Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Das Forum für Fragen und Diskussionen rund um den Landwirtschafts-Simulator. Alle Themen rund ums Spiel gehören hier hinein. Im Unterforum "Anleitungen & Tipps" findet ihr außerdem nützliche Hilfen für euer Spiel.
5ka5
Posts: 28
Joined: Tue Jul 07, 2020 11:38 am

Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by 5ka5 » Fri Aug 07, 2020 5:32 pm

Der Titel fasst eigentlich schon zusammen, worum es mir geht.
Ich bin jemand, der es extrem motivierend findet, ganz klein anzufangen und sich Stück für Stück hochzuarbeiten. Aber ich muss sagen, dass der LS19 es einem schon wirklich schwer macht. Ich habe jetzt über 40 Stunden in meinen ersten Seasons-Spielstand gesteckt und habe das Gefühl, nur schleppend voranzukommen. Ich spiele auf Oakfield Farm und bin mit 600.000€ im Minus, um überhaupt ausreichend Geräte und Land zur Verfügung zu haben.

Mit meiner Grassilage werfe ich (auf leichtem Schwierigkeitsgrad, was die Wirtschaft betrifft) etwa 30.000 pro Ernte ab, bei der Wolle ist es etwas weniger.

Ich bin gerade mal im zweiten Jahr und würde mit diesen Einnahmen noch hunderte Spielstunden brauchen, um mir wirklich ein "Imperium" aufzubauen.
Versteht mich nicht falsch, ich mag das "slow paced" gameplay von LS. Aber ich frage mich dennoch, ob ich irgendetwas Wichtiges einfach noch nicht weiß oder mir irgendwelche Tipps fehlen, da ich noch immer vergleichsweise neu in dem Spiel bin.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir mitteilen könntet, wie ihr vorgeht, wenn ihr ganz klein anfangt und wie ihr euch hocharbeitet!

User avatar
matador
Posts: 6620
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by matador » Fri Aug 07, 2020 5:38 pm

Hallo 5ka5, Leidensgenosse! :biggrin2:

Nein, Du übersiehst nichts!

Schau Dir einmal meinen Treahd "Neustart 1904 Seasons in Felsbrunn" in der Community-Ecke an.
Ich spiele jetzt gerade über ein Kalenderjahr (!), also seit Ende Juli 2019 auf dem Spielstand und habe mich wirklich von Null hochgearbeitet. Es zieht sich und es erfordert viel Geduld, aber es ist möglich.

Gruß, matador
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

Ex-Deejay
Posts: 1391
Joined: Wed Nov 14, 2018 5:52 am

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Ex-Deejay » Fri Aug 07, 2020 5:39 pm

Feldmissionen und Maschinen, welche nicht so oft gebraucht werden, im Anfang Mieten. Damit geht es dann auch ohne Kredit.

Haagele
Posts: 2381
Joined: Tue Jul 01, 2008 2:20 pm
Location: Jettingen
Contact:

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Haagele » Fri Aug 07, 2020 5:43 pm

Es ist wirklich so wie du sagst. Mit seasons dauert es ewig wenn man klein anfängt.
Ich habe bevor seasons heraus kam auf Mittel angefangen und dann den spielstand auf seasons umgestellt. Damit hatte ich dann schon eine Grundlage, mit der ich arbeiten konnte.
Ein Imperium wird man mit seasons schwerlich aufbauen. Schau mal im Community Bereich, da zeigt der Nutzer Matador wie er seit es den seasons Mod gibt versucht sich hochzuarbeiten. Er hat jetzt! deinen ersten Kuhstall gebaut... (Matador war schneller)

User avatar
matador
Posts: 6620
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by matador » Fri Aug 07, 2020 5:48 pm

So wollte ich es am Anfang auch machen. Nur so viel kaufen, dass man ohne Kredit auskommt.
Und das nötige Geld mit Missionen (neu: Lohndienstleistungen) verdienen.

Aaaber:

Irgendwo muß man ja daheim sein. Muß man zwar nicht, aber wenn man seine Maschinen sauber halten möchte braucht man einen Kärcher. Und damals, als ich mit dem Spielstand anfing gab es nur den platzierbaren Kärcher und um den platzieren zu können braucht man ein Grundstück. Also das Feld 20 mit der Hoffläche gekauft.

Und so weiter und so fort.

Und irgendwann konnte ich dann der Versuchung nicht widerstehen und habe Feld 19 und Feld 18 und dann Feld 10 gekauft. Und habe heute rund 1 Mio Schulden, für die ich täglich knapp 8.000 € Zinsen abdrücken muß.

matador
Last edited by matador on Fri Aug 07, 2020 5:53 pm, edited 1 time in total.
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

Ex-Deejay
Posts: 1391
Joined: Wed Nov 14, 2018 5:52 am

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Ex-Deejay » Fri Aug 07, 2020 5:52 pm

Aber so ist es eben eine "ECHTE" Herausforderung. Wenn man gut plant, kann man schon nen Grundstein legen mit der halben Mio. am Anfang. Ist halt echt langwierig.

agroton200
Posts: 290
Joined: Fri Jul 31, 2009 9:07 pm
Location: LS-19

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by agroton200 » Fri Aug 07, 2020 6:34 pm

Also ich spiele Birkenfeld mit Seasons und auf Schwierigkeitsgrad normal bei der Wirtschaft.

Anfangs habe ich mir erst einmal ein Startkapital von 1 000 000 genehmigt da ich es unrealistisch finde mit nur nem Traktor, Drescher, Anhänger, Pflug, Grubber und ner Sähmaschine zu beginnen und habe mir sozusagen alle kleineren Geräte geholt und ein paar Felder dazu gekauft. Auch habe ich ne Leistungssperre simuliert indem ich kein Traktor über 200 PS habe.

Das klappt soweit alles sehr gut nur ist das Land kaufen so dermaßen teuer und frisst sozusagen die Feldmissionen (Lohnarbeit) komplett auf das ich kaum in etwas investieren kann. Es ist sozusagen ein Teufelskreis und ich sozusagen festgestellt habe das ich für meine Ausrüstung zu wenig Felder und Wiesen habe. Komme glaube insgesamt gerade mal auf 10 ha und müsste das doppelte haben um richtig Plus zu machen. Auch hat mein Mähdrescher gerade mal 7 Betriebsstunden gemacht und ist damit sehr unwirtschaftlich. Deshalb werde ich im nächsten Seasonjahr einfach Felder dazu pachten und bin gespannt was da dann raus kommt.
https://www.farming-simulator.com/mod.p ... _id=164167
In der Realität ist dies ja auch so das größere Betriebe 50% der Felder und Wiesen gepachtet haben.
Damit werde ich wahrscheinlich nochmals ein Jahr zurück geworfen was die 200 PS Grenze betrifft aber ist nunmal so.
Weiterhin gibt es einen Mod was jedes Jahr Agrarsubventionen simuliert:
https://www.farming-simulator.com/mod.p ... _id=132996
Wieviel ich dazu bekomme werde ich beim Jahreswechsel erfahren.

Wenn man es übrigens realistisch sieht spielen die meisten LS Betriebe eigentlich übermotorisiert. Mit 9 Meter Arbeitsbreite betreibt man zb in der Realität 1200 ha, bei LS sollte man da immerhin 100 ha haben um wirtschaftlich zu sein. Selbst Realitätsspieler auf YouTube wie Agrarplay machen Fehler und mähen zb die Holzer Map mit nem Butterfly obwohl bei so wenig Land maximal mit nen Frontmähwerk und Seitenmähwerk arbeiten würde, schon alleine wegen der Wendigkeit auf den kleinen Flächen.

Ich habe bei mir so ca 5 ha Wiese mit dem Kuhn Seitenmähwerk glaube um die 2 h gemäht aber wenigstens ist dadurch vielleicht nächstes Jahr ein Frontmähwerk mit drin, wobei ich eigentlich soviel Grassilage und Maissilage habe das ich locker 2 Jahre auskomme, nur gibt es aber halt auch kaum Geld dafür wenn man es verkauft.
Das erste Seasonjahr ist aber auch wirklich sehr schwierig da Kühe noch keine Milch geben usw, so richtig vorstellen kann ich mir das eigentlich nicht das ich das verbrauchte Futter von 1 Jahr wieder reinhole.
Wobei Seasons auch ganz schön abkassiert weil mein New Holland hat schon 77% Verschleiß und das Seasonsjahr ist gerade mal im Herbst.

Wenn ich dann immer noch nicht vorwärts komme werde ich wohl den GlobalMarket dazu nehmen:
https://ls-modcompany.com/filebase/file ... balmarket/
Ist zwar dann nicht ganz real aber letzten Endes sollte auch eine Simulation Spaß machen.
Landwirtschafts-Simulator 2008
Landwirtschafts-Simulator 2009/Gold
Landwirtschafts-Simulator 2011/Platin/Pro Farm
Landwirtschafts-Simulator 2013/Titanium
LS 15 + DLC's + Gold Add-on
LS 17 + Platinum + Kuhn/Big Bud/ROPA DLC
LS 19 + Platinum

5ka5
Posts: 28
Joined: Tue Jul 07, 2020 11:38 am

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by 5ka5 » Sat Aug 08, 2020 3:33 pm

Ich danke euch allen schonmal für die Antworten! Ich bin zumindest beruhigt, dass ich offensichtlich nicht irgendwas falsch verstehe, sondern das Spiel es einem einfach tatsächlich so schwer macht.

Ich muss sagen, dass ich das wirklich etwas schade finde. Denn letztlich ist es ja dann so, dass man entweder klein anfängt und eigentlich auch klein bleibt, oder eben direkt groß beginnt und dann auch große Umsätze macht. Dabei ist für mich gerade der Aspekt des Hocharbeitens sehr motivierend. Wenn ich mir von Anfang an alle Maschinen leisten kann, wozu dann noch Geld erwirtschaften?

Ich würde mir hier einen Schwierigkeitsgrad für die Wirtschaft wünschen, der die Einnahmen nochmals erhöht. Dann könnte man mit einem winzigen Feld un einem kleinen Traktor beginnen und sich effizient hocharbeiten, bis man sich die riesigen Maschinen und Felder leisten kann - und wenn das wegen mir auch 100 Stunden dauern würde, das wäre ja okay.

Aber gut, mir macht das Spiel dennoch riesigen Spaß, ich werde mich schon irgendwie weiter damit arrangieren, wie es ist. :mrgreen:

Und danke für den Hinweis auf deinen Thread, Matador! Den werde ich mir mal zu Gemüte führen, vielleicht finde ich da ja auch noch etwas weitere Inspiration! :smileynew:

Ex-Deejay
Posts: 1391
Joined: Wed Nov 14, 2018 5:52 am

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Ex-Deejay » Sat Aug 08, 2020 3:38 pm

den Schwierigkeitsgrad der Wirtschaft kannst du dir unabhängig vom Startszenario einstellen

Haagele
Posts: 2381
Joined: Tue Jul 01, 2008 2:20 pm
Location: Jettingen
Contact:

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Haagele » Sat Aug 08, 2020 3:45 pm

In den Einstellungen kann man im Nachhinein die Wirtschaftsschwierigkeitsgrad einstellen. Ich habe anfangs auf 'Mittel' gespielt und später auf 'Schwer' gestellt und dabei auf mittlerer Stufe begonnen. Allerdings anfangs noch ohne seasons, weil das das ganze noch mehr streckt.

User avatar
Charcoaler81
Posts: 1572
Joined: Sun Nov 24, 2019 8:14 pm

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Charcoaler81 » Sat Aug 08, 2020 6:49 pm

100h...

Also mein erstes Seasons-save brauchte fast 200h um ohne cheaten und dergleichen auf dem Stand zu sein "ich könnt mir ja mal nen 8R oder 900er fendt und entsprechendes Equipment holen"...

Ausserdem kommts auch sehr auf die Map an die gespielt wird, zB auf Ninghan Farms ist das Land sehr günstig, da kannst relativ schnell die grossen Felder kaufen...
LS19 auf XB1...
Minibrunn forever :mrgreen:
Freund kleiner Landtechnik, gross kann jeder :zunge:

User avatar
matador
Posts: 6620
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by matador » Sat Aug 08, 2020 6:53 pm

Ich habe von Anfang an gleich die Wirtschaft auf "schwer" gestellt
und mit Seasons in der Einstellung 9 Tage pro Jahreszeit gespielt.

Und ich spiele in Echtzeit, da ich die Zeit brauche um mit Missionen
(Lohndienstleistungen) genügend Geld verdienen zu können. Und wenn
wirklich einmal Zeit übrigbleibt kann man sie ja vorlaufen lassen.

matador
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

Eische
Posts: 1979
Joined: Thu Oct 18, 2018 5:17 pm

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Eische » Sat Aug 08, 2020 9:23 pm

Ich bin jetzt im zweiten Jahr auf der Niemansland und habe knapp 200 Stunden auf dem Spielstand. Gestartet habe ich im Neuen Farmer Modus und die Wirtschaft auf mittel gestellt.
Habe gerade Hektar 100 fertig gepflügt. Von den 100 Hektar sind etwa 25 Hektar Gras, 3 Hektar Pappeln. Der Rest sind eben Felder.
Bewirtschaftet habe ich bisher alles alleine, ohne Helfer, 6 Tage Seasons.

Habe mich zu Anfang auf das Nötigste beschränkt und überflüssige Maschinen verkauft. Mit Kettensäge, Poltergabel am Frontlader und dem kleinen Strautmann habe ich dann erstmal die vereinzelten Bäume gefällt, bzw. hier und da die Wäldchen ein wenig beschnitten.
Ein Kuhstall mit 30 Kühen liefert genug Mist für die zwei Gewächshäuser und zwei Apfelbäume. Die geben jeweils ein nettes Zubrot. Vom Heu bzw. Silage bleibt genug übrig, um es zu verkaufen.

Fazit:
Forstwirtschaft und Gewächshäuser/Obstbäume verschaffen einem ein richtig gutes Zusatzeinkommen, ohne dass es sich für mich nach schummeln anfühlt.
PC - Win10

User avatar
matador
Posts: 6620
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by matador » Sat Aug 08, 2020 10:35 pm

Hallo Leute,

ich habe jetzt gerade auf meinem Spielstand "Neustart 1904, Seasons in Felsbrunn" Bilanz gezogen:

Ich bin jetzt im 43. Ingame-Tag = ein Jahreslauf mit 36 Tagen + 7 Tage im zweiten Jahreslauf
und habe 432 Spielstunden drauf. Man kann also grob sagen: 10 Spielstunden pro Ingame-Tag.

Ich besitze z.Zt.:

4 Grundstücke, nämlich 20, 19, 18 und Feld 10 im Wert von zusammen 1.066.908 €,
16 Bauten, darunter 1 Pferdestall, 2 Schweineställe, 1 Kuhstall, 1 Maschinenhalle,
4 Unterstände, 1 Hofsilo, 2 Heu- und Strohlager, das Farmhaus und weiters im Wert von zusammen 341.035 €,
sowie 52 Fahrzeuge, Maschinen und Geräte im Wert von zusammen 535.893 €. zusammengefasst:

Grundstücke = 1.066.908 €
Bauten ..... = 341.035 €
Fahrzeuge . = 535.893 €
-------------------------------
Gesamt .... = 1.943.836 €
minus Kredit 990.637 €
minus Anfangs- 500.000 €
kapital ........ --------------
= Verdient = 453.199 €
=======================

Dabei ist jetzt der Wert der eingelagerten Vorräte, der 163 Schweine
und der noch zu erntenden Früchte noch nicht berücksichtigt.

Trotzdem ist jetzt der Verdienst von circa 1.049 € /Spielstunde ernüchternd.
Mit Lohndienstleistungen kann man circa 2.000 bis 3.000 € pro Stunde verdienen.
Dass der Verdienst jetzt deutlich darunter liegt hängt mit der hohen Zinsbelastung
von rund 8.000 € pro Tag sowie dem Wertverlust der Gebäude und Maschinen zusammen.
Die Gebäude haben ja nur noch den halben Anschaffungswert, bei den Maschinen hängt
der Wert vom Alter/der Nutzungsdauer ab.

Gruß, matador
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

agroton200
Posts: 290
Joined: Fri Jul 31, 2009 9:07 pm
Location: LS-19

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by agroton200 » Sat Aug 08, 2020 10:53 pm

Mit Forstwirtschaft hatte ich auch auf der Birkenfeld angefangen, aber das hat sich bis heute nicht richtig ausgezahlt da so ein Stückchen Wald mal eben 64k kostet. Dachte das hole ich wieder rein aber daraus ist nicht wirklich was geworden da kurz geschnittenes Holz nicht wirklich viel Wert ist.
Fällt man rumwider eine Birke auf Birkenfeld zahlt es sich ganz gut aus, nur da verschandle ich die Map und habe im Sommer kein Schatten. :hmm:

Jetzt bin ich im späten Herbst, also Tag 7 von 9 pro Season angekommen, was den Anfang November darstellt und dank großer Nachfrage an Hackschnitzel zahlt es sich richtig gut aus mit gemieteten Holzhäcksler und bekomme um die 4,400€ für 24000 l was ganz gut ist, da es so 3-4 Bäume sind.
Ehrlich gesagt regt mich aber das Handling vom Holz schon immer sehr auf und deshalb habe ich diesen Mod mit reingekommen falls ich doch nochmal Bäume liefere:
https://www.farming-simulator.com/mod.p ... tle=fs2019

Ballen laden rumwider geht richtig gut und bin da auch richtig schnell drauf, zur Not gibt es Ballengabeln wo man mit Taste X die Balle sozusagen festhalten kann und das mehr der Realität entspricht als das Verhalten der Ballengabeln von Giants da die Ballen beim Rausziehen sich verschieben können.
Paletten laden ist auch noch okay (ist halt anspruchsvoller wie in der Realität auch)

Das Holzhandling finde ich aber halt fürchterlich da es in der Realität sehr viel schneller geht, zb wenn man sich das mal auf DMAX anschaut. Und beim Zusammendrücken des Krans etc eben nicht das Holz aus der Poltergabel rausspringen kann und somit Holz laden im LS zum riesigen Geduldsspiel wird ...
Landwirtschafts-Simulator 2008
Landwirtschafts-Simulator 2009/Gold
Landwirtschafts-Simulator 2011/Platin/Pro Farm
Landwirtschafts-Simulator 2013/Titanium
LS 15 + DLC's + Gold Add-on
LS 17 + Platinum + Kuhn/Big Bud/ROPA DLC
LS 19 + Platinum

Post Reply