Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

User avatar
matador
Posts: 6563
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by matador » Sun Feb 05, 2017 8:17 am

Guten Morgen zusammen!

So, jetzt bin ich halt doch auf der "Old Stream Map" gelandet ...
Habe nocheinmal im Mod-Map-Dschungel herumgesucht, aber irgendetwas hat immer nicht gepasst. Das Verhältnis Acker zu Wiesen, oder schön rechteckige Felder usw.
Habe auch nocheinmal die Islands von Modhub angeschaut. Könnte ich mich schon damit anfreunden, aber nach Irgendwo in Thüringen wollte ich jetzt doch einmal eine kleine Karte spielen. Also Old Stream.

Die Karte ist ja bezüglich der Landschaft/Gestaltung o.k. Allerdings in sich etwas unlogisch, da die Ortsschilder und Verkehrszeichen eindeutig auf Deutschland hinweisen, die Aufschriften auf den Hausfassaden aber eher auf Frankreich - ? Aber na gut. Der Hof gefällt mir optisch nicht, ist verwinkelt und alles alt und unordentlich. Gut, hinten gibt es einen großen neuen Unterstand, damit kann man schon etwas machen. Das Dach vom Kuhstall schaut aus, als wenn es den nächsten Winter nicht übersteht. Gut, dass wir im FS keine Jahreszeiten haben ... :wink3: Und die Gebäude beim Raiffeisen-Lagerhaus scheinen direkt von Sosnovka importiert zu sein.
Aber genug gemeckert, jetzt bin ich da und ist es so.

Habe als erstes wieder meinen Fuhrpark umgestellt.

Beim Start sind ja als wichtigste Fahrzeuge da:

- JCB Kompaktlader:
= für den habe ich gar keine Verwendungsmöglichkeit gesehen, der kam ersatzlos weg.
- Pick-UP "Rodeo"
= für den galt das gleiche.
- Mähdrescher NH TC 5.90 mit Schneidwerk
= der war mir für die alte Zeit zu neu und für die kleinen Felder zu groß, wurde durch einen Claas Dominator 88 ersetzt,
. dazu Schneidwerk 4,5 mtr., Maisgebiss 3,0 mtr- und Schneidwerkswagen.
- Case 1455 XL
= der durfte als einziger bleiben, bekam aber eine Frontladerkonsole.
- der NH 8340
= wurde durch Ford 8340 mit Frontladerkonsole und Pflegereifen ersetzt.
neu dazu kam:
= Steyr 8165 mit getunter Einspritzpumpe (=160 PS) und Fronthydraulik (habe extra nocheinmal gesucht, bis ich einen zweiten starken Schlepper fand, der vom Alter her auf die Map passt. Hatte schon einen Schlüter, aber der ist als Mod nicht so gut).

Dann noch weiter eingekauft, was noch fehlt:
= Einzelkornsägerät Monosem 4-reihig
= Düngerstreuer,
= 4-Schar-Pflug von Kuhn,
= Service-Anhänger und
= 3 verschiedene Gewichte,
= einen Dieseltank mit 1.000 Ltr. in die Hydraulik.
(ich glaube ja an Murphys Law, und wenn man gerade sein Konto überzogen hat und einem Traktor irgendwo in der Prärie der Treibstoff ausgeht ... :shock: )

Dann ging es ans Arbeiten. Am Anfang gehören einem ja 4 Felder, alle gegrubbert aber fällig zum Pflügen.
Habe ich die 4 Felder gedüngt und dann schon einmal Feld 01 vom Helfer mit dem Steyr pflügen lassen.
Der Helfer tut sich natürlich auf den kleinen Feldern schwer, mußte ich einiges an den Vorgewenden nacharbeiten.

Hinter eine Erscheinung bin ich noch nicht gekommen:
Bei der Kombination Steyr mit dem Pflug wird mir im Hilfefenster die Umschaltung "Felder erstellen zulassen/auf Felder begrenzen" nicht angezeigt, der Pflug reagiert aber auf "Z". Muß ich noch rauskriegen, ob das am Steyr oder an der Map liegt. Gefährlich ist es auf alle Fälle.

Jetzt muß ich mich noch auf die Suche nach ein oder zwei Anhängern machen. Ich habe ja gerne Drehschemel, aber da ist mir der Metalfach mit 8.000 Ltr. etwas zu klein und der HKD302 mit 21.000 Ltr. am Anfang etwas zu groß. Mal schauen, was ich da noch finde.

So, und jetzt muß ich weiterarbeiten.

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6563
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by matador » Sun Feb 05, 2017 12:06 pm

Hallo, ein paar Neuigkeiten gibt es schon wieder:

Der Steyr ist wieder weg, verkauft. Die Sache mit der fehlenden Anzeige im Hilfefenster lag am Schlepper, beim Case war die Zeile nämlich da.
Dann gab es noch ein Problem, der Helfer fuhr sich nämlich an den Bäumen fest, die am Feldrand stehen.
War aber letztlich kein Problem des Steyr, sondern muß an der Map liegen, weil sich der Case und jetzt der Giants-Deutz 6.61 genauso festfahren.
Heißt, die Bäume haben Collision, aber der Helfer erkennt sie nicht.

Gab dann noch einen Punkt am Steyr, der mich veranlaßt hat, wieder auf bewährtes Giants-Material zurückzugreifen: Obwohl die Frontladerkonsole dran war ließ sich der Frontlader nicht ankuppeln. Also weg damit, und den Deutz gekauft. Und die Kombination aus Giants-Deutz und Giants-Pflug muß ja funktionieren, also muß die Sache mit den Bäumen an der Map liegen.

Habe dann noch zwei Drehschemel-Anhänger gekauft, 1 x Metaltech, 8.000 Ltr. Volumen und 1 x Pronar, 12.000 Ltr. Volumen. Den Start-Brandtner Einachser habe ich aber auch noch. Und auch noch einen Pöttinger Ladewagen. Jetzt wird das Geld auf dem Konto schon weniger ... :smileynew:

Habe dann nach den Preisen für die Erntegüter geschaut, wollte wissen, was sich jetzt lohnen würde anzubauen.
Und dabei gesehen, dass da ja Vorräte in den Silos sind!
Vielleicht als Ausgleich, dass die Felder leer sind.

Wo das Getreide sein muß ist mir schon einigermaßen klar, aber das Stroh, und was da sonst noch angezeigt wird?
Wahrscheinlich liegen hinter einem der vielen geschlossenen Tore einige Ballen und ich habe den Kompaktlader verkauft ...

Ja, und dann wollte ich den Frontlader waschen, der vom NH 8340 noch da ist. Und habe den an den Case angebaut.
Zum Waschplatz und die Kärcherlanze draufgehalten.
Wird nicht sauber. :hmm: Soetwas gab es ja schon einmal, dass Anbaugeräte vorne erst sauber werden, wenn man sie allein auf den Boden stellt.
Also Frontlader abgebaut und Case weggefahren. Kärcherlanze draufgehalten.
Die Universalschaufel wird sauber, aber der Frontlader nicht, der ist über und über schlammig-braun.
Den Frontlader wieder angebaut, Schaufel und Frontlader einzeln abgestellt, Wieder gewaschen. Nichts! :shock: :frown:
Bis ich es dann geschnallt habe: Der Frontlader hat eine schlamm-braune Farbe, der wird auch in einer Stunde nicht grau werden!
Wer macht denn sowas, baut an einen blauen Traktor einen schlammbraunen Frontlader und an den eine graue Schaufel an?
Bin ich gleich mit dem Frontlader in meine Werkstatt gefahren und habe ihn umlackiert. Jetzt ist er wieder dunkelgrau, so wie sich das gehört.

Bis heute Abend!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6563
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by matador » Mon Feb 06, 2017 9:15 am

Guten Morgen zusammen!

So, gestern abend dann noch weitergearbeitet auf der Old Stream Farm. Mittlerweile ist auch Feld 15 - das auf der anderen Seite des Baches - gepflügt, das Feld 04 - das hinter dem Hof - fertig mit Weizen besät und gleichzeitig das zweite Mal gedüngt (die Sämaschine düngt gleichzeitig) und im Moment bin ich dabei Feld 10 zu pflügen. Muß da gleich selber fahren, da das Feld so klein ist, zwischen Häusern liegt und mittendrin ein Hochspannungsmast steht. Normalerweise würde man daraus einen Gemüsegarten machen. :smileynew:
Ein bisschen enttäuscht bin ich vom Feld 10 schon, der Hochspannungsmast hat keine Kollision, kann man durchfahren ...
Der Hochspannungsmast neben dem Feld 15 hat eine Kollision, da weicht der Helfer aus.

Also, der Helfer funktioniert auf den anderen Feldern, nur nicht auf dem Feld 04 hinter dem Hof. Dort erkennt er die Bäume nicht und fährt sich daran fest und erkennt die Hecke nicht, die das Feld zum Hof hin abgrenzt und fährt da durch usw. Das Feld 04 zu pflügen und zu säen hat mich sehr viel eigene Zeit gekostet.
Und beim Feld 15 weiß ich jetzt, wie ich das nächste Mal anfange.

Ja, mehr gibt es jetzt nicht zu erzählen. Werde heute abend mit Pflügen und Säen weitermachen und danach einmal etwas weiter den Hof erkunden, mich überhaupt orientieren. Überlegen, wo und wie ich was am besten abstelle usw.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6563
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by matador » Tue Feb 07, 2017 8:58 am

Guten Morgen allerseits!

So, wieder ein Arbeitsbericht von gestern:

Habe also weiter gepflügt und gesät. Als erstes auf Feld 01 Körnermais gesät. Die Monosem 4 an den Ford gekoppelt, am Service-Anhänger Saatgut aufgefüllt und losgelegt. Heißt, ich wollte loslegen. Der Helfer läßt sich nicht einstellen. :shock:
Habe alles mögliche versucht, Hilfefenster aufgemacht, aber da fehlt die Zeile für den Helfer komplett.
Dafür ist eine andere Zeile da: Missing ... habe ich aber nicht interpretieren können, was da stand.
:hmm:
Habe ich überlegt, ob ich in Sosnovka mit dem Ford überhaupt den Helfer genutzt habe, also, ob es vielleicht am Ford liegt.
Wußte ich nicht mehr.
Also Ford ausgespannt und den Case 1455 XL eingespannt (viel zu schwer für die Monosem 4) und probiert.
Der Helfer funktioniert nicht. Liegt also nicht am Ford, sondern an der Monosem.
Na gut, mache ich mir später Gedanken, und habe halt das Feld 01 selbst gesät.

Den Case wieder vor die andere Sämaschine gespannt (kann mir den Namen einfach nicht merken, die, mit den beiden Nachlaufrädern hinten, die gleichzeitig sät und düngt) und den Helfer auf Feld 15 anfangen lassen Gerste zu säen. Das ging mit Helfer auch mehr schlecht als recht, was aber zum großen Teil an der Sämaschine liegt. Mit dieser Sämaschine habe ich schon in Thüringen festgestellt, dass der Helfer so große Wendeschleifen fährt, dass bei den kleinen Feldern der Old Stream Farm da fast keine gesäte Fläche herauskommt. Aber ich habe den Helfer jetzt einfach einmal machen lassen, und selbst Feld 10 fertig gepflügt.

Dann Feld 15 selber fertig gesät, umgezogen zum Feld 10 und dort Raps gesät. Auf Feld 10 hatte natürlich der Helfer mit dieser Sämaschine überhaupt keine Chance, also alles selber gefahren. Und vor lauter aufpassen und "wie fahre ich da jetzt am schlauesten" und Kamera verstellen, um zwischen den Baumkronen einen Blick auf das Gespann zu erhaschen, ist mir noch auf den letzten Metern das Saatgut ausgegangen! :blushnew:
Also mit dem Ford den Service-Anhänger zum Feld 10 gebracht und nachgefüllt.

Es sind also jetzt alle mir gehörenden Felder angesät. Ingame ist es doch schon früher Nachmittag, und so werde ich als erstes Feld 01 düngen. Zweite Düngung, da die Monosem nicht düngt, und dann erst einmal die Maschinen waschen und aufräumen usw.

In der jetzigen Situation habe ich mindestens einen Traktor zu viel. Da ich so viel selber fahren muß, stehen meistens zwei Traktoren nur herum. Und kosten am Ende des Tages Geld. Hätte es leicht bei zweien belassen können. Aber wenn ich nur den NH gegen den Ford ausgewechselt hätte, dann hätte der "große", also der Case, keine Fronthydraulik gehabt. Und wenn ich den Case gegen den Deutz ausgewechselt hätte, ja, :sadnew: dann hätte ich keinen Case mehr gehabt ...

Also gibt es jetzt nur eines: a r b e i t e n ! - und schauen, dass Geld hereinkommt.
Vielleicht werde ich sogar vorübergehend meinen Prinzipien untreu werden müssen, Silage machen müssen und an der BGA verkaufen. Obwohl, so viel soll ja die Silage auch nicht mehr bringen, habe ich mir sagen lassen.
Aber ein bisschen Luft habe ich mir ja verschafft durch den Verkauf des großen Mähdreschers, des Kompaktladers und des Pick-Ups.
Wird schon werden.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
Darthbot
Posts: 3490
Joined: Thu Oct 14, 2010 10:08 am
Location: Ein Planet genannt Erde

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by Darthbot » Tue Feb 07, 2017 9:47 am

Ich habe die Schaufel und den Frontlader auch erstmal umlackieren lassen. Schaufel in Alt Weiß, Frontlader in Ford Blau. So passt er an den 7840, welcher mit 100 PS auch der stärkste Traktor auf dem Hof ist.

Bei mir kann ich Feld 01 übrigens nicht säen. Es wird kein Korn bei der Maschine abgezogen. Das Feld ist laut PDA Rot, muss also gepflügt werden. Da dort allerdings Säspuren sind, vermute ich das das Feld bereits gesät ist, aber noch nicht genug Zeit verstrichen ist um da was sehen zu können. Deswegen bin ich erstmal zu Feld 10 gefahren, und habe dort angefangen zu säen.
„And all I ask is a tall ship and a star to steer her by”
Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

Bei Grapthars Hammer, Bei den Söhnen Warvans. Schwöre ich dir, du wirst gerächt werden.

User avatar
matador
Posts: 6563
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by matador » Tue Feb 07, 2017 11:05 am

Auf die Idee, dass auf den Feldern schon etwas angesät sein könnte bin ich gar nicht gekommen ...

Ich habe nur nach der Bodenbeschaffenheit geschaut --> alles rot, also los und gepflügt.
Villeicht sollte ich nicht immer so spontan sein ... :blushnew:

Ich habe den Frontlader wieder im üblichen dunkelgrau lackiert, so passt er an alles.
Habe ja an den Case eine Frontladerkonsole gekauft.

Gruß, matador
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6563
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by matador » Wed Feb 08, 2017 11:24 am

Guten (späten) Morgen zusammen!

Also, ich glaube ja nicht, dass es auf der Old Stream Farm spukt, aber etwas komisches ist mir schon passiert!
Aber der Reihe nach:

Ich habe also meine Maschinen gewaschen und aufgeräumt. Aufgeräumt heißt, irgendwo untergestellt, wo es mir gerade eingefallen ist, so eine richtige Ordnung habe ich noch nicht gefunden. Ja, und der Waschplatz ist ja so etwas von günstig angelegt, da in der Ecke. Ich hoffe nur, dass nicht einmal die Oma gerade aus der Tür kommt, wenn ich am Waschen bin, die würde sonst bestimmt gleich mitgeduscht ... :smileynew:
Dann wie geplant Feld 01 gedüngt.

Habe mich dann auf dem Hof weiter umgesehen, mir hat die Anzeige, dass da irgendwo 10.000 Ltr. Stroh sein müssen keine Ruhe gelassen. Und es liegen ja überall Strohballen herum, Rundballen und Quaderballen. Habe ich mir kurzentschlossen einen Ballenspieß für den Frontlader gekauft. Frontlader mit Ballenspieß an den Case gebaut und dann einmal versucht, ob und was da mit den Ballen geht.
Mit den Rundballen, die überall auf dem Hof verteilt sind geht nichts. Die haben keine Collision, da fährt der Ballenspieß einfach durch. Die Quaderballen, die über der Werkstatt liegen erreiche ich mit dem Frontlader nicht, das hätte vermutlich der JCB-Kompaktlader geschafft. Dann habe ich die Stalltüre aufgemacht, und siehe da, da liegen einige Quaderballen. Bin ich zu Fuß rein in den Stall und sehe, dass ich den Schaber, der da an den Strohballen lehnt, mit der Hand aufnehmen und zur Seite stellen kann. Am Strohballen wird mir auch die Hand angezeigt, aber wenn ich greifen will kommt die Schrift "zu schwer".

Bin ich mit dem Case in den Stall und habe versucht, den Ballen mit dem Ballenspieß zu bekommen. Geht nicht. Der Spieß dringt nicht in den Ballen ein, aber der Ballen hat eine Collision. Irgendwann ist der Ballen von oben 'runtergefallen und ich habe es geschafft, ihn mit dem Frontlader aus der Stalltüre auf den Hof zu schieben. Ich habe ihn gegen ein anderes Hindernis geschoben, dann gelang es mir, mit dem Ballenspieß unter den Ballen zu kommen und den Ballen sogar aufzuheben. Bei der nächsten Bewegung des Traktors fiel er allerdings wieder herunter und das war's dann, ich habe nicht mehr geschafft, den Ballen auf den Spieß zu bekommen, und dann lag er da mitten im Hof.

Ich bin dann aus dem Spiel gegangen, da ein im Hintergrund laufender Download fertig gewesen sein mußte.
Dann wieder neu ins Spiel gegangen und mir als erstes eine Ballenzange für Folienballen gekauft. Mit der müßte es doch möglich sein, den Ballen aufzunehmen. Wobei ich aber immer noch nicht wußte, was ich dann mit dem Ballen machen soll. Mir einen Primor kaufen?

Die Ballenzange vom Händler auf den Hof gesetzt, dann an den Case angebaut und ... :shock:
... der Ballen ist weg! Liegt nicht mehr da, wo er lag, als ich aus dem Spiel gegangen war!
Durch die offene Stalltüre sehe ich: Der Ballen liegt wieder auf den anderen 4 Ballen, so wie ursprünglich, und wie wenn die ganze Aktion nicht gewesen wäre! Also scheint der Ballen nur ein Dekoelement zu sein, das bei jedem Neustart wieder an den ursprünglichen Platz gesetzt wird.

Habe dann meine beiden Anhänger an den Deutz gehängt und 12.000 Ltr. Raps und 8.000 Ltr. Sonnenblumenkerne verkauft. Auf dem Rückweg vom Raiffeisen-Lagerhaus zum Hof ist mir dann noch ein Gedanke gekommen:
Bin ich mit meinen Anhängern wieder unter das Hofsilorohr gefahren, und tatsächlich: da wird mir auch angeboten, Stroh, Gras und Heu aufzuladen! Habe ich aber jetzt sein lassen, ich muß das ganze erst verdauen.
Und herauskriegen, wo und wie das Stroh, Gras und Heu in den Silo kommen. Denn da, wo ich Getreide in den Silo kippen kann, wird zumindest kein Stroh angenommen.

Na ja, wird sich noch finden.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
Darthbot
Posts: 3490
Joined: Thu Oct 14, 2010 10:08 am
Location: Ein Planet genannt Erde

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by Darthbot » Wed Feb 08, 2017 12:46 pm

Doch matador, dort wo man Getreide fürs silo abkippen kann, kann man auch Stroh abkippen. Habe ich gestern gemacht, nachdem ich Feld 4 abgeerntet habe. Es ist auch ins Hofsilo eingelagert worden.
Aber, die Ballen oben über der Werkstatt hättest du nichtmal mit dem Kompaktlader runtergekriegt. Denn der JCB kann den Arm nicht ausfahren. Voll angehoben ist er niedriger als der FZ 30 Frontlader.
„And all I ask is a tall ship and a star to steer her by”
Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

Bei Grapthars Hammer, Bei den Söhnen Warvans. Schwöre ich dir, du wirst gerächt werden.

User avatar
matador
Posts: 6563
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by matador » Thu Feb 09, 2017 9:10 am

Guten Morgen zusammen!

Bericht von heute morgen (hatte gestern abend Termin, daher heute früh):

bin ins Spiel gegangen und dann wie immer auch auf die "Mods"-Zeile in der Auswahl. Schauen, was da an neuen Mods da ist.
Und was ist da? Eine neue Version der Map! Habe ich sie angeklickt und mir angschaut, was da steht. Und auch gelesen, dass das eine neue Map ist und nicht mit älteren Spielständen kompatibel.

Bin ich natürlich in Schwierigkeiten gekommen. Aber der Spielstand ist ja erst ein paar Tage alt, ingame bin ich immer noch im ersten Tag. Also ist/wäre nicht so viel verloren. Und man will ja auch gerne immer die neue/aktuelle Version haben. Und wie ich noch so vor mich hinsinniere, was ich jetzt machen soll, und wieder einen Schritt zurückgehe, auf die Auswahl mit den Mods, sehe ich, dass di Map bereits herunterlädt. Na gut, dann war die Entscheidung schon gefallen. Habe den Download fertig werden lassen und bin mit der neuen Version der Map ins Spiel gegangen.

Schaut auf den ersten Moment alles o.k. aus. Tabbe mich dann durch die Fahrzeuge, und :shock: mein Mähdrescher steht im Freien! Alles, was unter dem Unterstand östlich vom alten Hof stand, steht jetzt im Freien! Der Unterstand ist weg! Na gut, sooo groß ist der Verlust jetzt auch nicht, kann ich mich auf der Fläche neu sortieren.

Im Spielverlauf habe ich mich dann entschieden - wohlgemerkt, es ist ingame erst Nachmittag des ersten Tages - in die Schweinezucht einzusteigen. In den Silos ist ja noch alles ausreichend da, was die Schweine brauchen und mögen. Kontostand nach dem Verkauf von Raps und Sonnenblumenkernen rund 50.000 €.
Habe ich als erstes das Joskin Wasserfass gekauft, und dann 10 Schweine. Für 2 weitere hätte das Geld auch noch gereicht, aber ich wollte mir eine Reserve lassen. Dann der Reihe nach Körnermais, Raps und Weizen in den Futtertrog gekippt und eingestreut. Das Wasserfass an den Ford gehängt und losgefahren, schauen, wo man Wasser auffüllen kann, gibt ja einige Bachläufe auf der Map. Bin dann auch fündig geworden: aus dem Hof raus auf die in Nord-Süd-Richtung verlaufende Straße und kurz nach der Einmündung der Straße, die vom Landmaschinenhändler kommt rechts in die Wiese rein, über die Betonplatte über den Bach und mit dem Joskin rückwärts in den Bach. Da kann man Wasser auffüllen. Aber ... :shock: :frown: :sadnew:
... das Wasser kostet Geld!
Und das finde ich gar nicht gut.
Dass Wasser aus der Leitung Geld kostet, lasse ich mir ja noch eingehen, aber Wasser aus einem Bach - ?
Aber ich weiß da schon ein Mittel dagegen, habe ja in meinem Modordner den platzierbaren Acherschacht mit Wassertrigger.
Konnte mir nur in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit noch keinen Platz dafür aussuchen.
Und wollte nicht aus dem Spiel gehen, bevor meine Schweine alles notwendige haben. :smileynew:

Mußte dann sogar noch ein bisschen suchen, bis ich die Stelle am Schweinestall gefunden hatte, an der man das Wasser einfüllen kann. Das wird nämlich nicht in einen Trog gefüllt, sondern in so einen transparenten Tank im Gitterkäfig. An dem Tank kann man auch gut sehen, wieviel Wasser drin ist. Stimmt nur nicht, da der Tank bei nur 10 Schweinen schon "voll" ist, wenn das Wasser nur ganz niedrig im Tank steht.

Habe dann an dieser Stelle aufgehört, heute abend geht es weiter.

Ich habe im Forum gelesen, dass einige Leute Probleme mit dem aktuellen Patch 1.4 haben, gibt es hier schon neue Erkenntnisse?
Ich will mir ja ungern meinen Spielstand zerschießen ...

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
Darthbot
Posts: 3490
Joined: Thu Oct 14, 2010 10:08 am
Location: Ein Planet genannt Erde

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by Darthbot » Thu Feb 09, 2017 10:09 am

Der Spielstand der Modhub Versionen der Map funktioniert nach wie vor. Ich habe es getestet. Alles noch wie vor dem Update, Goldnuggets, Fahrzeuge, Füllstände. Selbst Feldstatus ist noch wie vorher.
Der Satz mit Neue Map Version und Spielstände funktionieren nicht mehr bezieht sich auf die alte Old Streams (V1.2 von Modhoster mit organischen Feldern) und der Modhub V2 Version mit Helferfreundlicheren Feldern.
Und ich habe mit dem 1.4 Patch keine Probleme. Alles funktioniert noch wie vorher. Nur habe ich noch nichts im Fahrsilo drin, da mir die passenden Geräte dazu noch fehen.
„And all I ask is a tall ship and a star to steer her by”
Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

Bei Grapthars Hammer, Bei den Söhnen Warvans. Schwöre ich dir, du wirst gerächt werden.

User avatar
UTOS
Posts: 22
Joined: Thu Feb 09, 2017 8:22 pm

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by UTOS » Thu Feb 09, 2017 9:55 pm

Hallo Matador :hi:

Bin ein großer Fan deiner Berichte und da du ja jetzt auf meiner derzeitigen Lieblings-map wirtschaftest hab ich mich mal fix angemeldet um dir schreiben zu können. :blushnew:

Spiele zwar auf PS4 aber denke die Herausforderungen sind die Selben.

Also ich habe auch gleich mit der Schweinezucht begonnen, da ich finde, Anfangs macht man mit dem reinen Verkauf der Feldfrüchte kein Geld. Es gibt ja ( leider) nur eine Verkaufsstelle und von deren guten Preisen ist man ja mehr oder weniger abhängig. Finde die Tierzucht is ne sichere Einkommensquelle. Glaube auch die Karte wurde dafür ausgelegt... Siehe die Unterstanden, da kannst alles auf Haufen kippen was die Tierchen brauchen. Habe zu jeder Tierart nen eigenen Bereich geschaffen (sooo verwinkelt is der Hof garnicht... :wink3:)

Achso... mit dem Layout der map geb ich dir Recht! Wirkt bissen komisch... deutsche Beschilderung und französische Werbung an dem Gebäuden aber ich sage mir: Is a Fleckchen Erde an der Grenze mit starken französischen Einfluss.. :hmm:

Ach und mit dem Helfer handhabe ich es so: Ich mache ein zwei Runden ums Feld selbst und dann lass ich es den Helfer "auffüllen". Fast wie real, erst Fläche dann Vorgewende...nur anders rum :confusednew:

Naja...genug geschrieben is ja deine "show"

In dem Sinne, viel Spaß mit der map

User avatar
matador
Posts: 6563
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by matador » Fri Feb 10, 2017 9:08 am

Guten Morgen zusammen!

Hallo UTOS, danke für die Blumen ...

Flair auf der Karte: deutsche Verkehrsbeschilderung, französische Werbung auf den Häusern und Wegweiser/Hinweisschilder in englisch. Gute Mischung.
Ich habe mich nach den Erfahrungen in Thüringen für die Schweinezucht als erstes entschieden.
Schafe bringen ja so gut wie gar nichts, ausser man hat sehr viele.
Mit den Kühen dauert es auch und so toll ist das Milchgeld anfangs auch nicht.
Also Schweine.

Ich habe dann als erstes meinen platzierbaren Ackerschacht mit kostenlosem (!) Wassertrigger gekauft. Und konnte den nirgends, wo es mir gefallen hätte, platzieren. Bis ich dahinter kam, dass man den (ganz neu, kannte ich vorher nicht) nur auf eigenem Grund, und dort nur da, wo keine Verkehrsfläche ist, platzieren kann. Hätte den gerne in der Nähe eines Baches gehabt, aber das ging nicht. Ich habe ihn jetzt auf der Westseite des Hofes zwischen dem Weg, der am Feld 01 entlangführt platziert, dort, wo der Weg die Kurve macht. Muß also nicht weit fahren, um Wasser zu holen.

Dann die Zeit vorlaufen lassen, bis um 20.30 h ingame auch auf den Feldern 15 und 10 die erste Saat aufgegangen war, und dann nocheinmal alles gedüngt. Danach ingame Feierabend gemacht, heißt, die Zeit auf den nächsten Tag vorlaufen lassen. Nach den Abbuchungen um Mitternacht - und der Gutschrift für den Honig aus dem Bienenhaus :smileynew: - hatte ich noch gute 3.000 € auf dem Konto verfügbar. Die Zeit weiter vorlaufen lassen, bis es Morgen wurde.

Um 05.25 h wieder mit dem Tagwerk begonnen. Als erstes - Case mit Frontlader und Schaufel - vor dem Trog der Schweine sauber gemacht. Dann die Zeit weiter vorlaufen lassen, bis so kurz vor 10.oo h ingame der Weizen auf Feld 04 reif wurde. Dort dresche ich jetzt gerade. Feuertaufe für meinen Dominator 88! Aber erfunktioniert gut, auch wenn er optisch schon ein paar leichte Alterungserscheinungen hat. Und er macht einen Heidenlärm. (ich höre ja nebenbei Web-Radio, und wenn der Dominator läuft verstehe ich Gesprochenes nicht mehr.) Aber gut, er funktioniert und passt bestimmt besser zur Map und der angenommenen Situation als der NH vom Start.

Nicht ganz so glücklich bin ich mit meinem neuen 12.000 Ltr. Kipper (Mod). Ist angeblich ein Pronar, stellt sich im Shop aber als Fliegl dar. Er funktioniert gut, kann man nichts sagen, aber die Textur ist flach und grell, er passt optisch nicht zu Traktor und dem zweiten Anhänger. Und die Partikelanimation wenn der Drescher darauf abtankt, ist auch nicht so gut. Aber gut, es geht und vielleicht findet sich ja irgendwann eine Alternative.

Dann quäle ich mich noch mit meinen Sämaschinen herum. Die "normale" Sämaschine ("Great Plain" oder so, kann mir den Namen einfach nicht merken) vom Start her ist ja schön und gut, sät und düngt gleichzeitig, aber der Helfer kann mit ihr so schlecht umgehen, braucht ewig große Wendeschleifen. Und ich überlege mir grade, ob ich nicht einen Schritt zurück gehe, die Maschine gegen die Kvernelands (von Giants) umtausche. Die düngt dann zwar nicht gleichzeitig, aber der Helfer dürfte mit ihr besser zurecht kommen. Und mit dem Düngerstreuer einmal extra drüber ist ja auch gleich vorbei.
Umgekehrt ist es mit der Einzelkornsämaschine. Die Monosem NG4 (Mod) ist ja das, was ich mir auf dem Betrieb vorstelle. Aber bei der funktionert der Helfer nicht. Jetzt trage ich mich mit dem Gedanken, die Amazone von Giants zu kaufen. Die düngt dann gleich mit. Aber, schaun'g ma amoi ...

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

domiduro
Posts: 103
Joined: Wed Nov 09, 2016 9:14 pm
Location: CH-Basel

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by domiduro » Sat Feb 11, 2017 1:02 am

Salü...nettes Tagebuch...

Von der Sprachenvielfalt her spielt die Map in der Schweiz :mrgreen:

Stören euch nicht die kantigen Strassen? Ich habs bei den Jungs mal angesprochen, leider keine Reaktion. :confusednew:
Und Bachwasser kostet? Ist mir noch gar nicht aufgefallen :frown:

Den oberen freien Teil des Hofes (wie so einiges andere) habe ich etwas umgestaltet. Den Unterstand fand ich überflüssig. Jetzt werden dort Ballen in einer Scheune gelagert und rechts habe ich die kleine Ackerecke für eine Saathalle geopfert. Die Digis kommen noch weg. Ich fand die Gebäude passen zum Hof. Und ich liebe es urtümlich...und es muss gearbeitet und lange gefahren werden. Für grosse Maschinen und Wintervorrat hat es zwei Aussenhallen, einen Hafen mit Palettenverkauf aufs Schiff und ne Tankstelle mit extra Bauerndiesel und frischen Gipfeli :mrgreen:
Auf dem letzten Pic sogar mit Blick auf die Weinberge :biggrin2:

Weiterhin viel Spass!

Image
Image
Image
Image
Das Leben ist hart aber ungerecht!
:lol:
Was haben Frauen und Handgranaten gemeinsam?
Ziehst Du den Ring ab, ist auch das Haus weg* :biggrin2:

User avatar
Darthbot
Posts: 3490
Joined: Thu Oct 14, 2010 10:08 am
Location: Ein Planet genannt Erde

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by Darthbot » Sat Feb 11, 2017 11:44 am

Ich habe die Kverneland Maschine gekauft. Die hat den Vorteil das sie kleiner, kompakter, ist. Ich brauche nicht unbedingt den stärksten Traktor für die Maschine und für die nicht gerade großen Felder reicht die allemal.

@ Domiduo Mir sind die Strassen nicht so aufgefallen. Ich mag die Map, weil sie klein ist. 15 Felder sind für Singleplayer gerade richtig. Die Größe passt, der Hof passt, es gibt ein Dorf. Diese Kriterien sind mir wichtig. Was soll ich mit einer Karte die wunderschön organische Strassen hat, aber einen Hof besitzt auf dem ich 300 Geräte verstauen und einen A 380 parken kann. Oder mit den Britischen Maps, die von der Landschaft immer sehr schön sind, aber kein Dorf haben.
„And all I ask is a tall ship and a star to steer her by”
Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

Bei Grapthars Hammer, Bei den Söhnen Warvans. Schwöre ich dir, du wirst gerächt werden.

User avatar
matador
Posts: 6563
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1703 B "Alte Zeiten" (Old Stream Farm)

Post by matador » Sat Feb 11, 2017 12:40 pm

Hallo Leute, Mahlzeit!

Ja, ich habe auch eingekauft bzw. umgetauscht.

Habe die Great Plains Sämaschine verkauft und auch die Einzelkornsämaschine Monosem, dafür gekauft die "kleine" Kvernelands-Sämaschine und die Amazone Einezlkornsämaschine, beide von Giants. Die Monosem kam weg, weil bei der kein Helfer geht und die Great Plains, weil sich mit der der Helfer fürchterlich anstellt. Ich hoffe, dass das Neubesäen jetzt besser geht, als beim ersten Durchgang.

Dann habe ich meinen Pronar/Fliegel-Anhänger (Mod) wieder verkauft. Der hatte nämlich plötzlich wieder die Erscheinung, dass der Anhänger leer war, aber das Ladungszeichen nicht wegging, worauf man dann nichts anderes laden kann, als drauf war. Dies hatte ich ja in Thüringen auch schon, und dort auch mit Anhängern, die kein Mod waren, und im Forum hat man die Vermutung geäussert, dass da irgend ein Mod dran schuld ist. Ich weiß aber nicht, welcher Mod dafür in Frage käme. Habe jetzt ganz andere Mods im Spiel als damals in Thüringen. Egal, der Anhänger hat mir eh' nicht so gut gefallen, also weg damit. Der Landmaschinenhändler hatte dafür etwas anderes auf dem Hof stehen: Einen Drehschemel-Zwei(!)seitenkipper osteuropäischer Herkunft (Hersteller hierzulande unbekannt), schon einigermaßen gebraucht aber noch gut in Schuß mit 15.000 Ltr. Volumen. Der passt auf alle Fälle recht gut auf die Old Stream Farm. Na gut, er kippt nicht nach hinten, aber das ist jetzt auch kein Problem, ich habe ja noch zwei andere Kipper, die auch nach hinten kippen, und wenn der neue Alte im Tandem läuft, dann an Stelle 1 hinter dem Traktor, dann darf er sowieso nur zur Seite kippen.

Habe mittlerweile meinen Weizen auf Feld 04 weg, danach hat der Helfer mit dem Case das Feld gegrubbert und jetzt ist er - der Helfer - gerade dabei dort wieder Mais zu säen. Selber habe ich zwischenzeitlich den reifen Teil des Körnermaises auf Feld 01 gedroschen, muß aber noch warten, bis der Rest des Feldes auch reif ist.

Ich bin immer noch am Grübeln, :hmm: was ich mit den Traktoren machen soll. Da ist mindestens einer zuviel, meistens stehen zwei nur herum. Aber den Case gebe ich nicht her, der ist das beste Pferd im Stall, nur hat er halt keine Fronthydraulik. Wenn ich wirklich - wirklich(!) - zwei Schlepper hergeben und durch einen ersetzen sollte, dann kämen der Ford und der Deutz weg. Aber der Ersatz müßte dann die eierlegende Wollmilchsau sein: Stark genug für Pflug und Grubber (und Anhänger), aber mit Pflegebereifung und Frontladerkonsole UND Fronthydraulik. Muß ich noch einmal in mich gehen.

Und weil wir gerade von Eiern gesprochen haben: Wo legen eigentlich auf der Old Stream Farm die Hühner ihre Eier hin? Ich bin zu Fuß den ganzen Hof abgelaufen, habe dabei durch Zufall auch zwei Gold-Nuggets gefunden, aber kein einziges Hühnerei. Und laut Übersicht sollen bereits 19 Eier "im Stall" sein. :confusednew:
Vielleicht kann mir da einer von Euch einen Tipp geben.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

Post Reply