Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Thu May 10, 2018 7:19 pm

Also ich habe ja mein Süd-Ostfeld auch durch Pflügen der angrenzenden Wiese - nicht düngbar! - erweitert und nach dem Pflügen gedüngt und da war alles wie auf den anderen Feldern auch.

Gruß, matador
Immer am Limit ... :-)

tober
Posts: 478
Joined: Thu May 23, 2013 5:19 pm

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by tober » Thu May 10, 2018 9:47 pm

anthu wrote:
Thu May 10, 2018 6:45 pm

Edit.
Spinn ich jetzt oder hast du da vorhin was anderes stehen gehabt?
Nein,Du spinnst nicht :lol: Ich habe das gelöscht weil es nach dem Neustart funktioniert hat wie immer :coolnew:

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Fri May 11, 2018 7:44 am

Guten Morgen zusammen!

Ja, ich bin mittlerweile auf dem Süd-Ost-Feld zugange. Mit beiden Traktoren, dem Ford mit den beiden Ballengabeln und dem Belarus mit Frontlader, Ballenspieß und Heckgewicht hingefahren. Dann losgelegt. Zuerst die Ballen rund um den Stadel eingestapelt, dann immer mit dem Ford zweimal gefahren und zusammen 8 Stroballen vor dem Stadel in Reihe (zu einem Glied ... :wink3: ) bereitgelegt und dann mit dem Belarus eingestapelt.

Das ist ja gar nicht so einfach. Der Stadel steht etwas erhöht, was ja auch sinnvoll ist, damit das Wasser vom abschüssigen Feld her nicht hineinläuft. Dann hat er in der Mitte eine Balkenstütze, so dass man nicht nur bei den beiden äusseren Ballen, sondern auch bei denen in der Mitte immer etwas schräg anfahren muß. Damit der Ballen dann gerade liegt muß man ihn also schon schräg aufspießen. Auch ist das Dach des Stadels nicht so hoch, wenn man die Frontladerschwinge so hoch hat, dass es für die obere dritte Ballenreihe gut passen würde stößt man am Dach an. Aber es ist wie mit dem Rückwärtsrangieren mit einem Drehschemelanhänger, die Übung macht's. :smileynew:

Ich habe jetzt die erste "Wand" drin, 21 Ballen sind das. Untere Reihe 8 Ballen, 2. Reihe 7 und dritte Reihe 6 Ballen. Höher geht nicht. Aber 21 Ballen sind immerhin schon mehr als ein Drittel von den 61 die es auf dem Feld gegeben hat. Werde also drei Wände einstapeln müssen, wobei das zum Schluß sicher schwieriger werden wird, da man dann an den Seiten und an der Mittelstütze nicht mehr so gut vorbeikommt. Auch wird es immer langsamer gehen, da der Ford immer längere Strecken zu fahren hat. Der Himmel schaut bis jetzt noch ganz unverdächtig blau aus, aber so lange, dass ich alle Ballen im Stadel hätte wird das Wetter sicher nicht halten. Sobald es zu regnen anfängt höre ich auf, lasse dann lieber die noch draussen liegenden Ballen nass werden und am morgigen Sonntag, für den wieder schönes Wetter angesagt ist in der Sonne trocknen, bevor ich sie einräume.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

juf.de
Posts: 1662
Joined: Fri Mar 30, 2012 8:04 pm

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by juf.de » Fri May 11, 2018 6:46 pm

Da ich heute mal wieder Lust auf Forsten im schnee hatte, hab ich einen Spielstand auf der Woodshire gestartet, dabei ist mir aufgefallen, dass einige Unterstände nicht für Seasons angepasst wurden, sprich ich hatte Schnee unter dem Dach. Du solltest evtl mal einen zweiten Woodshire Spielstand mit dem Schnee/Nordschweden GEO starten und die Unterstände anschauen, in denen du deine Ballen eingelagert hast, nicht dass diese auch Löcher im Dach haben und du deine Ballen verlierst.

(Start mit diesen GEOs garantiert die Schnee am 1. Tag, ist dann schneller zum nachschauen)
Anleitung für log.txt, Giants Bilderhoster, erweiterter Texteditor
Tutorial for log.txt, giants Imagehoster, advaned texteditor
[PC] [Mac] [XB1] [PS4] in the thread title keeps the Forum clean / im Threadtitel hält das Forum übersichtlich
PN nur für persönliche Unterhaltungen. Das ist ein Forum, nutze es auch so!
PM only for personal conversation. This is a forum, use it like that!
Playing on PC

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Fri May 11, 2018 8:32 pm

Guten Abend zusammen!

juf, Du machst mir ja Spaß! :confusednew: Ich verstehe ja nichts davon, da ich weder modden noch mappen kann, aber es heißt doch, dass Schnee eine Fruchtart ist. Dann wäre ja bei den von Dir angesprochenen Unterständen keine Kollosion vorhanden, wenn der Schnee durch das Dach rieseln kann. Aber ob das dann die Ballen verderben läßt?
Und - schon ältere Geschichte - in Altenstein hatte ich einen Strohballen über 4 Monate im Fluß liegen und dem hat das gar nichts ausgemacht.

Ist sowieso die Frage, wie das mit dem Verderben von Stroh überhaupt ist. Ich sehe ja auch im RL auf den Bauernhöfen die Strohballen im Freien liegen, und denen scheint das auch nichts auszumachen.

Aber jetzt, bevor ich mit meiner Arbeit weitermache noch eine Bilderreihe vom Ballnhandling:

Mit dem Ford die 26 Strohballen von Feld 05 auf dem Kuhhof im Viertelkreis aufgestellt.
Image

Mit dem Belarus beim Einstapeln.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der letzte Ballen.
Image

Alle 26 drin.
Image


Jetzt sind wir schon auf dem Süd-Ost-Feld.
Image

***
Image

Damit ich an der Mittelstütze vorbeikomme und den Ballen
in der Stadelmitte ablegen kann habe ich ihn schräg aufgespießt.
Image

Der Ford holt Nachschub.
Image

Dass DER Ballen noch nicht weggerollt ist grenzt an ein Wunder.
Image

Gibt noch einiges zu tun hier.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt ist der Belarus wieder dran. Und den Ballen wieder schräg aufgespießt.
Image

Damit er gut in der rechten Ecke platziert werden kann.
Image

Der muß jetzt in die Lücke.
Image

Hat nicht ganz geklappt.
Image

Den zweiten Ballen von rechts etwas nachgerückt, jetzt passt es.
Image

Wir fangen die zweite Reihe an.
Image

***
Image

***
Image

Den Ballen wieder schräg aufgespießt.
Image

Passt. *thumbsup*
Image

Mit dem Ford wieder Nachschub holen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der muß wieder in die Lücke.
Image

Etwas später. Die erste "Wand" steht. 21 Ballen sind drin.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

juf.de
Posts: 1662
Joined: Fri Mar 30, 2012 8:04 pm

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by juf.de » Fri May 11, 2018 9:48 pm

Ich habe erst kürzlich angefangen mit Seasons zu spielen, daher weiß ich auch noch nicht so viel, aber nachdem du das mit den Strohballen erwähnt hast, hab ich mir das auf der Seite von Realismus-Modding nochmal durchgelesen: Das Verrotten hängt mit der Seasonsmask zusammen, das ist Spielmechanisch eine fruitplane, wenn diese auf der Map angelegt ist, dann ist das Verrotten aktiviert.
Grasballen verrotten wohl so oder so nach 2 Tagen, Heu- und Strohballen verrotten nicht, wenn sie an einem Ort gelagert werden, wo die Seasonsmask nicht verbaut ist, wenn sie aber dem Regen ausgesetzt sind, verrotten sie ebenfalls langsam. Nicht verbaut sollte sie überall da sein, wo ein Dach ist, also Unterstände. Als ich mit dem Spiel begonnen hatte, hab ich nur die Unterstände am Schafhof und im oberen Wald gesehen, ich hab mir die restlichen nicht angeschaut. Die Unterstände im Wald oben waren nicht angepasst, da ich daraufhin meine Woodshirekarte laienhaft angepasst habe, kann ich jetzt nicht mehr sagen, wo sie noch nicht verbaut ist, deswegen rate ich dir mal den Tipp von oben kurz zu testen, auf einem neuen Spielstand natürlich, dass deinem jetzigen nichts passiert. Soweit ich mich erinner kann, haben die Unterstände auf dem Starthof (Schafhof) die seasonsmask verbaut, die Unterstände dort sind also sicher.
Anleitung für log.txt, Giants Bilderhoster, erweiterter Texteditor
Tutorial for log.txt, giants Imagehoster, advaned texteditor
[PC] [Mac] [XB1] [PS4] in the thread title keeps the Forum clean / im Threadtitel hält das Forum übersichtlich
PN nur für persönliche Unterhaltungen. Das ist ein Forum, nutze es auch so!
PM only for personal conversation. This is a forum, use it like that!
Playing on PC

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Sat May 12, 2018 6:48 am

Hallo juf, guten Morgen.

Also ich kann aus Spielerfahrung sagen:

loses Gras ist am nächsten Tag weg.
Mit Grasballen habe ich keine Erfahrung, habe ich noch keine gemacht.
In FarmTown ist mir ein Heuballen in einen Gittermast gerollt, von wo ich ihn nicht mehr herausgebracht habe, der ist im Lauf der Zeit optisch kleiner geworden. Anspießen, um zu sehen wie viele Liter er noch hat konnte ich ihn nicht.
Und - wie gesagt - in Altenstein ist mir ein Strohballen in den Fluß gerollt, den ich zuerst aufgegeben und dort liegen gelassen habe.
4 (Spiel-)Monate später bin ich im Flußbett zum Ballen gefahren und habe ihn geholt. Und der hatte die vollen 4.000 Lt. Volumen.
Aber vielleicht ist ja auch Altenstein gar nicht "richtig" seasonready, denn es gab dort im winter keinen Schnee.

Meinst Du mit dem Unterstand im Wald eventuell genau 'meinen' Unterstand beim Süd-Ost-Feld ?
Das wäre aber ein schwerer Fehler vom Mapper, denn der Unterstand bietet sich ja regelrecht zum Einlagern an.
Oder meinst Du den Unterstand an der Nordseite von Feld 06?

Gruß, matador
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Sat May 12, 2018 7:31 am

So, jetzt wissen wir es genau.

Ich habe Deinen, juf, Tipp befolgt, neuen Spielstand mit dem GEO Norschweden angefangen, mir einen Unimog gekauft und bin losgefahren.

Auf dem Weg zum Süd-Ost-Feld.
Image

Jetzt wird es spannend. :confusednew:
Image

Na also, ist doch alles in Butter! *thumbsup*
Image

Muß aber jetzt doch noch weiter nachschauen.
Image

Da habe ich Heuballen eingeagert. Der Schneehaufen in der Mitte ist vielleicht nicht so gut. :confusednew:
Image

Aber hier wieder ...
Image

... alles in Ordnung.
Image

***
Image


Habe mir gerade überlegt, ich behalte den Spielstand, damit ich jedesmal nachsehen kann, bevor ich irgendwo etwas einlagere. :wink3:

Also, der Tipp war schon gut, juf. *thumbsup*

Gruß, matador
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Sat May 12, 2018 10:53 am

Guten Morgen allerseits!

Habe heute vormittag natürlich weitergespielt. Und nachdem das mit dem Stadel jetzt klar ist weiter meine Ballen eingelagert. Im Moment (gespeicherter Spielstand) habe ich jetzt 41 von 61 Ballen im Stadel, liegen also 20 noch auf dem Feld. Heißt/hieße, noch 5 x mit dem Ford jeweils 4 Ballen von der gegenüberliegenden Feldhälfte holen und vor dem Stadel bereit legen, und mit dem Belarus die 20 Ballen einstapeln.

Ingame ist es jetzt schon ein Stück nach 15.oo h, aber der Himmel ist immer noch blau. Also vielleicht nicht mehr ganz sooo blau, aber es sieht immer noch nicht nach Regen aus. Schauen wir einmal, wieviele Ballen letztendlich draussen bleiben werden.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Sun May 13, 2018 12:32 pm

Einen schönen Muttertag zusammen!

So, in aller Kürze das Neueste:

Ich habe dann weitergemacht, noch alle (!) Ballen vom Süd-Ost-Feld im Stadel eingelagert. Stimmt nicht ganz, 4 Ballen habe ich gleich vom Feld mit dem Ford auf den Kuhhof mitgenommen. Aber die anderen 57 Strohballen liegen jetzt in dem Stadel. Auf die Wettervorhersage kann man sich auch nicht verlassen. Ich habe vom Erscheinen des Regenzeichens an 6 Stunden weitergerechnet, und demnach hätte es zwischen 15.oo und 16.oo h zu regnen anfangen müssen. Hat es aber nicht. Erst in der Nacht, als ich schon schlief habe ich ein paar Regentropfen gesehen. (muß dabei doch kurz aufgewacht sein, geht ja sonst gar nicht. :confusednew:)

Als das Stroh verräumt war habe ich zugeschlagen. Den ganzen Kredit von gesamt 300.000 € genommen und dann Kühe gekauft. Ich hatte ja schon die beiden Viehwagen beim Viehhändler stehen gehabt, bin also hin, eingespannt und aufgeladen. Da mußte ich auch erst noch lernen, wie man das mit zwei angehängten Viehwagen macht. Welcher Wagen wann im Trigger steht und be- bzw. entladen werden kann. Aber dann hat es gut geklappt.

Als ich 32 Kühe auf dem Hof hatte habe ich mit dem Kaufen erst einmal Pause gemacht und die 32 getränkt, gefüttert und Stroh eingestreut. Dies aus dem Grund, dass dann wenn alle da sind für den Moment auch noch genug Wasser, Einstreu und Futter da ist. Ich wollte ja mein Budget total ausreizen, wollte aber aus Sicherheitsgründen schauen, wie das mit Füttern und vor allem einstreuen funktioniert, nicht dass ich noch irgendetwas kaufen muß, es aber erst merke, wenn ich schon kein Geld mehr habe. Hat aber alles funktioniert. Beim Stroh für den Stall habe ich zuerst Angst gehabt, ich müßte mir doch noch einen Primor kaufen, habe aber dann den Trigger doch gefunden. Man muß den Strohballen mit dem Frontlader bis über den Futtertrog hinweg in den Bereich bringen, in dem das Stroh später liegen soll, dann funktioniert das Einstreuen. Ist aber vom Platz her sehr knapp, mit dem Belarus muß ich ein paar Mal rangieren und erst wenn er praktisch quer zur Richtung des Futtertroges steht kommt der Strohballen in den Trigger.

Habe dann weiter Kühe gekauft und auch mitgerechnet, wie weit die Kohle noch reicht. Die Kühe kosteten an diesem 4. Sommertag 3.600 € das Stück. Die 8 Kühe, die ich bei jeder Fahrt mitnahm also 28.800 €. Nach der 7. Tour zeigte sich, dass das Geld für eine 8. nicht mehr reicht. Habe dann einen der beiden Viehwagen verkauft und bei der 8. Tour eben nur noch vier Kühe mitgenommen. Danach fehlten für weitere 4 noch ungefähr 1.300 €. Habe dann zuerst Beim Schweinehof noch die Eier eigngesammelt - und den Moritz gefüttert und getränkt - und bin dann beim der nächsten und jetzt auch letzten Tour zuerst beim Bäcker vorbeigefahren und habe die Eier verkauft. Reichte aber immer noch nicht, jetzt fehlten noch knapp 800 €.

Tja, dann habe ich etwas Silage auf einen Kipper geladen und bin mit dem Belarus mit Frontlader, Heckgewicht und Kipper zur BGA. Silage abgekippt und in den Siloking geschaufelt. Dann war so viel Geld da, dass die 4. und damit im Ganzen 64. Kuh auch drin war. 97 € hatte ich auf dem Konto noch verfügbar nachdem der Viehwagen beladen war. Bei vollem Kredit von 300.000 €!
Auf dem Rückweg noch schnell bei den Schafen vorbeigeschaut und vor dem Futtertrog sauber gemacht. Dann wieder getränkt und gefüttert, das Stroh reichte noch. Dann habe ich ingame Feierabend gemacht und die Nacht vergehen lassen. Jetzt ist es ingame Sonntag, 14. Ingame- und damit 05. Sommertag, also wirklich Sommermitte, früh am Morgen kurz nach 05.oo h. Und im Hof-Milchtank habe ich etwas über 5.000 Ltr. Milch. Das ist natürlich nicht berauschend, aber die Gesundheit (= Produktivität) ist auch erst bei 70 % und wird schon noch besser werden. Wird jetzt am Morgen noch gar keinen Sinn haben, die Milch zu verkaufen, ich warte gleich bis abends, vielleicht sind es dann so um die 10.000 Ltr.

Der heutige Sonntag wird auch wieder arbeitsreich. Da warten in voller Blüte stehende Wiesen darauf, dass sie abgeerntet werden, damit sie dann noch rechtzeitig vor dem nächsten Wachstumssprung gestriegelt werden können. Nach diesem Wachstumssprung wird die Gerste auf dem Ost-Feld reif sein. Die Sojabohnen auf Feld 12 beim Viehhändler brauchen noch einen Wachstumssprung länger. Tja, und das Geld von der Gerste und eventuell auch von den Sojabohnen brauche ich für Dünger und Saatgut für die Wintersaat, nachdem ich mich jetzt so verausgabt habe. Das Milchgeld wird am Anfang gerade die täglichen Kosten decken, die ja jetzt mit den Zinsen und den Tierhaltungskosten sprunghaft gestiegen sind. Schauen wir einmal ... :hmm:

Eine Auswahl Bilder - alle gehen nicht, sind viel zu viele geworden - lade ich heute Abend hoch.

Wünsche Euch noch einen schönen restlichen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Sun May 13, 2018 10:23 pm

Guten Abend zusammen!

So, wie versprochen (angedroht :wink3: ) noch eine Reihe Bilder von diesem arbeitsreichen Samstag:

Weiter mit dem Balleneinsammeln auf dem Süd-Ost-Feld.
Image

Den Ballen wieder schräg angespießt ...
Image

... damit ich damit hinter die Mittelsäule komme.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image


Weil ich Angst hatte, dass es zu regnen anfängt, habe ich die vorletzten ...
Image

... vier Ballen gleich mit dem Ford nur unter das Dach gelegt.
Image

Und bin mit den letzten vier ...
Image

***
Image

... direkt auf den Kuhhof gefahren.
Image

Nachdem jetzt so alles unter Dach war habe ich die Ballen doch noch ordentlich aufgestapelt.
57 Stück liegen jetzt hier.
Image

Jetzt auch mit dem Belarus ...
Image

... auf den Kuhhof.
Image

Das Kreditlimit von 300.000 voll ausgereitzt.
Image

Bereit, die Kühe können kommen!
Image

Aber so einfach war es dann doch nicht, wie man an den Anhängerpositionen sieht.
Ich mußte erst etwas hin und herprobieren, bis ich die Trigger gefunden habe.
Image

Auf dem Weg zum Kuhhof.
Image

Blick von oben, welche Kurve man fahren muß,
damit man beide Anhänger abladen kann ohne den Zug teilen zu müssen.
Image

Leerfahrt wieder zum Viehhändler.
Ohne Tiere hinten drauf lasse ich es schon laufen, wenn der Verkehr es zuläßt.
Image

***
Image

Nach dem Aufladen hinten herum ...
Image

... und wieder 'raus.
Image

***
Image

In den Hof.
Image

Wieder die ...
Image

... Abladekurve.
Image

Die nächste Tour.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt sind 32 Kühe auf dem Hof und ich versorge sie erst einmal.
Image

Anspannen und ...
Image

... die Tränke auffüllen.
Image

Jetzt einstreuen.
Image

***
Image

Hat eine Zeit gedauert, bis ich den Trigger gefunden habe.
Der Strohballen muß in den Bereich hinter dem Futtertrog.
Image

Der nächste Strohballen kommt in den Futtermischwagen.
Image

Jetzt noch ein ...
Image

... Heuballen.
Image

***
Image

Die Universalschaufel anbauen.
Image

Jetzt die ...
Image

... Silage.
Image

Die Mischung ist fertig ...
Image

... und kommt in den Trog.
Image

Jetzt noch das Gras.
Image

Es geht weiter ...
Image

... mit dem Kuhkauf.
Image

Für den Rest reicht ...
Image

... ein Viehwagen.
Image

***
Image

Und verkauft!
Image

Aber für nocheinmal 4 Kühe reicht jetzt das Geld nicht mehr.
Image

Die Eier müssen sowieso eingesammelt werden.
Image

Alle Eier verkauft. Aber es fehlen immer noch 817 €.
Image

Und so habe ich mich entschloßen, etwas Silage bei der BGA zu verkaufen.
Image

Ups, da ist mir einiges danebengegangen. :blushnew:
(Habe ich später natürlich wieder weggemacht.)
Image

In der ...
Image

... BGA.
Image

Die 61., 62., 63. und 64. Kuh aufgeladen.
Auf dem Konto sind noch 97 € verfügbar ... *thumbsup*
Image

Und auf dem Hof abgeladen.
Image

Jetzt sollte ich doch nocheinmal nachfüttern.
Image

Den Viehwagen untergestellt.
Image

Nocheinmal Gras in den Futtertrog ...
Image

... und den Rest auf dem Ladewagen in den offenen Fahrsilo.
Image

Noch eine Füllung Mischfutter.
Image

Die Tränke wieder vollmachen und ...
Image

... auch den Wasserwagen wieder auffüllen. Mit Warnblinker!
Image

Kurz vor dem Schlafengehen.
Image

Sonntag nach dem Aufwachen mit dreieinhalbtausend Miesen auf dem Konto.
Image

Aber sonst alles im grünen Bereich. *thumbsup*
(der gelbe Sauberkeitsbalken bei den Schafen zählt nicht,
da ist sauber, aber der Balken wird erst eine Stunde nach Tagesanbruch grün.)
Image

Ich wünsche Euch eine Gute Nacht und morgen einen guten Start in die neue Woche!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Tue May 15, 2018 8:32 am

Guten Morgen zusammen!

An diesem (Ingame-)Sonntag in aller Frühe habe ich jetzt zuerst einmal die Krümel vom Samstag aufgeräumt. Den Mähdrescher vom Süd-Ost-Feld auf den Hof geholt, gewaschen und wieder untergestellt. Genauso die anderen Fahrzeuge gewaschen, vor dem Futtertrog der Kühe sauber gemacht und so weiter halt.

Aufgrund des Regens in der Nacht ist es für Erntearbeiten noch zu feucht, zumindest zeigt mir das das Feuchtesymbol oben rechts an. Heumachen geht also noch nicht. Aber Einsilieren geht, wie sich herausgestellt hat. Habe ich kurz die bisherigen Vorräte an Heuballen und Silage gepeilt und mich entschloßen, noch so ungefähr 150.000 bis 200.000 Ltr. Silage anzusetzen. Und habe mit Mähen und Aufladen auf der Höhenwiese (westlich der Maplefield-Mill und nördlich des Süd-Ost-Bahnhofes) angefangen. Drei Pöttinger-Euroboss-Ladungen habe ich jetzt gerade im Silo.

Habe jetzt einmal auf die Uhr geschaut und dabei festgestellt, dass ich für eine Runde Hof-Wiese-Hof mit Abladen im Silo 30 Minuten vor dem Bildschirm brauche. Auf der Ingame-Uhr vergeht aber weniger Zeit. Das habe ich schon öfter festgestellt, wobei es mir so vorkommt, als hinge der "Langsamer-Faktor" davon ab, was im Spiel/auf dem Bildschirm passiert. Es würde mich jetzt einmal interessieren, ob das nur bei mir wegen meines nicht so leistungsfähigen Rechners so ist, oder ob das irgendwie vom Spiel selber kommt. Angeblich spielen ja die meisten Leut mit Zeitskalierung x5, dann fällt das natürlich nicht so auf, weil die Ingame-Zeit auf alle Fälle schneller läuft als die reale.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Wed May 16, 2018 10:17 am

Guten Morgen allerseits!

Habe weitergemacht mit Einsilieren. Die Höhenwiese in der Ecke zwischen den Feldern 24 und 25 ist abgeräumt und auf der Wiese hinter Woodshire, auf der ich dann weitergemacht habe, habe ich jetzt eine halbe Runde gemäht, dann war der Ladewagen wieder voll. Im Moment (gespeicherter Spielstand) steht das Siliergespann wieder auf dem Kuhhof und wartet, dass es weitergeht.

Irgendwie bin ich mir noch nicht ganz im Klaren, wie es mit den Wiesen weitergehen soll. Da wächst im Moment definitiv mehr Gras als ich brauche. Wenn ich jetzt die Wiese hinter Woodshire fertig einsiliert habe, dann reicht das beim derzeitigen Kuhbestand bis ins nächste Frühjahr. Jetzt noch auf der Hofwiese und auf einer oder beiden der "Dreieckswiesen" entlang der Hauptstraße Heuballen machen, dann reichen die auch. Dann habe ich immer noch zwei relativ große Wiesen zum Mähen. Gut, könnte ich wieder in der BGA einsilieren, bringt sicher wieder gutes Geld, obwohl BGA eigentlich nicht so meines ist.

Eigentlich könnte ich noch mindestens eine Wiese umreißen und einen Acker draus machen. Aber ich überlege mir das noch. :hmm:

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

matador
Posts: 5256
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Thu May 17, 2018 8:44 am

Guten Morgen zusammen!

So, mit dem Einsilieren auf dem Hof bin ich jetzt fertig. Habe noch die Wiese hinter Woodshire fertig gemäht und das Gras in den 2. Fahrsilo auf dem Hof eingebracht. In dem Silo sind jetzt etwas mehr als 200.000 Ltr. "Häckselgut" drin, zusammen mit der Silage im ersten Silo sind das deutlich über 400.000 Ltr., das reicht auf alle Fälle bis ins nächste Frühjahr. Für Heumachen ist es immer noch zu feucht, so habe ich mich jetzt daran gemacht, mit dem Mähdrescher das Häckselgut zu verdichten. Den Silo decke ich jetzt aber noch nicht ab, sondern erst, wenn die Silage im ersten zur Neige geht, damit ich immer eine Stelle habe, wo ich überschüssiges Gras abladen kann.

Nach dem nächsten Spielstart werde ich jetzt doch die Hofwiese und die beiden "Dreieckswiesen" neben der Hauptstraße mähen. Das geht ja bei Feuchtigkeit. Und dann sobald es trocken genug ist weiter Heumachen. Das Wetter soll ja jetzt ein paar Tage halten. ... :hmm:

Obwohl, wie ist das eigentlich?
Gras verdirbt ja über Nacht.
Wenn Heu - also gezettetes Gras - bei schönem Wetter über Nacht lose auf der Wiese liegt, verdirbt das auch oder schwindet es, solange es noch nicht zu Ballen gepresst ist? Am sichersten wird es doch sein, nur so viel auf einmal zu mähen, dass man es sicher am gleichen Tag als Ballen unter Dach und Fach bringen kann.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... :-)

Altbauer
Posts: 725
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by Altbauer » Thu May 17, 2018 9:06 am

Gras verdirbt an einem Tag nur in Behältnissen, also Hänger und Schaufeln. Auf Haufen gekippt hält es tagelang.
Lies mal hier posting.php?mode=quote&f=947&p=985739 nach.

Beim Heu wird es wegen der Gleichmacherei genauso sein. Einfach mal ausprobieren. Auf jeden Fall wird es bei Regen, wie bei Stroh auch, weniger.

Altbauer

Post Reply