Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Wed Mar 06, 2019 5:01 pm

Einen schönen Nachmittag zusammen!

Ich war heute so beschäftigt, dass ich erst jetzt dazu komme Bericht zu erstatten. Ich hatte ja den Vormittag schon hinter mich gebracht und habe mich danach um neue Arbeit umgesehen.

Jonas Freeh möchte sein Feld Nr. 20 gegen Unkraut gespritzt haben.
Image

Das ist o.k., also Auftrag angenommen.
Image

Die Spritze mit Unkrautvernichtungsmittel befüllt.
Image

Jetzt ist der Behälter schon weg.
Image

Auf dem Hof stand noch ein Behälter, den ebenfalls eingefüllt.
Image

Und jetzt los zum Feld 20, auf dem war ich noch nie.
Image

Bin gespannt, ...
Image

... wo es da hingeht.
Image

Liegt ganz versteckt, das Feld 20.
Image

Und der Bewuchs ist schon so hoch,
dass man wieder nach Kompass und Koordinaten fahren muß.
Image

***
Image

Aber dann war es geschafft, also abgerechnet.
Image

Und gleich wieder eine neue Arbeit angenommen.
Image

Feld 19 ist gleich daneben, aber nur über verschlungene Feldwege zu erreichen.
Image

Hoffentlich reicht das Spritzmittel! :confusednew:
Image

Es hat gereicht!
Image

Und den nächsten Aufgtrag zum Spritzen angenommen!
Image

***
Image

Beim Händler einen neuen Behälter Unkrautvernichtungsmittel gekauft und den Fronttank ...
Image

... und auch den Spritzentank aufgefüllt.
Image

Mich dann auf den Weg zum Feld 01 gemacht.
Image


Vorbei an der Wirtschaft mit dem schönen Biergarten und ...
Image

... dann auf Feld 01 losgelegt.
Image

***
Image

Und schon wieder fertig ...
Image

... und abgerechnet.
Image

Und nocheinmal spritzen, jetzt auf Feld 12.
Image

Auf dem Weg dorthin und ...
Image

... losgelegt.
Image

Und schon wieder fertig ...
Image

... und abgerechnet.
Image

Eigentlich wäre jetzt noch ein Feld zum Spritzen gegen Unkraut da gewesen,
doch plötzlich war die große Auswahl weg, ist nur noch 1 x Düngen und sonst
Grubbern und Pflügen im Angebot.
Image

Entscheide mich für's Düngen und nehme den Auftrag an.
Image

Die Spritze "entladen" und ...
Image

... aus dem Behälter auf dem Tieflader Flüssigdünger eingefüllt.
Doch in dem Behälter war nicht mehr viel, der war gleich weg.
Image

Deshalb auch noch den Behälter auf dem Hof eingefüllt.
Image

An dem halbversunkenen Ruderboot vorbei ...
Image

... zum Feld 07.
Image

Und schon fertig ...
Image

... und abgerechnet.
Image

Der MF wieder auf dem Hof, jetzt hat er für heute Ruhe.
Image

Dafür bekommt jetzt der Belarus wieder etwas zu tun, ...
Image

... ich nehme den Auftrag zum Grubbern an.
Image

Doch vorher muß noch der Grubber gewartet werden.
Image

Dann auf zum Feld ...
Image

... und losgelegt.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt dürfte aber langsam die Meldung "Lohndienstleistung erledigt" kommen.
Image

Doch die kam nicht.
Image

Habe dann nachgeschaut und ...
Image

... konnte doch abrechnen.
Image

Jetzt nocheinmal grubbern, ...
Image

... auf Feld 15.
Image

Auf dem weg dorthin ...
Image

... und losgelegt.
Image

***
Image

"Lohndienstleistung abgeschlossen"!
Image

Und abgerechnet.
Image

***
Image

Tja, und dann hatte ich ein Problem. Mein tagesziel war,
am Abend 60.000 € an die Bank zurückzahlen zu können.
Doch der Grubberlohn für das noch ausstehende Feld 09 reichte dazu nicht ...
Image

... und so habe ich mich dazu entschlossen,
den Auftrag für pflügen auf Feld 03 anzunehmen.
Image

Zurück zum Hof. Durch die Furt!
Image

Dann wollte ich den Pflug noch warten,
aber das funktionierte am Serviceanhänger nicht,
ich mußte das in der Garage machen.
Image

Jetzt zum Feld 03.
Image

Und losgelegt.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

"Lohndiesntleistung abgeschlossen"!
Image

Abgerechnet und ...
Image

... nach Hause.
Image

***
Image

Belarus und Pflug wieder auf den Hofplatz.
Dreckig wie Sau, aber mit 124 € über dem Tagesziel. *thumbsup*
Image

Die Finanzübersicht.
Image

Heute 46.008 € erarbeitet.
Die 60.000 habe ich da schon wieder zurückgezahlt.
Image

Heute mache ich nichts mehr.
Image

Es wird später ...
Image

... und Abend.
Image

***
Image

Abrechnung um Mitternacht.
Image

Am frühen morgen des 5. Ingame-Tages.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Abend!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Wed Mar 06, 2019 8:52 pm

Guten Abend zusammen!

So, jetzt muß ich beichten. Ich habe gesündigt. Ich habe gesündigt und mir etwas geleistet, was ich jetzt noch überhaupt nicht gebraucht hätte, aber ich habe es einfach nicht mehr ausgehalten ... :blushnew:

Ich habe mir einen Oldtimer gekauft. Und was für einen! Der ist die Sünde auf jeden Fall wert.
Der Güldner G75A. *thumbsup*

Habe den vor kurzem auf einer Mod-Seite entdeckt. Ich weiß nicht mehr, war es Modhoster oder ls-portal.eu. Auf alle Fälle ist der Mod super! Zu dem Güldner gehört ja auch ein Baas Klink-Frontlader, den ich aber überhaupt nicht brauchen kann, und so habe ich halt einfach probiert, und: der übliche Stoll-Frontlader passt auch und funktioniert auch. Und dann hat er so etwas wie ein halbes Gearbox-Add-on. Beim Wechseln der Geschwindigkeit schaltet er so bei ca. 16 km/h rauf oder runter.

Ich habe die Ausführung mit 75 PS, Überschlagschutzbügel und Radgewichten hinten gekauft.
Mal schauen, ob er dann beim Frontladern ohne Gewicht hinten auskommt.
Image

Dazu den Stoll-Frontlader in Case-Rot.
Image

Dazu den Ballenspieß in silber (kommt der Felgenfarbe ziemlich nahe.
Image

Dazu den Strautmann Einachser in der Kapazität 8.000 Ltr. und mit Abdeckplane.
Spätestend wenn ich Tiere habe brauche ich so etwas sowieso.
Image

Das neue Gespann - mit dem bewährten HW80 - im Einsatz.
Image

Und hier auch.
Image

Also, ich schaue jetzt einmal, was der Güldner alles kann, aber bis jetzt gefällt er mir total. *thumbsup*

Wünsche Euch noch einen entspannten Abend.

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Thu Mar 07, 2019 9:52 am

Guten Morgen zusammen!

Ich habe natürlich auf Feld 11 weiter gedroschen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Gleich fertig.
Image

Noch abtanken.
Image

Ups, der Strautmann ist voll.
Image

Und jetzt zur AgriLB
Image

***
Image

Abkippen und ...
Image

... abgerechnet.
Image

Es geht weiter auf Feld 08.
Image

***
Image

Das habe ich schon beim Säen gemerkt, an der Stelle stimmt etwas mit den Eigentumsrechten nicht.
Da bleibt jetzt auch Getreide stehen. Ich habe nachher noch versucht, etwas davon wegzubringen,
wenn ich von der Feldseite her anfahre, aber alles erwischt man nicht.
Image

Abtanken.
Image

Der nächste Korntank voll kommt auf den HW80.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, jetzt sind wir wieder so weit. Die beiden Kipper sind voll ...
Image

... und der Korntank nicht leer.
Und auf dem Halm steht auch noch etwas.
Image

Den Rest noch wegmähen, ich denke, das hat im Korntank noch Platz.
Image

Hatte es. Direkt mit dem Drescher ...
Image

... bei AgriLB abgeliefert.
Image

Jetzt mit den beiden Kippern ...
Image

... zu AgriLB.
Image

Abkippen ...
Image

... und abgerechnet.
Image

Das Hobby-Gespann auf dem Hofplatz.
Image

Aber im Ernst, es war natürlich nicht das Ziel der Übung, in Zukunft die Ernte mit weniger Kapazität abzufahren.
Mich hat einfach der Güldner so gereizt, dass ich ihn kaufen mußte, und dann muß er natürlich auch etwas zu tun bekommen.
Für die "richtige" Arbeit werde ich mir noch etwas einfallen lassen. Muß mich mal beim Händler umschauen, glaube, dass ich da etwas interessantes habe stehen sehen. :wink3:

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Fri Mar 08, 2019 9:41 am

Guten Morgen allerseits!

Ja, das war es, was ich stehen gesehen habe:
einen alten Auflieger mit Rückwärts-Kippmulde.
Image

Gekauft und einen Dolly dazu.
Image

Schaut mit dem Belarus als Zugmaschine absolut glaubhaft aus.
In die Kippmulde gehen 40.000 Ltr. Das sind 2.000 weniger, als ich mit einem zweiten HKD302 gehabt hätte.
Der hätte 25.000 € gekostet, der Auflieger mit Dolly hat 24.000 gekostet. Also fast das gleiche.
Aber wenn sich der Auflieger bewährt kann ich den HKD302 verkaufen, der bringt nämlich noch fast 20.000!
Image

Auf dem Weg zum Hofplatz.
Image

Test, ob das Abtankrohr des Mähdreschers auch hoch genug ist.
Geht gerade so, aber man muß da schon sehr aufpassen! :!:
Image

Und gleich die nächste Arbeit ...
Image

... angenommen.
Image

Das wird jetzt gleich der Testfall für den neuen alten Auflieger.
Image

***
Image

***
Image

Der Abfahrer kommt nach.
Image

***
Image

Das erste Mal abtanken.
Man darf mit dem Rohr tatsächlich nur ganz knapp über die Kante der Kippmulde fahren,
sonst gibt es eine Beule im Rohr und dann ist die Schnecke blockiert.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Gleich fertig.
Image

Noch abtanken und ...
Image

... dann auf zur ...
Image

... AgriLB.
Image

Abkippen und ...
Image

... abrechnen.
Image

Habe mir dann erst einen Überblick verschafft.
Und jetzt sind plötzlich die ganzen großen Felder schon in der letzten Erntestufe!
Man muß ja als Lohnunternehmer da schon aufpassen, dass einem nicht die Aufträge
verlorengehen. Entweder die Felder verdorren oder jemand anders erntet sie ab!
Image

Nehme deshalb den Auftrag zum Sonnenblumendreschen ...
Image

... auf Feld # 19 an.
Image

Zurück auf den Hofplatz.
Image

Noch den Mähdrescher ...
Image

... und das Schneidwerk warten.
Image

Das Schneidwerk gegen das Maisgebiss tauschen.
Image

Abfahrtbereit.
Image

Auf dem Weg zum Feld 19.
Image

Das Feld hat ja eine etwas kompliziertere Form.
Image

Ich entscheide mich dafür, erst die Ecken auf der Nordseite abzuernten.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der Abfahrer ...
Image

... kommt nach.
Image

Abtanken ...
Image

... und weiter geht es.
Image

***
Image

***
Image

Sogar jetzt, um 10 Uhr Vormittags ist das Feld im Süden abgeschattet.
Image

Der Abfahrer wechselt den Standplatz.
Image

Abtanken.
Image

Es geht weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Wieder abtanken.
Image

Das dauert hier noch etwas, ich mußte aber Schluß machen. Nach dem nächsten Spielstart geht es weiter.

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Sat Mar 09, 2019 10:51 am

Guten Morgen allerseits!

So, jetzt sind wir 2 1/2 Felder weiter ... :biggrin2:

Ich war ja noch dabei, auf Feld 19 die Sonnenblumen zu dreschen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Gleich bin ich fertig.
Image

Jetzt kommt der Abfahrer zum Drescher.
Image

Das letzte Mal abtanken.
Image

Und jetzt zu AgriLB.
Image

***
Image

***
Image

Abgekippt und ...
Image

... abgerechnet.
Image

Ich schaue nach der nächsten Arbeit und nehme den Auftrag,
auf Feld 17 den Mais zu dreschen an, da ...
Image

... ich ja am Drescher das Maisgebiss schon dran habe.
Image

Mit dem Abfahrer zum Feld #17.
Image

Und mit dem Drescher ebenso.
Image

Es geht los.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, Feld 17 ist auch gleich erledigt.
Image

Noch abtanken.
Image

Jetzt zu Agroma.
Der Auflieger zieht ganz schöne Spuren in den Acker ... :confusednew:
Image

***
Image

Abkippen und ...
Image

... abrechnen.
Image

Und der nächste Auftrag, Sojabohnen dreschen auf Feld 20.
Image

Und angenommen.
Image

Aber zuerst mit dem Drescher auf den Hof.
Image

Etwas waschen und ...
Image

... das Maisgebiss und ...
Image

... auch den Drescher wieder warten.
Image

Das Maisgebiss gegen das Schneidwerk wechseln.
Image

Den Drescher noch auftanken.
Müsste glatt einmal nachschauen, wieviel Diesel da noch drin ist.
Image

Jetzt zum Feld 20.
Image

Und losgelegt.
Image

Ich habe mich entschieden, den Vorsprung auf der Ostseite
zuerst abzumähen und schneide deshalb das Feld an der Stelle durch.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der Abfahrer ...
Image

... kommt nach.
Image

Das erste Mal abtanken.
Image

Geht weiter.
Image

***
Image

Ich teile das Feld wieder, jetzt ...
Image

... in Ost-West-Richtung.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Gleich ist auch Feld 20 fertig abgeerntet.
Image

***
Image

Noch abtanken.
Image

Jetzt wieder zu AgriLB.
Image

Hmmm ... hoffentlich gehen die Bremsen an dem alten Auflieger. :confusednew:
Image

O.k., gut unten angekommen. :smileynew:
Image

***
Image

***
Image

Wieder abgekippt und ...
Image

... und abgerechnet.
Mal schauen, ob ich mein heutiges Tagesziel schaffe:
Wieder mit 240.000 € Restkredit in die Nacht zu gehen.
Funktioniert natürlich nur, wenn ich den HKD302 wie geplant verkaufe
und dann noch ordentlich 'ranklotze. Dann wäre die Güldner-Sünde gesühnt. :blushnew:
Image

Und schon einmal den nächsten Auftrag ...
Image

... angenommen.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Samstag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Sun Mar 10, 2019 8:10 am

Guten Morgen zusammen!

Ich hatte ja den Auftrag, den Weizen auf Feld 18 zu dreschen angenommen.
Und war mit dem Belarus gleich von der Abkippstelle zum Feld gefahren und
komme jetzt mit dem Drescher vom Feld 20 her.
Image

Und es geht auf Feld 18 los.
Image

Da fahre ich jetzt wieder geradeaus und schneide
die südliche Ausbuchtung erst einmal ab.
Image

***
Image

Das erste Mal abtanken.
Image

Geht weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt noch die südliche Ausbuchtung.
Image

***
Image

***
Image

Fertig.
Image

Noch abtanken.
Image

Und jetzt zur ...
Image

... AgriLB.
Image

Abkippen und ...
Image

... Abrechnen.
Image

Den Auftrag nehme ich ...
Image

... gerne an, schönes großes Feld, da geht was!
Image

Mit dem Abfahrergespann schon einmal in die Richtung.
Image

Mit dem Drescher zuerst zum Hof(platz).
Image

Das Schneidwerk und ...
Image

... den Drescher warten.
Der Verschleiß ist wirklich enorm!
Image

Jetzt auf zum Feld!
Image

Der Abfahrer läßt dem Drescher den Vortritt! *thumbsup*
Image

Und los geht es.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die Länge des Bestandes passt, ich teile das Feld wieder.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die "Abteilung" ist gleich weg.
Image

***
Image

***
Image

Jetzt ist der Rest auch gleich weg.
Image

Noch abtanken.
Image

Und jetzt zur Agroma.
Image

An der Wirtschaft ...
Image

... mit dem schönen Biergarten vorbei.
Image

***
Image

Abkippen und ...
Image

... abgerechnet. Leider kann man die Zahlen nicht erkennen, aber der Verdienst
läßt sich leicht aus dem Kontostand vorher/nachher errechnen. 5.706 € :smileynew:
Image

Jetzt wurden nur noch vier "Ernte-"Aufträge angeboten, alles nur noch kleine Felder.
Ich habe mich für Feld 10 entschieden, da dies wie zwei weitere in der letzten
Erntestufe ist, aber günstig liegt. Schauen wir einmal, was wir heute noch alles
dreschen können!
Image

Mit dem Mähdrescher über die Feldwege dorthin.
Image

Und losgelegt.
Image

***
Image

Für den Hafer von Feld 10 reicht der kleine Abfahrerzug auch.
Und der Güldner darf wieder einmal laufen - nicht, dass er noch einrostet. :wink3:
Der Belarus mit dem Auflieger steht übrigens immer noch in der Nähe vom Agroma.
Image

Also, abtanken.
Image

***
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Mon Mar 11, 2019 11:46 am

Guten Morgen zusammen!

Da waren wir stehengeblieben: erstes Abtanken auf Feld 10 auf den Strautmann-Kipper.
Image

Es geht weiter.
Image

Ich teile auch das kleine Feld, damit ...
Image

... eine Fahrlänge erhalten bleibt.
Image

Sonst ist man bei einem quadratischen Feld am Ende nur noch am wenden.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, jetzt ist alles weg, noch fertig abtanken und ...
Image

... dann auf zur AgriLB.
Image

***
Image

Abkippen und ...
Image

... abgerechnet.
Image

Es hilft nichts, jetzt muß der HKD302 daran glauben! :frown:
Image

So wie er liegt und steht bietet mir der Händler 20.717 €.
Image

Aber ich repariere ihn für 13 €, und ...
Image

... jetzt bietet mir der Händler 20.733 €.
Um 16 € mehr, aber ich habe nur 13 € investiert.
Es rentiert sich also, Fahrzeug/Maschinen vor dem Verlauf zu reparieren.
Image

Und verkauft. Jetzt bin ich meinem Tagesziel schon wieder näher gekommen.
Image

Mit dem Güldner zurück auf den Hof(platz).
Image

Der Güldner ist der einizge, der von der Höhe her in die Garage passt.
Image

Aber ich muß noch etwas tun, bevor die Nacht hereinbricht.
Image

Raps dreschen auf Feld 02, das ist o.k., also Auftrag angenommen.
Image

Vorher noch das Scjhneidwerk und ...
Image

... den Drescher warten, und dann ...
Image

... geht es auf zum Feld 02.
Image

***
Image

Und dort losgelegt.
Image

***
Image

Ich fahrer geradeaus weiter und lasse die nördliche Ecke zuerst einmal stehen.
Image

Ein Runde später.
Image

Doch jetzt muß erst der Abfahrer nachkommen, der ...
Image

... noch immer bei der Agroma wartete.
Image

***
Image

Das erste Mal abtanken.
Image

Jetzt mache ich erst die stehengelassene ...
Image

... Ecke weg.
Image

***
Image

***
Image

Das zweite Mal abtanken.
Image

Zwei Runden später.
Image

Jetzt passt die Bestandslänge und ...
Image

... ich teile das Feld wieder ab.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, die Abteilung ist weg, jetzt ...
Image

... geht es an den Rest.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, alles weg, noch ...
Image

... abtanken und dann ...
Image

... auf zur Agroma.
Image

***
Image

***
Image

Abkippen und ...
Image

... abgerechnet.
Und dann war ich positiv überrascht, der Erntebonus war so viel,
dass ich mein Tagesziel schon erreicht habe. Ich hatte ja befürchtet,
ich muß noch ein Feld grubbern oder so, damit es reicht. :biggrin2:
Image

Zurück zum Hof(platz) und ...
Image

... mit dem Drescher ebenso.
Image

Feierabend. Da hatte ich schon die 260.000 € an die Bank zurückgezahlt,
wie man am Kontostand sehen kann.
Image

Es wird Zeit ans Schlafen zu denken.
Image

***
Image

Abrechnung um Mitternacht.
Image

Am frühen Morgen des 06. Ingame-Tages.
Image

Die Finanzübersicht.
Image

***
Image

***
Image

Ich habe ja an diesem Freitag nur gedroschen, keinen anderen Auftrag erledigt. Und wie man sieht, rentiert sich Dreschen wirklich am besten, da der Erntebonus die geringeren Lohndienstleistungsumsätze ausgleicht. Wobei man nicht vergessen darf, dass ja für düngen, spritzen und säen jeweils noch das mittel bzw. Saatgut berücksichtigt werden muß.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Tue Mar 12, 2019 8:40 am

Guten Morgen allerseits!

Wir waren ja bereits am frühen Morgen des 6. Ingame-Tages (Samstag) angekommen.
Image

Ich habe dann die Zeit etwas vorlaufen lassen, damit es heller wird,
und auch wieder vollen Kredit genommen, damit ich nach der Nacht
wieder handlungsfähig wurde und mich dann nach Arbeit umgeschaut.
Image

Den Hafer auf Feld 15 zu dreschen war der einzige Ernteauftrag, der
mir noch offenstand. Für die anderen habe ich nicht die richtigen Maschinen.
Image

Also Schneidwerk ...
Image

... und Drescher gewartet ...
Image

... und auf zum Feld #15.
Image

Und dort losgelegt.
Image

***
Image

Der Abfahrer kommt nach.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Wieder abtanken.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Es geht dem Ende zu.
Image

***
Image

Noch abtanken und ...
Image

... auf zu Agroma, ist ja gleich um die Ecke.
Image

Abkippen und ...
Image

... abrechnen.
6.373 € in 1 h 09 min. verdient, macht 5.542 € pro Stunde. *thumbsup*
Dreschen rentiert sich für mich nach wie vor am besten.
Image

Zurück zum Hof.
Image

Bereit zu neuen Taten.
Image

Übrigens, wißt Ihr es schon, habe ich heute früh in der Zeitung gelesen:
Benno Gaßner ist tot. Der Benno Gaßner, der in Göggenhofen bei Aying die Pflugfabrik aufgebaut und in den 50er Jahren den mechanischen Kraftheber zum nachträglichen Anbau an Traktoren ohne Hydraulik entwickelt und produziert hat. Im Herbst wäre er 89 Jahre alt geworden.

Wünsche Euch trotzdem noch einen schönen Tag!

matador :hi:

P.S.: für die, die bayerisches Fernsehen sehen können:
Pflichttermin heute abend um 19:oo h: Starkbieranstich auf dem Nockherberg!
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Wed Mar 13, 2019 8:56 am

Guten Morgen zusammen!

Nach der Rapsernte auf Feld 15 war ja wieder alles auf dem Hof.
Image

Und ich habe mich wieder nach Arbeit umgeschaut, und welche Überraschung,
in der Zeit, in der ich den Raps gedroschen habe ist ein neuer Druschauftrag hereingekommen.
Image

Den habe ich natürlich sofort angenommen.
Image

Das Feld ist gleich in der Nähe.
Image

Und losgelegt. Erste Runde verkehrtherum ...
Image

... ist nie verkehrt. :wink3:
Image

Die zweite Runde rechtsherum schaffte ich wider Erwarten nicht mehr ganz,
dann war der Korntank voll. Aber ich habe noch etwas ausgemäht,
damit Platz für den Abfahrer ist.
Image

Der kommt gerade.
Image

Das erste Mal abtanken.
Image

Es geht weiter.
Image

***
Image

Der Abfahrer wechselt jetzt an das Kopfende des Feldes.
Image

Wieder abtanken.
Image

***
Image

***
Image

Ich teile das Feld wieder.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der alte Auflieger hat eine Besonderheit, die man hier gut sieht:
Kaum fährt man mit ihm im Acker sind die Reifen dreckig.
Fährt man dann wieder etwas auf befestigten Straßen sind die Reifen wieder sauber.
Ich habe noch gar nicht so genau geschaut, aber ich glaube, der Auflieger selber wird gar nicht schmutzig.
Image

Es geht ...
Image

... langsam ...
Image

... dem Ende zu.
Image

So, fertig.
Image

Noch abtanken und ...
Image

... dann auf ...
Image

... zur Mühle.
Image

Abkippen und ...
Image

... abgerechnet.
4.348 € verdient mit 1 h 10 min Arbeit.
Macht 3.716 € pro Stunde. Das ist überhaupt nicht berühmt. :sadnew:
Anscheinend wird Raps dreschen wesentlich besser bezahlt als Weizen dreschen.
Aber ich will nicht rumjammern,
10.721 € Verdienst von 07.00 bis 09.10 h ist auch nicht so schlecht.
Image

Zurück zum Hof.
Image

Auch mit dem Drescher.
Image

Und wieder bereit zu neuen Taten, der Tag ist ja noch jung.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Thu Mar 14, 2019 8:45 am

Guten Morgen allerseits!

Nach schon zwei Dreschaufträgen an diesem Vormittag
habe ich mich wieder nach neuer Arbeit umgesehen und ...
Image

... jetzt den Auftrag auf dem Feld 02 Hafer zu säen angenommen.
Image

Doch bevor es losgehen kann müssen die Geräte ...
Image

... gewaschen (na ja, ginge auch dreckig) und gewartet werden.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Aber jetzt ...
Image

... kann es losgehen.
Image

Wieder alles umspannen und arbeitsbereit machen.
Image

Es geht los.
Image

***
Image

Blöde Ecke hier.
Image

***
Image

Image

***
Image

***
Image

Die Sämaschine ...
Image

... nachfüllen.
Image

Geht weiter.
Image

***
Image

***
Image

Ups, und schon fertig. Und dieses Mal habe ich auch rechtzeitig die Sämaschine angehoben,
damit ich nicht wieder angeschnautzt werde. :wink3:
Image

In der Sämaschine (dem Frontbehälter) ...
Image

... hat wieder ein Saatgutpack Platz.
Image

Jetzt ist der Tieflader leer.
Image

Wieder alles umspannen ...
Image

... und zurück zum Hof.
Image

Machen wir einmal eine kurze Rechnung auf:
Kontostand nach dem Säen um 4.891 € besser als vor dem Säen.
Verbrauchtes Saatgut = 1.555 Ltr. x 0,9 €/Ltr. = 1.399,50 €.
Reinverdienst also 4.891 € ./. 1.400 € = 3.491 € verdient
in ziemlich genau 1 Stunde. Ist eigentlich schon o.k.
Image

Aber der Tag ist ja noch nicht zu Ende, also ... :confusednew:
Image

... säen wir nocheinmal Hafer! :biggrin2:
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Fri Mar 15, 2019 8:57 am

Guten Morgen allerseits!

Ich hatte ja den Auftrag angenommen, auf Feld 19 ...
Image

... wieder Hafer zu säen.
Image

Doch vorher brauche ich wieder Saatgut.
Image

Da der MF noch voll "eingebaut" ist spanne ich den Güldner vor den Tieflader und ...
Image

... mache mich auf den Weg zum Händler.
Image

Dort habe ich dann 4 Saatgutpacks gekauft (schon wieder 3.600 € weg :frown: ) ...
Image

... und lade die jetzt auf den Tieflader.
Image

***
Image

***
Image

So richtig sauber sitzen die Packs noch nicht, noch ein bisschen nachbessern.
Image

So, jetzt schaut es doch gut aus. :wink3:
Image

An der Stelle muß ich jetzt doch noch einmal von dem Güldner G75A als Mod schwärmen. Der ist einfach spitze. Das einzige, was er nicht hat, ist eine Fronthydraulik. Aber ansonsten so gut wie alles: LowTrailer-Kupplung, verschiedenste Verdeckversionen, verschiedenste Reifenversionen usw. Da bleiben keine Wünsche offen. Eigentlich gehört ja ein Baas-Klinkfrontlader dazu, aber der Stoll-Frontlader mit Parallelführung passt und funktioniert auch. Und - kann ich Euch leider nicht zeigen, weil ich nicht gleichzeitig den Frontlader bedienen und Bilder machen kann - wenn der Frontlader bewegt wird, läßt der Fahrer mit der rechten Hand das Lenkrad los und greift zum Hydraulikhebel.
Dazu der Sechszylinder-Sound und der Schaltvorgang bei ca. 16 km/h. *thumbsup*
Und der Kaufpreis ist auch sehr moderat. Je nach Ausrüstung so um die 20.000 € herum
Also, ich kann jedem, der einen Schlepper in der 75-PS-Klasse sucht und keine Fronthydraulik braucht (der Valtra "A" von Giants hat auch keine), den Güldner nur wärmstens empfehlen.

Aber jetzt genug geschwärmt, zusammengespannt und ...
Image

... wieder zurück zum Hof(platz).
Image

***
Image

Jetzt den MF vorgespannt und ...
Image

... los zum Feld 19.
Image

***
Image

***
Image

So, Sämaschine abladen ...
Image

... umspannen und ...
Image

... los geht es.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt fülle ich doch lieber ...
Image

... den Saatgutbehälter auf.
Image

So, eines von den 4 gekauften Packs ist schon wieder weg.
Image

Geht wieder weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Ups, und es reicht schon wieder!
Image

Nach dem Abrechnen.
Image

Wieder die Sämaschine verladen, ...
Image

... alles zusammenspannen ...
Image

... und bereit zur Abfahrt.
Image

***
Image

Machen wir noch eine Schlußrechnung:
Lohn für das Säen = 5.146 €, Saatgur verbraucht für 1.516 €, bleiben netto 3.630 €.
Zeitaufwand von Abfahrt Hof bis Ankunft Hof = 1 h 10 min.
Macht einen Verdienst von 3.103 € pro Stunde.
Das ist jetzt sogar schlechter, als beim Säen von Feld 02,
aber der Weg zum und vom Feld ist auch weiter. :confusednew:
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

Deutz6006
Posts: 24
Joined: Sat Aug 30, 2008 1:03 pm
Location: Bedburg/Erft

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by Deutz6006 » Fri Mar 15, 2019 11:27 am

Hallo Matador,
hab mir deine "Sünde" auch mal angeschaut und du hast recht. Läuft bei mir auch schon einige Betriebsstunden und ich hab ihn ins Herz geschlossen. Vom Design schon immer ein schöner Traktor, der hat was Besonderes, und hier ist er richtig schön umgesetzt. Hab mich wohl für den Originalfrontlader entschieden (trotz kleinem Bug, beim Spielbeginn hängen die Hubzylinder in der Luft und sind nicht an der Frontladerkonsole befestigt, sobald man den Frontlader bewegt ist aber wieder alles gut). Der Stoll passt zwar, aber von der Optik ist das deine zweite "Sünde" :wink3:
Gruß
Deutz6006

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Fri Mar 15, 2019 4:35 pm

Hallo Deutz6006,

o.k., ich hatte vergessen zu erwähnen, dass mein Güldner der war, an dem Stoll seinen Frontlader entwickelt hatte. :biggrin2:

Nein, Spass beiseite, ich vermute bzw. habe den Verdacht, dass der Modder den Güldner gleich passend für den Stoll-Frontlader gemacht hat, so gut wie der hinpasst und auch funktioniert. Ist auch logisch, weil der im Spiel wesentlich vielseitiger einsetzbar ist. Und damit er danach nicht von der Realo-Fraktion vorgehalten bekommt, dass es den Güldner gar nicht mit diesem Frontlader gab, hat er halt den Baas noch dazu gemacht.

Man darf nicht alles so eng sehen.

Gruß, matador

Nachtrag:
Habe mir in der Zwischenzeit den Güldner und die beiden Frontlader nocheinmal genau angesehen:
Genau auf die Anschlüsse passt nur der Baas-Frontlader. Ich habe da auch keinen BUG, funktioniert alles sofort nach dem Ankuppeln.
Beim Stoll-Frontlader darf man nicht so genau hinsehen. Der hält sich am oberen Anlenkpunkt fest und sitzt ansonsten einfach so drauf, es sind auch keine Schläuche angeschlossen. Aber das alles sieht nur, wer es weiß, ansonsten schaut alles ganz normal aus. Wie gesagt, man darf das alles nicht so eng sehen.

Noch am Güldner gesehen: Der Fahrer greift nicht nur zum Hydraulikhebel, wenn der Frontlader bewegt wird, sondern beim Wechsel Vorwärts-/Rückwärtsfahrt bewegt sich auch der Schalthebel, und zwar der richtige (der untere, längere) und in der richtigen Richtung! *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup*

Wünsche noch eine Gute Nacht!

matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5728
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by matador » Sat Mar 16, 2019 5:43 am

Guten Morgen zusammen!

Habe nach dem Säen eine kurze Pause gemacht, und jetzt geht es wieder weiter.
Image

Düngen auf Feld 19, das ich gerade gesät habe?
Image

Warum nicht? Also Auftrag angenommen.
Image

Den MF noch umrüsten, ...
Image

... waschen und ...
Image

... die Spritze warten.
Image

***
Image

Obwohl ich noch einen angebrochenen Behälter mit Flüssigdünger
auf dem Hof stehen habe, habe ich beim Händler einen weiteren gekauft.
Image

Und fülle den jetzt so ein, dass der Spritzentank (1.300 Ltr.) voll,
und der Rest (700 Ltr.) im Fronttank ist.
Image

Dann geht es los zum Feld 19.
Image

***
Image

Und los geht es auf Feld 19.
Image

Der komplizierten Form des Feldes wegen ...
Image

... arbeite ich mich vom äusseren Rand her ...
Image

... zur Mitte hin vor.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, das reicht schon.
Image

Nach dem Abrechnen.
Image

Zurück ...
Image

... zum Hof.
Image

Dort fülle ich jetzt an dem schon angebrochenen Behälter wieder zuerst den Spritzentank ganz voll ...
Image

... und den Rest dann noch den Fronttank.
Image

***
Image

Jetzt nehme ich den Auftrag ...
Image

... von Daniel Kohler an.
Image

Und los geht es ...
Image

... zum Feld 02.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, das würde jetzt schon reichen, um den Auftrag abzuschließen.
Ich fahre aber noch etwas weiter und schließe dann ...
Image

... erst den Auftrag ab.
Image

Warum das? Ich wollte erst noch so viel Flüssigdünger ausbringen,
dass nicht mehr mehr als 1.500 Ltr. in der Spritze sind.
Image

Jetzt zurück zum Hof(platz).
Image

Den Spritzentank "entladen" und ...
Image

... den Dünger in den Fronttank gefüllt.
Image

An der Seite den Fronttank wieder "entladen".
Jetzt habe ich nur einen Behälter mit 1.500 Ltr. da stehen.
O.K., sind nur 1.499 Ltr. :blushnew:
Image

Machen wir die Schlußrechnung auf:
Dienstleistungslohn für das Düngen der beiden Felder = 11.141 €,
verbrauchter Flüssigdünger 2.989 Ltr. x 1,60 €/Ltr. = 4.782 €.
Verbleibt netto 6.359 € für die Arbeit. Die Arbeit hat 45 min. gedauert,
ergibt einen Stundenverdienst von 8.479 €!
"Des kaa ma grad so lassen", wie die Badener sagen würden. :biggrin2:
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

tober
Posts: 506
Joined: Thu May 23, 2013 5:19 pm

Re: Neustart 1903 "Klein aber fein" (Kleinsternhof)

Post by tober » Sat Mar 16, 2019 12:11 pm

Hallo matador,
na dann muss ich den Güldner mal wieder testen :biggrin2: Im LS17 hatte ich den auch gerne. Leider - ich bin mal wieder spielverderber :blushnew: - hat er zuviel PS. Wenn meine rechnung stimmt hat der 75er ca. 110PS. :hmm: Ich habs mir in der xml geändert, mal schauen wie er so zieht :coolnew:

Post Reply