Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

User avatar
ltl.vamp
Posts: 857
Joined: Wed Mar 07, 2018 12:16 pm

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by ltl.vamp » Thu Jan 31, 2019 6:01 pm

Nein, ich habe "Farm-Manager" angefangen, aber mein Hof sah bescheiden aus. Dann habe ich "New Farmer" gemacht, um wenigstens einen schönen Hof zu haben. Dann Ravenport wieder Farm-Manager. War ein netter Hof am Startplatz, aber ich wollte "meine Farm" und habe dann dank Patch erst mal auf "New Farmer umgestellt (meine Güte, so viel Geld) und dann doch gecheatet.

Dafür habe ich mir jetzt so einen schönen Hof und eine Farm und Landschaft und Feldwege und Felder, die bis an die Wäge und Bäume gehen, alles gebaut, dass ich so zu frieden bin, das ich hoffe, dass erst mal keine neue Map kommt. Das ist meine Farm, mein Land, meine Welt, die habe ICH gemacht, da bin ich daheim! :biggrin2:
FS17 Platinum, FS19 Platinum - Xbox One X - Samsung UE65MU8009TX 4KUHDHDR
Still love: Oberlausitz, Woodshire, Altenstein (Redkeinstus), Lone Oak Farm (Frontier Design/BulletBill).
Love: FENDT 900 Favorit Vario (Smety (CMT)) / Deutz D80 ~ Farming Classics (Dogface), AgroStar 6.61 (Giants)

User avatar
matador
Posts: 5670
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Fri Feb 01, 2019 8:29 am

Guten Morgen zusammen!

Habe dann also an diesem frühen Morgen des 18. Ingame-Tages zuerst einmal meine drei Felder gegen Unkraut gespritzt. Beim Weizen auf Feld 20 und beim Hafer auf Feld 19 war das kein Problem, da hat man das Unkraut gut gesehen. Nur beim blühenden Raps auf Feld 18 war das Unkraut nur schwer auszumachen, so dass ich einen großen Teil mehr im "Blindflug" absolviert habe und einige Streifen nacharbeiten mußte, bis es gepasst hat.

Der Raps und der Hafer sind in der letzten Wachstumsstufe, beim Weizen auf Feld 20 habe ich einen Wachstumssprung im Feld. Dauert also noch, bis ich ernten kann. Habe mich dann wieder nach einem Fremdauftrag umgeschaut und bin gerade dabei, auf dem Feld 06 Raps zu dreschen. Bin schon ziemlich weit damit und gerade von der ersten Abliefertour beim Hafen Süd zurück. Wird also nach dem nächsten Spielstart nicht mehr lange dauern, bis ich fertig bin und abrechnen kann. Der versprochene Lohn war gute 7.500 €, etwas Bonus dazu wird sicher drin sein, so dass ich mit einem Geldeingang von rund 9.000 € rechne. Das schafft dann auch schon wieder Luft.

Habt Ihr übrigens schon den neuen Cheat-Mod auf Modhub gesehen? Staatliche Subvention.
Schild, das null € kostet auf dem Hof aufstellen und dann bekommt man pro Stunde 80.000 €
Ich habe das Schild natürlich NICHT aufgestellt und auch schon wieder aus meinem Mod-Ordner gelöscht.

Ich meine, die Idee ist ja nicht schlecht und sooo abwegig und realitätsfern auch nicht, aber so ist es zu einfach.
Die Subvention muß deutlich niedriger sein, und dann sollte man dafür auch etwas tun müssen. Antrag ausfüllen z.B.
und bestimmte Arbeitsweisen einhalten.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
sabalero
Posts: 73
Joined: Mon Sep 10, 2018 11:55 am

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by sabalero » Fri Feb 01, 2019 9:19 am

Der maximale Kreditrahmen auf "von Null beginnen" liegt meines Wissens nach bei 1.500.000 €.
Der Kreditrahmen wird durch den Kauf von Gebäuden und Feldern erweitert.
Der Kreditrahmen kann auch wieder sinken (BSP. von 1,5 Mio auf 1 Mio). Du hast dann weiterhin einen Kredit von 1,5 Mio, kannst aber wenn du etwas zurückzahlst nichts neues mehr aufnehmen, bis du auf 999.500 zurückgezahlt hast.

weiterhin viel Erfolg *thumbsup*
PS4 | Reallife - Farmer | Germany
Realistic (Hard - CropRotation - Seasons)
Realistisch (Schwer - Fruchtfolgen - Seasons)

Phigo
Posts: 376
Joined: Mon Aug 20, 2018 8:30 am

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by Phigo » Fri Feb 01, 2019 9:21 am

Der Subventions-Mod ist m.E. tatsächlich nur dafür zu gebrauchen, um einen Testspielstand anzulegen und da ohne auf's Geld zu achten ausprobieren kann. Ich kann dem auch anders nichts abgewinnen. Die Solar-Panele (oder Windkraftanlagen im LS17) haben noch den Pferdefuß, dass ich vorher das Geld zusammensparen muss, um ein wenig was raus zu bekommen. So kann ich mir die Kosten für die täglichen Helferlöhne oder Saatgutkosten etc. sichern ohne auf Lohnarbeit angewiesen zu sein. Aber einfach ohne Gegenwert 80.000 €$ bzw. mit Umstellen des Schwierigkeitsgrades gleich 150.000 €$ pro Stunde zu erhalten, ist doch etwas zu viel des guten...

Aber wer es mag, der darf natürlich gerne so spielen. Du wirst es nicht und so bleiben deine Geschichten auch weiterhin interessant. *thumbsup*
PS4

User avatar
sabalero
Posts: 73
Joined: Mon Sep 10, 2018 11:55 am

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by sabalero » Fri Feb 01, 2019 9:26 am

matador wrote:
Fri Feb 01, 2019 8:29 am
Guten Morgen zusammen!

...

Habt Ihr übrigens schon den neuen Cheat-Mod auf Modhub gesehen? Staatliche Subvention.
Schild, das null € kostet auf dem Hof aufstellen und dann bekommt man pro Stunde 80.000 €
Ich habe das Schild natürlich NICHT aufgestellt und auch schon wieder aus meinem Mod-Ordner gelöscht.

Ich meine, die Idee ist ja nicht schlecht und sooo abwegig und realitätsfern auch nicht, aber so ist es zu einfach.
Die Subvention muß deutlich niedriger sein, und dann sollte man dafür auch etwas tun müssen. Antrag ausfüllen z.B.
und bestimmte Arbeitsweisen einhalten.
@Phigo *thumbsup*

Bestimmte Arbeitweisen einhalten fände ich auch interessant.
Ich denke da unter anderem an Dinge wie Heumilch oder Breite Fruchtfolgen (mindestens 5 Kulturen mit mindestens 10% Anteil auf den eigenen Flächen, gibt es in Realität auch so). Förderung von Zwischenfrüchten (im Spiel ja nur ÖlRettich) und viele mehr...
PS4 | Reallife - Farmer | Germany
Realistic (Hard - CropRotation - Seasons)
Realistisch (Schwer - Fruchtfolgen - Seasons)

Altbauer
Posts: 801
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by Altbauer » Fri Feb 01, 2019 11:14 am

Bei Feldern mit dichtem Bewuchs, auf denen man nicht mehr erkennen kann, wo gespritzt/gedüngt wurde, kann man sich auch an den Koordinaten orientieren, die sich neben der Kompaßanzeige befinden. Die mittlere Zahl ist wohl die X-Achse und die rechte die Y-Achse.

Da die Felder meist in den Hauptachsen Nord-Süd-Ost-West angelegt sind ist das ganze relativ unkompliziert.
Wenn man in Nord-Süd-Richtung fahren will, also Y-Achse, dann ist die Spurverschiebung in der X-Achse.
Die andere Richtung ist dann entsprechend achsenvertauscht.

Angenommen, man will in Nord-Süd-Richtung fahren, dann bringt man sich in einer Feldecke in Stellung und merkt oder notiert sich die X-Koordinate. Man fährt dann möglichst genau nach Kompaß. Für die nächste Spur addiert man zur Koordinate die Arbeitsbreite und zieht vielleicht noch einen Meter ab, um sicherzugehen, daß man keine Streifen läßt. Arbeitsbreite ist ja meist genug vorhanden.
Man merkt oder notiert sich dann die neue X-Koordinate usw..

Wenn man die Nord-Süd-Bahnen von rechts nach links abarbeiten will, dann muß man statt addieren das Subtrahieren anwenden.
Genauso macht man es, wenn man in Ost-West-Richtung arbeiten will, aber dann ist die Verschiebung in der Y-Achse.

Ich hoffe, das war jetzt ohne bildliche Darstellung verständlich.

Altbauer

Phigo
Posts: 376
Joined: Mon Aug 20, 2018 8:30 am

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by Phigo » Fri Feb 01, 2019 11:51 am

Der Empfehlung kann ich mich nur anschließen. Das macht die Arbeit wirklich besonders einfach. Dazu noch die Grad-Angaben und einem optimal bearbeiteten Feld steht nichts im Wege.

Zur Arbeitsbreite kann ich ruhigen Gewissens empfehlen, den "Sicherheitsmeter" zu ignorieren. Ich habe an einigen Stellen sogar schon einen Meter dazu gerechnet und hab immernoch eine komplett einfarbige Feldübersicht gehabt.
PS4

User avatar
matador
Posts: 5670
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Fri Feb 01, 2019 1:30 pm

Zuerst einmal "danke" für Euere Kommentare.

@Altbauer: das mit den Gradzahlen und den Koordinaten ist schon o.k., das Problem bei meinen Feldern ist nur, dass die Zahlen dann immer im Hof-/Straßenbereich liegen und ich sie nur sehr schlecht erkennen kann. Der GPS-Mod wäre halt etwas.

@Sabalero: Also, nach meiner Beobachtung hat sich mein Kreditlimit durch den Parzellenkauf nicht erhöht. Beim Start hat man 500.000 Kreditlimit (habe ich auf meinem Testspielstand jetzt auch noch). Nach dem Start hatte ich mir zuerst Parzelle 20 und dann gleich noch 19 und kurz darauf auch noch 18 gekauft, und da blieb der Kreditrahmen immer gleich. Erst nach Kauf des Bauernhauses und dann wieder nach Kauf der alten und der neuen Maschinenhalle ist der Kreditrahmen dann angestiegen.
Also erhöhen nur Immobilien den Kreditrahmen.
Die Frage ist, wodurch könnte sich der Kreditrahmen wieder verringern?
Vermutlich doch nur durch Verkauf von immobilien?

Dazu gleich noch eine Frage:
Irgendwo habe ich im Forum gelesen, dass man von jeder Tierart nur einen (1) Stall haben kann. Jetzt habe ich aber auf meinem Testspielstand herumprobiert, wo und wie sich die verschiedenen Kuhställe platzieren lassen. Und habe drei Kuhställe - 2 x Mod und 1 x Giants - platziert und es ist kein Einwand gekommen. Die nächste Frage dazu ist dann, wie verhält sich das dann mit Mist und Gülle und Milch? Reagieren dann die Ställe alle einzeln oder kann ich die Milch von allen Ställen an einem übernehmen und abfahren?

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

Loss
Posts: 22
Joined: Fri Aug 18, 2017 8:30 am

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by Loss » Fri Feb 01, 2019 2:42 pm

Hi Matador

Es könnte auch sein (was ich vermute), dass erst ab einer gewissen Investitionssumme in Felder und / oder Gebäude der Kreditrahmen steigt. Bei den Feldern am Anfang hat es eventuell einfach noch nicht gereicht.

anthu
Posts: 2007
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by anthu » Fri Feb 01, 2019 3:08 pm

@matador: vom spiel aus kannst du insgesamt 10 ställe haben. Egal wieviele von welcher sorte, aber gesamt nicht mehr als 10.
Es gibt einen mod, der das limit auf 32 ställe anhebt.
Jeder Stall ist eine geschlossene einheit für sich.
D.h. du musst jeden Stall extra mit Futter u Wasser versorgen, bei jedem Stall die Tiere hinbringen, Mist u Gülle abfahren, Milch, Wolle u Eier wegbringen,...

Lg
Andreas

User avatar
matador
Posts: 5670
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Sat Feb 02, 2019 9:22 pm

Guten Morgen allerseits - hätte es heißen sollen.

Dann ist mir der Tag aus den Fugen geraten, und so wird der heutige Bericht halt erst jetzt fertig. Wir befinden uns also am frühen Morgen des 18. Ingame Tages.

Gegen Unkraut spritzen ...
Image

... auf Feld 20 und auch den anderen.
Image

Die Spritze "entladen"
Image

Mein Getreide ist noch nicht reif, aber vielleicht anderes.
Image

Auftrag angenommen.
Image

Also auf zum Feld 06 ...
Image

... und losgelegt.
Image

Der Abfahrer kommt nach.
Image

Das erste Mal abtanken.
Image

Es geht weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die beiden Kipper sind so gut wie voll.
Image

Auf dem Weg zur Verkaufsstelle ...
Image

... Hafen Süd.
Image

***
Image

***
Image

Abkippen ...
Image

... und zurück.
Image

Weiter geht's.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Es geht dem Ende zu.
Image

Fertig.
Image

Noch den Rest abtanken.
Image

Und wieder ...
Image

... zum Hafen Süd.
Image

Abkippen ...
Image

... und abgerechnet.
7.837 € Lohn für's Dreschen und 4.472 € Erntebonus, zusammen 12.309 €,
das ist doch nicht schlecht für 2 h 20 min! Macht 5.283 €/h! *thumbsup*
Image

Auch mit dem Drescher zurück zum Hof.
Image

Und wie machen wir jetzt weiter? :confusednew:
Image
Das wird sich finden, Fortsetzung folgt. :wink3:

Wünsche allerseits noch einen schönen restlichen Abend und eine Gute Nacht!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5670
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Sun Feb 03, 2019 7:54 am

Guten Morgen zusammen!

So, heute geht es gleich mit Bildern weiter:

Habe dann mit dem Mähdrescher am Feld 18 gewartet, ...
Image

... bis der Raps druschreif war.
Image

Und losgelegt.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, der Raps ist weg. (ich lass' jetzt auch ein paar Bilder weg, wären sonst zu viele...)
Image

Auf dem Weg ...
Image

... zum Hafen Süd.
Image

***
Image

***
Image

Abkippen ...
Image

... und fast 20.000 € kassieren. :biggrin2: *thumbsup*
Image

Geschaut, ob es auch wieder Fremdarbeit gibt.
Gibt es, angenommen.
Image

Auf dem Weg zum Feld 12.
Image

Die erste Bahn auf der Gegenseite ...
Image

... und dann den Helfer loslegen lassen.
Image

Während der Helfer grubbert selber den Hafer ...
Image

... auf Feld 19 gedroschen.
Image

So, der Hafer ist weg.
Image

Jetzt noch den reifen Streifen Weizen auf Feld 20.
Der würde mir sonst eventuell über Nacht verdorren.
Image

Das bisschen Weizen kommt auf den HW80.
Image

Wie geht's denn dem Helfer auf Feld 12?
Der ist zwar schon weit, aber eben doch noch nicht fertig.
Image

Auf dem Weg zur Bahnstation Mühle.
Ups, jetzt ist der Lohndienstauftrag doch schon erfüllt!
Da habe ich gleich beim Viehhändler gehalten, und ...
Image

***
Image

... den Auftrag abgerechnet.
Image

***
Image

Jetzt aber zur Bahnstation Mühle und ...
Image

... den Hafer verkauft.
Image

***
Image

Jetzt noch das bisschen Weizen.
Image

***
Image

Wieder alles auf dem Hof.
Image

3.371 € hat es für das Grubbern gegeben, 1.521 € hat der Helfer gekostet,
bleiben also 1.850 €. Das rentiert sich schon besser als das Pflügen! *thumbsup*
Image

Nachdem es schon ganz schön spät war, und ich keine Lust mehr hatte, noch mit dem
Düngen und dem Anbauen anzufangen, habe ich mich nocheinmal nach einem Fremd-
auftrag umgesehen. Und angenommen.
Image

Jetzt fahre ich aber selber.
Image

***
Image

***
Image

Und den Auftrag abrechnen.
Image

***
Image

Und jetzt kann ich auch 55.000 € an die Bank zurückzahlen,
bevor ich mich schlafen lege.
Image

Doch vorher noch die Maschinen waschen, pflegen und aufräumen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Erledigt.
Image

Jetzt noch die 55.000 € ...
Image

... an die Bank zurückgezahlt.
Image

Es wird ...
Image

... Nacht.
Image

***
Image

Abrechnung um Mitternacht.
Image

Am Morgen des 19. Ingame-Tages.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5670
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Mon Feb 04, 2019 2:48 pm

Einen schönen Nachmittag zusammen!

Ich muß mich jetzt kurz fassen, stehe heute und z.Zt. gerade beruflich ziemlich unter Strom.

Habe gleich am Morgen dieses 19. Ingame-Tages als erstes den Rest Weizen auf Feld 20 abggerntet und die Ernte auch gleich verkauft. Dann in der Übersicht nachgeschaut und zu meinem :shock: festgestellt, dass sowohl Feld 19 wie Feld 18 Kalk benötigen!
Also den Bredal an den Belarus gehängt, beim Händler Kalk gekauft und die beiden Felder gekalkt. zum Händler mußte ich gleich mehrmals, insgesamt habe ich dem an diesem Morgen 12, in Worten: zwölf! Kalkpacks abgenommen!

Dann den T6.175 mit der Spritze aktiviert und die Felder alle gedüngt. Umgekoppelt, meine Säkombination angebaut und angefangen auf Feld 18 Gerste zu säen. Nachdem ich so einige Male auf und ab gefahren war habe ich doch nocheinmal in der Übersicht nachgeschaut, ob es eine interessante Fremdarbeit gibt. Und gab es: Hafer dreschen auf Feld 07!

Habe ich mir kurz durchkalkuliert und dann den Auftrag angenommen. Auf den T6.175 den Helfer gesetzt und weiter säen lassen und selbst mit dem Drescher und danach auch mit dem Belarus und den beiden Anhängern zum Feld 07.

Im Moment (gespeicherter Spielstand) ist sowohl der Fremdauftrag erledigt, wie auch alle drei Felder angebaut. Der Helferlohn betrug knapp 3.000 €, für den Fremdauftrag gab es rund 7.500 € plus Erntebonus. Auf alle Fälle schaut mein Konto jetzt um rund 5.500 € besser aus als vor der Aktion. :biggrin2: *thumbsup*

Wünsche Euch noch einen schönen Nachmittag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5670
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Tue Feb 05, 2019 11:12 am

Guten Morgen zusammen!

Heute wieder mit Bildern, beginnend am frühen Morgen des 19. Ingame-Tages:

Als erstes gleich noch den (Rest) Weizen auf Feld 20 dreschen.
(gut, dass im LS/FS Sachen gehen, die real nicht gehen, z.B. so früh zu dreschen ... :wink3: )
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Fertig.
Image

Auf zur Verkaufsstelle ...
Image

... Hafen Süd.
Image

***
Image

Und zurück.
Image

Den Kipper gleich wieder aufräumen.
Image

Ups, gleich zwei Felder wollen Kalk!
Image

Kredit wieder erhöht und Kalk gekauft.
Image

Und die beiden ...
Image

... Felder gekalkt.
Image

Danach gleich das erste Mal gedüngt.
Image

Umgerüstet, Säkombination angebaut und Saatgut gekauft.
Image

Auf Feld 18 angefangen Gerste zu säen.
Image

***
Image

Tja, dann habe ich doch nocheinmal nach lukrativen Fremdaufträgen geschaut.
Image

Und den angenommen.
Image

Auf den T6.175 den Helfer gesetzt und ...
Image

... selber angefangen, den Hafer ...
Image

... auf Feld 07 zu dreschen.
Image

Hat ein komplizierte Form, das Feld 07, und so ...
Image

... habe ich zuerst den kleineren, ...
Image

... quadratischen Teil im Norden weggemäht.
Image

Das erste Mal abtanken.
Image


Sehr viel später ...


***
Image

***
Image

***
Image

Fertig. Hat alles, aber nur ganz knapp auf die beiden Kipper gepasst.
Image

Auf zur Verkaufsstelle ...
Image

... Hafen Nord.
Image

5.632 € Lohn und 2.912 € Bonus, zusammen 8.544 € für die Aktion, das ist doch nicht schlecht!
Die Zahl für den Helferlohn stimmt nicht, die ist nur für die vergangene Stunde.
Aber das waren ganz knapp 3.000 €. Hat sich trotzdem rentiert.
Image

Zurück zum Hof.
Image

***
Image

Die Finanzübersicht. Leider kann man die roten Zahlen nur sehr schlecht erkennen.
Image

Jetzt erst einmal wieder alles auf Vordermann bringen.
Image

Bei der Sämaschine hat der Helfer es geschafft, die ...
Image

... total zu verschleißen. Ließ sich aber wieder reparieren. :wink3:
Image

Jetzt das zweite Mal gedüngt.
Image

Auch das bereits aufgegangene Unkraut ... :biggrin2:
Image

Und gleich noch gegen das Unkraut gespritzt.
Image

***
Image

***
Image

Wieder alles aufgeräumt.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5670
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Wed Feb 06, 2019 8:43 am

Guten Morgen allerseits!

So, dann will ich Euch heute gleich nocheinmal mit einer Reihe Bilder langweilen. :wink3:

Nachdem auf meinen Feldern alles getan war, was für diesen Tag zu tun war,
habe ich mich wieder nach einem Fremdauftrag umgesehen.
Image

Dreschen ist immer gut. Also angenommen.
Image

Auf zum Feld 17 ...
Image

... und losgelegt.
Image

Mit dem Abfahrerzug hinterher.
Image

Das erste Mal abtanken.
Image
Am Belarus brennen oben am Dach der Kabine 3 Positionsleuchten.
Ich habe immer wieder versucht, die auszuschalten, geht aber nicht.
Bis ich gemerkt habe, dass die dann leuchten, wenn ein Anhänger dran ist.

Es geht weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt sind die beiden Kipper so gut wie voll.
Image

Es steht aber nicht mehr viel auf dem Feld, das passt in den Korntank.
Image

Mit dem Drescher mit dem Rest Weizen im Korntank auf den Hof.
Der Weizen muß zum Hafen Süd, dann ist de rWeg für den Abfahrer kürzer.
Image

Jetzt auf zum ...
Image

... Hafen Süd.
Image

***
Image

***
Image

Zurück auf dem Hof.
Image

Und nocheinmal ...
Image

... zumn Hafen Süd.
Image

Abkippen und ...
Image

... abrechnen.
4.490 € Dinestleistungslohn + 1.097 € Bonus, zusammen 5.587 € in eineinhalb Stunden verdient.
Macht 3.725 € / Stunde. Ausserdem habe ich jetzt die 10.000 € wieder beisammen,
die ich morgens für den Kalk und den Dünger von der Bank abgehoben habe. *thumbsup*
Image

Wieder alles auf dem Hof, bereit für neue Taten, der Tag ist noch nicht zu Ende.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen solchen (Tag) !

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

Post Reply