Neustart 1511 in Kleinseelheim

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Mon Jul 25, 2016 9:12 am

Hallo Leute,

zuerst einmal einen Guten Morgen zusammen!

Ich bin entsetzt. :shock: Über eine halbe Woche lang nichts geschrieben. :frown:
Aber es war so viel anderes los, dass ich zwischendurch immer nur kurz zum Spielen kam, also sooo viel ist in der Zwischenzeit auch nicht passiert.

Es war ja - wenn ich das recht im Kopf habe - Montag, 8. Spieltag gegen Abend. Habe mir aber dann doch (noch) nicht ein/das Motorrad gekauft, sondern ganz normal die Zeit auf Dienstag, 9. Spieltag vorlaufen lassen. Nach Tagesanbruch immer wieder einmal ein Kiste gewaschene Kartofflen verkauft und so, bis dann so gegen 09.oo h die ersten drei Felder Gerste reif geworden sind. Die Felder 12, 09 und 08.

Zu dreschen angefangen, wieder in der Konstellation, dass gleich hinter dem Mähdrescher, also wenn von dem Feld der Mähdrescher und auch der Abfahrer weg sind, gleich wieder neu gesät wird. Da das die Resi mit dem 190er Deutz machen muß, muß die beiden Getreideanhänger die Sonja mit dem MB-Trac ziehen. Funktioniert auch alles. Als ich wieder einmal mit den beiden Anhänger zum Hof fuhr um Gerste abzukippen steht die Kartoffelwaschanlage. :confusednew:
Nachgeschaut, Kartoffelbunker leer.
Also, Dreschen unterbrochen, den Anhänger, der auf dem Hof dafür bereitsteht mit Kartoffeln beladen und in den Bunker abgekippt.
Läuft wieder.

In der Übersicht nachgeschaut: nur mehr 20.000 Ltr. Kartoffeln im Lager! Da geht wirklich was weg, merkt man so gar nicht.
Habe ich kurz umdisponiert und auf Feld 08, das jetzt als letztes abgemäht war (04 und 03 sind noch nicht reif) nicht auch, wie auf 12 und 09 Raps gesät, sondern wieder Kartoffeln gepflanzt. Dieses Mal - der Mensch lernt ja :biggrin2: - schon beim Grubbern ein Vorgewende von 15 mtr. eingestellt, dann natürlich beim Kartoffellegen kein Vorgewende mehr eingestellt, so dass jetzt die Biflinge mit Abstand von 15 mtr. zum schmalen Feldrand beginnen. Ist die Fläche zwar nicht voll ausgenutzt, sollte aber das Arbeiten mit dem Roder wesentlich erleichtern. Schauen wir einmal.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag -trotz dem Sauwetter - und einen guten Start in die neue Woche!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Sat Jul 30, 2016 11:39 am

Hallo zusammen!

Jetzt bin ich gleich zwei Mal entsetzt :shock: :shock: , habe fast eine Woche, also 5 Tage lang nichts geschrieben. War einfach so eingespannt diese Woche, dass so gut wie keine Zeit blieb in Kleinseelheim etwas zu machen. Ein bisschen was ist aber doch passiert, schon der Monaco-Franze wusste das, "á bissl wos geht immer!" :biggrin2:

Ingame ist es immer noch Dienstag, 9. Spieltag, circa 16.oo h. Bin gerade damit fertig geworden als letztes Feld das Feld 04 abzuernten. Mähdrescher und Abfahrerzug stehen noch auf dem Acker. Auf Feld 03 steht der Deutz mit der Sämaschine, ist dort schon länger fertig. Zwischendrin - ich weiß nicht mehr, wie viele - habe ich immer wieder eine Kiste gewaschene Kartoffeln weggefahren. Bringt zwar nur immer so um die 2.900 € auf's Konto, einmal mehr, einmal weniger, aber wenn das immer wieder passiert, ist das auch nicht schlecht. Nur, wenn man das mit der "Kartoffelveredelung" richtig betreiben will, ist einfach ein eigener Frontlader-Traktor notwendig, so wie jetzt bei mir der Renault 751-4.

Als nächstes werde ich jetzt noch Feld 04 neu besäen und in der Zeit, in der die Resi allein säen kann, schon einmal mit dem Düngen anfangen. Danach in der passenden Stunde die ganze Gerste verkaufen. Ich habe jetzt noch nicht nachgerechnet, was die bringen wird, aber allmählich sollte es dann doch für die ersten Kühe reichen. Obwohl, es stehen ja noch weitere Ausgaben an:

Langsam wir die Mistlege bei den Schweinen voll, es muß also ein Miststreuer her. Und wenn Kühe da sind brauche ich auch für die Milch ein Transportmittel. Ja, und dann muß ich noch 'rauskriegen, wie das mit der Milchveredelung funktioniert, also die Milch zu H-Milch verarbeiten und wie das mit der Futtermischanlage geht, die am Stall fest verbaut ist. Da gibt es drei Förderbänder vom Hof in den Stall, auf die Förderbänder kommt entsprechend Aufschrift Gras, Stroh und Silage, aber wie es dann im Stall weitergeht, das ist mir bis jetzt noch ein Rätsel.

Na ja, schauen wir einmal, kommt Zeit, kommt Rat.

Ich wünsche Euch noch ein schönes sonniges Wochenende!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

User avatar
UliS
Posts: 1024
Joined: Sat Aug 13, 2011 9:14 pm
Location: Berlin (14532 Klm.)

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by UliS » Sat Jul 30, 2016 9:22 pm

Der " Mix Feeder " funktioniert wie die Mischstation, wenn Du Gras , Stroh und Silage draußen eingefüllt hast wird es automatisch gemischt und kommt in diesen Fütterungstrog, der oben unter dem Hallendach über diese Laufschiene einmal durch die Halle fährt, Das Mischfutter wird dann gleichmäßig in den Kuhfuttertrog eingefüllt.
Am MixFeeder im Stall kann man noch verschiedene Dinge einstellen
( Wenn Du den mod "MixFeeder" in einem separaten Ordner entpackst, gibt es dort eine gute Beschreibung dazu)
Man kann die Fütterungszeiten und das Mischverhältnis einstellen und noch mehr, sieht schick aus, wenn die Maschine arbeitet, mußt Du Dir unbedingt mal ansehen

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Sun Jul 31, 2016 4:33 pm

Einen schönen Nachmittag zusammen!

So, jetzt der "Schlußbericht" vom (Ingame-)Dienstag, 09. Spieltag in Kleinseelheim. Habe also Feld 04 leer gemacht, Mähdrescher und Abfahrer weggebracht, dann die Vorgewende gesät und die Resi losgeschickt, die Fläche 1 auf Feld 04 zu säen. Habe dann den Kunstdüngerstreuer an den MB-Trac gekoppelt, aufgefüllt und bin los Richtung Schweinestall und Feld 12, um zu düngen.

Habe dem MB-Trac auf der Geraden nach Norden ordentlich die Sporen gegeben, 43 km/h auf dem Tempomat, 42 auf dem Tacho - konnte eigentlich gar nicht gutgehen. In der langgezogenen Linkskurve vor dem Schweinestall bin ich dann etwas zu weit nach links gekommen, der MB-Trac erwischte mit dem linken Vorderrad einen Zaunpfahl, es riss ihn herum und er kam dann mit beiden Vorderräder über den Zaun hängend zum Stillstand. :shock:
Ging nichts mehr vor und nichts zurück. Gut, hat ganz nach Zurücksetzen ausgeschaut, hieße dann aber, alles was in der TAB-Reihenfolge nach dem MB-Trac kommt auch zurücksetzen. :confusednew: Wollte ich eigentlich vermeiden.
Bin ich also auf den Renault mit dem Frontlader auf dem Hof getabbt, mit dem zu der Wiese und habe von der Wiesenseite her versucht, den MB-Trac mit dem Frontlader wieder vom Zaun zu hieven. Ich habe ja solche Sachen schon mehrmals mit Erfolg gemacht, aber hier waren jetzt alle Bemühungen umsonst, es ging einfach nicht. Habe dazu auch den Kunstdüngerstreuer abgekoppelt, um den Schwerpunkt zu verändern, aber es half alles nichts. Habe dann also alles was da jetzt in der Wiese und auf der Straße lag zurückgesetzt. Und nicht nur das, sondern auch die Schubkarre, die neben der Kartoffelwaschanlage steht und das Rennrad, das immer am Schweinestall steht, und auch den VW-Bulli. :frown: Dann in der Wiese am Hof alles wieder zusammengesetzt und auf die Stammplätze verbracht.
Hat mich einiges an Zeit gekostet und mittlerweile war die Resi mit der Teilfläche 1 von Feld 04 auch schon lange fertig. Habe ich mich auf den Deutz gesetzt und die restlichen Vorgewende für die Teilfläche 2 hergerichtet und sie dann wieder mit der restlichen Fläche weitermachen lassen.

Geht noch weiter ...
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Sun Jul 31, 2016 4:47 pm

Geht weiter:

Mittlerweile war auch der Stundenanfang für den Gerstenverkauf verpasst, so dass ich mich entschlossen habe, doch zuerst noch zu düngen. Ist ja mittlerweile schon Routine.

Dann die Gerste verkauft. Waren rund 173.000 Ltr. und haben ca. 61.500 € gebracht. Circa 52.000 hatte ich schon auf dem Konto verfügbar - die gewaschenen Kartoffeln! - so dass dann rund 113.500 verfügbar waren. Mittlerweile war es dann ingame zwischen 19.oo und 20.oo h und ich hatte beschlossen, für die kommende nächtliche Zinsbelastung den Kredit teilweise zurückzuzahlen. Habe dann nocheinmal bei den Schweinen nachgeschaut, waren mittlerweile 34 schlachtreif. Also, auch wenn der große Viehwagen damit nicht ganz voll wird, die schlachtreifen Schweine verkauft. Brachte nocheinmal Geld, so dass dann auf dem Konto rund 117.xxx € verfügbar waren.

Und dann stach mich der Hafer, habe ich mir ein Motorrad gekauft. Eine Planeta. mit Seitenwagen, den man aber an- und abkuppeln kann. Hatte zuerst vor, d.h., ich saß schon drin, den VW-Bully zu verkaufen, da ich mit dem so gut wie nicht gefahren bin, der steht nur rum und kostet. Aber als ich dann drin saß tat er mir wieder leid und ich habe ihn wieder auf seinen Platz unter dem Unterstand gefahren.

Habe dann mit der Planeta - ohne Seitenwagen - noch eine Abendrunde gedreht. *thumbsup* Ist wirklich super! Bin damit durch die beiden Waldstücke, auf den Holzeinschlagwegen, ist etwas ganz anderes, als sich dort auf einem Traktor durchschütteln zu lassen.

Habe dann noch an die Bank zurückgezahlt, was möglich war, so dass ich im Moment nur einen Kredit von 85.000 € habe, und dann Ingame Feierabend gemacht.

Wünsche Euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche (und den neuen Monat) !

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

anthu
Posts: 1383
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by anthu » Mon Aug 01, 2016 8:39 am

matador wrote:...
hat ganz nach Zurücksetzen ausgeschaut, hieße dann aber, alles was in der TAB-Reihenfolge nach dem MB-Trac kommt auch zurücksetzen. :confusednew: Wollte ich eigentlich vermeiden.
...
Habe dann also alles was da jetzt in der Wiese und auf der Straße lag zurückgesetzt. Und nicht nur das, sondern auch die Schubkarre, die neben der Kartoffelwaschanlage steht und das Rennrad, das immer am Schweinestall steht, und auch den VW-Bulli. :frown: Dann in der Wiese am Hof alles wieder zusammengesetzt und auf die Stammplätze verbracht.
Hat mich einiges an Zeit gekostet
...
Geht noch weiter ...
Hallo matador,
ev ist folgender mod etwas für dich:
https://www.modhoster.de/mods/vehicle-sort#description
mit "vehicle sort" kannst du die Fahrzeugreihenfolge einfach ändern, ohne alles zurücksetzen zu müssen.
einfach einzelnes fahrzeug in der liste anwählen und nach oben oder unten verschieben,...
zusätzlich kannst du derzeit nicht gebrauchte fahrzeuge "parken", d.h. das sie beim durchtabben nicht angewählt werden.
solltest du sie brauchen kannst sie jederzeit wieder "entparken"
lg
andreas

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Mon Aug 01, 2016 9:09 am

Hallo Andreas,

danke für den Tipp. Den Mod werde ich mir heute Abend gleich einmal anschauen.

Gruß, matador
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Wed Aug 03, 2016 2:29 pm

Hallo Leute,

wieder einmal ein Bericht aus Kleinseelheim:

Habe dann die Nacht vergehen lassen und den Vormittag des Mittwoch, 10. Spieltages "versandelt", bis mittags die ersten beiden Felder, Nr. 12 und Nr. 09 mit Raps reif geworden sind. Wieder mit dem Mähdrescher los und die beiden Felder abgeerntet. Hat ungefähr 40.000 Ltr. Raps gegeben, die ich eingelagert habe. Die Kartoffeln auf Feld 08 sind auch noch nicht reif, genauso wie der Raps auf den Feldern 04 und 03. Das wird alles gleichzeitig so um 18.oo h reif werden. Wird ein langer Abend werden.

Dann habe ich wieder das ganze Geld von der Bank geholt und mir einen Miststreuer gekauft. Und zwar den SIP Orion 120 TH, der erst vor kurzem auf Modhub erschienen ist und noch Beta ist. Der hat ein Volumen von 12.000 Ltr., was nicht viel ist. Ich hätte schon noch einige Alternativen im Mod-Ordner gehabt, von Joskin und Marshall (beide mit den großen seitlichen Rädern) aber da hat mich die geringe Arbeitsbreite gestört, der Orion hat doch 12 mtr. Streubreite, und dann sind die beiden auch recht lang, und auf den engen Straßen in Kleinseelheim ...

Den Miststreuer dann gleich ausprobiert, und ich muß sagen: Gut *thumbsup* . Streut schön, läßt sich mit dem MB-Trac gut fahren und wird auch an der normalen, hohen Anhägekupplung angehängt. Eines ist mir aufgefallen, aber ich weiß nicht, ob das ein BUG oder normal ist:
Der Orion 120 TH hat hinten eine Streuwalzenabdeckung, die im Betrieb NICHT hochklappt - ?! Er hat aber auch unter der Abdeckung zwei Streuteller, die sich auch bei geschlossener Abdeckung sichtbar drehen. Könnte also vielleicht sogar so gehören. Eine Abdeckung vor den Streuwalzen hat er auch, und die schiebt sich beim Streuen auch hoch. Funktioniert alles sehr schön.

Habe kurz mit mir gekämpft, ob ich mir nicht doch den Strautmann mit 17.000 Ltr. kaufen soll, den ich auch im Modordner habe, aber der ist dann preislich schon wieder eine ganz andere Hausnummer, und der MB-Trac vielleicht ein bisschen schwach auf der Brust dafür. Und der 190er Deutz soll ja säen ... Nein, passt schon so.

@ anthu:
Habe mir den Mod, den Du mir verlinkt hast angeschaut. Konnte mich dann aber nicht dazu entschließen, da ich dann Doppelbelegung verschiedener Tasten gehabt hätte, ich habe ja die Tastenbelegung in weiten Bereichen geändert. Aber trotzdem danke!

Wünsche Euch noch einen schönen Tag

matador :hi: !
Immer am Limit ... :-)

anthu
Posts: 1383
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by anthu » Wed Aug 03, 2016 4:59 pm

kein problem, kannst die tastenbelegung für vehiclesort aber auch anpassen
BBCode Thumbnail: Image
BBCode Full: Image

ich find den halt praktisch, kann so den jeweiligen traktor zum drescher abfahren gleich hinter dem drescher einreihen,...
lg andreas

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Wed Aug 03, 2016 5:33 pm

Hallo Andreas,

so mache ich es ja auch, sortiere halt durch Zurücksetzen um.

Ich kenne das schon mit der Änderung der Tastenbelegung. Nur meine eigene Belegung für die Fahrzeuge möcht ich nicht mehr ändern, habe mich so daran gewöhnt, könnte vermutlich in Standardbelegung gar nicht mehr fahren ...
Also müßte ich gleich die Belegung für den Mod umbauen und mir neue freie Tasten oder Tastenkombinationen suchen. :confusednew:
O.K., vielleicht mache ich es auch noch, aber im Moment ist der Leidensdruck noch nicht groß genug.

Und dann taucht ja am Horizont schon die Frage auf, für wie lange wäre jede Änderung denn?
In drei Monaten haben wir LS17.
Bin gespannt, ob ich im LS15 nach der Kleinseelheim noch eine weitere Karte spiele oder nicht.

Gruß, matador
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Wed Aug 03, 2016 11:24 pm

Hallo ...

habe gerade den Miststreuer SIP Orion 120 TH gegooglet. Habe zwar in der Beschreibung nichts über die Abdeckung des Streuwerkes gefunden, aber ein Bild vom streuenden Streuer, und da ist die Abdeckung geschlossen. Scheint also wirklich so zu sein.

Es gibt zwei Streuwerke, eines mit 4 stehenden Streuwalzen, und ein Breitstreuwerk mit zwei liegenden Walzen und zwei Streutellern. Das muß das sein, das der Mod hat, und bei dem bleibt offenbar die Streuwalzenabdeckung beim Streuen zu.

Gute Nacht allerseits.
matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Thu Aug 04, 2016 8:28 am

Guten Morgen zusammen!

Noch ein Kurzbericht von gestern abend:

Habe die beiden Felder 12 und 09 noch fertig mit Mist gedüngt. Danach waren noch ca 55.000 Ltr. Mist von ursprünglich 100.000 Ltr., die die Mistlege fasst, vorhanden. Sollte also für die Felder 03 und 04 noch reichen - wenn auch knapp. Auf Feld 08 sind ja die Kartoffeln und da ist ja dann durch die Krautreste schon gedüngt - wie wir letztens gelernt haben. Damit es dann schneller geht, steht der Miststreuer schon beladen auf dem Schweinehof.

Habe dann den Deutz mit der Väderstad-Direktsämaschine geholt und die beiden Felder noch gesät - zusammen mit der Helferin.
Ingame ist es jetzt kurz nach 15.oo h und alle Beteiligten warten darauf, dass so gegen 18.oo h die anderen Felder reif werden.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Sat Aug 06, 2016 11:34 am

Guten Morgen allerseits!

So, ist wieder etwas vorwärts gegangen in Kleinseelheim. Ingame ist es jetzt 21.35 h, immer noch Mittwoch, 10. Spieltag.

Im Moment bin ich dabei, die Kartoffeln auf Feld 08 'rauszutun. Habe schon einiges geschafft, aber ganz die Hälfte des Feldes ist es noch nicht. Als so kurz vor 19.oo h der Raps auf den Feldern 04 und 03 reif war, und gleichzeitig die Kartoffeln so weit waren, dass man das Kraut entfernen kann/sollte, habe wir wieder richtig losgelegt. Zuerst Feld 04, dann 03 gedroschen, als auf 03 die Vorgewende ausgemäht waren, so dass der Helfer weitermachen konnte, ging es auf 04 schon mit Säen (Hafer) los. Usw. Im Moment (gespeicherter Spielstand), ist 04 auch schon fertig gesät. Mist gefahren habe ich jetzt nicht mehr, hätte mich zuviel Zeit gekostet, die Kartoffeln müssen ja 'raus UND das Feld 08 muß (soll) auch noch fertig gesät werden, bis kurz nach Mitternacht der nächste Wachstumssprung kommt.

Die Kartoffelwaschanlage läuft auch schon wieder. Ich habe gleich, nachdem die ersten 15.000 Ltr. Kartofflen da waren, den Anhänger auf den Hof gezogen und in den Wäscher gekippt. Für Diesel und Wasser hatte ich vorher schon gesorgt.

:sadnew:
Ich habe meinen VW Bully verkauft. Habe festgestellt, dass ich mit dem schon lange nicht mehr gefahren bin, steht nur 'rum und kostet. Zwar nicht viel, aber doch. Und seit ich die Planeta, das Motorrad habe, fahre ich mit der, wenn es gerade ohne Traktor sein soll.

:neutralnew: :blushnew:
Dafür habe ich mir einen LKW gekauft. Das war eine schwere Geburt. Ich wollte einfach etwas mehr Transportkapazität haben. Das Problem in Kleinseelheim ist ja die Enge auf den Straßen, und wie ausreichend Versuche ergeben haben, ist das Gespann aus den beiden Oldie-Drehschemel-Kippern das äusserste der Gefühle, mehr geht nicht. Gut, zwei Kröger HKD 302 gingen auch, hätten auch etwas mehr Volumen, aber zum einen gefallen mir die Oldies einfach und zum anderen können die alles laden, was in Kleinseelheim an Schüttgütern vorkommt. Also einen LKW vor die beiden Anhänger. Nur was für einen?
Der Magirus scheidet aus, zum einen, da er ein Deutz ist und ein solcher schon auf dem Hof steht, zum anderen, weil er mit seiner Haube zu lang ist, da käme man mit beiden Anhängern dahinter beim Billinger nicht mehr rein. Bin ich also auf Suche gegangen.

Aber im LS herrsch ja in weiten Bereichen Gigantismus vor. Einen Vier- oder noch mehr -achser zu finden wäre kein Problem. Die meisten LKW-Mods sind 3-Achser, also auch zu lang. Ein paar 2-Achser habe ich gefunden, aber die waren dann entweder als Mod unbrauchbar oder trotzdem zu groß oder nicht geeignet. Ach ja, Frontlenker mußte es auch noch sein, ein Zweiachser mit Haube ist natürlich auch zu lang, so, wie der Magirus.

Zum Schluß blieb nur eine Möglichkeit übrig - die Ossis werden jetzt schmunzeln - ein IFA! Den hatte ich ja in Mecklenburg auch schon. Aber eigentlich wollte ich genau diesen nicht mehr einsetzen und bin deshalb auf die Suche nach weiteren IFAs gegangen. Auch gefunden. Gleich der erste hatte wieder die Aussenkamera, mit der ich nicht kann, die starr zum Fahrzeug ist. Da wackelt dann auf Unebenheiten die Landschaft und das macht mich seekrank. Also wieder entsorgt. Dann welche, die sahen schon auf den Bildern so "gebraucht" aus, dass ich sie gar nicht heruntergeladen habe. Und dann kam einer, der sah ganz vernünftig aus und auch die Beschreibung las sich gut. Also heruntergeladen und angeschaut.

Erste Überraschung: das ist der gleiche, den ich schon im Modordner hatte, aber in neuerer und verbesserter Ausführung. Hat ein paar "Gags" mehr, wie z.B., dass man das Reserverad herunterklappen kann und eine "Schneepflugplatte" vorne montieren kann. Er lädt auch ein bisschen mehr. Also gut, das könnte er sein. Leider kippt er mit dem Conow-Aufbau nur nach links, aber das muß ich dann halt in Kauf nehmen.

Jetzt ging es um die Farbe. Standardfarbe wäre weiß :confusednew: . Ist schon chic, aber vor den Anhängern in dichter Landschaft schaute das doch nicht so gut aus. Habe dann auf meinem Testspielstand Versuche gemacht. Die Anhänger, so wie ich sie in Kleinseelheim habe gekauft, und in mehreren Durchgängen bestimmt 10 IFAs in verschiedenen Farben davor gespannt und dazu gestellt. Das Problem dabei ist, dass der Kippaufbau und die Kabine "große Brocken" in gleicher Farbe sind. Wenn der W60 dann z.B. in einem kräftigen Blau ist, erschlägt dieses Blau alles. Also keine kräftigen Farben. War schon nahe dran, wieder (Armee-)Oliv zu nehmen, verwarf das dann aber wieder. Und da die in Frage kommenden Anhänger alle in den Farben unterschiedlich sind bestand immer die Gefahr, dass dann irgendeine Farbe dominiert. Langer Rede kurzer Sinn:

Mein IFA W60L ist jetzt dunkelgrau geworden. Ist zurückhaltend, dominert das Bild nicht, aber steht trotzdem kraftvoll da. *thumbsup*

Wünsche Euch noch einen schönen Tag und ein schönes Wochenende!

matador :hi:

P.S.: fast vergessen, natürlich habe ich vor dem endgültigen Kauf Probefaht mit beiden Anhängern dahinter gemacht. Komme mit dem Gespann beim Billinger einwandfrei 'rein und auch wieder 'raus. Eigentlich sogar besser als mit dem Deutz 6.81.
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Sun Aug 07, 2016 2:48 pm

Einen schönen Sonntag-Nachmittag zusammen!

Ging dann gestern noch ganz gut, circa 22.30 h waren die Kartoffeln draussen. Die Zeit drängte ja, so habe ich als erstes nur das Feld leer geräumt, einfach auf das Feld westlich dvon gefahren und habe den Deutz mit der Sämaschine vom Feld 03 geholt. Die beiden Vorgewende gesät und dann die Helferin, die Resi, weiter- und fertig machen lassen.

Ich hatte ja zwischendurch schon geschaut, wie der Raps-Preis steht. Stand nicht schlecht, 600 € / 1.000 Ltr.!
Habe ich schon einmal meinen Abfahrerzug hergerichtet, den IFA und die beiden Anhänger gewaschen, damit das alles wieder ordentlich aussieht und ich mich beim Billinger nicht blamiere. Dann auf den Stundenwechsel gewartet. Der Stundenwechsel war "durch", und der Rapspreis ... ist gefallen! :sadnew: jetzt noch 594 € / 1.000 Ltr. :confusednew: Ist nicht viel, aber bei der Menge, die zum Verkauf steht doch so ungefähr 500 €. Habe ich mich entschlossen nicht zu verkaufen und zu warten, bis sich der Preis wieder erholt.

Habe in der Übersicht geschaut, wie es bei den Schweinen aussieht. 52 Stück schlachtreif! Der Viehwagen wird also voll. Den IFA vor den Viehwagen gespannt und damit zum Schweinestall. Mittlerweile weiß ich es ja, da gibt es eine kritische Stelle, an der ein Baum mit Kollosion nahe an der Straße steht, habe ich mich mit dem Viehwagen und auch mit dem Ladewagen schon ein paar Mal festgefahren. Aber wenn man da etwas ausholt, in den Acker fährt und dann schräg auf die Engstelle zu, funktioniert es. Den Viehwagen in die Stalltüre rangiert und die Schweine aufgeladen. Das Rangieren ging mit dem IFA besser als mit jedem von den drei Traktoren, die ich habe. *thumbsup* Ab zum Metzger, und dort wieder in die enge Abladestelle rangiert. Ging einwandfrei, habe auch nicht umgespannt, also den Anhänger in der hinteren Kupplung gehabt.

die Schweine waren verkauft und ich wollte vor Mitternacht noch möglichst viel von dem Kredit wieder an die Bank zurückzahlen wegen der Zinsen, die um Mitternacht abgebucht werden. Habe ich auch noch eine 3/4 volle Kiste gewaschene Kartoffeln verkauft, so dass der nächste 5000er für die Bank voll wurde. Kredit zurückgezahlt, soweit es ging, waren dann noch 115.000 offen.

Die Nacht vergehen lassen und um 05.25 h mit dem ersten Tageslicht wieder zu arbeiten angefangen. Fahrzeuge auf den Hof gebracht, die standen noch von der Nachtarbeit überall herum, gewaschen, aufgeräumt. Nach dem Rapspreis geschaut: weiter gefallen :frown: nur noch 588 € / 1.000 Ltr. ! Na gut, dann warten wir halt noch etwas. Den Kunstdüngerstreuer an den MB-Trac gebaut und die Felder 03 und 04 gedüngt. Auf 08 soll ja Gründüngung wirken :confusednew: schauen wir einmal.

Mittlerweile war Stundenwechsel. Nach dem Rapspreis geschaut: der erholt sich! Grüner Pfeil nach oben und es sind schon wieder 597 € / 1.000 Ltr. :smileynew: Also gut, warten wir noch ein bisschen. Bis die 600 wieder erreicht sind. Bin ich mit dem Renault zum Schweinestall und habe den Fahrsilo leer gemacht. Zurück auf den Hof, das Mähwerk an den MB-Trac gebaut und damit zum Schweinestall. Der Ladewagen stand noch dort. Von der Wiese östlich vom Schweinestall und von der Wiese südlich davon (die Nummern habe ich jetzt nicht im Kopf) je einen Ladewagen voll Gras geholt und einsiliert, Silo verdichtet und abgedeckt.

Mittlerweile war wieder ein Stundenwechsel durch, ist jetzt kurz nach 08.oo h, Donnerstag, 11. Spieltag. Nach dem Rapspreis geschaut :shock: wieder gefallen, roter Pfeil nach unten, wieder "nur" 588 € / 1.000 Ltr. Kam mir dann gerade recht, um das Spiel an dieser Stelle abzuspeichern und für heute Vormittag zu beenden.

Heute Abend geht es weiter. Lassen wir uns einmal überraschen, wie.
Wünsche Euch noch einen schönen restlichen Sonntag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5259
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1511 in Kleinseelheim

Post by matador » Mon Aug 08, 2016 8:15 am

Guten Morgen allerseits!

So, gestern dann in die Milchviehhaltung eingestiegen. Habe mir für den Anfang erst 20 Kühe auf den Hof gestellt, bis ich mich "eingewöhnt" habe, ist in Kleinseelheim doch vieles anders als gewohnt. Und die Probleme sind auch gleich losgegangen:

Habe als erstes 3 Schaufeln à 1860 Ltr. Silage in den linken Förderer der Futtermischanlage gekippt. Die Silage ist in den Förderer gelaufen, aber ich habe nicht gesehen, dass sie auch in die Höhe und in den Stall gezogen worden wäre. Habe dann gute 5.000 Ltr. Gras gemäht und mit dem Ladewagen zu den Förderer gebracht, bei dem "Gras" steht. Aber es kommt kein Abkippzeichen. Ich kann mit dem Ladewagen kein Gras in den Förderer bringen. O.K., vielleicht ginge es mit Ballen, aber warum steht dann "Gras" da, Ballen sind ja immer Heu - oder ist das nicht mehr so? Bin dann mit dem Ladewagen in den Stall und habe das Gras dort abgeladen.

Die nächsten paar Schaufeln Silafe dann mit dem Frontlader in den Stall und in den "Futtertrog" gebracht. War ziemlich verlustreich, ist sehr eng im Stall, und anders als in anderen Ställen, wird nur die Silage registriert, die auch genau über dem Futtertrog ausgekippt wird. Trifft man nicht genau, dann sind zwar 1860 Ltr. Silage weg, aber nur 1000 im Futtertrog angekommen.

Dann Storh geholt und eingestreut. Das ging wie bekannt. Loses Stroh in den Förderer der Mischanlage zu bekommen habe ich dann gar nicht mehr versucht, wäre sicher nicht gegangen. Als die Kühe so mit dem notwendigsten versorgt waren habe ich mich erst einmal etwas gesammelt und genauer orientiert.

Geht noch weiter ...
Immer am Limit ... :-)

Post Reply