Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

User avatar
matador
Posts: 5553
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Mon Mar 26, 2018 10:56 am

Guten Morgen allerseits!

Ja, es gibt ein neues Spiel - dieses Mal in Woodshire.
Mit dem Season-Mod zieht sich ja alles hin, die Früchte der Arbeit erntet man erst am Ende des ersten oder im Laufe des zweiten Jahres. Auf der FarmTown ist es jetzt (fast) am Ende des zweiten Jahres und da habe ich 7 Monate - mit kurzer Unterbrechung - gespielt. In Altenstein bin ich jetzt genau am Ende des ersten Jahres und habe etwas mehr als 3 Monate daran gespielt. Und in 6 bis 7 Monaten kommt der LS/FS19. Und wenn ich nocheinmal eine andere Karte spielen möchte, dann ist jetzt der Zeitpunkt dafür, sonst wird das nichts mehr.

Habe ich mir also jetzt die "Woodshire-SeasonReady" auf Empfehlung von ItI.vamp angeschaut und dann darauf ein neues Spiel gestartet. Die Woodshire ohne SeasonReady hatte ich mir früher schon einmal angeschaut aber dann doch eine andere Karte gespielt. Die Nicolonia war es dann, glaube ich.
Tja, und so bin ich halt jetzt in den USA gelandet ... :confusednew:

Die Woodshire ähnelt der FarmTown aber doch mit einigen Unterschieden. Es gibt darauf einen Zug - was schon einmal wieder ein Reiz ist. Dann ist die Karte wieder großflächiger, aber doch nicht zu groß, so dass man nicht nur auf der Straße unterwgs ist. Es gibt - leider - 3 Höfe.
Auf dem in der Mitte sind die Schafe zu Hause und wohnt der Landwirt. Jedenfalls steht man da, wenn man das Spiel startet. Auf dem Hof im Süden sind die Schweine und die Hühner und auf dem Hof im Norden die Kühe.
Logischerweise ist der Hofsilo beim Schweinehof, denn für die Schweine braucht man ja das Getreide, nur, wenn man gar keine Schweine halten will, dann gibt das doch etwas Fahrerei.
Auf dem Schafhof sind bereits einige Schafe da, so dass man dann auch gleich etwas zu tun hat. Beim Start sind die Futtertröge voll, aber man wird aufpassen müssen, dass man rechtzeitig nachfüttert, damit einem keines der Schafe eingeht. Auf dem Hof im Norden gibt es viele Unterstellmöglichkeiten und ich denke, das wird bei mir der Haupthof werden.

Es sind bzw. waren auch ausreichend Startfahrzeuge bzw. -Maschinen da, aber da habe ich jetzt gleich einmal aufgeräumt.Und verkauft:
Den Rodeo-Pick-up,
den Case 1445XL und den
Valtra N

Der Case war schon gut gebraucht und hat noch gute 60.000 € gebracht,
aber der Valtra war noch so gut wie neu und hat deutlich über 120.000 € gebracht.
Der Drescher ist der Case Axial-Flow, der passt, den habe ich behalten.

Gekauft habe ich:
Einen Ford 7740 mit 95 PS, also den gleichen, den ich auch in Altenstein habe. Aber hier ist er der "kleine". Er hat Pflegereifen bekommen und einen schicken blauen Frontlader.
Der "Große" ist jetzt ... ein Unimog 1600.
Natürlich mit Zapfwelle und Hydraulik vorne und hinten.
Das reicht jetzt für den Anfang - oder muß reichen. Wenn ich dann einmal Kühe habe wird noch ein weiterer Traktor für den Kuhhof nötig werden, auch mit Frontlader. Mal schauen, was ich mir dann zulege. Vielleicht/wahrscheinlich einen alten, billigen Bock, z.B. einen MZ oder so.
Durch den Umstieg auf diese Traktoren habe ich natürlich Liquidität gewonnen, so dass ich schon einen ganz kleinen Moment lang schuldenfrei war. War dann gleich wieder vorbei, nachdem ich Dünger und Saatgut gekauft hatte.

Ausserdem verkauft:
einen Farmtech-Tandem-Kipper, und dafür einen Kröger HKD 150 (Mod) gekauft, da der auch Paletten und Ballen laden kann.
Und gekauft: den kleinen Einböck-Striegel!
Nach den positiven Erfahrungen in Altenstein mit dem Striegeln bzw. Walzen möchte ich hier auch gleich damit anfangen.
Und hier in Woodshire gibt es - anders als in FarmTown - einiges (nicht alle) an Wiesen, die man einfach mähen kann ohne sie zu kaufen, also so wie in Altenstein. Ich muß nur schauen, wo die überall sind.

Im Moment (gespeicherter Spielstand) habe ich mit dem Ford schon versuchsweise auf einer Wiese angefangen zu striegeln, haut super hin, *thumbsup* dann aber erst Feld 05 gedüngt und auf dem pflügt jetzt bereits die Ilse mit dem Unimog.

So, das war's in aller Kürze :smileynew:
Bilder gibt es heute abend oder morgen.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:

P.S.: in Altenstein wird es noch weiter gehen, in FarmTown vermutlich nicht mehr.
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5553
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Tue Mar 27, 2018 9:22 am

Guten Morgen zusammen!

So, heute wie versprochen die erste Bilderreihe aus Woodshire:

Meine drei aktuellen Spielstände in der Übersicht.
Image

Woodshire.
Image

Die große Karte, dabei stehe ich auf dem Startpunkt auf dem Schafhof
Image

Und die Übersichtskarte.
Image

Da fühle ich mich gleich wie Lukas, der ...
Image

... Lokomotivführer. Wieder ein Zug, das richtige Spielzeug für große Jungen ... :biggrin2:
Image

Mein jetzt aktueller Selbstfahrer-Fuhrpark.
Image

Erster Test mit dem neuen Striegel.
Image

Saatgut und Dünger gekauft und ...
Image

... aufgeladen.
Image

Den Düngerstreuer auffüllen.
Image

Und los geht's.
Image

***
Image

Den Düngerstreuer habe ich vorne dran, damit ich den Anhänger von Feld zu Feld mitnehmen kann.
Image

Pflügen mit dem Unimog.
In der Realität würde ich dazu die hintere Bordwand abbauen.
Image

Für den Helfereinsatz das Feld in der Mitte geteilt,
was sich später als nicht so günstig herausgestellt hat.
Image

Der Helfer wendet.
Image

***
Image

Jetzt fährt die Ilse.
Image

***
Image

***
Image

Den Düngerstreuer wieder auffüllen ...
Image

... und das Feld 12 düngen.
Image

Es geht weiter zum Feld 02.
Image

Düngen von Feld 02.
Image

Feld 05 ist jetzt ungefähr zur Hälfte gepflügt.
Image

Habe dann die Ilse an der Ecke im Südwesten wieder neu anfangen lassen.
Besser wäre es gewesen, gleich an dieser Ecke zu beginnen, und den/die Helfer/in
das Feld in einem Zug von West nach Ost pflügen zu lassen. Der/die Helfer kommen
mit den schrägen Feldgrenzen recht gut zu recht! *thumbsup*
Image

Ich mache mit dem Striegeln weiter ...
Image

... während die Ilse pflügt.
Image

***
Image

Auf dieser Wiese ...
Image

... geht es dem Ende zu.
Image

Das Pflügen dauert noch.
Image

Die Übersichtskarte bezüglich Düngen, und ...
Image

... bezüglich der Bodenbearbeitung (Pflügen).
Image

Das Feld 06 hat mich ja vor einige Probleme gestellt. Will man nicht über fremden Grund fahren, dann ist das Feld nur über den miserablen Waldweg im Norden zu erreichen. Natürlich bin ich von der falschen Seite her angefahren, also von der BGA her und bin gefühlt eine halbe Stunde durch den Wald gefahren, bis ich am Feld angekommen bin. Dazu muß ich sagen, dass mein Rechner immer dann Performance-Schwierigkeiten hat, wenn viele Bäume rundherum dargestellt werden müssen, es hat daher einfach gedauert und geruckelt, bis ich durch den verschluungenen Waldweg durch war. Jetzt weiß ich ja, wie man leichter hinkommt, nämlich von der Straße aus, die am Kuhhof vorbeiführt. Aber ein kürzeres Stück Waldweg bleibt doch. Ich bin gespannt darauf, wie ich den Weg mit dem Drescher mit angehängtem SWW schaffe. Oder ob ich doch vom Schafhof her anfahren muß. Die Wiese nördlich vom Schafhof hat ja keinen fremden Besitzer und am Feld 01 muß ich mich halt dann vorbeimogeln. Schauen wir einmal.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

Fordson
Posts: 415
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by Fordson » Tue Mar 27, 2018 6:34 pm

Hallo Matador,

das Feld 5 ist jetzt auch nicht gerade eines von den Kleinsten, das ist ja ein ganz schöner Sprung von Farmtown und Altenstein.
Wenn Du noch etwas dazu kaufst, gehst Du unter die Großgrundbesitzer :smileynew: .

Gruß
Fordson
LS17, what else?

User avatar
matador
Posts: 5553
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Tue Mar 27, 2018 7:18 pm

Na ja, auf FarmTown gibt es schon große Schläge.
Feld 35 direkt nördlich vom Hof ist recht groß und Feld 54 im Westen auch.
Ich denke, dass das Feld 05 in Woodshire eher kleiner ist als 35 in FarmTown.

Aber Altenstein ist natürlich ganz anders. Deshalb funktioniert dort auch nur Milchwirtschaft, die Erträge aus dem Ackerbau kann man vergessen.

So, und jetzt muß ich weiter machen. :biggrin2:

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5553
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Wed Mar 28, 2018 8:56 am

Guten Morgen allerseits!

So, in Woodshire einfach weiter gemacht. Ich habe jetzt mittlerweile 5 (fünf) düngbare Wiesen gestriegelt. Drei weitere, die niemandem gehören habe ich auf der Karte noch ausgemacht, die werde ich "heute" auch noch striegeln. Zwischendurch habe ich, nachdem die Ilse auf Feld 05 mit dem Pflügen soweit fertig war noch die Vorgewende selber gepflügt und das, was in der Fläche nicht mitgegangen war auch. Dann wieder die Ilse auf Feld 12 zum Pflügen losgeschickt.
Mittlerweile ist auch dieses Feld fertig gepflügt.

Ich habe ja auf der großen Karte (Taste "9") - die auf dieser Map übrigens sehr gut ist - auch einige nicht düngbare Wiesen ausgemacht. Da werde ich einmal schauen, ob ich die umreissen und Äcker draus machen kann. Das wäre gar nicht schlecht, wenn das ginge. :wink3:

Ja, mehr gibt es heute nicht zu berichten, die Arbeit dauert einfach. Bilder gibt es auch wieder, aber vermutlich erst am Karfreitag bzw. Osterwochenende.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5553
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Thu Mar 29, 2018 9:13 am

Guten Morgen zusammen!

Ja, ich habe natürlich weiter gemacht in Woodshire. Ingame ist es jetzt ungefähr Mittag des ersten Tages. Und ich entdecke ständig neue Sachen und glaube/befürchte, dass ich meine Strategie nocheinmal überdenken muß. Es steht einem hier überraschend viel Fläche zur Verfügung. "Offiziell" hat man ja beim Start nur 4 Felder, der Größe nach abnehmend: 05, 12, 02 und 06. Dann gibt es eine ganze Reihe düngbare Wiesen, die man bearbeiten kann, 9 habe ich bisher gefunden. Diese Wiesen sind nicht klein und einige schreien direkt danach, umgepflügt und (wieder) zum Acker gemacht zu werden. Ja, und dann habe ich noch einen herrenlosen Acker gefunden. Und wirklich gefunden, nur über einen Waldweg zu erreichen. Und der ist auch nicht klein.

Bei realistischer Einschätzung kann ich zumindest am Anfang die ganze, mir zur Verfügung stehende Fläche gar nicht bearbeiten. Ich habe ja durch den Verkauf hauptsächlich der Traktoren und Neukauf billigerer Fahrzeuge Liquidität gewonnen und bin im Moment fast schuldenfrei. 5.000 € schulde ich der Bank im Moment.

Aaaber: wenn ich die ganze Fläche bewirtschaften will, muß ich aufrüsten. Mit den kleinen Geräten fressen mir sonst die Helferkosten die Haare vom Kopf. Wenn ich aufrüste muß ich einiges investieren, und dann habe ich schon jetzt, in der Zeit, in der ich noch keine Einnahmen habe, Zinskosten. Und bekomme dann, wenn es soweit ist, von der Bank nicht mehr genügend Geld, um mir eine vernünftige Zahl Kühe kaufen zu können. :confusednew:

Mal kurz nachgerechnet: die Bank würde mir - habe ich schon nachgeschaut - 300.000 € Kredit geben. Bei meiner Spielweise mit 9 Tagen pro Jahreszeit kosten 100.000 € Kredit am Tag 416,-- € Zinsen. Also kosten 300.000 € im ganzen Jahr 3 x 416,-- € x 36 (Tage im Jahr) = 44.928,-- Zinsen. Das ist kein Klacks und Betriebskosten haben die Fahrzeuge ja auch und Helferkosten fallen trotzdem an und Dünger und Saatgut und Kraftstoff kosten auch Geld.

Im Moment tendiere ich dazu, jetzt den Case-Drescher doch zu verkaufen, das verschafft mir etwas Luft, und dann, wenn es soweit ist, meinen :smileynew: /den Claas Maga 208 wieder zu kaufen. Der kostet ungefähr das gleiche, wie der Case bringt, da er ja gebraucht ist, hat aber mehr Leistung.
Mit den Sämaschinen ist es nicht so einfach. Die 6-mtr. Väderstad würde ein großes Loch in das Budget reißen. Vielleicht nur vorübergehend eine zweite Kvernelands? Und dann mit einer einen Helfer fahren lassen und die andere selber fahren ... :hmm:

Na ja, wir werden sehen.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

Fordson
Posts: 415
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by Fordson » Thu Mar 29, 2018 12:15 pm

Hallo Matador!

Bitte entschuldige, wenn ich hier schon wieder meine Senf abgebe.

Sehe ich das richtig, dann mußt Du Dich aufgrund der Investitonskosten zwischen Milch- und Ackerwirtschaft entscheiden?

Bei Milchwirtschaft kommst Du mit den Feldern aus, die Du jetzt schon bewirtschaftest. Du mußt Getreide nur wegen des Strohs anbauen. Die zusätzlichen Investitionen halten sich in Grenzen. Und Du kaufst dir eine ordentliche Anzahl an Kühen. Das paßt dann so, oder?

Bei der Feldwirtschaft würde ich Dir tatsächlich zur Anschaffung der Väderstadt Rapid raten. Diese hat ja auch Direktsaatfunktion. D.h. du kannst ein Feld mit einmaligem Helfereinsatz bestellen: Kunstdünger (Selber), Direktsaat (Helfer), Kunstdünger (Selber). Grubbern mit Helfer entfällt. Weitere Vorteile: Schöne Arbeitsbreite von 6m und 20 km/h! beim Säen. Nachteile: Am Vorgewende brauchst Du viel Platz, Rangieren macht keine Freude. Wenn nicht außerhalb gewendet werden kann, mußt Du entweder mit der Väderstadt zweimal quer fahren. Oder wo das auch nicht geht mit der kleine Kverneland vorarbeiten. Die Väderstadt macht viel Spaß, wenn man ein ordentliches Vorgewende und regelmäßige Felder hat. Ich kann mir vorstellen, dass Du mit ihr das Säen selber erledigst. Zweiter Nachteil: Der Unmog packt die nicht. Jedenfalls nicht an Steigungen.
Also Ackerwirtschaft: Väderstadt + Schlepper.

Von einer zweiter Kverneland rate ich Dir ab. So viel Zeit willst Du mit 3m Arbeitsbreite nicht wirklich auf dem Feld verbringen.

Statt Mädrescher kaufen, würde ich bei Seasons die Alternative einen Mähdrescher zu mieten prüfen. Ich kann mir vorstellen, dass das bei Seasons eine echte Alternative ist. Müßtest Du allerdings selber durchrechnen. Ich habe momentan keine Maschinenkosten zur Hand.

Viel Erfolg und Gruß!

Und frohe Ostern !!

Fordson
LS17, what else?

User avatar
matador
Posts: 5553
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Thu Mar 29, 2018 2:17 pm

Hallo Fordson,

schön, dass Du Deinen "Senf" dazu gibst! *thumbsup*

Nein, ich will mich nicht zwischen Ackerbau und Milchwirtschaft entscheiden, ich will beides betreiben. Aus der Milchwirtschaft hat man halt regelmäßige Einnahmen das ganze Jahr über, beim Ackerbau immer nur eine Ernte im Jahr. Das ist zwar dann immer ein großer Brocken, aber dann ist die Sache auch wieder erledigt.

Ich muß jetzt nur die richtige Balance zwischen diesen beiden Polen finden.

Mähdrescher mieten: Altbauer hat das schon einmal ausgerechnet, dass sich das nicht rentiert.
Und ich habe mir in Altenstein ausgerechnet, dass es sich auch nicht rentiert, den Mähdrescher nach der Ernte zu verkaufen und für die neue Ernte neu kaufen.
Den Case-Drescher jetzt zu verkaufen macht nur Sinn, da er jetzt - das Spiel ist ja erst ein paar Stunden alt - noch neu ist und ich keinen Verlust daran habe. Ich würde mir mit dem Geld halt die Zinsen für den Kredit sparen, den ich sonst jetzt immer wieder etwas aufstocken müßte.

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5553
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Fri Mar 30, 2018 6:49 am

Guten Morgen zusammen!

Ich wünsche Euch allen einen schönen, ruhigen und besinnlichen Karfreitag!

Heute haben wir wieder einmal Zeit für Bilder. Ich zum Hochladen und Ihr zum Anschauen.
Es geht da weiter, wo es das letzte Mal aufgehört hat. Feld 05 wird noch gepflügt und ich bin mit dem Ford und dem Striegel unterwegs.
Am Ende der Bilderreihe wird es dann interessant, ich vergrößere das bislang herrenlose Feld in der südwestlichen Eisenbahnkurve.
Los geht's:

Ich warte, damit die Ilse mit dem Unimog wenden kann.
Image

Weiter striegeln.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Auf zur nächsten Wiese.
Image

Vorgewende pflügen ...
Image

... am Feld 05.
Image

Feld 05 hat an allen Seiten Vorgewende ... :smileynew:
Image

Sogar in der Mitte.
Image

***
Image

Fertig.
Image

Es geht weiter ...
Image

... auf Feld 12.
Image

Striegeln der Wiese beim Schafhof.
Image

Immer noch Pflügen auf Feld 12.
Image

Jetzt striegeln der Wiese am Bach.
Image

Blick auf Woodshire.
Image

***
Image

Fertig.
Image

Jetzt die Wiese "hinter Woodshire". Und die Ilse ist auf Feld 12 fertig.
Image

Dann muß ich jetzt 'ran, die Vorgewende pflügen.
Image

***
Image

Heike pflügt Feld 02 beim Schafhof.
Image

Und jetzt Feld 06. Das, das so schlecht erreichbar ist.
Image

Striegeln der Wiese am südlichen Kreisverkehr.
Image

Ich pflüge noch die Vorgewende am Feld 06.
Image

Übersicht, was schon alles bearbeitet ist.
Die Wiesen (ohne Ziffer) gestriegelt, die Äcker (mit den grünen Ziffern) zuerst gedüngt und dann gepflügt.
Image

Und jetzt geht es los: das bislang herrenlose Feld in der südöstlichen Bahnkurve erweitern.
Image

Pflug einstellen auf "Felder erstellen zulassen"
(erkennt man daran, dass im Hilfefenster steht: "auf Felder begrenzen" ...),
GPS einschalten und schön langsam immer genau nach GPS geradeaus ...
Image

Jetzt die erste nördliche Fahrt.
Image

Und jetzt die beiden Bahnen ...
Image

... sauber zusammenführen.
Image

Ich hatte dann an der Süd- und an der Nordseite je ein 6 Bahnen breites Vorgewende angelegt,
so dass man gut wenden kann, und dann von der Ostseite her in Richtung des bestehenden
Ackers in Nord-/Südrichtung längsgepflügt.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Momentaufnahme. Hier sieht man schön, wie groß die Felderweiterung ausfällt.
Und wieviel noch zu pflügen ist ...
Image

***
Image

***
Image

Gleich fertig. Wo ist der Smili "wisch den Schweiß von der Stirne"?
Image

Den Rest macht jetzt die Ilse.
Image

Den Plan, den Case-Drescher zu verkaufen habe ich wieder aufgegeben. Der ist ja auch schon gut gebraucht, bringt nur mehr rund 10.000 € mehr als der Claas kosten würde, das steht dann auch nicht dafür. Und es muß ja auch nicht immer Claas sein.

Wünsche Euch noch einen schönen Feiertag!

matador :hi:
Last edited by matador on Fri Mar 30, 2018 11:58 am, edited 1 time in total.
Immer am Limit ... *thumbsup*

anthu
Posts: 1800
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by anthu » Fri Mar 30, 2018 10:54 am

Sorry auch für meinen Senf,
:biggrin2:
Ich hol mir als Start-Sämaschine zumeist die SZT 5.4, gibts günstig gebraucht, hat ne annehmbare arbeitsbreite (etwas über 5meter) ist für den Transport einklappbar, ist nicht so lange (gut beim Vorgewende) und kann auch mit relativ schwachen Traktoren gezogen werden.
Lg
Andreas

edit: grad fällt mir ein, die version auf den modseiten hat ein problem beim wenden.
D.h. sie kann nicht zurück schieben bei engem platz. Wendet nur in U Form.
Habe aber selber etwas geändert nun setzt sie schön zurück. Und einiges andere auch noch
Kann einen link per pm hergeben, leider keinen öffentlichen da keine freigabe vom Hersteller.
Garagenumbau sozusagen

User avatar
matador
Posts: 5553
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Fri Mar 30, 2018 12:02 pm

Hallo anthu,

ich hätte schon 'passende' Sämschinen, mag sie aber nicht verwenden, da sie für mich unlogische bzw. unpassende Funktionen haben.
Direktsaat und mit Düngefunktion bei einer Sämaschine, die aussieht wie eine von 1958 ...

Aber Du kannst mir gerne den Link per PM geben, dann schaue ich sie mir an.

Schon einmal "danke" im Voraus!

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

anthu
Posts: 1800
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by anthu » Fri Mar 30, 2018 12:42 pm

Hi
hast PN
ja sie sieht alt aus, hat aber zwei Tanks, bzw sogar 6, aber könnte schon sein, wieso solls 1958 sowas nicht schon gegeben haben?
wenn ich an unsere alte Saxonia denke, die sah ähnlich aus (aber nur 2,5m breit) ich meine vom Saatguttank und der Ausbringtechnik
Saatmenge einstellbar über zahnradgetriebesätze mit schieben und heben,..
kunsttdünger hätte man mit der sicher auch ausbringen können
btw, hab ja unter anderem auch die
<useDirectPlanting>true</useDirectPlanting>
in
<useDirectPlanting>false</useDirectPlanting>
geändert, und daher hat die keine direktsaat mehr

lg
andreas

User avatar
UliS
Posts: 1217
Joined: Sat Aug 13, 2011 9:14 pm
Location: Berlin (14532 Klm.)

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by UliS » Fri Mar 30, 2018 1:37 pm

Herrenloses Feld, Du bist gut, da stehen " Pappeln " drauf.
Ich lasse mal ein Test laufen, auf "120", mal sehen was aus den Pappeln wird.


Nachtrag, einige Ingame-Tage später.
Image

Image
Last edited by UliS on Fri Mar 30, 2018 2:48 pm, edited 1 time in total.

Altbauer
Posts: 798
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by Altbauer » Fri Mar 30, 2018 1:51 pm

Da ihr alle gerade so schön beim Senfverteilen seid, möchte ich doch glatt mitmischen :lol: .

Es gibt auch eine Möglichkeit nur Viehzucht zu betreiben.
Dazu muß man nur den FollowMe-Mod installieren und sich das Stroh von den Konkurenten bei Erntemissionen holen.
Dazu mietet man sich nur eine Quaderpresse und muß auch den Drescher auf Schwadablage umschalten. Wie das ganze geht, hatte ich schon mal beschrieben.

Für 50 Kühe braucht man gut 35 Ballen pro Jahr. Für Heu gilt dasselbe, aber das kann man ja selber machen. Silage gewinnt man auch aus Gras.
Da das Verhältnis Stroh:Heu:Silage im TMR = 1:2:1 ist, sieht man, daß man für Silage die halbe Heumenge braucht, also (35 x 4000) / 2 = 70.000 Liter.
Die täglich etwa 2.000 Liter Gras für 50 Kühe kann man sich alle 3 Tage von der Wiese holen.

Übrigens habe ich im letzten Spiel rausgefunden, daß man Gras bis weit in den Winter, wenn nicht sogar bis Winterende, geben kann.
Ich hatte 2 Ladewagen in der Scheune abkippt, die bis zum 9.Wintertag gereicht hatte. Ich spiele immer mit 12 Tagen pro Jahreszeit.

Dazu mäht man am letzten Herbsttag die voraussichtliche Menge und bunkert diese unter eine überdachte Fläche.
Im Ladewagen selbst verschwindet die Ladung nach kurzer Zeit wieso auch immer. Im Freien ist es genauso.

Das Fiese am Seasonmod ist die Tatsache, daß es mit der Gesundheit sehr schnell bergab geht, aber es dauert ewig, bis man wieder beim ursprünglichen Wert ist.
Ich hatte die 100% im letzten Spiel nach 6 Jahren immer noch nicht erreicht, obwohl die Kühe alles zum Glücklichsein hatten.
Bis gegen 90% geht es recht flott, aber dann wird es immer zäher. Ist ziemlich frustrierend.

Edit:
Jetzt hatte ich doch glatt vergessen, warum ich mich melde.
Matador, zum Feld 6 kommst du auch vom Hof aus an der Wiese entlang zum Feld 1. An diesem bis ans östliche Ende entlang und dann rüber zum Feld 6.

Wünsche noch schöne Ostern

Altbauer

icewolf72
Posts: 292
Joined: Tue May 24, 2011 10:06 am

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by icewolf72 » Fri Mar 30, 2018 2:57 pm

so nagestachelt durch deine berichte,hjabe ich mir die woodshire au mal geladen, aber ohne seasons, komm damit irgendwie gar net klar damit.

is ne richtig schöne map,nicht zu gross,nicht zu klein, genau richtig.

werde mal hier nur schweine und schafe züchten, und KEINE kühe,normal is es iommer anderstrum.

hier mal mein fuhrpark im moment.

Image

Image

Image

Post Reply