Eine Ode an den LS 17

Ulfus
Posts: 4
Joined: Wed Nov 16, 2016 12:17 pm

Eine Ode an den LS 17

Post by Ulfus » Thu Feb 09, 2017 9:42 am

LS 17 sollte besser Treckerfahrsimulator 17 heißen.

Seit der Version 2011 verfolge ist diese Spielserie und muss leider feststellen, dass sich das Spiel inhaltlich meiner Meinung nach noch immer in der Beta-Phase befindet.
Und das bereits seit Jahren.

Zugegeben, der Fahrspaß ist enorm, sofern man die Investition in das passende Equipment von einigen hundert Euro nicht scheut. Das Fahren mit Maus und Tastatur schmälert das Fahrerlebnis enorm. Aber die Detailgrafik lässt doch sehr zu Wünschen übrig. Um nur ein Bespiel zu nennen schwingen angekuppelte Palettengabeln an dem kleinen Teleskoplader beim Rauf- und Runterfahren hinterher als hätte man sie mit ein paar Weck-Gummis festgetüddelt.

Die Standardkarten wirken lieblos hin geklatscht mit auf die Winkelminute genau rechteckigen Riesenfeldern. Kein Wunder wenn man bedenkt, dass man mit den ausschließlich angebotenen (nagelneuen und sündhaft teuren) Monstermaschinen andernorts sowieso nicht zurecht kommen würde und der Anfänger mit WASD-Steuerung bereits nach Minuten kapitulieren würde. Wieso gibt es eigentlich keinen Gebrauchtmarkt? Die Firma Fricke zum Beispiel, wäre sicher für ingame Werbung dankbar.
Riesige leerstehende Hallen auf einem weit verstreuten Gelände für... Ja für was eigentlich? Für die handvoll Maschinen die man zu Beginn besitzt? Die Ställe sind soweit vom Hauptgebäude, welches nebenbei bemerkt nicht die geringste Funktion aufweist, entfernt dass man glauben könnte der imaginäre Farmer ekelt sich vor den Tieren. Zugegeben, es gibt Außenställe auch in meiner Region, aber die sind erst hinzugekommen als der Platz auf dem ursprünglichen Hof nicht mehr ausreichte. Hier bekommt man eher den Eindruck eines apokalyptischen Szenarios in dem ein ehemaliger Großgrundbesitzer den Großteil seines Anwesens im Pub versoffen hat und wir nun zusehen sollen wie wir mit dem Rest fertig werden. Zudem sind die wenigen zu Beginn zur Verfügung stehenden Maschinen alle nagelneu. Was ist da passiert? Preisausschreiben? Oder sind die aus der Konkursmasse eines zugrunde gegangenen Landmaschinenhändlers erstanden? Nicht ein Krone-Emsland oder sonst ein nutzbares Utensil vom Großvater. Wenn ich schon ohne Vorgeschichte neu anfange, dann doch wohl in angemessenem Verhältnis zu meinem Fuhrpark und errichte dann nach und nach neue Gebäude und schaffe mir Tiere und Maschinen an. Also alles in allem ein mir unverständliches Setting.
Zum Glück gibt es ja die Modder Szene oder wie ich sie gerne nenne: „Die unbezahlten Programmierer von Giants“. Ja ich weiß, die machen das alles gerne und freiwillig. Dennoch sieht man im Verlauf der letzten Jahre doch genau wo die Interessen und Wünsche der Spieler liegen und man kann es auf den einschlägigen Seiten der Mod-Hoster an den Downloadzahlen und Kommentaren ablesen. Liebevoll gestaltete Karten, aufwendige Texturen, mühsam geskriptete Spielabläufe die das Spielerlebnis deutlich aufwerten. Da frag ich mich, was die Mitarbeiter einer gewinnorientierten Softwareschmiede in den Jahren so gemacht haben? Fahrdynamik und -physik optimiert? An der Grafikengine herumgebastelt? Am (Landwirtschafts-) Simulationsgefühl hat sich seither nur wenig verändert.

Wie auch immer, wir haben uns in freudiger Erwartung einen dedicated Server gemietet und haben uns wie Bolle auf das Mehrspieler-Landwirt Erlebnis gefreut. Drei Freunde, drei Höfe und ein Dorf. So haben wir uns unsere Landwirtschafts-Simulation vorgestellt. Jeder produziert was er mag und absetzen kann und wenn Bedarf ist hilft man sich gegenseitig. So wie es seit Jahrtausenden in der Landwirtschaft eben so läuft. Die (virtuelle) Realität sah dann aber ganz anders aus. Drei (Brüder?) auf einem Hof auf oben beschriebener Standardkarte die alle nur in eine Kasse arbeiten und ohne Admin-Rechte noch nicht einmal sehen können wie viel in der Kasse ist, geschweige denn Zugriff darauf haben.

Nachdem man sich nun also zwei-drei Kühe geleistet hat, die völlig verloren in dem riesigen Laufstall wirken, wird in einem der wenigen Hilfetexte im Spiel darauf hingewiesen, dass die Kühe immer Wasser brauchen. Ach was, was für eine Erkenntnis. Es stellt sich jedoch schnell heraus, dass vermutlich aufgrund des Permafrostbodens oder eines Handelsembargos für Wasserrohre die Tiere im Stall am Hof mir einer sündhaft teuren (nagelneuen) rollenden Wassertonne versorgt werden müssen. Das kann doch unmöglich euer Ernst sein.

Schlussendlich fühlte ich mich zu diesem Beitrag gezwungen nachdem ich mir im Spiel den Luxus gegönnt habe meine völlig verdreckten Schlepper mit einem sündhaft teuren neuen Dampfstrahler reinigen zu wollen. Das Ding gekauft, irgendwo auf dem Hof platziert und drauflos gestrahlt. Nichts ist passiert. Das Fahrzeug, bzw. der Dreck darauf zeigte sich völlig unbeeindruckt von meinen Bemühungen. Nachdem ich also vergeblich 30 Min. darauf verwendet habe ein im Spiel verankertes Feature zu verwenden, habe ich es nicht länger ausgehalten. Und bevor mir hier jetzt jemand schreibt:“ Du musst zuerst einem Waschplatz bauen“ oder „Das Dampfstrahl-Dingsbums muss soundso im Verhältnis zum Mondaufgang aufgestellt werden“, danke für die Kommentare aber ich komme mir vor wie ein Beta-Tester der dafür auch noch bezahlt hat.
Bedauerlicher Weise habe ich mir dieses Spiel aus Ungeduld über meinen Steam-Account heruntergeladen und mir nicht wenigstens eine schöne Schachtel im Wert von 35 Euro für mein PC-Spieleregal gekauft. Also bitte, bitte liebe Leute von Astragon und Giants, wenn ihr noch eine rumliegen habt, schickt mir doch eine DVD-Hülle vom LS 17 zu. Sie darf auch leer sein, das Spiel hab ich ja (noch) auf meinem PC, sie würde sich so schön neben dem LS 11, 13 und 15 im Regal machen.

User avatar
NorthernStar
Posts: 714
Joined: Thu Jan 05, 2017 6:14 pm
Location: Schleswig-Holstein

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by NorthernStar » Thu Feb 09, 2017 9:59 am

Wenn Du dich jetzt besser fühlst hat der Text wenigstens einen kleinen Zweck erfüllt. :rolleyesnew:
Trinkt der Bauer und fährt Traktor, wird er zum Gefahrenfaktor.

m4pj3cts

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by m4pj3cts » Thu Feb 09, 2017 10:18 am

@Ulfus, sehr schön geschrieben und viel Wahres dabei *thumbsup*

Tiddy
Posts: 28
Joined: Fri Nov 23, 2007 7:50 pm
Location: M³lheim Ruhr

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by Tiddy » Thu Feb 09, 2017 11:28 am

Sehr gut geschrieben Daumen hoch

p4r4d0xs
Posts: 2152
Joined: Sat Jan 25, 2014 8:10 pm
Location: Dortmund

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by p4r4d0xs » Thu Feb 09, 2017 12:17 pm

Keine Ahnung aber das ist ein Spiel nicht das reale Leben.
Du verwechselst da grade 2 Welten.
| CPU; i7 3770K @4,4GHz | WC Heatkiller 3.0 Nickel Edition
| GPU; Inno3D GTX 980 @ 1536MHz | EK Block Acetal Nickel
| MB; Z77 Extreme 4
| RAM; G.Skill Sniper 2 x 8 GB @ 2400MHz CL11
| PSU; be quiet! Straight Power CM E9 80+ Gold 480W
| SSD OS;Samsung 830 256GB & Samsung 840 500GB

domiduro
Posts: 103
Joined: Wed Nov 09, 2016 9:14 pm
Location: CH-Basel

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by domiduro » Thu Feb 09, 2017 2:17 pm

Das nenn ich auf den Punkt gebracht!

Das was wir kaufen ist ein reines 35€ Kinderspiel, mache A du bekommst B und bringe das nach C. Fertig. So anspruchsvoll wie malen nach Zahlen.

Was mich enttäuscht hat, ist die Einfallslosigkeit bei der Gestaltung der Standardmaps, auf der S. bekomme ich glatt Depressionen. Der Hof wirkt wie nach einem Gau im Kaukasus und anschliessendem Walking Dead. Da hätte ich mehr erwartet...
Am (Landwirtschafts-) Simulationsgefühl hat sich seither nur wenig verändert.
Leider überhaupt nichts...

Hätte G. es nicht schaffen können, wenigstens eine Map ala Stappenbach einzukaufen?

LS wird nicht nur von Kinder gekauft...eine Map mit eeeetwas Anspruch wäre doch nicht zu viel verlangt, oder?

Da wird an teils hochrealistischen Geräten und Fahrzeugen gearbeitet und dann gibt es Triggermarkierungen :confusednew:
Hof, Händler, Verkauf alles in "Rufnähe"...jööööö, wofür ein Reifenwechsel/Motortuning? :mrgreen: Platzierbare Trigger für den Feldrand am besten...
Das vorgegebene "Spiel" ist schlicht und ergreifend zu simpel. Es muss ja auch ein 8 Jähriger verstehen. Mich hat die Zahl oben rechts noch nie interessiert. Warum auch?

Was mir Spass macht ist das mappen und damit das Umsetzen von sinnvolleren Arbeitsabläufen/Atmosphäre. (Landschaftsbau-Sim) Und für mich der einzige Grund das Spiel zu besitzen.
Nur dank vielen Moddern und der eigenen Kreativität hatte ich auch nach 3 Stunden noch Lust.

Wo ich etwas Gänsehaut bekomme, ist auf Youtube...da kann man sich echt anschauen wie jemand 30 min häckselt. :shock: , wenn er`s nach 5 min dann endlich unters Rohr geschafft hat...Also für die meisten die dort Videos einstellen/schauen, passt die Spieltiefe schon. :mrgreen:

Aber meine Tiere haben einen Wasseranschluss, und nur ein dreckiger Trekker ist ein guter Trekker! :biggrin2:

Sicher , ist es nicht das reale Leben. Gottseidank! Deshalb fahre ich jetzt auch mit 99 Mio aufm Konto ne Runde auf meiner Old Stappenbach spazieren :biggrin2: ich habs ja!
99 Mio und 5 € wenn einer meine Spielpackung kaufen möchte :mrgreen:
Das Leben ist hart aber ungerecht!
:lol:
Was haben Frauen und Handgranaten gemeinsam?
Ziehst Du den Ring ab, ist auch das Haus weg* :biggrin2:

p4r4d0xs
Posts: 2152
Joined: Sat Jan 25, 2014 8:10 pm
Location: Dortmund

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by p4r4d0xs » Thu Feb 09, 2017 2:21 pm

Naja der kleine Thomas mit seinen 4 Jahren soll es auch spielen können. Nicht jeder kommt vom Land und weiß wo er was verkauft.
Ihr denkt alle irgendwie nicht nach ....
| CPU; i7 3770K @4,4GHz | WC Heatkiller 3.0 Nickel Edition
| GPU; Inno3D GTX 980 @ 1536MHz | EK Block Acetal Nickel
| MB; Z77 Extreme 4
| RAM; G.Skill Sniper 2 x 8 GB @ 2400MHz CL11
| PSU; be quiet! Straight Power CM E9 80+ Gold 480W
| SSD OS;Samsung 830 256GB & Samsung 840 500GB

domiduro
Posts: 103
Joined: Wed Nov 09, 2016 9:14 pm
Location: CH-Basel

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by domiduro » Thu Feb 09, 2017 3:05 pm

Das sagte ich doch...ein Kinderspiel...aber wenn ein Entwickler per Video xml und lua Coding erklärt richtet sich das garantiert nicht an 4 jährige Kinder. Es können ja gerne Playmobilmaps dabei sein...aber wenn man ein fast quelloffenes Spiel auch an eine Käuferschicht verkauft,wo bekannt ist das diese an xml und lua schrauben, kann man doch erwarten das auch dieses Klientel etwas fürs Geld bekommt...bis auf das TipAny haben wir nur einen langweiligeren 15er gekauft...sry...
Das Leben ist hart aber ungerecht!
:lol:
Was haben Frauen und Handgranaten gemeinsam?
Ziehst Du den Ring ab, ist auch das Haus weg* :biggrin2:

Fordson
Posts: 423
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by Fordson » Thu Feb 09, 2017 3:11 pm

Was mich wirklich freuen würde:

Wenn alle Frustrierten was anderes spielen* und nicht dauernd mimimi-Threads starten.

Das nervt nämlich - Und nicht der LS 17 **.

Gruß
Fordson


* ETS2 z.B. - tolle Simulation :lol:

** P.S. - Den Patch 1.4 nehme ich mal aus. Die Konsolenspieler haben mein vollstes Mitgefühl.
LS17, what else?

simoon
Posts: 172
Joined: Tue Apr 05, 2011 9:08 pm

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by simoon » Thu Feb 09, 2017 3:24 pm

Stappenbach *thumbsup*
Die beste Map, die es im LS je gab!
Ziel ist es doch aus einem kleinen Hof, einen großen zu machen.
Ich hab mir viel mehr mit den Hoferweiterungen erhofft.
z.B ich fange mit einem Kuhstall für 20 Kühe an -> wenn ich will muss ich mir einen Stall für 50, 60 oder mehr Kühe bauen
Oder ich kann den 20 Kühe Stall um 10 Plätze durch geringe Investitionen erweitern (wie es in der Realität auch ist)
Auch sollte man alte Gebäude durch neue ersetzen können -> so kann man sich seinen Hof total individuell aufbauen...
So wie bei Siedler :mrgreen:
Und die übliche langweilige Standard Map...
Vom Gameplay finde ich es schon sehr gelungen!

domiduro
Posts: 103
Joined: Wed Nov 09, 2016 9:14 pm
Location: CH-Basel

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by domiduro » Thu Feb 09, 2017 3:42 pm

Also ich bin absolut nicht frustriert ...und ganz weit weg von mimimi...ehrlich...aber statt eines 17er haben wir nur ein Vollpreisupdate des 15er bekommen. Sicher, bei 35 Stutz erwarte ich keinen Hammer...aber bei einer neuen Version sollte sich schon etwas weiterentwickelt haben...die Schere Werbung-Produkt ist weit auf...letztendlich werden die Modder das Produkt wieder mal fertig stellen:-)

Gibt es neuerdings den Zwang Threads zu lesen? Wenn ich ein Thema uninteressant finde gehe ich zum nächsten...diese Freiheit geniesse ich...greetz
Das Leben ist hart aber ungerecht!
:lol:
Was haben Frauen und Handgranaten gemeinsam?
Ziehst Du den Ring ab, ist auch das Haus weg* :biggrin2:

domiduro
Posts: 103
Joined: Wed Nov 09, 2016 9:14 pm
Location: CH-Basel

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by domiduro » Thu Feb 09, 2017 3:49 pm

@simoon

Stappenbach hatte vor allem ein geniales Terrain. Habe mir den Hof der Old Streams auf die Stappenbach gesetzt und erweitert...die Kaufoptionen der St. haben eigentlich schon den richtigen Weg gezeigt...
Das Leben ist hart aber ungerecht!
:lol:
Was haben Frauen und Handgranaten gemeinsam?
Ziehst Du den Ring ab, ist auch das Haus weg* :biggrin2:

User avatar
NorthernStar
Posts: 714
Joined: Thu Jan 05, 2017 6:14 pm
Location: Schleswig-Holstein

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by NorthernStar » Thu Feb 09, 2017 3:53 pm

Ich gebe mal ein Feedback aus der Sicht eines LS Einsteigers.

Zu meinem Hintergrund. Ich spiele seit 1987 Computerspiele, auf unterschiedlichen Plattformen. Immer PC, ab und an Konsole, etc. Genre-mässig bin ich nicht festgelegt, liebe es aber Simulationen zu spielen, gerne auch ökonomisch orientierte. Auf dem PC sind aktuell Sachen wie Anno, EVE oder nahezu alle Total War Teile zu finden. Bei Steam sind auf meinem Account ca. 200 Spiele.

Zum LS17 bin ich durch Zufall gekommen. Ich spiele es auf einer PS4, bewusst, da ich den grossen Screen und die Couch bei dem Spiel als Vorteil sehe. :mrgreen:

Was jetzt den LS an geht.

Mit dem Einstieg habe ich mich, wie viele andere auch, extrem schwer getan. Die Tutorials vermitteln kaum wie man das Spiel im Großen handhabt. So stand ich also nach Start der Karriere verloren auf dem Acker von GCV und hatte keinen (!) Plan.

Inzwischen, und dank des Forums hier, bin ich aber deutlich weiter und der LS begeistert mich mehr und mehr. Ja, die Grafik ist kein Hit. Die Texturen flackern mir (als PC verwöhntem Spieler) teilweise doch recht stark. Auch die Handhabung via Controller stösst mir manchmal sauer auf. Gerade gestern habe ich davor kapituliert mit dem Stepa Baumstämme aufzusammeln. Aber auch abseits der Grafik gibt es viele kleine Ungereimtheiten. Es fehlen Dinge die Übersichtlichkeit schaffen, manche Sachen wie Wasserversorgung oder Preisbildung wirken auf den ersten Blick merkwürdig.

In der Gesamtbetrachtung finde ich (persönliche Meinung) den LS17 aber extrem gelungen. Er schafft, wenn man sich hinein gekämpft hat, den Spagat zwischen unterschiedlichen Spielergruppen. Ok, es gibt natürlich Spieler die kann man nicht erreichen. Die finden alles zu kompliziert oder, mir persönlich noch lieber, finden alles zu einfach und regen sich auf dass der XYZ Trecker in der Ausführung ABC den Knopf für den Milchschäumer an der falschen Stelle hat. :mrgreen:

Doch, mal ganz im Ernst, die Jungens von GIANTS müssen irgend was richtig machen. Sie machen ein Spiel das für jede relevante Plattform zur Verfügung steht und erreichen damit Verkaufszahlen bei denen anderen Studios vor Neid die Tränen kommen.

Mir gefällt es jedenfalls. :coolnew:
Trinkt der Bauer und fährt Traktor, wird er zum Gefahrenfaktor.

User avatar
Meckel34
Posts: 1872
Joined: Thu Sep 04, 2008 9:19 pm
Location: Twistetal
Contact:

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by Meckel34 » Thu Feb 09, 2017 3:58 pm

Ach, ist es mal wieder soweit für so einen Thread?
Alle Jahre wieder... :lol:
Last edited by Meckel34 on Thu Feb 09, 2017 4:04 pm, edited 1 time in total.
MfG
Meckel34

Alle LS- Versionen, alle DLC's, alles 2x. Mobil LS 14, 16, DC, SRS

domiduro
Posts: 103
Joined: Wed Nov 09, 2016 9:14 pm
Location: CH-Basel

Re: Eine Ode an den LS 17

Post by domiduro » Thu Feb 09, 2017 4:00 pm

Das mit dem Milchschäumer ist gut:-)

Es wurde sogar schon die falsche Farbe von Fussmatten bemängelt...

Die hohen Verkaufszahlen resultieren zum einem auf der simplen Spielweise, zum andern auf der modbarkeit...
Das Leben ist hart aber ungerecht!
:lol:
Was haben Frauen und Handgranaten gemeinsam?
Ziehst Du den Ring ab, ist auch das Haus weg* :biggrin2:

Post Reply