Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Das Forum für Fragen und Diskussionen rund um den Landwirtschafts-Simulator. Alle Themen rund ums Spiel gehören hier hinein. Im Unterforum "Anleitungen & Tipps" findet ihr außerdem nützliche Hilfen für euer Spiel.

Für Welchen zusätzlichen Inhalt wärst du bereit Geld auszugeben?

Für Keinen
16
2%
Schlepper/Traktoren (einzeln)
65
9%
Drescher/Häcksler (einzeln)
58
8%
Anhänger/Kipper (einzeln)
47
6%
Anbaugeräte (Sämaschinen, Grubber, Spritzen usw.) (einzeln)
57
8%
Spezialgeräte/Maschinen (z.B.:Goweil LT Master, Tajfun EGV 80 AHK) (einzeln)
57
8%
Fahrzeugskins/Sonderlackierungen
18
2%
Spezialgebäude mit Funktionen
71
9%
Charakter Outfit
6
1%
Einzelkarten
45
6%
Marken DLC´s
102
13%
Spezialisierungs DLC´c (z.B: Grünland DLC)
112
15%
Platinum Edition
58
8%
Nicht alle Teile aus dem DLC brauche ich, würde gerne einzelne Teile aus dem DLC kaufen
40
5%
Nichts davon Interessiert mich, ich würde nur Geld ausgeben für.../bitte Kommentar hinterlassen
4
1%
 
Total votes: 756

Haagele
Posts: 2690
Joined: Tue Jul 01, 2008 2:20 pm
Contact:

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by Haagele » Wed Nov 14, 2018 3:52 pm

Aber giants stellt doch nicht den ls17 Support ein. Du kannst doch das Dlc immernoch im LS17 nutzen und ich nicht, weil ich es nicht gekauft habe. Zudem würden sich dann alle beschweren, die das Dlc später kaufen, dass sie es weniger lang nutzen können. Dann sind wir wieder an der selben diskussionsstelle

User avatar
Darthbot
Posts: 3681
Joined: Thu Oct 14, 2010 10:08 am
Location: Ein Planet genannt Erde

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by Darthbot » Wed Nov 14, 2018 3:55 pm

Ok, du möchtest das gerne haben. Aber wozu sollte ich (als potentieller Neukunde) für den LS19 DLCs kaufen die zwei oder vier Jahre alt sind? Als Neukunde will ich keine ollen Kamellen haben, sonder was neues. Ich möchte keinen Traktor haben der damals vielleicht neu auf dem Markt kam, aber jetzt durch neue Versionen oder Reihen ersetzt wurde. Ich will das neueste haben was es gibt, und nichts aufgewärmtes.

Als Spieler der die alten Versionen gespielt hat, muss ich sagen das ich die alten DLCs auch nicht unbedingt weiternutzen möchte. Ok, das Linder Unitrac DLC schon, aber der ganze Rest? Irgendwann sollte man auch loslassen können und neues zulassen. Und das ist für mich alle 2 Jahre. Bei dem Nachfolger kommen neue DLCs, da interessiert mich das alte nicht mehr. Wenn die dann ins Hauptspiel integriert sind, ok. Dann können Modder dranrumbasteln und die ändern. Gut für die Modder. Wären die normalen DLCs weiterhin verschlüsselt und würden nur upgedatet werden, wäre der LS viel leerer, denn fast alle Kuhn Geräte wären dann nicht im Hauptspiel drin, ebenso andere Geräte. Die Modder würden abwandern und der LS ständ vor dem Aus. Denn es gäbe nur ne menge verschlüsselter DLCs und das offene Hauptspiel mit maximal 100 Geräten.
„And all I ask is a tall ship and a star to steer her by”
Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

Bei Grapthars Hammer, Bei den Söhnen Warvans. Schwöre ich dir, du wirst gerächt werden.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by DocDesastro » Wed Nov 14, 2018 3:59 pm

@Haagele: Nun wird der, der den 19er hat, nicht mehr den 15er oder 17er spielen. Da steckt ja das zweite Problem drin. Praktisch gesehen, findet ein Versionswechsel statt. Aber dieses 'Update' wird als neues Spiel, ergo neues Produkt releast. Die Legacy-Version ist dann für den Großteil der Kunden obsolet - und damit auch die erworbenen DLC. Ich könnte ja auch fragen "Wozu habe ich 100€ für LS17 + DLCs bezahlt? Damit ich 2 Jahre später wieder bei 0 anfange?" Das senkt wiederum den Kaufanreiz für den 19er.
Und was den Support betrifft: Beim Kauf kann man schon sofort schreiben: Das Produkt wird bis zum XX.XX.20XX supportet, danach keine Garantie mehr für Konvertierung in höhere Versionen. Trotzdem kaufen? Dann ist es Teil der AGB.

@Darthbot: Ähhhm...warst Du nicht einer derjenigen, die sich mehr Youngtimer gewünscht haben? Und mit dem Lindner hast Du ja selber ein Beispiel einer ollen Kamelle, die Du trotzdem gerne dabei gehabt hättest. Bei mir sind es Holmer, IT-Runner und Kuhn. Ich würde Big Bud wahrscheinlich auch ignorieren.

Die Modder lasse ich mal aussen vor, da das mit dem Topic DLC/Microtranaktionen/GAAS nichts oder zuwenig zu tun hat - mit einer Ausnahme: DLCs sind kein Ausgangsmaterial für Modder, da verschlüsselt, also keine Freebies nach 2 Jahren. Das gilt aber auch für aktuelle und künftige DLCs.

User avatar
Darthbot
Posts: 3681
Joined: Thu Oct 14, 2010 10:08 am
Location: Ein Planet genannt Erde

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by Darthbot » Wed Nov 14, 2018 4:11 pm

Ja, das Lindner DLC würde ich weiternutzen, da es wunderbar für kleine Höfe geeignet ist. Aber den Rest nicht.
Und Youngtimer sind in meinen Augen nicht die Geräte der alten DLCs. Das ind Maschinen aus den 1980er und frühen 1990er Jahren. Und die hatte Giants ja nie angeboten. Erst Mattxjs hatte das in seinem Youngtimer DLC gemacht. Und wenn ich dafür im LS19 nochmal zahlen müsste, würde ich das machen.
Nur was wäre im Hauptspiel drin, wenn keines der DLCs aus dem Vorgänger in den Nachfolger käme. Denn diese wären ja nach wie vor verschlüsselt und nur mit Update im Nachfolger vertreten. Kaum ein Neukunde würde das Spiel dann kaufen, was soll er mit einem 35€ Spiel, wo nur knapp 100 Geräte drin sind, aber 12 DLCs die zwischen 8-15€ kosten?
Dein Gedankenspiel hat einen entscheidenen Fehler, denn du ziehst die Geräte nicht ab die aus DLCs der Vorgänger fest ins Spiel integriert wurden. Würdest du das tun, würdest du dann den LS19 überhaupt kaufen?

Die DLCs des LS17 kommen fast komplett in den LS19 rein. Alle Stara Geräte sind im Spiel, ebenso das Kuhn DLC. Dem Modder steht es also frei diese zu nutzen. Und auch in den LS17 zu konvertieren.
„And all I ask is a tall ship and a star to steer her by”
Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

Bei Grapthars Hammer, Bei den Söhnen Warvans. Schwöre ich dir, du wirst gerächt werden.

User avatar
Trax
Posts: 6591
Joined: Fri Feb 19, 2010 4:58 pm

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by Trax » Wed Nov 14, 2018 5:13 pm

Bis jetzt sind noch nicht alle Maschinen und Geräte aus den DLC's enthalten und werden sie wohl auch schlussendlich nicht alle sein.
Wenn alle anderen sagen,: "Das geht nicht", dann muss es gehen... Michael Horsch

twizzle
Posts: 959
Joined: Wed Aug 06, 2008 10:10 pm
Location: Irgendwo zwischen Ni + NRÜ

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by twizzle » Wed Nov 14, 2018 6:17 pm

DocDesastro wrote:
Wed Nov 14, 2018 1:52 pm
D.h. Du möchtest lieber gar nix bezahlen müssen für externe Inhalte des 17ers im 19er.
Falsch!
Ich habe mir für den 17er das BigBud Dlc gekauft. Und freue mich jetzt, das ich es im 19er umsonst habe und nicht nochmal
kaufen muss!
DocDesastro wrote:
Wed Nov 14, 2018 1:52 pm
Ist genau so albern, denn so macht GIANTS keinen Schnitt damit - wo ist also deren Motivation dabei?
Na das ist aber erstmal albern! Was interessiert mich, mal fraktur gesagt, der Schnitt von Giants?
Ich überlass es denen sich um ihren Gewinn zu kümmern.
Was ist denn das für eine Logik? Muss man sich jetzt schon schämen wenn man was gratis bekommt?
DocDesastro wrote:
Wed Nov 14, 2018 1:52 pm
Oder die Motivation der Entwickler des Strohbergungs-AddOns? Nach 2 Jahren sollen die ihre Arbeit gefälligst umsonst anbieten oder zumindest Dir, da Du das Produkt ja schon einmal gekauft hast? Nur weil wegen 'neuer LS' und deswegen willst Du nicht 2x zahlen, korrekt?
Du willst genau so wie ich nur einmal zahlen und möchtest nicht auf das gekaufte verzichten. Und erst Recht nicht noch mal zahlen.
Wieder falsch!
Mich interessiert auch deren Motivation nicht.
Ich habe es gekauft für den 17er. Wenn es von Giants wäre, wäre es vielleicht im 19er gratis dabei. Ist es aber nicht.
Also sollte es für den 19er nochmal angeboten werden, müsste ich es nochmal kaufen.
Werde ich wahrscheinlich aber nicht weil:
a) Es quasi alter Inhalt ist, also schon bekannt...
b) Mir persönlich der Content einfach keine 19,95€ wert ist, schon garnicht wieder.
DocDesastro wrote:
Wed Nov 14, 2018 1:52 pm
...Dadurch spaltet man die Kundschaft, die entweder schon EINMAL bezahlt hat, oder noch NULLMAL. Beide bekommen das gleiche. Aber es macht aus dem optionalen externen Inhalt plötzlich internen Inhalt. Und das...genau DAS könnte der Fraktion, die schon mal gelatzt hat, sauer aufstossen. DLC hätte da DLC bleiben sollen.
Klar, wer vorher nicht gekauft hat, freut sich, der andere fühlt sich geprellt ...
Ich fühle mich da garnicht geprellt. Es hat mich doch keiner gezwungen das Big Bud Dlc zu kaufen. Das es so kommt wußte ich doch.
Ich wollte es aber haben, für den 17er, in dem Moment.
Die ganzen DLC's sind doch auch Sachen, an denen hängt doch nicht das Spiel. Es geht doch auch ohne.
Aber wer halt den Inhalt haben möchte, der kauft.
DocDesastro wrote:
Wed Nov 14, 2018 1:52 pm
Es geht schlicht um die Frage: "soll ein DLC länger als 2 Jahre oder weniger halten und würde das unsere Kaufentscheidung beeinflussen?"
Die Kaufentscheidung beeinflussen muss die Tatsache, das es so ist wie es ist. Denn es ist gefühlt schon ewig so.
Ich kriege lieber ein schon mal gekauftes Dlc umsonst dazu und gebe mein Geld dann für neue Dlc's aus. Oder eben nicht.
mfg twizzle

Fordson
Posts: 424
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by Fordson » Wed Nov 14, 2018 6:43 pm

Nur mal als kleiner Hinweis zu den Beträgen, die angeblich ein DLC gerade kostet.

Die CD mit alle drei DLC Ropa, BigBud und Kuhn kostet derzeit EUR 12,99.
Das Platinum AddOn ist für EUR 8,99 zu haben.

Gegen Ende des Produktzyklus werden alle Packs günstiger. Und nachdem der LS 17 draußen war, hat sogar Giants für den LS 15 ein günstiges All-in-one Packet geschnürt.

Der LS treibt keinen in den Ruin. Nur wer immer das neueste will, muß dafür eben zahlen.
Mein LS13 hat EUR 3,99 gekostet und ich hatte viel Spaß damit, als alle den 15er spielten.
LS17, what else?

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by DocDesastro » Wed Nov 14, 2018 7:26 pm

Fordson: https://farming-simulator.com/dlc.php?l ... country=de
Ich bezog mich jetzt auf die Preise von GIANTS selber via deren Homepage. Dass es das evtl. bei Steam und co für billiger gibt, ist mir auch klar. Oder dass Mediamarkt nun seine Ladenhüter aus der Computer-ecke rausramscht.

@Darthbot: doch, ich denke tatsächlich über die Rotationen im LS nach. Aber ohne Vergleichsliste, welche Maschinen mal da waren in einem DLC und heute immer noch dabei sind, kann ich da keine Aussage machen. Zum 19er geht das auch abschließend nicht, da ja noch Zeug vorgestellt wird am Freitag.
Mir fallen halt nur prominent ein: Holmer Terra Variant + Anbaugeräte. Das war ein Teil der 15er DLCs. Der ging in den 17er und erweiterte den Fahrzeugcount, richtig. Im 19er ist der TV samt Anbaugeräten nicht mehr dabei, also sinkt in diesem Falle die Zahl der übernommen Fahrzeuge aus DLCs wieder (kein CS mehr bei Holmer und als Mod nachgereicht zählt nicht, da nicht mehr Teil des Grundspiels). Die JCB-Lader waren im 17er drin, werden jetzt aber durch NH 1:1 ersetzt. Fahrzeugcount neutral. Dafür gibt es anderes Zeug im Grundspiel drin, was es nie als DLC gab. Es ist halt schwer, da eine Statistik zu führen.

Sehr verwirrt bin ich allerdings, weil Du noch vor ein Paar Posts geschrieben hast:

"Wieso sollte ich ein DLC im LS17 weglassen?
Nur weil es im Nachfolger integriert ist?
Was für eine Logik ist das? Was nützt es mir das Ropa/Kuhn mit ihren DLC Geräten im LS19 ist. Wenn ich die im LS17 haben möchte. Soll ich dann warten bis der Nachfolger da ist um mir die Geräte mühsam zurück zu konvertieren?
Und das eventuell sogar mit Fehlern?" (Ende Zitat Darthbot) -> Du machtest mir erst mal den Anschein, als würdest Du das Rück-Konvertieren erst mal gering schätzen. Und aktuellen 19er Content aus DLCs (die kommen bestimmt) für den 19er modden geht ja wegen Verschlüsselung nicht.

Was den Einfluss der Modder betrifft...also erst mal: solange GIANTS an einer Sache Geld verdienen will, MUSS der Content verschlüsselt werden, sonst landet es auf Seiten für Warez. Wenn sie allerdings Content freigeben, dann ist das noch kein Garant dafür, dass ein Modder daraus was fehlerfreies moddet oder das Wunschmodell via Modder erscheint. Ich habe aber ebenso wenig eine Liste über DLCs die ins Grundspiel wanderten und VERNÜNFTIG als mod umgesetzt wurden. Weitaus höher schätze ich den Einfluß der Modder auf das Gameplay ein mit mods wie dem Soil Mod, Gear-Box, Combine Mod, Chopped Straw, Seasons, dem Mengele Ladewagen, der auch Paletten benötigte und viele andere, die das Spiel um neuartige Spielelemente erweitern oder aufzeigen, was man aus der Engine rausholen kann. Das sind die Visionäre, die das Spiel mit am Leben halten. Der zillionste re-Skin von einem Fendt oder der drölfzigste Grubber eher weniger.
Last edited by DocDesastro on Wed Nov 14, 2018 7:40 pm, edited 2 times in total.

twizzle
Posts: 959
Joined: Wed Aug 06, 2008 10:10 pm
Location: Irgendwo zwischen Ni + NRÜ

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by twizzle » Wed Nov 14, 2018 7:37 pm

Fordson wrote:
Wed Nov 14, 2018 6:43 pm
...
Die CD mit alle drei DLC Ropa, BigBud und Kuhn kostet derzeit EUR 12,99.
Das Platinum AddOn ist für EUR 8,99 zu haben.
...
Wo holst du denn die Preise her?
Ich habe im Giants Shop mal gekuckt:
Ropa = 7,99
BigBud = 14,99
Kuhn = 14,99
Platinum AddOn = 19,99
... steht da.
:?:
Last edited by twizzle on Wed Nov 14, 2018 7:39 pm, edited 1 time in total.
mfg twizzle

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by DocDesastro » Wed Nov 14, 2018 7:38 pm

CD schreibt er...das ist Retail. Die gibt es wohl vor Versionswechsel im Sonderangebot bei den üblichen E-Märkten. Würde mich nicht wundern. Ich rede von der UVP - was anderes als Diskussionsgrundlage verfälscht die Diskussion.

User avatar
Darthbot
Posts: 3681
Joined: Thu Oct 14, 2010 10:08 am
Location: Ein Planet genannt Erde

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by Darthbot » Wed Nov 14, 2018 7:42 pm

Der Terra Variant ist im LS17 ein Mod, nicht im Hauptspiel enthalten.
Was ist im 17er drin, welches im 15er ein DLC ist.
Das komplette JCB DLC, der NH Maishäcksler (welcher auch im LS19 wieder drin ist), der Holmer Terra Dos (der ebenfalls wieder im LS19 ist), die Maschinen aus dem Platinum AddOn (Zetor, Rostselmash...)
DLCs aus dem LS17 die im LS19 drin sind:
Stara (komplett übernommen), Kuhn (fast komplett übernommen), Ropa (fast komplett übernommen), TT (komplett), Randon (komplett), Gessner (komplett), FMZ (komplett), sprich Platin komplett bis auf den kleinen MF Traktor und das Cabrio. Auch vieles aus dem Big Bud DLC ist im 19er drin.
Ziehen wir das ganze ab, sing gut 50 Geräte weg. Eventuell mehr wenn man weiß was noch alles im LS rein kommt. Dann bleiben von 300 Geräten vielleicht nur noch 200 übrig. Und die Zuckerrohr Geschichte komplett. Also für Käufer des LS19 würde ein kompletter Fruchtkreislauf fehlen, wenn die nicht das Platin AddOn dazu kaufen. Und ich bezweifle das das viele machen würden.
„And all I ask is a tall ship and a star to steer her by”
Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

Bei Grapthars Hammer, Bei den Söhnen Warvans. Schwöre ich dir, du wirst gerächt werden.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by DocDesastro » Wed Nov 14, 2018 8:03 pm

@Darthbot: Danke, das ist hilfreich, zeigt aber auch, dass es kaum ein DLC vollständig ins Hauptspiel schafft. War der IT-Runner nicht auch Mod? Was die Sachen der Expansion angeht: Dieser DLC genießt bei mir eine Sonderstellung (Gold/Platinum Ed. ist für mich etwas leicht anderes als ein 'normaler' DLC), da da auch eine Map bei ist, die mit integriert und die neuen Früchte ja in die Engine eingefügt worden sind. Insofern würde man sich ins eigene Fleisch schneiden, wenn man die Zuckerrohrtechnik auf einmal wieder weglassen würde. Jedoch: auch nur für Zuckerrohrfarmer interessant, sonst wertloser Fahrzeugcount. Aber STARA mit übernehmen ist optional gewesen. Das mussten die nicht, haben es aber trotzdem gemacht. Dito für Kuhn, auch wenn es dafür Marken wie Pöttinger, Kverneland oder Amazone zum Ausgleich numerisch zerreisst. Bei den Traktoren sehen wir das an der SDF-Gruppe.

Zurück zur Platinum: Neu eingeführte Mechanismen MÜSSEN ins Grundspiel, ohne Frage. Man könnte jetzt halt nur die Frage stellen: "Soll man neuen Content per DLC ins Spiel einführen?" oder müssen wir erst mal die Definitionen klären "Was ist DLC, was ist Expansion"? So 1:1 kann man das nicht vergleichen. DLC sind für mich "Extra Fahrzeuge" oder "Extra Map". Eine Expansion führt beides ein, ist thematisch und enthält ggf. neue Mechanismen für das Grundspiel.

elmike
Posts: 2606
Joined: Sat Oct 30, 2010 9:57 pm

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by elmike » Wed Nov 14, 2018 8:32 pm

Hallo,

ich finds ja irgendwie putzig, was Ihr hier diskutiert.
Ich habe bisher jedes DLC gekauft, weil sie für mich Mehrwert boten, denn einen Punkt lässt Du meines Erachtens völlig außer acht: Die Abwechslung! Das ist, wie ich finde auch der Punkt, warum der LS diesen Zeijahreszyklus "straffrei" durchziehen kann: Nach einer bestimmten Zeit fangen viele einfach neue Maps an, weil sie auf den alten alles erreicht haben (... was sie sich zum Ziel gesetzt haben). Und beim nächsten Spiel statt mit Case dann mit JCB oder New Holland... und Ropa statt Holmer, etc. Und da ist es mir den vergleichsweise geringen Preis eines DLC durchaus wert, da dieser den "Spielspaßstunden pro Euro" kaum schlechter macht. Klar, ich habe mit dem Kuhn-DLC-Fahrzeugen viel gespielt, und die Big Buds nur ein paar Runden ausgefahren, dennoch: Die Abwechslung war es mir wert.

Zurück zum anderne Thema: Auch die Individualisierung des "Avatar", vergleichbar mit Rollenspielen, wäre nett, hauptsächlich im Multiplayer... im LS17 stand da ja immer eine Klon-Armee. Allerdings brauche ich da keine Marken-Hosen o.ä. Lustig wäre natürlich die jeweilige Hersteller-Arbeitskleidung. Mittlerweile haben da ja alle was zu bieten, warum also nicht im rot-grauen Overall auf dem MF rumdüsen! Echtgeld wäre mir das aber kaum wert...

elmike

Fordson
Posts: 424
Joined: Tue Oct 25, 2016 6:37 pm
Location: Southern Germany

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by Fordson » Thu Nov 15, 2018 11:16 am

Die Preise sind vom großen Buchhändler im Entennet.
Und gelten natürlich nur für PC-Version. Wer eine Konsole hat ist wie üblich bescheiden dran.
Bei Steam wird es sicher auch noch ein Sonderangebot geben.

Im übrigen möchte ich Darthbot beipflichten. Bei den Releasewechseln ist die DLC-Politik von Giants sehr fair. Beim Wechsel vom LS15 auf den LS17 wurden, bis auf einige wenige Geräte, alle DLC in das Spiel integriert oder kostenlos dazu geliefert.
Dazu noch die ganzen neuen Spielinhalte. Das Preis-, Leistungsverhältnis ist auch beim Releasewechsel gut.

Und hier darf ich elmike beipflichten. Ich spiele doch das Spiel, weil es mir Spaß macht. Letztlich gebe ich die EUR 35,00 nur aus, wenn ich mir davon mehr Spaß verspreche. Wenn der 19er mir da nicht vielversprechend aussieht, dann kann ich beim 17er bleiben. Inhalte sind da wie Sand am Meer. Und wenn mir der keinen Spaß mehr macht, muß ich mir ein anderes Hobby suchen (oder Modden anfangen).

Und jetzt zurück zum Thema. Da die Preispolitik von Giants inzwischen jedem bekannt sein dürfte, kann man sich auch leicht ausrechnen, was so an Kosten auf einen zukommt. Bei mir waren es EUR 34,99, EUR 14,99 und EUR 4,99. Also EUR 55,00 in zwei Jahren. Das geht.

Und um auf den OP zurück zukommen: Wegen mir bräuchte es keinen LS19. Ich würde auch noch ein bis zwei nette DLC kaufen. Wie ich weiter oben angeführt habe, ist m.E. beim LS aber das Vermarktungsrisiko für Mikrotransaktionen zu groß. Giants lebt vom Hauptspiel, für jeden ist was drin, jeder kauft es. Beim DLC ist der Kundenkreis viel kleiner. Und hier ein neuer Gedanke: Das liegt auch an der Modding Szene. Wenn mir BigBud nicht gefällt, was solls. Cantabria Infinite - mehr Wirtschaftskreisläufe wollte ich schon immer, kost nix. Wenn Giants die selbe Karte macht wird rumgemeckert und keiner kauft sie. Gibt ja genug kostenlose. Beim LS habe ich eine riesige kostenlose Zusatzauswahl (ein Teil davon von Giants). Schaut mal, was es bei den Spielen, die von Mikrotransaktionen leben kostenlos dazu gibt. Beim ETS2 habe ich mir noch kein einziges Mod runter geladen.
LS17, what else?

twizzle
Posts: 959
Joined: Wed Aug 06, 2008 10:10 pm
Location: Irgendwo zwischen Ni + NRÜ

Re: Diskussion Mikrotransaktionen, DLC‘s, „Games as a Service“

Post by twizzle » Thu Nov 15, 2018 5:42 pm

Fordson wrote:
Thu Nov 15, 2018 11:16 am
---
Und jetzt zurück zum Thema. Da die Preispolitik von Giants inzwischen jedem bekannt sein dürfte, kann man sich auch leicht ausrechnen, was so an Kosten auf einen zukommt. Bei mir waren es EUR 34,99, EUR 14,99 und EUR 4,99. Also EUR 55,00 in zwei Jahren. Das geht.
Das geht auf jeden Fall.
Auch wenn man alles an DLC's und AddOn's gekauft hätte, ist es noch mehr als erträglich.
Fordson wrote:
Thu Nov 15, 2018 11:16 am
Und um auf den OP zurück zukommen: Wegen mir bräuchte es keinen LS19. Ich würde auch noch ein bis zwei nette DLC kaufen.
Obwohl ich mich eigentlich immer auf den Release der neuen Versionen gefreut habe, war und ist bei mir auch ein wenig Wehmut bei.
Meist hatte ich mir meine Map endlich so gebaut wie ich es wollte, alle Mods die ich meinte haben zu müssen und dann kam die neue
LS-Version.
Aber gerade das macht auch den Reiz aus...
Beim 19er brauche ich z.B. wieder jede Menge Mods nicht mehr weil die Funktionen eingebaut sind(Man weiß ja noch nicht alles...)

Ich finde, das im allgemeinen immer viel zu viel gemeckert und schlecht geredet wird.
Wenn man sich die Entwicklung mal genau ansieht, vom LS08 bis zu dem was man vom 19er schon gesehen hat.
Wer kann da noch behaupten: "Giants hört nicht was die Com wünscht"?
Es sind so viele unzählige Sachen ins Spiel gekommen, aus Mods, aus den Wunschlisten.
Da ist von der kleinsten Kleinigkeit (Mehr Verkaufsstellen) bis zu größeren Sachen (Forstbereich) alles vertreten.
Zusätzlich haben sie jedesmal auch selber noch ein paar ganz neue Sachen eingebaut.
Manches trifft auf breite Zustimmung, anderes weniger. So ist das halt.
Aber so mies wie einige tun, kann es wohl nicht sein, sonst wären sie ja nicht schon Jahre am spielen...
mfg twizzle

Post Reply