Soilmod und choppedStraw

Post Reply
Altbauer
Posts: 697
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Soilmod und choppedStraw

Post by Altbauer » Thu Dec 01, 2016 5:34 pm

Zur Zeit spiele ich immer noch den LS2015 mit Soilmod und natürlich auch dem choppedStraw-Mod.
Dieser choppedStraw-Mod könnte noch etwas verbessert werden, so daß das Gehäckselte die Fläche besser bedeckt.

Im Moment ist es so, daß die Bedeckung hinter dem Drescher rechts nicht ausreichend ist.
Wie man auf folgendem Bild sieht, ergibt das nach dem Wenden unschöne nicht bedeckte Streifen.
Das führt dann in Verbindung mit dem Soilmod dazu, daß auf diesen Streifen N und PK fehlen.
Image
Bisher habe ich mir immer damit beholfen, daß ich die nächste Bahn nach dem Wenden immer um 10-15 Bahnen versetzt gefahren bin.
So fahre ich über längere Zeit nebeneinander liegende Bahnen immer in gleicher Richtung und die Streifen werden wenigstens teilweise bedeckt,
wie man auf folgendem Bild sehen kann. Am Ende bleiben dann vielleicht nur noch 2 oder 3 Streifen.
Image
Die beiden linken Streifen sind noch nach der üblichen Methode gefahren, die beiden rechten dagegen nach meiner neuen Methode.

Auf diese Weise ist die Düngerverteilung auf dem Feld etwas ausgeglichener.
Da man mit dem Drescher immer etwa an der gleichen Stelle ansetzt, würde sich im Laufe des Spiels auf diesen Streifen ein Düngermangel bilden.

Nun wollte ich mir den Mod selber ändern, aber ich sehe da leider nicht durch.
Es wäre schön, wenn sich der Modersteller oder ein Skripter diese Sache mal ansehen und evt. ändern würde.

Für den LS2017 soll dieser Mod ja in diesem Sinne geändert worden sein, aber LS2017 ist für mich zur Zeit keine Option.

mfg Altbauer

User avatar
webalizer
Posts: 552
Joined: Fri Feb 10, 2012 9:11 am

Re: Soilmod und choppedStraw

Post by webalizer » Thu Dec 01, 2016 6:16 pm

Ich habe das gerade eben in der 17er Version geändert :wink3:

Geht auch in der 15er. In der ChoppedStraw.lua diese Zeile:

Code: Select all

local workWidth = math.abs(wwMax-wwMin);
so ändern:

Code: Select all

local workWidth = math.ceil(math.abs(wwMax-wwMin));
Dadurch wird die Ablagebreite auf ganze Meter aufgerundet. Das sollte es etwas besser machen.

Altbauer
Posts: 697
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Soilmod und choppedStraw

Post by Altbauer » Thu Dec 01, 2016 7:46 pm

Danke für die schnelle Hilfe, aber so richtig das wahre ist es noch nicht, wie man auf dem Bild erkennt.
Image
Da die Bodenbedeckung links über die rote GPS-Markierung hinausgeht, müßte meiner Meinung nach das Zentrum etwa um einen Meter nach rechts verlegt werden,
dann sollte es passen.

Edit:
Habe mal etwas experimentiert und auch gleich einen richtigen Treffer gelandet.
Die Zeile 198 in function ChoppedStraw:createCStrawArea() "self.strawXOffset = lx2;"habe ich zu "self.strawXOffset = lx2 + 1.0;" erweitert.

Dieses Bild zeigt die Situation direkt nach dem Entladen und anschließender Wende.
Image
Hier nach der Wende am anderen Feldende.
Image
Und hier noch der Gesamteindruck.
Image
Da der Häckselbelag links noch breiter liegt, vermute ich mal, daß diese Änderung nicht das Optimum ist, aber damit kann ich gut leben.

mfg Altbauer

User avatar
webalizer
Posts: 552
Joined: Fri Feb 10, 2012 9:11 am

Re: Soilmod und choppedStraw

Post by webalizer » Thu Dec 01, 2016 9:29 pm

Also entweder du reduzierst im GPS mal die Arbeitsbreite um 10 oder 20cm (ist eh realistischer), oder du fügst zur vorher genannten workWidth hinten manuell nochmal +1 dazu.
Der Mittelpunkt der Strohablage berechnet sich aus der normalen Schwadablage. Wenn die außer Mitte liegt, oder links und rechts nicht gleich breit ist, dann stimmts eben nicht mehr.

Edit:
Deine Lösung wird bei einem anderen Drescher unter Umständen genau das Gegenteil bewirken.

Altbauer
Posts: 697
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Soilmod und choppedStraw

Post by Altbauer » Fri Dec 02, 2016 11:03 am

Da wird also die Mitte aus der Ablagebreite errechnet.
Dein Vorschlag, einen Meter zu workWidth hinzuzufügen, müßte demnach in der Funktion ChoppedStraw:getAreas() die Zeile

Code: Select all

	local workWidth = math.ceil(math.abs(wwMax-wwMin));
in

Code: Select all

	local workWidth = math.ceil(math.abs(wwMax-wwMin)+1);
geändert werden. Dies ist sogar die optimale Lösung, werde ich mal probieren.
wwMax und wwMin deute ich mal als maximale und minimale Arbeitsbreite und wenn ich einen Meter dazu addiere, sollte es passen.
Ich war so sehr darauf fixiert, die seitliche Verschiebung zu ändern, daß mir dies garnicht aufgefallen ist. webalizer, ich danke dir.

Es ist immer schwierig, sich in Code eines anderen reinzufinden, da z.B. Variablen, wie workWidth oder wwCenter mit return zwar übergeben, aber scheinbar in anderen Funtionen nicht verwendet werden, da sie nur als Stellvertreter fungieren. In der Funktion ChoppedStraw:attachImplement(implement) tauchen diese als self.caWW und self.caCenter aber wieder auf.

Dein Vorschlag, die GPS-Weite zu ändern, ist manchmal ziemlich lästig, da dieser Wert an's Zugfahrzeug gebunden ist. Mir wäre es lieber, wenn eine einmal festgelegte Arbeitsbreite beim Speichern in die Daten der Arbeitsmaschine statt der Zugmaschine geschrieben wird. So bräuchte man nicht jedesmal die Arbeitsbreite neu einstellen.

Edit:
Funktioniert. Sieht auf den ersten Blick genauso aus, wie meine vorherige Variante.

Altbauer

Post Reply