Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland (mit Bildern)

User avatar
Justus75
Posts: 90
Joined: Sat Dec 18, 2010 12:02 pm

Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland (mit Bildern)

Post by Justus75 » Sun Apr 05, 2015 11:14 pm

Hallo zusammen,

nach einigen Testtagen auf der Karte "Lösshügelland" und einiger Anpassung des Start-Fuhrparks und der zu Spielbeginn im Besitz befindlichen Felder, sind wir bei den "Pixelbauern" zu der Entscheidung gelangt, am kommenden Mittwoch einen Neustart auf unserem Dedi-Server zu wagen.

Dabei haben wir uns vorgenommen, auf der Spielstufe "schwer" und vom Start weg als Ökobauern zu beginnen. Deswegen haben wir auch keinen Düngerstreuer mehr im Fuhrpark. Daher wird es von Anfang an ohne Kunstdünger gehen müssen, was die Erträge sicher mindert. Aber sobald wir uns Tiere leisten können und diese Gülle und Mist erzeugen, werden wir dies dann auch auf den Feldern ausbringen. Kleiner Trost: mit knapp 20000 Talern Anfangsvermögen können wir unseren Fuhrpark schon mal mindestens 2 Wochen bezahlen, genug Zeit zur Eingewöhnung in das neue Umfeld. Danach werden hoffentlich die ersten Ernteverkäufe für Verbesserung der Finanzlage und damit einem verbesserten und wachsendem Fuhrpark führen. Ob das klappt, werdet Ihr an dieser Stelle verfolgen können, denn wir versuchen regelmäßig über unsere Fortschritte zu berichten.

Hier zunächst unsere Startbedingungen in der Übersicht:

Karte mit den Startfeldern Nr. 11 (Raps), 20 (Gerste) und 22 (Weizen)
Image

Die Traktorenhalle: Deutz 7250 TTV, Steyr Multi 4115 (FL), Deutz Agrostar 6.61, MB Trac 1600
Image

Grubber Vogel & Noot Terradisc 600, Sähmaschine Väderstad Rapid 600S, Kipper Fortuna FTD150, Drescher Fortschritt E516B inkl. Schneidwerk und Wagen
Image

Kipper Fliegl TMK 266 Bull, Schwader Kuhn GA 8521, Ladewagen Pöttinger Euroboss 330T, Mähwerk Kuhn FC 3525 F
Image

Da wir bisher nur ein kleiner Runde spielen (2-4 Spieler) und dies gemeinsam auch in der Regel nur 1-2 Mal in der Woche am Abend schaffen, suchen wir noch interessierte Mitstreiter die den Neustart mit uns wagen wollen und einen ähnlichen Zeitansatz haben. Wir haben einen eigenen kleinen Dedi-Server (derzeit 6 Slots) und einen eigenen Teamspeak für die Koordination. Wenn du über ein Headset verfügst und Interesse an dem Spiel mit uns hast, dann bitte einfach hier im Forum per PN bei "Pixelbauer" oder bei mir "Justus75" melden. Alles weitere können wir danach besprechen.

Bis zum nächsten Mal
Justus
Last edited by Justus75 on Thu Apr 23, 2015 7:00 am, edited 1 time in total.
Es grüßt
Pixelbauer Justus
(Team Friendly Farmers)
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Feste MP-Spieltzeiten schaffst du nicht? Wir freuen uns auch über gelegentliche Hilfe.
Zu den Pixelbauern.de >>> hier lang <<< oder einfach Kontaktaufnahme per PN.

User avatar
Justus75
Posts: 90
Joined: Sat Dec 18, 2010 12:02 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by Justus75 » Thu Apr 09, 2015 1:02 am

Es geht los ...

Pünktlich um 8 Uhr (InGame) haben der Vorarbeiter und seine beiden Helfer den Hof betreten und ihre Arbeit aufgenommen. Zuerst sollte das Feld 20 (um den Hof herum, siehe Karte im Eingangspost) abgeerntet werden. Eine kurze Abschätzung der Größe des Feldes - als wir davor standen war es schlicht riesig - und ein anschließender tiefer Blick in unsere Augen und eines war klar: niemals werden wir an diesem Tag das ganze Feld abernten können. Der sich daraus ergebende Plan war ebenso schnell gefunden. Wir teilen Feld 22 in einen Nord- und einen Südteil. Gesagt, getan!
Heute ernteten wir die Südhälfte des Feldes ab. Die Grenze zwischen 20-Nord und 20-Süd war schnell gezogen, vom Strommast etwa in der Mitte der westlichen Feldgrenze bis zur Südwest-Ecke des Hofes. Der Bereich müsste so ungefähr 12 ha umfassen, eine sportliche Fläche für einen Drescher und zwei Abfahrer. Wobei der zweite Abfahrer dann doch eher mit dem Einsammeln der nicht enden wollenden Strohschwad beschäftigt war und dies - schnell erkannt - wahrscheinlich auch den ganzen Abend tun müsste. Irgendwann haben wir die Aufgaben mal getauscht, jeder hat sich folglich überall beteiligt.
Das Stroh wurde immer direkt an der Schafweide verkauft, das deckt die laufenden Kosten der nächsten Tage, auch wenn der volle Pöttinger je nur ca. 800 Euro einbrachte. Die Ernte des Gerstenfeldes "20-Süd" haben wir hingegen ins Außenlager gebracht, um es in Kürze in einem Schwung, idealerweise binnen einer Stunde verkaufen zu können. Ziel soll sein, den Preisverfall nach Stundenwechsel zu umgehen, solange das Lager voll ist. Damit wir dieses Ziel erreichen, haben wir vom ersten verdienten Geld noch einen zweiten Fortuna FTD 150 gekauft und aus nun zwei baugleichen Tandemhängern ein Gespann gebildet, weitere 18000 Liter Transportkapazität, gesamt nun 68.000 Liter.

Hier ein paar Impressionen von heute.

In der 4. Runde ums Feld.
Image

Der Pöttinger fasst nur 21300 Liter Stroh - der Weg zum Strohverkauf an der Schafweide war weit.
Image

Die ganze Ernte erst einmal ins zentral gelegene Außenlager.
Image

Direkt grubbern, sobald das Stoh abgefahren war.
Image

Wie auf dem letzten Bild zu sehen, hat sich auch der zweite Abfahrer alsbald auch nur noch temporär um die Abtankung des Fortschritt-Dreschers gekümmert, zwischenzeitlich bereits mit dem Grubbern des Feldes begonnen um in Kürze dort wieder zu sähen. Was genau angebaut wird, muss noch entschieden werden, aber wir werden wohl auf 20-Süd etwas anderes anbauen, als auf 20-Nord.

Das Ergebnis unseres ersten Arbeitstages:
- 308715 Liter Gerste im Zentrallager
- ca. 24.000 Euro Verdienst allein durch Stroh ... es waren ca. 680.000 Liter
- Kauf des 2. Fortuna FTD 150 für 19.900 Euro
- Kontostand 24.093 Euro am Ende des Arbeitstages

Spätestens nächsten Mittwoch geht es weiter, wahrscheinlich aber auch schon vorher!

Fortsetzung folgt ...
Es grüßt
Pixelbauer Justus
(Team Friendly Farmers)
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Feste MP-Spieltzeiten schaffst du nicht? Wir freuen uns auch über gelegentliche Hilfe.
Zu den Pixelbauern.de >>> hier lang <<< oder einfach Kontaktaufnahme per PN.

LSanfäner
Posts: 106
Joined: Wed Jul 23, 2014 3:01 pm
Location: anner Küste

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by LSanfäner » Thu Apr 09, 2015 5:34 am

moin,

schöner und interessanter und gut geschriebener bericht, plus bilder finde ich gut. Ich werde weiter mitlesen, hatte mal die Karte angespielt, die ist alleine echt kaum zu bearbeiten , vlt bekommt ihr ja noch den fehlenden 4.spieler an bord.

gruss

User avatar
Justus75
Posts: 90
Joined: Sat Dec 18, 2010 12:02 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by Justus75 » Thu Apr 09, 2015 5:56 am

Hallo Anfänger, danke für dein Feedback.
Das die Karte allein eigentlich nicht spielbar ist, haben wir beim rund einwöchigen Test auch festgestellt. Man wird schlicht mit keiner Aufgabe in absehbarer Zeit fertig. Selbst mit diversen elektronischen Helfern fehlen die regelmäßig sichtbaren Erfolgserlebnisse, der der Onlinebauer gern haben will um glücklich zu sein und jeden Tag aufs neue motiviert an den Start zu gehen. Gestern waren wir nur zu dritt und wie ich schrieb, haben wir es zumindest mit einem halben Feld geschafft. Ich will sogar sagen, dass wir weiter gekommen sind, als erwartet. Am Ende des Arbeitstages konnte man sich so in die Sonne setzen und das Tagwerk begutachten. Der Blick vom abgeernteten Hügel des Feldes 20 hinunter zur großen Brücke ist durchaus sehenswert. Dazu das erhebende Gefühl, etwas geleistet zu haben. :-)

Hatte ich schon erwähnt, dass wir noch auf der Suche nach zuverlässigen Helfern sind, die zumindest gelegendlich dabei sein können? Bei interesse einfach eine PN an mich senden.
Heute Abend wollen wir noch einmal Hand anlegen, es gibt viel zu tun!

Grüße
Justus
Es grüßt
Pixelbauer Justus
(Team Friendly Farmers)
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Feste MP-Spieltzeiten schaffst du nicht? Wir freuen uns auch über gelegentliche Hilfe.
Zu den Pixelbauern.de >>> hier lang <<< oder einfach Kontaktaufnahme per PN.

LSanfäner
Posts: 106
Joined: Wed Jul 23, 2014 3:01 pm
Location: anner Küste

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by LSanfäner » Thu Apr 09, 2015 7:29 am

moin moin,

ja ich glaube das hattest du erwähnt, ich würde auch gerne wenn ich könnte, allerdings hab ich keine starke I-Net leitung und TS hätt ich auch nicht. Das letzte mal als ich Online gespielt habe war LS13 auf der Moonshine , leider hat es damals derart gelaggt, das nicht nur mir aondern auch den anderen die Lust verging.

User avatar
Justus75
Posts: 90
Joined: Sat Dec 18, 2010 12:02 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by Justus75 » Fri Apr 10, 2015 12:41 am

@lsanfäner: Das ist sehr schade, Multiplayer spielen ist schon eine Bereicherung für das Spiel. Blöd, wenn es nicht geht. :(

Weiter ging es heute auf dem Pixelbauern-Hof:
Mit den ersten Strahlen der Morgensonne haben wir heute am Feld 11 begonnen den Raps zu ernten.

Image

Im Vergleich zum Feld 20 gestern ist die Steigung bei Feld 11 um ein Vielfaches größer. Ein toller Blick von oben, aber eine Schinderrei mit den MB-Truck und dem Fliegel den Drescher abzutanken. Zum Glück waren wir heute wieder zu dritt und so konnte der "große" Deutz mit dem beiden Fortuna-Kippern helfen, sozusagen immer im Wechsel. Am Ende waren es rund 212.000 Liter Raps.

Image

Der Raps wurde, wie gestern schon die Gerste, zunächst vom Feld kommend im Aussenlager gesammelt. Allerdings war der Plan, den Raps heute noch zu verkaufen, denn wir wollten neue Geräte anschaffen und brauchten den Erlös dafür. Und als klar war, dass wir mit der Rapsernte bald fertig werden würden, haben wir das Feld 11 anschließend noch gegrubbert und somit für die anstehende Aussat vorbereitet.

Dann war es soweit. Ein Blick auf die Uhr zeigte kurz nach 10 (InGame), als wir uns auf den Weg machten, den Raps vom Aussenlager zur Ölmühle zu fahren. Die Strecke leider in der Länge unterschätz, denn man fährt sozusagen mit der Kirche ums Dorf dahin.

Image

Dennoch haben wir allen Raps noch vor 11 Uhr (InGame) verkauft bekommen und hatten uns danach etwa 10 Minuten über den steigenden Kontostand gefreut. Dann kam um 11 Ihr die Meldung, dass an der Ölmühle eine "große Nachfrage" für Raps besteht. Mist, gerade war das letzte Korn verkauft. :frown: :confusednew:

Der Schock saß tief aber daran war nun nichts zu ändern. Also Kopf hoch und weiter machen. Da wir gerade die geballte Ladekapazität am Außenlager versammelt haben, wurde nun auch noch die gesamte Gerste zur Brauerrei gefahren. Zumindest war dort der Preis durch den massiven Rapsverkauf gestiegen und das wollten wir nun noch mit nehmen. Die 308.000 Gerste von gestern haben uns 5 Fahren beider Gespanne gekostet, dann hatten wir auch das erledigt. Unser Kontostand war durch beide Verkaufsaktionen nun auf stattliche 245.470 Euro angewachsen. Das kann sich sehen lassen!

Bevor wir in den Feierabend gingen, wurde noch in neue Geräte investiert und diese auf den Hof gebracht. Angeschafft haben wir uns eine zweite Sähmaschine Vaederstad Rapid 600 S, einen Ladewagen Bergmann Carex 38S und ein Mähwerk Claas Disco 9100 (Mod). Die zweite Sähmaschine wird es uns möglich machen, zu zweit versetzt die Felder zu sähen. Damit geht es auch schneller von der Hand. Der Ladewagen war das Ergebnis der gestrigen Strohsammel-Orgie mit dem kleinen Pöttinger, der neue hat mit 38000 Litern deutlich mehr Kapazität. Und das Mähwerk wird in Kombination mit dem Kuhn-Schader GA8521 alsbald für die Grundlage der ersten Silage an der BGA sorgen.
Zum Schluss wurden noch 11000 Euro in ein Servicefahrzeug investiert - eine persönliche und individuelle Anpassung des TSL WV T4 Servicefahrzeugs (Mod). Dieser wird ab sofort den Schneidwerkswagen des Dreschers ziehen und am Feld bereit stehen, wenn die Sähmaschine nachgefüllt werden muss, oder ein Fahrzeug aufgetankt werden soll. Das ist viel praktischer, als mit der Maschine zum nächsten Saatgut-Lager zu fahren oder eine Tankstelle aufzusuchen.

Am Ende unseres Arbeitstages hat unser Konto einen Stand von 78.000 Euro (bei 150.000 Euro Schulden), Geld was wir nun erst einmal aufheben.

In den nächsten Tagen wird es weiter gehen ... ich berichte.
Es grüßt
Pixelbauer Justus
(Team Friendly Farmers)
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Feste MP-Spieltzeiten schaffst du nicht? Wir freuen uns auch über gelegentliche Hilfe.
Zu den Pixelbauern.de >>> hier lang <<< oder einfach Kontaktaufnahme per PN.

User avatar
Pixelbauer
Posts: 34
Joined: Tue Feb 10, 2015 1:32 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by Pixelbauer » Sun Apr 12, 2015 3:17 pm

Die letzten Tage hatten meine Helfer frei und ich musste mich alleine um den Hof kümmern. Gesagt getan und schnappte mir gleich mal meine Telefonzelle (MB Trac 1600) und den neuen Ladewagen (Bergmann Carex 38S) und machte mich auf den Weg zur BGS.

Image

Dort angekommen kuppelte ich den Ladewagen ab und kuppelte mir den dort stehenden Schwader und das Mähwerk (Claas Disco 9100) an und begab mich zur Wiese 1, die sich direkt neben der BGA befindet.

Image

Nach Mäh- und schwadarbeiten begab ich mich mit dem Ladewagen auf die Wiese und sammelte insgesamt 270tsd. Liter Gras ein das ich in eines der beiden Fahrsilos auf der BGA einlagerte und anschliessend abdeckte.

Image

Mein Arbeitstag war aber leider noch nicht vorbei und als ich wieder am Hof angekommen war, kam die Meldung das eine große Nachfrage für Gerste bestehe.

Da wir am Donnerstag bereits unsere gesamte Ernte verkauft hatten, überlegte ich mir ob ich Feld 20 Nord abernte. Vorher überprüfte ich jedoch kurz den Preis der für Gerste aufgerufen war und der war trotz Preis multiplikator 1,8 immer noch so weit im Keller das ich für 1000 Liter Gerste nur € 308.- bekommen hätte.

Also änderte ich meinen Plan und begab mich mit unserem schon etwas in die Jahre gekommenen Fortschritt zum Feld 22 Süd und erntete Weizen.

Image

Der Ertrag war insgesamt 144tsd. Liter Weizen, den wir ggf. in der nächsten Woche verkaufen werden. Nach getaner Arbeit war ich völlig erschöpft und legte mich erstmal Schlafen ;-).

Der Schlaf war auch dringend nötig, den am nächsten Tag erwarteten mich 270tsd. Liter Silage die per Frontladerschaufel (1850 l) zur Einlagerungsstelle der BGA gebracht werden mussten.

Um 6.00 Uhr am Morgen weckte mich ein heftiges Gewitter und niederprasselnder Hagel und ich begab mich auf dem schnellsten Weg zur BGA. Insgesamt fuhr ich 145 mal laden, abfahren, entladen und wieder zurück zur Silage in 1 Std. 21 Min, schaffte ich es die 270tsd. Liter zu verkaufen. In der ersten Stunde erhielt ich pro 1860 Liter eine Vergütung von € 750.- und konnte über 200 tsd. Liter verkaufen. In der zweiten brachte der Schaufelinhalt immerhin noch € 738.-.

Image

Trotz kaltem Wetter war ich völlig erschöpft und musste mich erstmal ausruhen :-)

Die nächsten Tage lasse ich erstmal meine Helfer ran und ich lege die Füße hoch ;-)

Gruß,

Euer Pixelbauer a.k.a. Ralf

AndyK70
Posts: 787
Joined: Thu Jan 01, 2015 12:15 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by AndyK70 » Sun Apr 12, 2015 5:26 pm

Sehr schöne Berichte. Gefallen mir sehr gut und obwohl ich beim LS bisher eingefleischter SP Spieler bin, kommen bei mir Überlegungen hoch, ob ich bei Euch als Gelegenheitsarbeiter mal anklopfen sollte.

Finde es nämlich sehr schön, dass es keine festen Zeiten oder Stunde pro Woche bei Euch gibt und man auch mal Pause machen kann.
Ich hatte nämlich erst grad ne Pause von ca. einer Woche eingelegt und vor zwei Tagen wieder angefangen. Und das mit den Pausen kann bei mir halt immer wieder auftauchen.
Tippfehler kann jeder mal machen, aber bestimmte Sachen sollte man kennen.
einziger, nicht einzigster
Standard, nicht Standart
seid und seit

User avatar
Justus75
Posts: 90
Joined: Sat Dec 18, 2010 12:02 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by Justus75 » Sun Apr 12, 2015 5:36 pm

Hallo Andyk70, freut mich, wenn wir dich als Gelegenheitsarbeiter bei uns begrüßen könnten. Wie die Berichte hoffentlich wiedergeben, haben wir jede Menge zu tun und das sind auch gelegentlich helfende Hände gern gesehen. Ganz ohne Absprache der Arbeitszeiten geht es aber leider nicht, und mit dem Mittwochabend haben wir auch eine feste Zeit, zu der wir möglichst alle zusammen kommen wollen (u.a. wegen der Feierabend-Biere :) ), aber ansonsten sind wir relativ spontan. Melde dich soch einfach mal per PN beim Pixelbauer oder bei mir, wenn du weiß, wann du mal vorbei schauen wollen würdest.
Es grüßt
Pixelbauer Justus
(Team Friendly Farmers)
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Feste MP-Spieltzeiten schaffst du nicht? Wir freuen uns auch über gelegentliche Hilfe.
Zu den Pixelbauern.de >>> hier lang <<< oder einfach Kontaktaufnahme per PN.

User avatar
Justus75
Posts: 90
Joined: Sat Dec 18, 2010 12:02 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by Justus75 » Mon Apr 13, 2015 6:23 am

Weiter geht es.

Gestern haben wir nun auf dem Feld 22-Süd das letzte Stroh abgefahren und an der Schafweide verkauft. Damit konnte der Kontostand auf 184.000 Taler gebracht werden, ein recht stattliches Polster und Grundstock für weitere Anschaffungen. Überlegt wurde davon u.a. einen Teleskoplader für die BGA anzuschaffen. Die 145 Fahrten mit dem Frontlader am Steyr vor einigen Tagen haben gezeigt, dass hier dringend Abhilfe mit schwerem Gerät zu schaffen ist. Der Steyr wird seine Chance dann auf irgend einem Viehhof erhalten, aber an die BGA gehört ein Teleskoplader mit großer Schaufel! Gute Erfahrungen haben wir früher schon mit dem Weidemann T6025 (Mod) gemacht, der mit etwa 85.000 Euro auch erschwinglich scheint. Der kommt auf jeden Fall in die ganz enge Wahl, aber entschieden ist das noch nicht - man muss ja auch schauen, was der Landmaschinenhändler anbieten kann. :)

Image
Image

Nachdem das Feld vom Stroh befreit war, haben wir es auch gleich gegrubbert. Damit ist nun neben Feld 20-Süd und Feld 11 auch das Feld 22-Süd zur Aussaat bereit. Hingehen steht auf 20-Nord noch Gerste und auf 22-Nord der Rest Weizen zur Ernte (verdorren ist auf dem Server abgeschaltet).

Inzwischen ist auch die Wahl getroffen, was wir wo aussähen werden.
Wegen der Nähe zum späteren Strohverkauf an der Schafweide wird auf dem Feld 11 nun Roggen gesäht. Das spart uns viel Fahrerrei. Auf Feld 20-Süd werden wir Hafer anbauen und auf 22-Süd wird es Raps werden. Ist das erledigt, haben wir 5 verschiedene Früchte auf dem Feld und können nach dem Wachstum nahezu jede Nachfrage bedienen. Sonnenblumen und Mais müssen allerdings noch warten, denn unser Drescher (der Fortschritt) hat leider kein Maisgebiss um diese Früchte zu ernten. Mit dem nächsten Drescher, den wir anschaffen werden, wird sich das aber hoffentlich erledigt haben.

Wird fortgesetzt ...
Es grüßt
Pixelbauer Justus
(Team Friendly Farmers)
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Feste MP-Spieltzeiten schaffst du nicht? Wir freuen uns auch über gelegentliche Hilfe.
Zu den Pixelbauern.de >>> hier lang <<< oder einfach Kontaktaufnahme per PN.

Keschnarf
Posts: 418
Joined: Sat Mar 28, 2015 1:06 pm
Location: Niedersachsen

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by Keschnarf » Tue Apr 14, 2015 12:57 pm

Justus75 wrote:[..]

Wird fortgesetzt ...
Da freue ich mich schon drauf! :smileynew:
Image

User avatar
Justus75
Posts: 90
Joined: Sat Dec 18, 2010 12:02 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by Justus75 » Tue Apr 14, 2015 3:01 pm

Und weiter geht es ...

@ Keschnarf: Dann will ich mal nicht so sein und dich nicht zappeln lassen. :hi:

Der gestrige Arbeitstag:
Gestern Abend habe ich - da leider ganz allein auf dem Hof arbeitend - die Wiese 1 an der BGA erneut komplett gemäht und das Gras in das Fahrsilo der BGA gebracht. In Kürze sollten wieder 283.000 Liter Silage dort vorrätig sein, die alsbald an der BGA verkauft werden sollen. Aber nicht nur des lieben Geldes wegen (so um die 110.000 Euro), sondern auch, damit das Güllelager dort voller wird. Denn als selbsterklärte Bio-Bauern wollen wir auf den Einsatz von Kunstdünger verzichten, Gülle und Mist sind daher die einzigen Mittel zur Ertragssteigerung, die bei uns aufs Feld kommen sollen.

Mangels ausreichender Tierhaltung - die kommt später - bleibt derzeit nur das Güllelager an der BGA als Quelle für naturnahen Dünger. Gestern Abend waren dort aber erst rund 75.000 Liter Gülle drin, die bei einem Verbrauch von ca. 30.000 Litern pro Hektar (diesen Wert hatte ich irgendwo gelesen) gerade einmal für ein kleines Teilstück des Feldes ausreichen werden. Zur Verdeutlichung: Das Feld 20-Süd misst etwa 12 Hektar. Also heißt es nun Gülle sammeln, bis es für einen relevanten Teil der Felder reicht. Vorher lohnt die Investition in ein Güllefass auch nicht.

Heute Abend geplant:
Aber kommen wir zu dem, was nun als nächstes ansteht. Heute Abend und auch danach sollen die Felder 20-Süd, 22-Süd und auch das Feld 11 gesäht werden. Das stellt mich vor ein kleines Logikproblem, welches ich euch nicht verheimlichen will. Im Gegensatz zu anderen Feldern anderer Höfe, auf denen ich bisher arbeiten durfte, sind im Lösshügelland die Felder nicht überwiegend rechteckig und damit mit langen geraden Feldrändern angelegt, sondern den natürlichen Gegebenheiten nachempfunden.

Die weit verbreitete Methode, die Felder in Streifen zu sähen, ist daher hier schlicht ungeeignet. Es erscheint mir logisch und vor allem praktisch, das Saatgut im Kreis auszubringen - von aussen nach innen fahrend. Das ist wohl die effizienteste Methode, zumal man mit mehreren Maschinen versetzt säen kann. Mein Verständnis-Problem zeigt das nachfolgende Bild.
Image

Ich durchfahre am Ende die Frucht bzw. das ausgebrachte Saatgut. Ist das akzeptabel, oder sollte man es vermeiden? Welche Akternativen habe ich, will ich dennoch effizient das Feld bestellen? Freue mich auf Vorschläge!
Es grüßt
Pixelbauer Justus
(Team Friendly Farmers)
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Feste MP-Spieltzeiten schaffst du nicht? Wir freuen uns auch über gelegentliche Hilfe.
Zu den Pixelbauern.de >>> hier lang <<< oder einfach Kontaktaufnahme per PN.

AndyK70
Posts: 787
Joined: Thu Jan 01, 2015 12:15 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by AndyK70 » Tue Apr 14, 2015 3:26 pm

Justus75 wrote:Ich durchfahre am Ende die Frucht bzw. das ausgebrachte Saatgut. Ist das akzeptabel, oder sollte man es vermeiden? Welche Akternativen habe ich, will ich dennoch effizient das Feld bestellen? Freue mich auf Vorschläge!
Ob es akzeptabel ist oder nicht, solltet ihr für Euch selbst entscheiden in einer eurer Mittwochsrunden.
LS nimmt es einem nicht krumm, wenn man durchs Feld fährt. Das ist wirklich eine Einstellungssache des virtuellen Landwirtes, ob man diese mangelnde Realität ausnutzt, oder ob man sich selbst auch ein minimales Durchfahren der Frucht verbietet.

Welche andere Möglichkeit...?
Feld 20-Süd könnte man auch gut in Streifen von West-Ost, bzw. Ost-West bearbeiten, evtl. nach dem Säen noch ein oder zwei Streifen Vorgewende an den Seiten fahren.

Feld 22-Süd würde ich nach der gleichen Methode einsäen.

Feld 11 eher in Nord-Süd Richtung, wobei ich vor den Inseln immer ein Vorgewende stehen lassen würde und dann zum Schluss so ca. zwei Kreise um die Inseln fahren würde. Ich kenne die Map nicht und sehe nur das Bild der Kartenübersicht aus dem ersten Post, dort sieht es so aus, als ob man noch einen breiten Streifen um die Inseln bestellen kann.
Tippfehler kann jeder mal machen, aber bestimmte Sachen sollte man kennen.
einziger, nicht einzigster
Standard, nicht Standart
seid und seit

User avatar
Justus75
Posts: 90
Joined: Sat Dec 18, 2010 12:02 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by Justus75 » Tue Apr 14, 2015 10:36 pm

Weiter geht es ...

Letztlich hast du wohl Recht, AndyK70. Die Frage ist, ob wir uns das leisten wollen, durch die frische Saat zu fahren. Nachdem ich mir das Feld noch einmal angesehen habe, dachte ich es kommt auf einen Versuch an. Meine Überlegung: Es ist so wie so nötig, die eine oder andere Stelle des Feldes nachzusäen. Einfach weil es durch die Steigungen bzw. die Kuhlen auf dem Feld fast unmöglich ist, lückenlos zu arbeiten. Also frisch ans Werk und das Saatgespann aus Deutz und Vaederstad übers Feld geschickt. Am südöstlichen Feldrand angesetzt, kreisend im Uhrzeigersinn.

Dank Spurreißer konnte mit wenig Überstand zur Runde davor gearbeitet werden.
Image

Insgesamt wurde die Vaederstad Rapid 600S drei Mal vor Ort aufgefüllt. Hier machte sich der T4-Servicewagen bezahlt.
Image

Und auch der Deutz 7250 TTV musste zwischendurch betankt werden, ebenfalls direkt auf dem Feld.
Image

Nach 3 Stunden Arbeit auf Feld 20-Süd war die Hafer-Saat wie geplant ausgebracht. Unzählige Male bin ich dabei durch die frische Saat gefahren. Allerdings konnte ich mir einreden, dass die laufende Maschine hinter dem Deutz mögliche Verluste auf dem Feld durch die Fahrspuren gleich wieder durch Nachsaat ersetzt. Nicht schön, aber doch auch logisch. Für die etwa 12 Hektar auf dem Feld wurden letztlich rund 13680 Liter Saatgut verbraucht.

Auf dem folgenden Bild kann man die beiden künstlich geteilten Felder 20 und 22 sehen.
Image

Der hellblaue Teil des Feldes 20 wurde heute bearbeitet. Auf diesem Teil (20-Süd) keimt nun Hafer, während auf Feld 20-Nord noch immer Gerste zur Ernte bereit ist. Auf Feld 22-Nord kann Weizen geerntet werden und auf 22-Süd wird in Kürze Raps angepflanzt. Auf Feld 11, am Nordostrand der Karte, soll Roggen ausgebracht werden. Das alles in den nächsten Tagen.

Die gestern an der BGA begonnene Silageerzeugung war heute Abend bereits abgeschlossen. Im Fahrsilo der BGA warten nun 283.000 Liter Silage auf den Verkauf. Eine reine Fleißarbeit, zu der ich heute aber nicht mehr in der Lage war. Nun ruft das Bett!

Es wird weiter gehen ...
Es grüßt
Pixelbauer Justus
(Team Friendly Farmers)
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Feste MP-Spieltzeiten schaffst du nicht? Wir freuen uns auch über gelegentliche Hilfe.
Zu den Pixelbauern.de >>> hier lang <<< oder einfach Kontaktaufnahme per PN.

AndyK70
Posts: 787
Joined: Thu Jan 01, 2015 12:15 pm

Re: Pixelbauern - Neustart im Lösshügelland

Post by AndyK70 » Wed Apr 15, 2015 9:12 am

Justus75 wrote:Dank Spurreißer konnte mit wenig Überstand zur Runde davor gearbeitet werden.
Nutzt ihr generell Spurreißer, oder diesmal, weil es im Kreis/Bogen ums Feld ging?
Also eher die Frage, ob ihr auch den GPS-Mod mit auf dem Server habt.
Tippfehler kann jeder mal machen, aber bestimmte Sachen sollte man kennen.
einziger, nicht einzigster
Standard, nicht Standart
seid und seit

Post Reply