Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Altbauer
Posts: 736
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by Altbauer » Mon Feb 12, 2018 2:55 pm

Deinen Testspielstand, den kompletten Ordner, kopierst du dir woanders hin, sicherst ihn also.
Mußt bloß darauf achten, was er für eine Nummer hat, heißen ja alle savegame1 bis savegamexxx.
Dann kannst du auf dem verbliebenen Testspielstand weitertesten.
Wenn du diesen Spielstand nicht mehr benötigst, löscht du ihn einfach, natürlich auf die richtige Nummer achten, und kopierst deine Sicherung wieder zurück.

Altbauer

anthu
Posts: 1442
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by anthu » Mon Feb 12, 2018 5:15 pm

Ich hab jetzt mal bei einigen maps geschaut ob ich auch abzüge habe bei spielstart.
Nö. Bei mir wird nix abgezogen.
Hab sogar fast 100 mods im ordner und 4 modmaps.
Keine Probleme
Sry kann dir da also nicht weiterhelfen.
Lg
Andreas

Leviath
Posts: 9
Joined: Sat Feb 25, 2017 1:33 pm

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by Leviath » Tue Feb 13, 2018 2:03 am

Hallo Matador,

deine mysteriösen Abbuchen können auch von in einem Fahrzeug verbauten Skript stammen, ich denke da insbesondere an ein Zulassungsskript (Nummernschilder), sozusagen eine Zulassungsgbühr. Probiere doch einfach einmal aus, ob eines der von dir verwendeten Fahrzeuge auf Altenstein ein solches verbaut hat. Nur diese in einen neuen Spielstand kopiert und dann schrittweise mit je 24 Stunden vorspulen aktiviert, bis du die Mod ausfindig gemacht hast, wo plötzlich die von dir genannte Summe bei Spielstart abgebucht wird.

Gruß,
Leviath

matador
Posts: 5307
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by matador » Tue Feb 13, 2018 10:51 am

Guten Morgen zusammen!

Hallo Leviath,

ich denke, das könnte eine Spur sein. Ich habe sowohl in Altenstein wie in FarmTown einen Traktor mit individuellem Nummernschild. Und auf der Petite Ile (ohne Season-Mod) auch. Es ist zwar jedes Mal ein anderer Traktor/Mod, aber jedesmal wird das Kennzeichen individuell eingegeben. Läßt sich sicher ausprobieren. Die Frage ist nur, was mache ich, wenn es das ist? Den entsprechenden Traktor/Mod aus dem Spiel nehmen? Dann brauche ich einen anderen. :confusednew:
Aber ich werde den Punkt einmal weiter verfolgen, danke für den Tipp! *thumbsup*

Im Spiel ging es jetzt auf der Wiese neben Feld 18 weiter. Zuerst Schwaden, dann pressen und dann die Ballen verräumen. Wobei mir da am meisten der Verkehr auf der Straße daneben zu schaffen gemacht hat. Habe mehrmals nur um Haaresbreite einen größeren Unfall vermeiden können!
Aber schaut selbst:

Auf dem Weg zur Wiese neben Feld 18.
Image

Jetzt schwaden.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Zurück zum Hof.
Image

Jetzt mit der Presse zur Wiese.
Image

Und pressen ...
Image

***
Image

***
Image

Fertig.
Image

Jetzt ist wieder der IHC dran.
Image

Der erste Ballen.
Image

Und der nächste ...
Image

... und einlagern.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Wie gesagt, es herrscht ein ...
Image

... wahnsinniger Verkehr hier.
Image

***
Image

***
Image

Fertig. In dem Stadel neben der Straße liegen jetzt 16 Heuballen.
Image

Dann noch die 4 Ballen auf der Stadelwiese verräumt. Da liegen jetzt 10 Ballen im Stadel.
Image
Und in dem Stadel auf dem Hof noch 28, wenn ich es recht im Kopf habe, zusammen also 54, das sollte über den Winter reichen.

Wünsche Euch noch einen schönen Faschingsdienstag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5307
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by matador » Tue Feb 13, 2018 5:12 pm

Hallo Leute und
hallo Leviath,

also, das Geheimnis ist gelöst! Du, Leviath, warst auf der richtigen Spur. Das Script des individuellen Kennzeichens verursacht die Abbuchung von 185 € bei jedem Spielstart.

Ich habe einen neuen Spielstand mit der Karte Altenstein gestartet,
alle Mods deaktiviert,
dann den IHC, der das individuelle Kennzeichen hat aktiviert,
bin ins Spiel gegangen und habe den IHC gekauft.
Dann den Traktor "zugelassen", also das Kennzeichen individualisiert,
und in dem Moment, in dem ich "fertig" gedrückt habe wurden 185 € abgebucht.

Dann das Spiel abgespeichert und wieder neu gestartet, und wieder wurden 185 € abgebucht.

Tja, was jetzt?
In dem Spiel jetzt werde ich mir weiter so behelfen, dass ich nach jedem Spielstart die 185 € wieder dazubuche.
Bei einem neuen Spiel ev. auf das individuelle Kennzeichen verzichten - wobei noch zu testen wäre, ob die Abbuchung nicht erfolgt, wenn man das Kennzeichen nicht individualisiert - oder gleich nur Traktoren ohne ein individuelles Kennzeichen verwenden.

Auf alle Fälle bin ich jetzt schlauer. Und die, die hier mitlesen auch ... :wink3:

Gruß, matador
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5307
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by matador » Wed Feb 14, 2018 8:51 am

Guten Morgen zusammen!

Ja, dann habe ich auch weiter gespielt. Nachdem die Heuballen unter Dach und Fach waren angefangen weiter Siliergut in den zweiten Fahrsilo einzubringen.
Dazu gleich die Bilder:

Mit Mähwerk und Ladewagen auf dem Weg zur Flußwiese.
Image

Mähen und aufladen auf der Flußwiese.
Image

***
Image

Die erste Fuhre ist voll, Mähwerk abgestellt ...
Image

... und mich auf den Weg zum Hof gemacht.
Image

Weiter geht es.
Image

Schon einmal verdichten.
Image

Die schlimmsten Haufen ...
Image

... mit dem Frontlader etwas verteilen.
Image

Den IHC wieder auftanken.
Image

Die Hofwiese mähen.
Image

Bei dem schwierigen Gelände ohne Ladewagen.
Image

***
Image

***
Image

So gut wie fertig.
Image

Jetzt umspannen.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5307
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by matador » Thu Feb 15, 2018 10:08 am

Guten Morgen zusammen!

Tja, heute wieder keine Bilder :frown:
Hochladen hat wieder nicht funktioniert, wobei ich mittlerweile fast glaube, dass es nicht an meinem I-net liegt, sondern am Giants-Image Server. Wenn die Mitteilung kommt "konnte keine gesicherte Verbindung hergestellt werden."

Aber, wird schon wieder gehen.

Im Spiel ging es gestern mit einsilieren des gemähten Grases auf der Hofwiese und danach mit Mähen der namenlosen Wiese neben dem Wasserfall weiter.
Im Moment (gespeicherter Spielstand) habe ich gerade angefangen, die Wiese südlich von Feld 02 zu Mähen.

Der zweite Fahrsilo am Hof - also der neben dem der veraltete Greifer steht - schaut schon ziemlich voll aus, obwohl noch gar nicht so viel drin ist. Anscheinend sind die Silos auf dem Hof in Altenstein kleiner als üblich. Spiele daher schon mit dem Gedanken, auch in die Silos bei der BGA etwas einzubringen, aber nicht, um es in der BGA zu verarbeiten, sondern als Futter für die Kühe.

So, wie die Map und auch der Hof gestaltet ist, dürfte es ja noch gar keine Fahrsilos und vor allem keine BGA geben. Von der Gestaltung her befinden wir uns in den 60er oder 70er Jahren, wenn ich nur an die Reklameschilder mit den alten Deutz, Lanz oder Eicher denke, die überall an den Gebäuden hängen. Also, von der Gestaltung her gefällt mir das gut, das Problem ist nur, dass es so wenig in die Zeit passende Mod-Maschinen gibt, MIT DENEN MAN DANN AUCH ARBEITEN KANN.

Ich hadere ja mit meinem MB-Trac. Einfach deswegen, weil die vordere Hydraulik so hoch ist, und bei Bodenunebenheiten oft das Mähwerk nicht alles mitnimmt. Aber ich finde keine Alternative dazu, die die gleichen Voraussetzungen wie der MB-Trac erfüllt:
passt in die Zeit,
nicht über 100 PS,
Front und Heckhydraulik,
Rangierkupplung vorne (daran scheitert es meistens), und
gleiche Preiskategorie.
Also bleibt er auf dem Hof.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

Fordson
Posts: 388
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by Fordson » Fri Feb 16, 2018 8:43 am

Hallo matador!

Herzlichen Dank für Deinen Beitrag. Wenn Du über Deine Erfahrungen mit Mods schreibst oder, noch besser, aus der Zeit vor 1990 berichtest, finde ich das immer so interessant, dass mich die fehlenden Bilder gar nicht stören, Im Gegtenteil!

Was mich jetzt beschäftigt, wenn es in den 70ern keine Fahrsilos gab, wie hat man dann Silage gemacht?
Ich habe Anfang der 70er in einem kleinen Dorf in Niedersachsen gelebt, da gab es noch sehr viele Höfe mit Milchwirtschaft. Es war nicht unüblich die Kühe auf der Weide zu haben. Unser Nachbar hat Sie dort sogar mit einer mobilen Melkanlage gemolken. Anbindehaltung gabe es aber auch viel. Der Bauer an unserer Schulbushaltestelle hat seine Kühe mit Rübenschnitzel gefüttert. Mit der Forke die Zuckerrüben in einen recht alten Rübenschnitzler und dann mit der Schubkarre verteilt. Auf dem Hof einer meiner Schulkameraden wurde siliert. Ich weiß bloß nicht mehr was. Das ging so: Auf einer ebenen Hoffläche wurde das Häckselgut abgekippt und anschliessend mit einem Trecker mit Doppelbereifung verdichtet. Dann wurde der Hügel mit einer Plane abgedeckt, diese wurde mit Autoreifen beschwert. Fertig war das Silo.

Herzlicher Gruß :hi:
Fordson
Zeichensetzung? War ich in der Schule abwesend.

matador
Posts: 5307
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by matador » Fri Feb 16, 2018 8:52 am

Guten Morgen zusammen!

So, heute funktionierte das mit dem Bilderhochladen wieder. :biggrin2:
Also, dann gleich die Bilder von zwei (outgame-)Tagen (ingame ist es immer noch der gleiche Sonntag):

Aufladen auf der Hofwiese.
Image

Hier auch.
Image

Die erste Fuhre ist voll.
Image

Und abgekippt.
Image

Jetzt ist auch der Rest drin, die zweite Fuhre wurde nur mehr halb voll.
Image

Mit dem Mähwerk auf dem Weg zur Wasserfallwiese.
Image

Da liegt der Strohballen ... :blushnew:
Image

***
Image

***
Image

Gleich fertig.
Image

Jetzt weiter auf der Wiese südlich von Feld 02.
Image

***
Image

Hier sieht man wieder, dass das Mähwerk Gras stehen läßt, wenn der Boden uneben ist. :sadnew:
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt mit dem Ladewagen zur Wasserfallwiese.
Image

Aufladen, und dabei ...
Image

... aufpassen, dass das Gespann nicht in den Mühlenzulauf stürzt.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Glaubt man gar nicht, hat der kleine Grasfleck doch einen 3/4 vollen Ladewagen ergeben. *thumbsup*
Image

Geht dann nach dem nächsten Spielstart mit der Wiese südlich Feld 02 weiter. Dieser Sonntag zieht sich wieder endlos, aber es nützt wohl nichts, heute muß noch der Rest einsiliert werden und dann muß der Raps noch weg.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

Altbauer
Posts: 736
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by Altbauer » Fri Feb 16, 2018 10:40 am

Fordson wrote:
Fri Feb 16, 2018 8:43 am
...
Was mich jetzt beschäftigt, wenn es in den 70ern keine Fahrsilos gab, wie hat man dann Silage gemacht?
...
Fordson
Im Prinzip macht man es heute noch genauso, nur in größeren Mengen in einem Silo,
damit der Haufen in überschaubaren Dimensionen bleibt und sich besser verdichten läßt.
Bei uns im Osten gab es zu der Zeit schon Silos. BGA's kamen erst mit der Energiegewinnung auf, dürfte in den 90ern gewesen sein.

Altbauer

anthu
Posts: 1442
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by anthu » Fri Feb 16, 2018 12:36 pm

Also wir hatten früher hochsilos aus beton.
Unser nachbar welche aus holz.
Befüllt wurden diese mit einem silogebläse.
Ca 4m durchmesser und 8m hoch und 2m unter bodenniveau.
Hatten alle 3m ca einstieg Luken die beim befüllen verschlossen wurden.
War de4 silo voll wurde er getreten, nachgefüllt, ... bis er voll war.
Dann oben mit planen pfosten u steinen zugedeckt und beschwert.
Die fertige Silagd wurde dann ganz einfach von oben per gabel runtergeschmissen.
Später wurden dann nach und nach die futterluken von ober beginnend nach und nach geöffnet um die silage runterzuschmeissen.
Gab früher aucz die möglichkeit die hochsilos per kran mit greifer oder per förderband zu befüllen.
Später dann als die menge im silo niczt mehr ausreichte wurde die silage einfach auf festgefahrenen geglätteten bzw gehobeltem (mit dem wiesenhobel) ackerboden gleich am feld im haufen abgekippt dort verdichtet und mit planen verdeckt und mit erde geschützt.
Später, in den 90ern hatten wir dann auch schon einen fahrsilo mit betonBoden und wänden.
Lg
Andreas

Fordson
Posts: 388
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by Fordson » Fri Feb 16, 2018 1:04 pm

Herzlichen Dank für die Antworten!

Jetzt sagen mir die alten Holzilos, die man noch oft auf Höfen sieht auch etwas!
Zeichensetzung? War ich in der Schule abwesend.

Fordson
Posts: 388
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by Fordson » Fri Feb 16, 2018 1:15 pm

Gerade habe ich im Enten-net nach Holzilo für Silage gesucht. Und sehe, diese gibt es immer noch neu zu kaufen. Ebenso solche aus Beton. Nur werden von den Betonsilos heutzutage gleich 2 bis 4 hingestellt, damit gibt es das Mengenproblem von dem Andreas berichtet hat nicht mehr. Bei den Betonsilos fehlen allerdings die Klappen, die werden heutzutage wohl über andere Techniken geleert. Gleich im Modhub geschaut und was sehe ich: Ein modernes Beton-Silagesilo.

https://www.farming-simulator.com/mod.p ... tle=fs2017

Bei Euch lernt man nie aus.

Danke und ein schönes Wochenende!

Fordson :hi:
Zeichensetzung? War ich in der Schule abwesend.

User avatar
Trax
Posts: 3820
Joined: Fri Feb 19, 2010 4:58 pm
Location: in NRW
Contact:

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by Trax » Fri Feb 16, 2018 1:33 pm

Jo, entweder mit nem Kran, oder mit entsprechender Entnahmefräse.

https://www.youtube.com/watch?v=bh8AeUL9y20 :this:
Wenn alle anderen sagen,: "Das geht nicht", dann muss es gehen... Michael Horsch

matador
Posts: 5307
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1708 "Vier Jahreszeiten in Altenstein"

Post by matador » Fri Feb 16, 2018 8:32 pm

Hallo Leute,

also, ich kenne aus den 60er Jahren hauptsächlich die runden Betonsilos, wie sie anthu beschreibt. Befüllt wurden sie entweder mit Gebläse oder auch mit dem fest im Stadel eingebauten Heuaufzug. Dann gab es bei uns in der Gegend auch öfter noch die "Hochtenne", das heißt man fuhr mit dem Wagen über der Decke des Kuhstalls, war somit um rund 2,5 mtr. über dem Boden des Kuhstalls und damit auch um 2,5 mtr. näher am oberen Rand des Silos.

Dass später auch Untenentnahmefräsen kamen habe ich noch mitbekommen, aber keine selbst in Aktion gesehen. Es war aber gefährlich, so einen Silo zu betreten, wenn er nicht ordentlich belüftet wurde, es wurde immer wieder erzählt, dass Bauern, die in den Silo gestiegen sind, darin erstickten, da sich die Gärgase unten ansamelten. Es wurde deshalb geraten, bevor man in den Silo steigt, in einer Laterne eine brennende Kerze an einem Seil hinunter zu lassen. Wenn die Kerze ausging durfte man nicht hineinsteigen.

Gruß, matador
Immer am Limit ... :-)

Post Reply