Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Altbauer
Posts: 755
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Post by Altbauer » Wed Nov 29, 2017 1:50 pm

Hier möchte ich mal eine Anleitung geben, wie man auf Kunstdünger komplett verzichten kann und auch noch kein Vieh hat, sprich keine Gülle und kein Mist.
Wie die Überschrift schon sagt, funktioniert es mit Season-Mod ganz hervorragend. Ich spiele mit 12 Tagen/Jahreszeit. Sollte auch noch mit 9 Tagen klappen.

Es hieß ja, daß man nur in der 2.Wachstumsstufe, also nach Saataufgang, striegeln kann.
Wie die folgenden Bilder zeigen, funktioniert es auch noch in der 3.Wachstumsstufe. War vielleicht so nicht vorgesehen, ist aber nun so.
2.Wachstumsstufe (Saataufgang) ............ 3.Wachstumsstufe (wieso kann man hier keine Tabs einfügen?)
Image Image
Diesen Umstand kann man sehr gut in seine Planung einbauen.

Nach Spielbeginn kommt man ohne Kunstdünger nicht ganz aus, zumindest für die Felder, die sofort gesät werden können. Danach kann man den Düngerstreuer verkaufen.
Im weiteren Spielverlauf wird direkt nach der Ernte bei Bedarf gepflügt, gegrubbert und anschließend Gründüngung (Ölsaat) eingesät.
Bei 12 Tagen/Jahreszeit ist diese nach 7 Tagen aufgegangen und kann dann untergegrubbert werden. Anschließend kommt die Wintersaat in die Erde.
Im Frühjahr wird dann nach Saataufgang und in der darauffolgenden Stufe jeweils gestriegelt.

Das funktioniert auch mit der Saat im späteren Frühjahr, wo höhere Bodentemperaturen notwendig sind. Da sät man die Ölsaat direkt am Frühlingsanfang.
Die Ernte ist bei mir in diesem Fall immer in den ersten 3 Herbsttagen. Spätestens zum Herbstende ist die Ölsaat aufgegangen und ich kann die Wintersaat einbringen.

Viehhaltung ist also nicht unbedingt notwendig, um reine Biolandwirtschaft zu betreiben.

Selbst wenn man nur in der 2.Wachstumsstufe striegeln könnte, würde es für 2x Ölsaat im Herbst noch reichen.
Das Wintergetreide und auch der Raps ist am 1.Sommertag erntereif. Spätestens zum Sommerende ist die 1.Ölsaat aufgegangen und kann sofort untergegrubbert werden.
Danach kommt gleich die 2.Ölsaat rein, die dann noch vor Herbstende aufgegangen ist und noch Zeit ist, die Wintersaat einzubringen.

Die Frühjahrssaat ist am Herbstanfang erntereif. Nach der folgenden Ölsaat, die 7 Tage später aufgegangen ist, kann noch die Wintersaat rein.
In diesem Fall wäre im Frühjahr nach dem Striegeln noch eine Düngergabe notwendig. Da wäre aber nix mit Biosiegel, es sei denn, man hätte Mist und Gülle.

Altbauer

User avatar
wildberry
Posts: 1555
Joined: Sun Oct 25, 2015 10:44 am
Location: State of Mind

Re: Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Post by wildberry » Wed Nov 29, 2017 3:42 pm

Gülle/Mist von Tieren ist ja überhaupt nicht öko, obwohl das ja unsinnigerweise Biosiegel bekommt, aber ist ja nicht "topic" hier.

Tolle Anleitung aber, danke, Altbauer! *thumbsup* :hi:
MC, aka Master of Cereals

anthu
Posts: 1558
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Post by anthu » Wed Nov 29, 2017 4:21 pm

Also,
Ich spiele mit 6 tagen pro jahreszeit und komme auch fast ohne düngen aus.
Zuerst wird das stroh eingegrubbert, dank der mod chopped straw ist das die erste düngestufe.
Dann wird ölrettich gesäät (9m Striegel), nach dem aufgang das feld gepflügt - ergibt die 2. Düngestufe.
Nach dem anbau und dem aufhang der saat geh ich mit dem 12m striegel drüber. Ergibt die 3. Düngestufe.
Et voila

Ausname dort, wo das weizen oder gerststroh in schwaden gelegt wird um das stroh einzubringen.
Da wird dann vorm anbau noch gedüngt.

Lg
Andreas

Altbauer
Posts: 755
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Post by Altbauer » Thu Nov 30, 2017 12:55 pm

wildberry wrote:
Wed Nov 29, 2017 3:42 pm
Gülle/Mist von Tieren ist ja überhaupt nicht öko, obwohl das ja unsinnigerweise Biosiegel bekommt, aber ist ja nicht "topic" hier.
...
Nun, Bio ist es schon, aber es kommt auf die Menge an, die auf den Feldern landet. Funktioniert ja bei den Wildtierherden schon seit Jahrmillionen hervorragend.
Das Problem ist die Menge an Mist und Gülle, die bei der Massentierhaltung anfallen. Man weiß nicht, wohin damit, also rauf auf den Acker damit.

Mist könnte man ja evt. zu Pellets für Heizungen verarbeiten. Dung wird ja in einigen Ländern auch traditionell für den Winter getrocknet und verheizt.
Bei Gülle wüßte ich jetzt auch nicht, was man da machen könnte. Ist ja im wesentlichen Wasser und Stickstoff.
Vielleicht in seine Bestandteile zerlegen und diese wieder dem Naturkreislauf zuführen bzw. weiterverarbeiten, den Stickstoff vielleicht zu Dünger.
Dann bräuchte man keinen Mineralienabbau für den Stickstoffdünger.

Bei der Ölsaat sollte das Unterpflügen korrekterweise erst in der 3.Wachstumsstufe, also eine Stufe nach dem Saataufgang, erfolgen,
da die anfallende Biomasse dann erst die erwünschte Wirkung hat. In der Realität ist es etwa die Blühstufe.

Altbauer

Fordson
Posts: 390
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Post by Fordson » Thu Nov 30, 2017 1:29 pm

Eine Möglichkeit Gülle aufzubereiten, ist sie durch eine BGA zu jagen. Das Substrat ist deutlich umweltschonender (aber noch nicht umweltschonend) und ein besserer Dünger.
Zeichensetzung? War ich in der Schule abwesend.

User avatar
wildberry
Posts: 1555
Joined: Sun Oct 25, 2015 10:44 am
Location: State of Mind

Re: Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Post by wildberry » Thu Nov 30, 2017 3:20 pm

Altbauer wrote:
Thu Nov 30, 2017 12:55 pm
Nun, Bio ist es schon, aber es kommt auf die Menge an, die auf den Feldern landet
Ja eben, die Mengen die benutzt werden sind ja nicht OK für die Umwelt. Dabei kommt dass Pflanzen Teils andere Nährung brauchen als "cow sh_t" in sich hat. Das war früher, wenn Technik und Wissenschaft weniger fortgeschritten war ja nicht bekannt. Aber nur "cow sh_t" zulassen für Biosiegel ist genau so doof wie FSC Holz (wo man ja ein Siegel kauft, und es keine Rücksicht auf Tiere oder Umwelt gibt, wenn nur Reihe einer Art Bäume zurück gepflanzt werden müssen)
Fordson wrote:
Thu Nov 30, 2017 1:29 pm
Eine Möglichkeit Gülle aufzubereiten, ist sie durch eine BGA zu jagen. Das Substrat ist deutlich umweltschonender (aber noch nicht umweltschonend) und ein besserer Dünger.
Genau, Gülle aus Bioenergie auf Felden ausfahren ist ja recycling von Pflanzenmaterial (wie Blätter im Wald auf Boden).

Dabei, ist jetzt wohl auch algemein bekannt, dass Minerldünger zu viel Stickstoff in den Boden bringt.

Richtige "no tillage" sollte doch auch schnell im FS umgesetz werden weil das Spiel teils sehr altmodisch Stand der Wissenschaft bei Meilen hinterher läuft... :lol:
MC, aka Master of Cereals

agp8x
Posts: 552
Joined: Mon Sep 01, 2008 2:25 pm
Location: Bamberg

Re: Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Post by agp8x » Sat Dec 02, 2017 12:06 am

Alternativ kann man auch den Ölrettich striegeln, evtl. auch zweimal, dann muss man in der Hauptfrucht gar nichts mehr machen. Mir gefällt es aber besser, beides jeweils einmal zu striegeln.

Gülle wird heute zum Teil separiert, spart Lagerplatz, und wird später geruchsneutral mit dem Miststreuer verteilt.

Altbauer
Posts: 755
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Post by Altbauer » Sat Dec 02, 2017 11:41 am

Den Ölrettich striegeln? Das geht tatsächlich. Hatte ich mal probiert, aber wohl nicht richtig erkannt, lag vielleicht an ungünstigen Lichtverhältnissen.
Das macht die Sache natürlich noch einfacher. Säen, striegeln, untergrubbern, Frucht säen und diese nach dem Aufgang auch striegeln.
Besser wäre natürlich sowas, wie den Soilmod, wenn man real spielen will. Die Ölsaat striegeln macht absolut keinen Sinn. Da hat man nicht allzuweit gedacht.

Altbauer

nasenber
Posts: 164
Joined: Sun Jul 27, 2014 6:27 pm

Re: Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Post by nasenber » Sun Dec 03, 2017 12:20 pm

@Altbauer
Stichwort pellets: da es ja jetzt das Strohbergungs-Addon gibt, jagen wir Kuh- und Schweinemist einfach durch die Krone Premos und verheizen dann die pellets. :lol:
"Kühe sind meine Leidenschaft "
(Charles Dickens)

Fordson
Posts: 390
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Season - Düngen ganz ohne Kunstdünger und Viehhaltung

Post by Fordson » Tue Dec 12, 2017 3:13 pm

agp8x wrote:
Sat Dec 02, 2017 12:06 am
Gülle wird heute zum Teil separiert, spart Lagerplatz, und wird später geruchsneutral mit dem Miststreuer verteilt.
Da gibt's auch schon was im Modhub. Die Bewertung ist zwar nicht umwerfend, aber Probieren geht über Studieren.

https://www.farming-simulator.com/mod.p ... tle=fs2017
Zeichensetzung? War ich in der Schule abwesend.

Post Reply