TIP zum Leasing / Mieten

SISQODANCE
Posts: 55
Joined: Sun Nov 11, 2012 4:59 pm

TIP zum Leasing / Mieten

Post by SISQODANCE » Fri Nov 04, 2016 9:43 am

ACHTUNG!
Da einige Klagen über zu wenig Geld, hier ein wichtiger Tip (wer in BWL nicht so firm ist)
Andrers als bei den Mietmods bei LS 15 berechnen sich die Kosten jetzt nicht mehr nur nach der Zeit von Abholung bis Abgabe des Gerätes!

Jetzt ist der Hauptkostenpunkt die Pauschale, sowie die Betriebsstunden der Geräte.
Wann least man Geräte?

Wenn die Geräte sehr teuer sind, hohe Nebenkosten pro Stunde haben (bei Kauf) und ich die Geräte sehr selten benutze (Ernte z.b.).
Bsp.: Kompaktlader zum sauber halten der Futterstellen, Drescher oder LKW's die nur die Ernte abfahren, Silageschilder oder Radlader.

Das Gerät NICHT nach jedem Einsatz zurück zum Händler bringen! Sonst zahlt ihr jedes Mal die Pauschale und verarmt.
Bei Miete gilt, je länger Ihr das Gerät auf dem Hof stehen habt, desto günstiger wird es.

BSP Drescher:
Pauschale 11.050 Euro
Pro Tag 2.250 Euro
Pro Betriebsstunde 11.050 Euro


Nutze ich den Drescher für 1 Ernte (1 Tag, 2 Std.) und bringe ihn zurück:
Pauschale 11.050 Euro
Tag 2.250 Euro
Betriebsstunden: 2x 11.050 Euro
Gesamt: 35.400 Euro - Ernteertrag 100.000 (pro Ernte) = 64.600 netto (45% Marge/Gewinn)

Nutze ich ihn für 10 Ernten (10 Tage, 20 Std.) und bringe ihn zurück:
Pauschale 11.050 Euro (bleibt gleich)
Tag 2.250 = 22.500 Euro
Betriebsstunden: 20x 11.050 Euro = 221.000
Gesamt: 254.550 Euro - Ernteertrag 10x100.000 = 754.450 Euro (66% Marge/Gewinn)

Es spielt dabei keine Rolle ob Ihr einen so hohen /niedrigen Ertrag bei der Ernte habt.
Wichtig ist: Je länger ihr das Gerät nutzt, desto günstiger wird es, im Gegensatz zum Kauf.

Für Geräte die durchgehend im Einsatz sind lohnt sich besser der Kauf, da hohe Betriebsstunden.

Zusatzinfo: Die täglichen Kosten für das Gerät sind kalkulatorisch nur ca. halb so hoch wie angegeben, da man sich ja die täglichen Reperatur/Verschleisskosten spart, die man hätte wenn das Gerät kauft. Da diese Steigen, die Leasingkosten aber nicht, wird der Vorteil je länger man das Gerät behält immer größer.

Ich hoffe ich konnte einigen damit helfen.

Dieschatten
Posts: 131
Joined: Thu Oct 27, 2016 6:12 pm

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by Dieschatten » Fri Nov 04, 2016 10:16 am

So handhabe ich das im Moment mit meinem LKW. Der fährt immer nur Hof <> Verkauf. Der hat noch net mal ne Stunde runter nach mehreren Tagen :)

User avatar
HeinzS
Posts: 10603
Joined: Mon May 16, 2011 5:19 pm

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by HeinzS » Fri Nov 04, 2016 10:19 am

dir schon bewusst das es mehr als einen Drescher benötigt um eine Ernte zu ermöglichen? Mache mal ein Beispiel wo alle benötigten Geräte (+Helferkosten?) gemietet(nicht geleast) wurden und auch Saat und Dünger gekauft wurden.

User avatar
Tobse82
Posts: 1157
Joined: Thu Jan 28, 2016 5:46 pm

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by Tobse82 » Fri Nov 04, 2016 10:21 am

SISQODANCE wrote:
Wichtig ist: Je länger ihr das Gerät nutzt, desto günstiger wird es, im Gegensatz zum Kauf.
Nicht ganz. Irgendwann übersteigen die Mietkosten den Kaufwert. Und dann wird man sich ärgern. Die Miete macht also eher für eine mittlere Laufzeit Sinn.
Wäre eigentlich schön, wenn man das gemietete Fahrzeug nach einer gewissen Nutzungsdauer für einen reduzierten Neupreis erwerben kann. So ähnlich wie es bei realen Leasing-Fahrzeugen ja auch funktioniert.
Privat: LS15/LS17/LS19 auf PC ( Windows 8.1 ) *thumbsup*

Beruflich: Softwareingenieur C++ im Bereich Fintech

elcee
Posts: 85
Joined: Fri Sep 30, 2016 10:24 am

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by elcee » Fri Nov 04, 2016 11:03 am

Ich zitiere hier mal das Beispiel von MARC, aus dem Feedback Forum, er hatte das Mieten deutlich ausführlicher beleuchtet. Aber man sollte immer bedenken, dass man bei grosser Fläche, schnell auf die Stunden kommt.
Mein Drescher (gekauft) hat etwa 18h auf der Uhr, also bald in einem Bereich in dem Kaufen billiger wird als Mieten.
M.A.R.C. wrote:Machen wir mal ein theorethisches Fallbesipiel zum mieten:

Die erste Stunde ist sehr teuer das stimmt, danach nimmt dies aber drastisch ab und daher die Leistung zu.

Folgendes Rechenbeispiel:

CaseIH Axial-Flow 7130 kostet neu 285,000.- Die Miete pro Betriebsstunde ist: 14,250.-
dazu nehmen wir den CaseIH 3020 Header (10 meter) kostet neu: 46,000.- und entsprechend die Miete dann: 2,300.-
Dann noch nen Fendt 300 Vario zum abfahren (Hänger steht sicher schon einer rum) für 111,000.- und zur Miete bei: 5,550.-

Mit dem Case Setup oben schaffst du im Spiel problemlos 5 Hektar pro stunde.
Das mal soweit. Alles kaufen wäre 442,000.- !! Hamma ned, dann mieten wir mal, denn wir haben 25 Hektar zum ernten bereit.
25 Hektar schaffen wir mit dem Case in 5 Stunden.

Rechnen wir mal:
Einmalig Basis Kosten für alle 3 ist 14,250 + 2,300 + 5,550 = 22'100.-
Den Fendt brauchen wir in den 5 Stunden kaum, der fährt paar mal ab, sagen wir total 55 min, erreicht damit also keine weitere Betriebsstunde. Anfallende Kosten = 5,550.-
Der Case und Header sind jedoch nonstop ausgelastet daher:
5 Stunden * (14,250 + 2,300) = 82,750.-

Macht Total 110,400.- Euro für 5 Stunden Miete

Auf einem Hektar, voll gedüngt, gepflügt und auf Schwierigkeit Schwer erzielen wir ca. einen Schnitt von 6000 Euro Umsatz
25 Ha * 6,000 = 150'000.- Umsatz
Minus die 110,400.-
ergibt einen Gewinn von 39'600.-

Knappe Vierzig Tausend nach Fünf Stunden harter Arbeit... Ich hab ja gesagt es sei Schwer! :D
Aber kein Verlust Geschäft.
Und wir mussten nicht 442,000.- bezahlen sondern nur 110,400.-

Hätten wir nach einer Stunde alles zurück gegeben hätten wir 30'000.- Umsatz auf 5 Hektar gemacht, aber in der Miete 44'200.- bezahlt und damit einen Verlust eingefahren!

Auf Schwierigkeit "Normal" wäre der Durschnittliche Umsatz etwa 9000 / Ha und dann wären wir bei:
25 Ha * 9,000 = 225'000 abzgl. 110,400 Miete = 114'600 Gewinn. Immerhin ;)

Fazit: Beim Mieten gut abwägen wann was Sinn macht und mittel- bis langfristig planen.

Cheers

Marc

SISQODANCE
Posts: 55
Joined: Sun Nov 11, 2012 4:59 pm

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by SISQODANCE » Sat Nov 05, 2016 9:43 am

Tobse82 wrote:
SISQODANCE wrote:
Wichtig ist: Je länger ihr das Gerät nutzt, desto günstiger wird es, im Gegensatz zum Kauf.
Nicht ganz. Irgendwann übersteigen die Mietkosten den Kaufwert. Und dann wird man sich ärgern. Die Miete macht also eher für eine mittlere Laufzeit Sinn.
Wäre eigentlich schön, wenn man das gemietete Fahrzeug nach einer gewissen Nutzungsdauer für einen reduzierten Neupreis erwerben kann. So ähnlich wie es bei realen Leasing-Fahrzeugen ja auch funktioniert.
Grundsätzlich hast du Recht, sagen wir mal nach ca. 20 Ernten, sprich ca. 20 Tagen.
Aber hättest du den Drescher gekauft, dann würden 1. die Unterhaltskosten inzwischen gestiegen sein und 2. du müsstest bald erneut investieren und dein Vorteil wäre wieder futsch.

SISQODANCE
Posts: 55
Joined: Sun Nov 11, 2012 4:59 pm

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by SISQODANCE » Sat Nov 05, 2016 9:50 am

HeinzS wrote:dir schon bewusst das es mehr als einen Drescher benötigt um eine Ernte zu ermöglichen? Mache mal ein Beispiel wo alle benötigten Geräte (+Helferkosten?) gemietet(nicht geleast) wurden und auch Saat und Dünger gekauft wurden.
Völlig korrekt.
Mit allen Kosten habe ich es noch nicht ausgerechnet.
Aber man sieht in der Finanzübersicht die Kosten/Erträge pro Tag. Da kann man gut ablesen.
Kaufen lohnt sich nur, wenn man viele viele Stunden pro TAG mit dem Gerät arbeitet.

Z.b. ich habe den Futtermischwagen gemietet, da ich ihn nur zum mischen und zum suberhalten des Kuhstalls nutze, geht super.
Der hat nach 10 Tagen noch nicht mal eine Betriebsstunde auf der Uhr und kostet mich daher fast nix.

Im Gegensatz habe ich mir nen Drescher gekauft, der jedoch nur einmal zur Ernte eingesetzt wird. Der Kosten mich im Unterhalt schon mehrere Tausend pro Tag. :(
Hätte ich den bloß gemietet.

Ärgerlich ist es, wenn man sich nen Häcksler mietet und dann feststellt das der blöde Mod keine Anhängerkupplung hat und ihn dann direkt gegen einen anderen tauscht. Hat mich knapp 50,000 gekostet.

Zocker2013
Posts: 2165
Joined: Tue Jun 07, 2011 2:16 pm
Location: Pforzheim
Contact:

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by Zocker2013 » Sat Nov 05, 2016 12:55 pm

der größte drescher kostet mit schneidwerk und maißgebiss ca. 2000€/tag wenn er neu ist , mehrere tausend ist doch etwas übertrieben... das kostest er dan wenn er uralt wird glaube maximal ca um die 7000€ rum wurde mal was gesagt
Dieschatten wrote:So handhabe ich das im Moment mit meinem LKW. Der fährt immer nur Hof <> Verkauf. Der hat noch net mal ne Stunde runter nach mehreren Tagen :)
ist in dem fall sinvoll :biggrin2: ich nutze ihn auch noch mit für feldarbeit, da ist kaufen billiger

HGReaper
Posts: 2015
Joined: Tue Jan 15, 2013 1:28 pm

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by HGReaper » Sat Nov 05, 2016 1:11 pm

Also ich habe mir nochmal ein paar zahlen angeguckt und die Mietkosten pro Arbeitsstunde sind bei jeder Maschine 5% des Kaufpreises.
Logische Schlussfolgerung: 20 h Stunden sind in etwa die Grenze, ab der sich der Kauf mehr lohnt (eher ein paar Stunden mehr, wegen der Untehaltskosten usw.).
Für mich persönlich heißt das, dass ich eigentlich alle Maschinen mieten muss. Ich habe, glaube ich, in LS 11, LS 13 und LS 15 keine Maschine so lange benutzt :lol:
Trecker geht nicht bitte Hilfe!
Leute ganz ehrlich hier kann keiner Hellsehen, bei Problemen immer:
- welche Map?
- welcher Mod?
- wann/ wie/ wobei?
- wie lange beobachtet?
- Log!

User avatar
Barney G.
Posts: 822
Joined: Sun May 01, 2011 10:26 am
Location: Bremen 4 Land :D

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by Barney G. » Sat Nov 05, 2016 4:10 pm

also ich mach das nun so; da ich mich auf die schweinezucht konzentriere, habe ich mir die wichtigsten sachen, die ich sehr oft brauche, gekauft.

sachen, die ich eher weniger oft brauche, was zum beispiel diverse ernte maschinen angeht zur kartoffel/ rübenernte, die miete ich. dazu einen lkw mieten, der die teile transportiert.

ich komm ganz gut klar damit. :smileynew:
Mod frei seid ´11 :smileynew:

MSI GT70 / - Intel Core i7- 3630QM / - Nvidia GeForce GTX 675MX / 4GDDR5 / - LED Panel; 17,3" FHD, 1920x1080 / - DDRIII 8GB (4GB+2) / - HDD 750GB, 7200RPM / - Win10 / Gespielt wird mit einem X- Box Controller

User avatar
[PaC]SHARK
Kann keine Beiträge ohne Freigabe erstellen
Posts: 312
Joined: Tue Jan 29, 2013 11:44 pm

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by [PaC]SHARK » Sun Nov 06, 2016 7:42 pm

Das mit dem Rübenernter hat ich auch mal probiert, da ja der Ertrag bei Zuckerrüben enorm ist dachte ich das große Geld zu machen, also Rüben gesäht, Rübenernter gemietet, und dann traf mich der schlag, 30000€ Pro Arbeitstag und Arbeitsstunde, 1,2h benutzt 60000€ weg nur miete für das Ding, Die Ernte von dem Feld brachte zwar mit 70000€ etwas mehr, aber nix womit man reich wird!
Jetzt wird der ein oder andere sagen warum hat der das nicht vorher gerechnet, nun das habe ich steht ja auch alles da was das kostet, nur eins hatte ich vergessen, der Preis für die Rüben viel noch beim Abladen so stark in den Keller das die restlichen zwei waggons vom Zug die ebenfalls voller rüben waren kaum noch Geld gebracht haben, mit so einem starken Preissturz hatte ich nicht gerechnet zwischen dem einzelnen Abladen der waggons! Ende vom lied Rübenernter weg und in Gebäude investiert, jetzt läufts wie von selbst!

Finde das Mieten ist eine coole Funktion, nur man muss die Kosten im Blick behalten!

User avatar
HeinzS
Posts: 10603
Joined: Mon May 16, 2011 5:19 pm

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by HeinzS » Sun Nov 06, 2016 8:07 pm

wenn du nach der ersten Ladung speicherst und neu lädst ist der Preis wieder hoch. ;) Trotzdem halte ich die Mietkosten für viel zu hoch und warte auf einen Mod der da etwas genügsamer ist.

User avatar
[PaC]SHARK
Kann keine Beiträge ohne Freigabe erstellen
Posts: 312
Joined: Tue Jan 29, 2013 11:44 pm

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by [PaC]SHARK » Sun Nov 06, 2016 8:14 pm

Ich persönlich find es eigentlich nicht zu hoch, so macht es eben spaß auf die Betriebsstunden usw wirklich zu achten, immerhin kostet die Maschine irgendwas um die 400000€ glaube ich! Ist aber ja jedem selber überlassen, aber prinzipiell find ich es gut das man sich sowas wenn man noch ein zu kleiner Bauer ist nur sehr schwer oder gar nicht leisten kann, es macht es eben wirtschaftlicher, das macht mir persönlich wiederum eine menge Spaß!

sycrash
Posts: 32
Joined: Mon Oct 31, 2016 2:06 pm

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by sycrash » Mon Nov 07, 2016 3:53 pm

Eigentlich sollte man es andersrum machen: Maschinen die man nicht so oft braucht kaufen, und die die man Ständig braucht mieten.

Wenn ich z.B. einen Drescher kaufe den ich bei meiner Spielweise täglich ein paar Stunden brauche dann steigen die Unterhaltskosten recht schnell in einen empfindlichen Bereich. Es muss also früher oder später ein neuer Drescher gekauft werden damit mich der alte nicht ruiniert. Beim Mieten zahle ich täglich den fixen Betrag und gut is.

Anders herum, ein Gerät welches ich nur selten brauche kaufe ich selbst, dann kostet es nur wenig jeden Tag da die Unterhaltskosten niedrig bleiben. Da ist dann die tägliche Mietgebühr evtl. viel höher.

User avatar
Barney G.
Posts: 822
Joined: Sun May 01, 2011 10:26 am
Location: Bremen 4 Land :D

Re: TIP zum Leasing / Mieten

Post by Barney G. » Tue Nov 08, 2016 1:27 pm

hm... interessanter gedanke. :hmm: :smileynew:
Mod frei seid ´11 :smileynew:

MSI GT70 / - Intel Core i7- 3630QM / - Nvidia GeForce GTX 675MX / 4GDDR5 / - LED Panel; 17,3" FHD, 1920x1080 / - DDRIII 8GB (4GB+2) / - HDD 750GB, 7200RPM / - Win10 / Gespielt wird mit einem X- Box Controller

Post Reply