Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

User avatar
matador
Posts: 5496
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by matador » Tue Jul 10, 2018 11:10 am

Guten (späten) Morgen zusammen!

So, bin jetzt auf der Wiese 40 auch mit dem Verladen der Ballen fertig. Hinter dem Ursus 1224 hängen jetzt die beiden Eigenbau-Ballenwagen. Auf jedem sind 14 Heuballen und die Spanngurte sind angelegt. Die Eigenbau-Ballenwagen haben die gleiche Eigenschaft, die ich bisher bei allen Ballenwagen beobachtet habe: Währen des Be- oder Entladens verändern sie ihre Position.
Nachdem der erste Wagen hinter dem Ursus beladen war und die Spanngurte angelegt waren, habe ich den Zug ein Stück vorgezogen, wodurch er ja völlig gerade war. Bis ich dann die 14 Ballen auf dem hinteren Wagen drauf hatte, waren beide Wagen wieder seitlich verschoben. Das kann man dann auch auf den Bildern sehen, die ich entweder heute abend oder morgen hochladen werde.

Ich habe die Eigenbau-Ballenwagen sehr gerne. Lassen sich gut beladen und man ist mit ihnen flexibler als mit dem großen Fliegl-Ballenwagen. Nach dem nächsten Spielstart muß ich dann die Ballen im Hof einlagern. Und den zweireihigen Strenradrechen wieder verkaufen.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5496
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by matador » Tue Jul 10, 2018 7:31 pm

Guten Abend zusammen!

So, wie heute vormittag versprochen bzw angedroht ein paar Bilder vom Ballenverladen auf der Wiese 40:

Es geht los, der erste.
Image

Der 8., also der letzte in der unteren Lage.
Image

Der 1. für die obere Lage.
Image

In dieser Perspektive kann man gut die Kerbe zwischen den Ballen der unteren Lage anfahren.
Image

14 Ballen drauf, jetzt noch ...
Image

... die Zurrgurte anbringen.
Image

Für das Beladen des zweiten Wagens habe ich den Zug vorgezogen.
Die beiden Wagen stehen also genau in einer Linie.
Image

Es geht weiter.
Image

***
Image

Die Ballen auf dem Wagen etwas zurechtstupsen.
Image

***
Image

Beide Wagen aufgeladen, 28 Ballen drauf und festgezurrt.
Aber schaut Euch einmal an, wie verquer die Wagen mittlerweile stehen!
Image

Der 29. und letzte Ballen wird auf dem Frontlader vom Belarus mitgenommen.
Image

So, und jetzt muß ich weiterarbeiten!
Wünsche noch einen schönen Abend!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5496
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by matador » Wed Jul 11, 2018 8:22 am

Guten Morgen zusammen!

Habe gestern abend dann weiter gemacht. Zuerst ganz vorsichtig und langsam mit dem Ursus 1224 die beiden Ballenwagen auf den Hof gebracht. Mit dem Belarus und dem 29. Ballen vorne auf dem Frontlader ebenfalls auf den Hof und eine Stelle gesucht, wo ich die Ballen am günstigsten einlagere. Habe mich dann für die Durchfahrt in Verlängerung von dem "wilden" Fahrsilo auf dem oberen Hofplatz entschieden und dort in der Mitte der Durchfahrt - aber natürlich an einer Wandseite - den Ballen einmal abgelegt.

Dann aber erst mit dem Lanz (Ursus C-45) und dem einreihigen Sternradrechen auf den Hof. Rechen abgehängt, zurück zur Wiese 40, den zweireihigen Sternradrechen angehängt und beim Händler verkauft. Zurück zur Wiese 40 und den NH-Rechen auf den Hof geholt. Jetzt stehen noch die Presse und der Kreiselheuer auf/an der Wiese 40.

Dann mit dem Ursus 1224 die beiden Ballenwagen auf den oberen Hofplatz gezogen und dort zum Abladen bereitgestellt. Der Ursus hat dabei ganz schön geschnauft, die Steigung ist schon beträchtlich. Habe dann angefangen abzuladen und in der Mitte der Durchfahrt eine Reihe Ballen gelegt. Habe mir gedacht, dass es besser ist, die Durchfahrt von beiden Seiten zu beschicken, da dann die Einfahrtstrecke von jeder Seite her nicht so lang ist und man besser sieht. Aber es ist gar nicht so einfach, die erste Reihe Ballen zu legen. Die Breite der Durchfahrt ist so, dass es mit dem Ballendurchmesser nicht ganz aufgeht. Wenn man also Ballen an Ballen legt bleibt irgendwo eine größere Lücke. Also habe ich versucht, die Abstände etwas auszugleichen. Dann hat man beim Beginn in der Mitte ja keine Rückwand, an der man sich orientieren könnte, also müssen die Ballen auch noch in der Länge genau positioniert werden.

Als es dann fast gepasst hat, hat sich doch noch der Ballen, den ich als erstes gelegt hatte verschoben. Ich wollte jetzt den Ballen von der anderen Seite her mit einem Ballen vorne auf dem Frontlader etwas zurechtstupsen. Also den Ballen auf den Frontlader genommen und mit Schmackes auf die andere Seite der Durchfahrt gefahren. Das Ergebnis seht Ihr hier:

Image

Image

Tja, man soll halt nicht mit angehobenem Frontlader :!: mit Last darauf :!: zu schnell :!: um die Kurve fahren :!: .

Da ging/geht jetzt nichts mehr. Stehe jetzt vor der Entscheidung, entweder den Belarus zurückzusetzen, oder aber an den Ursus den Frontlader anzubauen und zu versuchen, den Belarus wieder auf die Räder zu stellen. :hmm:

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

anthu
Posts: 1646
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by anthu » Wed Jul 11, 2018 8:37 am

Versuch mal den frontlader zu heben bzw zu senken.
Wenn ich den FLTraktor mal gekippt hatte half das.
Oder mit einem anderen Traktor den liegenden anstupsen?
Lg
Andreas

User avatar
matador
Posts: 5496
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by matador » Wed Jul 11, 2018 11:24 am

Hallo anthu,

mit dem Frontlader hin- und herfahren habe ich schon versucht, das brachte gar nichts. Anstupsen wird wahrscheinlich auch nichts bringen. Wenn ich mit dem Problem so realitätsnah wie möglich umgehen möchte, wird nichts anderes übrig bleiben, als an den Ursus 1224 den Frontlader anzubauen und versuchen, den Belarus wieder aufzustellen.

Zurücksetzen ist ja nicht besonders realitätsnah ...

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
ltl.vamp
Posts: 336
Joined: Wed Mar 07, 2018 12:16 pm

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by ltl.vamp » Wed Jul 11, 2018 12:33 pm

Ich würde dann aber den Chris entlassen! :lol:

Probiere mal die Gabel mit Ballen abzukoppeln und dann mit einem anderen Traktor seitlich (im Bild von links unten nach rechts oben) an das rechte Hinterrad zu fahren. Die Traktoren sind im Spiel ziemliche Steh-auf-Männchen, brauchen manchmal nur einen kleinen Impuls, damit sie sich wie von Zauberhand wieder aufrichten.
Farming Simulator 2017 Platinum - Xbox One X - Samsung UE65MU8009TX 4KUHDHDR
Still love: Woodshire, Altenstein (Redkeinstus). Will love: Lone Oak Farm (Frontier Design/BulletBill).
Love: FENDT 900 Favorit Vario (Smety (CMT)) / Deutz D80 ~ Farming Classics (Dogface).

User avatar
matador
Posts: 5496
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by matador » Wed Jul 11, 2018 8:04 pm

Guten Abend zusammen!

So, der Belarus steht wieder. Ich habe doch an den Ursus 1224 den Frontlader angebaut und damit bzw. die Barbara den Belarus wieder auf die Räder gestellt. Bevor dem Chris noch übel wird, wenn er so in der Kabine eingeschlossen auf der Seite liegen muß. Wie es gegangen ist seht Ihr hier:

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Und ltl.vamp, den Chris deswegen entlassen? Wegen der Lappalie?
Kann doch jedem einmal passieren!

So, ich muß jetzt weiter arbeiten, ist ja noch nicht einmal der erste Wagen leer.

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5496
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by matador » Thu Jul 12, 2018 8:01 am

Guten Morgen allerseits!

So, jetzt ist der zweite Wagen auch leer. War noch ein Stück Arbeit, die Ballen bei den großen Abständen aufzuschichten, ohne dass etwas herunterfällt. Habe jetzt also alle 29 Ballen von der Wiese 40 drin. In der ersten "Wand" in der Mitte sind es in drei Lagen aufeinander 21 Stück, unten 8, mitte 7 und oben 6. Höher habe ich mich nicht getraut, man soll nichts herausfordern. Mit den restlichen 8 Ballen habe ich dann davor die zweite "Wand" angefangen.

Ich weiß nicht, was das mit den Ballenwagen ist. Beim Be- und Entladen verschieben die sich seitlich. Und zwar so, wie wenn der Wagen unter den Ballen wegrutschen würde. Jetzt beim Entladen war es so, dass sich der Wagen (in Fahrtrichtung) nach rechts verschoben hat, die Ballen auf dem Wagen aber immer weiter nach links gerutscht sind, so dass ich die letzten Ballen dann von der anderen Seite genommen habe, bevor sie mir herunterfallen. Und das Phänomen war auch beim Fliegl-Ballenwagen von Giants genauso. Seltsam.

Habe dann nichts neues mehr angefangen, war schon zu spät (outgame). Ingame ist es kurz vor Mittag. Die Wiese 04 könnte ich am Nachmittag wohl noch zu Ballen verarbeiten und einlagern, mehr werde ich dann wohl nicht mehr schaffen. Reicht dann aber auch.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
ltl.vamp
Posts: 336
Joined: Wed Mar 07, 2018 12:16 pm

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by ltl.vamp » Thu Jul 12, 2018 11:14 am

BTW
matador wrote:
Wed Jul 11, 2018 8:04 pm
... Und ltl.vamp, den Chris deswegen entlassen? Wegen der Lappalie?
Kann doch jedem einmal passieren! ...
Da ich schon ein paar solcher und anderer Unfälle (im Spiel!) hatte ... wäre nicht schlecht, wenn man im Spiel seinen Schaden am Fahrzeug oder anderen Gegenständen bezahlen müsste. Dann würde man automatisch anständiger fahren und rangieren. :hmm:
Farming Simulator 2017 Platinum - Xbox One X - Samsung UE65MU8009TX 4KUHDHDR
Still love: Woodshire, Altenstein (Redkeinstus). Will love: Lone Oak Farm (Frontier Design/BulletBill).
Love: FENDT 900 Favorit Vario (Smety (CMT)) / Deutz D80 ~ Farming Classics (Dogface).

User avatar
matador
Posts: 5496
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by matador » Thu Jul 12, 2018 1:51 pm

Hallo ltl.vamp,

der Belarus ist doch so robust - habe ich mir sagen lassen - dass der das sicher ohne bleibende Schäden überstanden hat. :smileynew:

Aber so etwas soll es doch schon einmal gegeben haben, den Schaden-Mod.
War, glaube ich, im LS15.

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
ltl.vamp
Posts: 336
Joined: Wed Mar 07, 2018 12:16 pm

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by ltl.vamp » Thu Jul 12, 2018 2:02 pm

Hallo Matador,

den Schaden-Mod hat es wohl tatsächlich im LS15 gegeben, wie HeinzS mich mal wieder erfolgreich aufgeklärt hat:
viewtopic.php?p=1000796#p1000796

Gruß, Vamp
Farming Simulator 2017 Platinum - Xbox One X - Samsung UE65MU8009TX 4KUHDHDR
Still love: Woodshire, Altenstein (Redkeinstus). Will love: Lone Oak Farm (Frontier Design/BulletBill).
Love: FENDT 900 Favorit Vario (Smety (CMT)) / Deutz D80 ~ Farming Classics (Dogface).

punk_oh1
Posts: 53
Joined: Thu Jan 18, 2018 2:46 pm

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by punk_oh1 » Thu Jul 12, 2018 2:55 pm

matador wrote:
Thu Jul 12, 2018 1:51 pm
der Belarus ist doch so robust - habe ich mir sagen lassen - dass der das sicher ohne bleibende Schäden überstanden hat. :smileynew:
Der ist offensichtlich so robust, dass nicht einmal der Aussenspiegel abgebrochen ist ... wahrscheinlich hat der sich weggedreht und ist dann wieder in die Ausangslage zurückgesprungen.

Zur Strafe muss matador sich mindestens die Kosten für einen neuen Aussenspiegel wegcheaten :mrgreen:

Spass muss sein

User avatar
ltl.vamp
Posts: 336
Joined: Wed Mar 07, 2018 12:16 pm

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by ltl.vamp » Thu Jul 12, 2018 3:06 pm

Chris: Chef, Chef, Chef! Der Außenspiegel ist kaputt!

Matador: Dann wechsle ihn doch einfach!

Chris: Geht nicht ... der Traktor liegt drauf!

:lol:

SCNR
Farming Simulator 2017 Platinum - Xbox One X - Samsung UE65MU8009TX 4KUHDHDR
Still love: Woodshire, Altenstein (Redkeinstus). Will love: Lone Oak Farm (Frontier Design/BulletBill).
Love: FENDT 900 Favorit Vario (Smety (CMT)) / Deutz D80 ~ Farming Classics (Dogface).

User avatar
matador
Posts: 5496
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by matador » Thu Jul 12, 2018 8:07 pm

Guten Abend zusammen!

Also, ich habe mich davon überzeugt, der Aussenspiegel am Belarus ist nicht kaputt. Ein bisschen eingeklappt war er, aber nicht mehr. Den hauptsächlichen Stoß hat wahrscheinlich der Heuballen vorne auf dem Frontlader abgefangen!

Aber jetzt bekommt Ihr noch die Bilder von der Heu-Einfahr-Aktion:

Abfahrt auf der Wiese 40.
Image

***
Image

***
Image

Schön langsam und vorsichtig, damit nichts umkippt.
Image

Der Belarus mit dem 29. Heuballen hinterher.
Image

David mit dem Lanz ...
Image

... hängt den zweireihigen Sternradrechen an und ...
Image

... bringt ihn zum Händler.
Image

Und verkauft.
Image


Auf dem Rückweg. Der LKW drängelt aber ganz schön!
Image

So, wieder aus dem Weg.
Image

Barbara mit den beiden Ballenwagen auf dem Weg zum oberen Hofplatz.
Image

So, kann losgehen.
Image

***
Image

***
Image

So ohne Rückwand ist die erste Reihe gar nicht so einfach zu legen.
Image

Wie man sieht.
Image

Das Bild hatten wir schon.
Image

Und das auch. Der Belarus steht wieder.
Image

So, geht weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Auf dem Bild sieht man richtig, dass der Anhänger nach rechts gerutscht ist
und die Ballen auf dem Anhänger im Verhältnis dazu nach links.
Ist, wie wenn der Anhänger unter den Ballen wegrutschen würde.
Image

***
Image

Habe dann von der anderen Seite her abgeladen, bevor ...
Image

... mir die Ballen auf der Seite herunterfallen.
Den Ballen habe ich extra so schief aufgespießt, damit ...
Image

... ich ihn gut an die Wand legen kann.
Image

***
Image

So, fertig, alles abgeladen und eingestapelt.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Abend und eine Gute Nacht!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5496
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1710 "durch's Jahr im Baltikum"

Post by matador » Fri Jul 13, 2018 8:53 am

Guten Morgen zusammen!

So, bin mittlerweile dabei, auch auf den Wiesen 11 und danach noch 18 Heu zu machen. Ich habe beschlossen, dass ich mir die Wiese 04 als Grünfutterwiese lasse. Die ist nahe am Hof, muß man nicht weit fahren, und ich habe ja das "Problem", dass ich zuerst mit dem Schwadmäher mähen muß, und danach mit dem Ladewagen das Gras hole. Heißt, dass ich beim Mähen nicht so genau weiß, wieviel Gras das schon ist. Wird also eher zuviel als zuwenig sein. Und das überschüssige Gras kommt dann eben in den zweiten Fahrsilo.

Habe also zuerst mit dem Schwadmäher die Wiese 11 gemäht. Schon beim Striegeln habe ich festgestellt, dass da die Eigentumsverhältnisse nicht genau geklärt sind. Jetzt beim Mähen wieder "das Feld gehört Ihnen nicht". Ich mußte auf beiden Seiten einen ganz schön breiten Streifen stehen lassen.

Habe dann den Lanz (Ursus C-45) mit der "Heuma" (in Bayern: dem Heuma*) geholt und zuerst gezettet (bei uns: angestreut) und bin jetzt am Schwaden (Schlag'l machen). Und kann Euch nur sagen: Das Zetten funktioniert super! *thumbsup*
Die Heuma streut das Gras aus den Schwaden auf ca. 4 mtr. Breite auseinander, die fertige Wiese ist danach fast durchgehend flächig mit Heu bedeckt.
Das Schwaden klappt nicht so gut. Zum einen, weil man die Heuma beim Wenden nicht einfach abschalten kann. Man müßte absteigen, seitlich an die Heuma gehen und die Sternräder ausheben. Macht man natürlich nicht, sondern versucht so zu fahren, dass trotzdem halbwegs vernünftige Schwaden herauskommen. Das andere ist ein Texturproblem. Wenn es blöd 'rausgeht, dann erscheint neben dem eigentlichen Schwad noch ein zweiter, weil halt zwei Texturstreifen angesprochen sind. Aber es geht schon, ich muß nur noch etwas üben. Denn Übung macht den Meister.

Auf alle Fälle mache ich mir keine Sorgen mehr, dass mir der Lanz einrosten könnte. Der wird genug zu tun bekommen, wenn erst einmal die Tiere auf dem Hof sind.

*) wie in anderen Dialekten auch gibt es auch im Bairischen Unterschiede bei den Artikeln. Bairisch heißt es z.b. auch DER Butter. Bayern wurde ja Anfang des 19. Jahrhunderts durch Napoleon ziemlich stark französisch beeinfluß. Und in Frankreich sagt man ja auch "Le Beurre". Man sagt(e) aber auch "Erdapfel/Erdäpfel" für die Kartoffel (Pomme de terre). Und für meine Großmutter (1896 bis 1969) war "Plafont" für die Zimmerdecke und "Trottoire" für den Gehweg noch ganz normal.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

Post Reply