Pflügen mit normalem Pflug

Altbauer
Posts: 660
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Pflügen mit normalem Pflug

Postby Altbauer » Wed Sep 27, 2017 9:45 am

Bei Pflügemissionen wird mir meist der Salford 8312 vorgesetzt, der ja kein Wendepflug ist.
Da ich versuche möglichst realistisch zu spielen, bin ich auf das Problem der richtigen Taktik gestoßen. Mit dem Wendepflug geht es auf und ab Spur an Spur.
Mit einem normalen Pflug funktioniert dies aber nicht, da der Erdumbruch nach jedem Wenden in die entgegengesetzte Richtung erfolgen würde.

Nun ist es so, daß man heutzutage keine oder kaum noch Gelegenheit bekommt, in der Praxis einen Bauern beim Pflügen mit so einem Pflug zu beobachten.
Der ein oder andere hat ja noch einen normalen Pflug, wird ihn vielleicht auch noch benutzen. Man muß nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein, um zu beobachten.
Wo ich vor vielen Jahren noch Gelegenheit hatte, dies zu beobachten, hatte es mich nicht interessiert. Das Interesse kam erst mit dem LS.

Theoretisch kann man mit so einem Pflug eigentlich nur im "Kreis" arbeiten, um eine anständige gleichmäßige Pfurche hinzubekommen.
Weiß jemand noch, mit welcher Taktik man mit so einem Pflug vorgegangen ist?

Altbauer

simoon
Posts: 159
Joined: Tue Apr 05, 2011 9:08 pm

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby simoon » Wed Sep 27, 2017 9:57 am

Mit dem Beetpflug ziehst du deine Furche hoch und fährst rückwärts wieder runter, oder du fährst hoch und auf der anderen Feldseite wieder runter. Dann hast du in der Mitte des Feldes eine Furche...

User avatar
Trax
Posts: 3324
Joined: Fri Feb 19, 2010 4:58 pm
Location: in NRW
Contact:

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby Trax » Wed Sep 27, 2017 11:27 am

Entweder an beiden Feldseiten entlang nach innen Pflügen oder von innen nach außen. Dabei kannst du die Felder auch in mehrere Beete unterteilen, dann fährst du nicht immer so weit.
CPU: Intel(R) Core(TM) i7-4790 @ 3,6 GHz
GPU: Nvidia GeForce GTX 980 4GB
RAM: 8GB
Windows 10 Home 64bit

Altbauer
Posts: 660
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby Altbauer » Wed Sep 27, 2017 1:17 pm

Also in Beete unterteilen. So habe ich es auch schwach in Erinnerung.
Es wurde immer in Abschnitten, also den sogenannten Beeten, gepflügt, wie Trax schon sagt, wegen der langen Wege.
Ok, danke. Werde mich also an die Beettechnik halten.

Altbauer

Tiark
Posts: 562
Joined: Wed Nov 12, 2014 9:53 am

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby Tiark » Wed Sep 27, 2017 4:51 pm

Ich habe mit so einem 5 Scharr Beetpflug und 70 PS Fendt noch selbst gepflügt und wir haben auch in Beeten das Feld unterteilt um kurze Wegstrecken zu haben. Ausnahme war da nur ein Stück das wurde von innen nach außen gepflügt wobei der Begriff falsch wäre, denn bei uns wurde es nur zum Stoppel unter arbeiten genutzt und nannte sich dann Schälen und wurde nur mit sehr geringer Arbeitstiefe ausgeführt ca 5 - 8 cm.
Das macht heute eigentlich keiner mehr. Da war vor 35 Jahren schon "altmodisch" da auch dort bereits so etwas meist nur noch mit der Spatenrollegge gemacht wurde. Das machte uns "Bengel" damals auch viel mehr Spaß, denn die Egge war Idioten sicher . :wink3:
Konfuzius sagt....

Klug sein besteht zur Hälfte darin, zu wissen, was man nicht weiß.

Fordson
Posts: 259
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby Fordson » Thu Sep 28, 2017 11:06 am

"Spatenrollegge" mußte ich erst einmal im Entennet suchen. Mal was anderes und, wie Tiark schrieb, wohl ideal für die Stoppelbearbeitung. Hat jemand schon eine für den LS17 gesehen?
Zeichensetzung? War ich in der Schule abwesend.

heavymetalisthelaw
Posts: 55
Joined: Wed Jul 17, 2013 9:44 pm

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby heavymetalisthelaw » Thu Sep 28, 2017 12:04 pm


Fordson
Posts: 259
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby Fordson » Thu Sep 28, 2017 12:16 pm

Super :smileynew: !
Danke!

Mit kleinen Traktoren habe ich kein Problem, da finde ich schon ein Karte.
Auf Modhoster war für den LS17 nichts zu finden.

Gruß :hi:
Fordson
Zeichensetzung? War ich in der Schule abwesend.

Tiark
Posts: 562
Joined: Wed Nov 12, 2014 9:53 am

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby Tiark » Thu Sep 28, 2017 3:13 pm

Das schöne für uns "Bengels ca. 12 Jahre alt" damals beim Tecker fahren war das man die Rollegge einfach herab lies und gib Gas Else und jüüü... man fuhr damit sogar leichte Kurven ohne auszuheben da die Unterlenkerverbindung flexibel war, in dem Fall mit Ketten. Beim Schälen mit dem Beetpfug hingegen fuhr man sehr langsam und musste sich ständig nach hinten drehen, weil der Pfug ständig drohte zu tief abzusinken bzw. ganz aus dem Boden heraus drückte je nach Bodenbeschaffenheit und die wechselte in manchen Ackerstücken bei uns recht stark. Der Fendt hatte zwar schon die Umschaltmöglichkeit von Zugkraft auf Lage aber die ging so ungenau das man ständig mit verspannten Nacken nach hinten blicken und mit dem Hydrauliksteuerhebel korrigieren musste. Teilweise wurden auch Joga ähnliche Verrenkungen gemacht um den Oberlenker zu korrigieren ohne abzusteigen. Dagegen war normales Pflügen bei gut eingestelltem Pflug Kindergartenprogramm.
Die weiter oben genannte Rollegge kommt dem optisch sehr nahe was wir da früher hatten aber ich meine die auch mal geladen zu haben und war nicht so begeistert davon. Unser Biobauer hier in der Gegend nutzt auch noch eine teilweise auch direkt hinten an seinen Grubber angebastelt.
Aber hier geht es ja eigentlich um Beetpflüge :wink3:

:hi:
Konfuzius sagt....

Klug sein besteht zur Hälfte darin, zu wissen, was man nicht weiß.

User avatar
Trax
Posts: 3324
Joined: Fri Feb 19, 2010 4:58 pm
Location: in NRW
Contact:

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby Trax » Thu Sep 28, 2017 11:19 pm

Tja Beetpflüge gibt/gab es bei uns kaum. Was man hier aber bis heute sehr gut einsetzen aknn sind Schwenkpflüge, davon wird einer bis heute eingesetzt. Kennt die noch jemand? :this:
CPU: Intel(R) Core(TM) i7-4790 @ 3,6 GHz
GPU: Nvidia GeForce GTX 980 4GB
RAM: 8GB
Windows 10 Home 64bit

matador
Posts: 4878
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby matador » Fri Sep 29, 2017 9:23 am

Schwenkpflug ist mir kein Begriff, aber der Winkeldrehpflug, meinst Du den?

Aber ich erinnere mich noch an etwas anderes, funktionierte aber nur bei kleinen Traktoren:
Das waren zwei Ein-Schar-Pflüge, einer rechts wendend, der andere links wendend.
Die wurden auf die Ackerschiene geschraubt und hatten jeder eine handbetätigte Aushubvorrichtung.
Man fuhr dann hin mit dem rechten Pflug pflügend, hob den aus, wendete und fuhr in der gleichen Furche zurück,
jetzt mit dem linken pflügend.

matador
Immer am Limit ... :-)

Fordson
Posts: 259
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby Fordson » Fri Sep 29, 2017 10:00 am

Schwenkpflug ist laut Wikipedia wieder etwas anderes. Sieht aus wie ein paar Spaten (das sind die Pflugschare) an einem Rahmen. Die Spaten können um die Hochachse geschwenkt werden. Das geht wahrscheinlich nur bei sandigen Böden gut und ist wohl in Argentinien noch im Einsatz (nach den Google treffern zu schliessen).
John Deere stellt wohl welche her (und auch Scheibendrehpflüge). Ich komme aus dem Staunen nicht mehr raus. :shock:

https://de.wikipedia.org/wiki/Pflug ganz unten unter "Sonderformen".
Zeichensetzung? War ich in der Schule abwesend.

Tiark
Posts: 562
Joined: Wed Nov 12, 2014 9:53 am

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby Tiark » Fri Sep 29, 2017 11:37 am

Den Schwenkpflug im Einsatz habe ich nie gesehen aber während meiner Ausbildung an der Deula und in dem Fall war es glaube ich in Nienburg standen dort sowohl Schwenkpflüge wie auch einige andere alte Exponate die man sonst so eigentlich nicht mehr zu sehen bekam.
Aber die interessantesten Errungenschaften der Ingeneurkunst im Ideenarsenal fand ich noch den Motorpflug von Hanomag oder diesen Agri Robot von Eicher. Habe auch beiden schon im Einsatz gesehen glaube in Nordhorn auf dem großen Treffen.
Konfuzius sagt....

Klug sein besteht zur Hälfte darin, zu wissen, was man nicht weiß.

User avatar
Trax
Posts: 3324
Joined: Fri Feb 19, 2010 4:58 pm
Location: in NRW
Contact:

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby Trax » Fri Sep 29, 2017 4:58 pm

matador wrote:Schwenkpflug ist mir kein Begriff, aber der Winkeldrehpflug, meinst Du den?

Nein, die meine ich ned, schau einfach mal:

Die sind anfang der 90er aufgetaucht und groß angepriesen worden. leider verschwanden sie ebenso schnell wieder, da sie fast nur auf sandigen Böden oder unter sehr guten Bedingungen auch ordentliche Arbeiten leisteten, ansonnsten drehten die eine einzige Wurst.
Bei uns ist es ein 5 Schariger Krone Allround, der lässt sich auf unseren leichten Sandböden prima einsetzen, zumal er weniger Zugkraftbedarf hat, als ein vergleichbarer Volldrehpflug. Ein Volldrehpflug mit 5 Scharen zeiht man bei uns mit etwa 120-130 PS, der Allround begnügt sich mit 100, bei gleicher Einstellung.

matador wrote:Aber ich erinnere mich noch an etwas anderes, funktionierte aber nur bei kleinen Traktoren:
Das waren zwei Ein-Schar-Pflüge, einer rechts wendend, der andere links wendend.
Die wurden auf die Ackerschiene geschraubt und hatten jeder eine handbetätigte Aushubvorrichtung.
Man fuhr dann hin mit dem rechten Pflug pflügend, hob den aus, wendete und fuhr in der gleichen Furche zurück,
jetzt mit dem linken pflügend.

matador

Damit pflüge ich immernoch, jährlich, wenn sich die Gelegenheit auf einem Treffen ergibt o.Ä. Die Dinger sind Idiotensicher, wer damit ned pflügen kann, ist kein Landwirt. :this:

Die Schnittbreite bestimmste über das gewählte Loch an der Ackerschine und die Tiefe über die Höheneinstellung dieser. den rest machen die Teile von allein. Nur wenn der Boden sehr hart ist, ziehen die schlecht ein, da sie relativ wenig Eigengewicht haben, dann muss sich immer einer draufstellen beim anfahren. *thumbsup*

Als ich damit das erste mal gepflügt hab, so mit 12-13, hab ich 6 Bahnen geschafft, danach hatte ich Muskelkater. :lol: Die etwa 50-60 Kilogramm pro Pflug muss man auch erstmal stemmen, trotz das man am Vorgewende erstma rückwärts gefahren ist, um die Erde vom Schar zu kriegen. Heute pflüge ich auch schonma 2 Std. am Stück, spart man sich die Muckiebude. *thumbsup*
CPU: Intel(R) Core(TM) i7-4790 @ 3,6 GHz
GPU: Nvidia GeForce GTX 980 4GB
RAM: 8GB
Windows 10 Home 64bit

nasenber
Posts: 133
Joined: Sun Jul 27, 2014 6:27 pm

Re: Pflügen mit normalem Pflug

Postby nasenber » Fri Sep 29, 2017 8:38 pm

Also bei uns hatten sie in der LPG lange solche beetpflüge,trotz Lehmboden,hat auch super geklappt. Die waren blau (glaube Lemken) und waren 3 Stück, jeder 8 Oder 9 Schar und wurden Von um die 250 PS starken Case Traktoren gezogen. Dabei wurden Beete angelegt. Vorletztes jahr kam dann nur noch ein axion 950 mit horsch grubber anstatt den pflügen (ca. 9 m ) und letztes Jahr ein T 7.270 mit 5 Schar Kuhn volldrehpflug. Dieses Jahr wurde noch nicht geackert, mal sehen was da noch kommt, vielleicht wird auch wieder gar nicht gepflügt. Ich weiß auch nicht ob sie die Beetpflüge noch haben.
"Kühe sind meine Leidenschaft "
(Charles Dickens)


Return to “[LS17]Sonstiges”



Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest