In was als nächstes investieren (virtuell)?

Post Reply
whiggy
Posts: 21
Joined: Mon Oct 16, 2017 3:30 pm
Location: Klagenfurt
Contact:

In was als nächstes investieren (virtuell)?

Post by whiggy » Mon Nov 20, 2017 3:47 pm

Hallo Leute!
Ich habe zur Zeit 125.000€ auf meinem virtuellen Konto und Einen Same Traktor, 6 Felder, 9 Schweine, eine Väderstadt Direktsaatmaschine, Einen Düngerstreuer, einen Striegel und ein paar Kipper.

Da ich noch Anfängerin bin weiss ich nie so richtig, wie man effizient arbeitet. Ich schau in die Getreidepreise und baue dannn alle Felder mit dem an, was am meisten Kohle bringt. Hab jetzt schon 3 Ernten mit Sojabohnen hinter mir. Aber der Arbeitsaufwand war schon sehr gross und die Entlohnung eher gering für die viele Arbeit. Irgednwie zahlt es sich fast mehr aus, die Auftragsmissionen zu machen. Da mache ich in 40 minuten wesentlich mehr Geld als mit meinen eigenen Feldern. Irgednwie demotivierend. In was sollte ich mein Geld jetzt investieren? Besser einen zweiten Traktor für einen Helfer oder doch eher noch ein Feld? Oder soll ich ein paar Geräte mieten?

Oder mach ich einfach was falsch?

Forseti
Posts: 145
Joined: Wed Jan 18, 2017 12:57 pm

Re: In was als nächstes investieren (virtuell)?

Post by Forseti » Mon Nov 20, 2017 4:21 pm

Immer das gleiche anzubauen ist nicht ratsam. Die Preise richten sich nach Angebot und Nachfrage, wenn du also nur Sojabohnen anbaust wird der Preis ruiniert. Du kannst in der Preisübersicht gut sehen, was gerade gut Geld bringt (grüne Schrift) oder sehr wenig (rote Schrift) - Im Zweifel mal was einlagern und später verkaufen. Die Früchte bringen alle mehr oder weniger das gleiche ein. Da wo die Preise höher sind, ist der Ertrag geringer. Tatsächlich sind Weizen und Gerste mit am besten, da man da zusätzlich noch Stroh bekommt. Das kann man entweder verkaufen (am besten als Ballen gepresst) oder Für die Tiere verwenden. Da bekommt man dann Mist, den man zum Beispiel für Gewächshäuser, oder als Dünger nehmen kann.

Was als nächstes kommen soll hängt in erster Linie von deinen Vorlieben ab. Es soll ja auch Spaß machen.
Mein Weg wäre jetzt Equipment für die Tierversorgung anzuschaffen. Am einfachsten sind Schafe zu unterhalten. Da musst du nur Gras und Wasser füttern. Das Material dafür bekommst du von deinem Geld locker zusammen. Gras entweder was so überall am Straßenrand ist oder eines deiner Felder einsäen (gut gedüngt bringt das mehr Ertrag/Fläche). Wasser gibts an Brunnen (kostet Geld) oder an einem flachen Ufer aus einem der Flüsse (muss man ein bisschen suchen).
Alternativ kannst du auch mal die Forstgeräte ausprobieren und dich im Wald versuchen. Hackschnitzel bringen zwar nicht viel/1000l, aber dafür bekommt man schnell große Mengen zusammen.

Felder sind nie verkehrt - sie steigern immer dein Einkommen. Größere Maschinen nicht, die machen nur die Arbeit schneller.

whiggy
Posts: 21
Joined: Mon Oct 16, 2017 3:30 pm
Location: Klagenfurt
Contact:

Re: In was als nächstes investieren (virtuell)?

Post by whiggy » Mon Nov 20, 2017 8:49 pm

Danke für die Info!

Aja noch eine Frage:
Ist es besser Flüssigdünger oder Mineraldünger zu verwenden? Was zahlt sich mehr aus?

Zen-Meister
Posts: 179
Joined: Sun Aug 24, 2014 9:08 am

Re: In was als nächstes investieren (virtuell)?

Post by Zen-Meister » Mon Nov 20, 2017 9:08 pm

Moin!

Das ist schon fast Geschmacksache. Hier ist eine kleine Übersicht: viewtopic.php?f=885&t=98180

Ich persönlich bevorzuge Mineraldünger, da man ihn auch für die Sämaschinen mit Düngefunktion braucht.

matador
Posts: 4918
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: In was als nächstes investieren (virtuell)?

Post by matador » Tue Nov 21, 2017 9:01 am

Hallo whiggy,

wenn Du ohne Season-Mod spielst, also im Prinzip fast jeden Tag eine Ernte hast, und die Felder ausreichend groß sind, was ich bei 6 Feldern jetzt einmal annehme, dann ist die Schlagkraft der Maschinen entscheidend dafür, wie man vorwärts kommt. Wenn Du mit der Arbeit schneller fertig bist, kannst Du eher die Zeit vorlaufen lassen und schon wieder ernten. Auch wenn Du mit Helfer arbeitest sind größere Maschinen, die mehr wegschaffen besser, da der Helfer ja nach Zeit bezahlt wird.

Einen zweiten Traktor würde ich mir unbedingt anschaffen, damit Du selber etwas machen kannst, wenn Du dem Helfer eine Arbeit gegeben hast.

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass man - NICHT bei Season-Mod (!) - mit Erledigung einer Mission mehr verdient, als der Helfer in der gleichen Zeit kostet. Also ruhig, den Helfer das Feld grubbern lassen und in der gleichen Zeit eine Mission erledigen.

Nur wenn Du ganz knapp bei Kasse bist mußt Du es Dir verkneifen einen Helfer einzustellenb sondern selber fahren.

Gruß, matador
Immer am Limit ... :-)

Fordson
Posts: 279
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: In was als nächstes investieren (virtuell)?

Post by Fordson » Tue Nov 21, 2017 10:00 am

Hallo Whiggy,

Du bist genau richtig unterwegs, aber im Leben eines jeden LS-Neubauern bzw. einer jeden Neubäuerin kommt der Moment an dem Du jetzt bist. Man fährt nur noch auf dem Feld im Kreis und fragt sich wozu? Dann ist es an der Zeit in neue Fruchtsorten oder Wirtschaftszeige zu investieren oder eine neue Karte zu beginnen.

Ein neues Feld hilft da nicht weiter. Das Problem ist, dass sich der Anbau von Feldfrüchten je verbrauchter Tage im Spiel riesig rentiert, je Realzeit vor dem Bildschirm aber nicht besonders und außerdem wird es sehr eintönig. Schweinezucht ist z.B. in Spieltagen gerechnet total unrentabel, auf die reale Zeit vor dem Bildschirm geht es aber. Du mußt ja nur alle 3 Tage Deine Schweine füttern. Dazwischen kannst Du die Zeit einfach vorlaufen lassen und schon vermehren sich die Tierchen recht schnell.

Die Frage ist jetzt nur womit Du als nächstes weitermachst. Das ist Geschmacks (und Geldsache).

Bezüglich zweiter Traktor. Eine Maßnahme um die Zeit auf dem Feld zu verkürzen, wäre Helfer einstellen (In den Optionen Saatgut/Dünger kaufen abschalten. Das ist zu teuer). Mit einem zweiten Traktor kannst Du parallel arbeiten. Dafür geht aber Dein ganzes Erspartes drauf. Dann würde ich lieber parallel zum Helferbetrieb weiter Dünge- und Dresch-Missionen fahren.

Deien Optionen für die Zukunft sind:
- weitere Fruchtsorten
- Schweinchen
- Kühe
- BGA
- Forstwirtschaft
Und was man da macht ist wirklich macht ist Geschmackssache. Verwende hier im Forum die erweiterte Suchfunktion schau Youtube und mach Dich zu den Themen schlau. Wichtig: Die Arbeit sollte Dir Spaß machen, wenn Du mit Ballen z.B. gar nicht kannst, dann solltest Du die eben meiden. Die meisten Anfänger gehen, glaube ich erst einmal auf die Tierzucht. Auf jeden Fall würde ich den Spielstand kopieren, bevor Du weiter machst.

Grundsätzlich zur obigen Liste gehen auch Schafe, aber die sind mir ehrlich gesagt zu langweilig. Alle 6 Tage Wasser und Gras und dann eine Palette wegfahren. Zu wenig Abwechslung. Tiere sind umso arbeitsaufwendiger je mehr Du hast. Bemerkbar Geld kommt mit Tieren auch erst ab einer Mindestmenge Bestand rein: 20 Kühe geben etwas Milchgeld, 30 Schweine 5 zum Verkaufen je Tag. Des geht grad so.

Weitere Fruchtsorten. Du hast zwar keinen Drescher aufgeführt, aber ich denke du hast einen. Mit einer Einzelkornsämaschine und einem Maisheader kannst Du Mais anbauen. Das lohnt sich jetzt auch nicht mehr als die anderen Feldfrüchte, ist aber mal was anderes und Du kannst den Mais an Deine Schweine verfüttern. Das wäre also weiter in die eingeschlagene Richtung. Wasserfass hast Du schon oder? Nur bitte zum Mais dreschen das HS8 von Capello kaufen, sonst verbringst Du noch mehr Zeit auf dem Feld. Und dann noch ein paar Schweine kaufen. Wenn Sie sich bis zu 30 Stück vermehrt haben kann man anfangen sie zu verkaufen. Ab 60 geht echte Schweinezucht los. Der Vorteil ist, Schweine stocken sich selber auf. Aber es dauert halt ein paar Tage bis 30 beisamen sind und so lange fährt man noch hauptscächlich auf dem Feld im Kreis.
Zuckerrüben finde ich auch ganz lustig (die Meinungen sind geteilt), die gehen auch mit dem gezogenen Ernter (auf kleinen Feldern), aber brauchen wahnsinnig Zeit vom Handling her. Dafür ist der Ertrag ganz ordentlich. Würde ich Dir aber für später zum Ausprobieren empfehlen. Wenn Dir Zuckerüben keinen Spaß machen, stehst Du nämlich mit ziemlich unnützem Gerät in der Gegend rum.

Am schnellsten Geld kommt normalerweise über die BGA rein, wobei ich die im LS17 noch nicht ausprobiert. Im Prinzip reicht ein Ladewagen mit Frontmähwerk (min. 120 PS Traktor) und ein Frontlader mit Silagegabel. Mal ein Feld mit Gras einsäen und los geht's. Wenn Dir Die Arbeit im Silo zusagt, später schrittweise auf Mais umstellen. Oder parallel Milchvieh anschaffen und Silageballen machen.

Sehr beliebt sind als erster alternativer Wirtschaftszweig auch Kühe, unter 20 sollte man m.E. aber nicht anfangen, dass sind EUR 100.000 nur für die Viecher. Dazu noch Frontmähwerk, Ladewagen, Frontlader, und eigentlich auch eine Ballenpresse, da das lose Lagern von Stroh und Heu nicht wirklich schön ist. Und viellicht noch einen Ballenwickler für die Silage. Du verbringst viel Zeit mit Ballenhandling. Futtermischwagen brauch man erst einmal nicht mit Stroh, Gras und Heu/Silage kommt man weit.

Forstwirtschaft muß man mögen, am meisten kommt wohl mit Hackschnitzeln rum. Durch den kleinen Häcksler gehen zwar nur kleine Bäume und nicht mal die ganz. Aber dafür ist der Einstieg recht einfach.

Du kommst halt um's Probieren nicht rum.

Ach so, neue Karte: Es gibt auch "Easy-Mode" Karten, wo die Tierzucht durch Silagesilos und und Futtermaschinen vereinfacht wird.
Z.B. : viewtopic.php?f=886&t=111569

Gruß

Fordson
Zeichensetzung? War ich in der Schule abwesend.

whiggy
Posts: 21
Joined: Mon Oct 16, 2017 3:30 pm
Location: Klagenfurt
Contact:

Re: In was als nächstes investieren (virtuell)?

Post by whiggy » Tue Nov 21, 2017 3:49 pm

Vielen Dank für die ausfürlichen Erklärungen.

Post Reply