur roh.
Nicht weil die Dinge schwierig sind, wagen wir sie nicht, sondern weil wir sie nicht wagen, sind sie schwierig
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten :rolleyesnew: , oder mir mitteilen, damit ich sie korrigiere!

sabalero
Posts: 20
Joined: Mon Sep 10, 2018 11:55 am

Re: Milchpreise

Post by sabalero » Fri Sep 14, 2018 12:34 pm

Ich bin bereit 1€ zu zahlen, dann erwarte ich aber auch eine Milch, derren Produkitonskosten bei mehr als 30c liegen.
(Heumilch, Kühe auf Kompost/ Stroh und Auslauf im Sommer, und nicht nur Deutsches Weidelgras + Klee sondern auch ein paar Kräuter auf der Weide...)
PS4 Spieler
Sehr realistisch (schwer, feste Fruchtfolgen, Seasons (hoffe bald))
RL - Landwirt

Sandman92
Posts: 12
Joined: Wed Nov 21, 2018 9:55 am

Re: Milchpreise

Post by Sandman92 » Sun Dec 09, 2018 6:30 pm

Das mit der laktose intoleranz ist ein ziemliches problem.
Aber den menschen wird nicht klar das das eig mutter milch für ein tier ist, das nach ca 18monaten ausgewachsen ist. Männliche Tiere von ca 100 auf 800 kg lebend.

Dann wundert man sich das der eigene körper damit nicht klar kommt i wann.
Da ja auch der milch inhaltsstoffe enthält die nicht für uns gemacht sind.

SlimySlug
Posts: 233
Joined: Thu Nov 29, 2018 2:37 pm

Re: Milchpreise

Post by SlimySlug » Sun Dec 09, 2018 7:27 pm

Sandman92 wrote:
Sun Dec 09, 2018 6:30 pm
...
Aber den menschen wird nicht klar das das eig mutter milch für ein tier ist, das nach ca 18monaten ausgewachsen ist. Männliche Tiere von ca 100 auf 800 kg lebend.
Das hat damit nix zu tun. Unser Körper verändert sich mit zunehmenden Alter und ein Effekt davon ist, dass wir Milchzucker nicht mehr wo gut abbauen können wie im Säuglingsalter. Ist also genetisch bedingt bzw. ein Gendefekt.
Uns Mitteleuropäern gehts da eh noch gut.
Dann wundert man sich das der eigene körper damit nicht klar kommt i wann.
Da ja auch der milch inhaltsstoffe enthält die nicht für uns gemacht sind.
Falls du mit den Inhaltsstoffen Laktose meinst stimmt das. Ja. Allerdings kann die Milch da nix für. Ist eben ein Gendefekt.

Zum Thema:
Ich würde für Milch vom Bauern (selbstabholung) exakt genau so viel zahlen wie für vollmilch aus dem Supermarkt. Begründung warum nicht mehr: kein Zwischenhändler dazwischen der was vom Kuchen haben will. Keine zusätzlichen Kosten für externe Lagerung und Transport. Keine Hitzebehandlung
<~~>

DocDesastro
Posts: 703
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Milchpreise

Post by DocDesastro » Sun Dec 09, 2018 7:44 pm

Würde mich da SlimySlug anschließen. Momentan kaufe ich im Supermarkt eigentlich nur noch die 'faire' Milch für 1,19€, damit der Landwirt wenigstens 40ct erhält davon (hoffentlich!). Discount-Milch lasse ich stehen. Hätte ich die Möglichkeit, eine solche Packung Milch (als H-Milch) beim Bauern selbst zu holen, gerne - dann kann der auch das Geld direkt von mir haben. Ich kann nur nichts mit Vorzugsmilch oder Frischmilch anfangen, da ich selten welche trinke. Eine 1l-Tüte davon würde bei mir schlecht werden, wenn ich sie öffne, mit H-Milch klappt das ohne Probleme.

Außerdem steckt da ja noch ein ganz anderes Elend hinter: Habt Ihr in letzter Zeit überhaupt noch gutes Rindfleisch im Supermarkt gesehen? Jungbullen werden beworben. Mager wie sonst was.
Meine Theorie: Milchrinder mit großer Leistung (die braucht man für billige Milch) taugen nix als Fleischrind. Ergo werden männliche Rinder schnell geschlachtet, damit man sie los ist und überschwemmt den Markt damit. Das Fleisch kann dann aber nix können. Trotzdem verkauft uns der Handel dies als was gutes, hochwertiges. Der Bauer, der Mehrzweckrassen hält, muss sein Fleisch teurer verkaufen, da er wenigr Einnahmen von der Milchwirtschaft hat und die Aufzucht der Fleischrinder auch Geld und Zeit schluckt. Uns muss mal klar werden, dass Nahrung durchaus Geld kosten darf, damit die Qualität stimmt. Und dass jedweder Händler es zwar bequem macht für uns, da wir nicht dauernd einen Hof/Laden nach dem anderen abklappern müssen, sondern alles an einem Ort haben, aber auch einen Löwenanteil einstreicht, den der Produzent nicht sehen wird.

Sandman92
Posts: 12
Joined: Wed Nov 21, 2018 9:55 am

Re: Milchpreise

Post by Sandman92 » Mon Dec 10, 2018 10:13 pm

Hätten wir die Kontingente noch wäre der preis für den bauern evtl stabiler

Post Reply