Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Das Forum für Fragen und Diskussionen rund um den Landwirtschafts-Simulator. Alle Themen rund ums Spiel gehören hier hinein. Im Unterforum "Anleitungen & Tipps" findet ihr außerdem nützliche Hilfen für euer Spiel.

Haagele
Posts: 2364
Joined: Tue Jul 01, 2008 2:20 pm
Location: Jettingen
Contact:

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Haagele » Tue Aug 11, 2020 11:50 am

Naja, in der Regel sind noch ein paar Hecken o. Ä. auf einem Grundstück. Aber Zehner befinden sich Wiese Wald und Feld auf einem Kadastergrundstück.
Innen Vater wurde vor kurzem ein Feld für11€%m2 weggeschnappt. Das bekommt man eigentlich bei Umwandlung in Industriefläche...

monteur1
Posts: 470
Joined: Mon Feb 05, 2018 10:44 pm

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by monteur1 » Tue Aug 11, 2020 12:11 pm

Also ich hab mal den Bayernatlas angeschaut, da sind alle Grundstücksgrenzen eingezeichnet. Da ist es so, dass immer Äcker, Wiesen, und Wald einzelne Grundstücke sind.
Es sind maximal kleine Heckenstücke dabei, die aber nicht als Waldfäche gelten. Dies muss auch so sein, da die Nutzungsart im Katasteramt hinterlegt ist. Du darfst z.B. ein Grundstück, das als Wiese im Katasteramt hinterlegt ist, nicht einfach umpflügen und Getreide darauf säen.
Wird aber ein Acker z.B. länger als 7 Jahre nicht umgepflügt, wird er automatisch zur Wiese. Dann darfst du aber nicht so einfach wieder umpflügen.
Das gleiche gilt für Wald. Den darfst du auch nicht einfach so roden, und einen Acker daraus machen.
MFG

User avatar
Finjas
Posts: 1018
Joined: Tue Apr 30, 2013 7:14 pm

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Finjas » Tue Aug 11, 2020 12:13 pm

Ich habe in meinem Beitrag bewusst auf das Wort Realität verzichtet, denn die Wirtschaft im LS hat nur wenig mit selbiger zu tun.

Meiner Meinung nach leidet der Spielspass unter den jetzigen System. Es ist eine Sache, ob ich im wahren Leben zehn Ernten auf einem Feld einfahren muss um einen Gewinn zu erzielen. Es ist eine andere Sache das gleiche im LS machen zu müssen.

Nur die wenigsten dürften die Ausdauer/Zeit von matador besitzen um eine Karte über ein Jahr zu bespielen nur um in die Gewinnzone zu kommen.
Gruß Fin :hi:

User avatar
TopAce888
Posts: 8698
Joined: Tue May 15, 2018 6:29 pm

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by TopAce888 » Tue Aug 11, 2020 12:22 pm

Andererseits ich hatte bislang auch ohne Cheats keine Probleme auf einen grünen Zweig zu kommen. Felsbrunn habe ich so ca. 100 Stunden gespielt und hatte da am Ende über 1 Mio auf dem Konto und das mit nur 8 ha Feld. Allerdings hatte ich auch den einfachsten Schwierigkeitsgrad gewählt. Auf meiner Minibrunn war ich ähnlich lang unterwegs und auch hier habe ich die 1 Mio geknackt (mit meiner vereinfachten Seasons Geo) mit Wirtschaft auf Mittel.

Ex-Deejay
Posts: 1383
Joined: Wed Nov 14, 2018 5:52 am

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Ex-Deejay » Tue Aug 11, 2020 12:25 pm

Gefühlt schreien 800.000 Spieler nach mehr Realismus. Jetzt ist er da (über die Umsetzung reden wir jetzt mal nicht) und es wird wieder rumgeheult.
Klar kann man es nie "Allen" recht machen, aber es scheint ja egal zu sein, was oder wie Giants es macht, es ist IMMER verkehrt.
Wem es so nicht gefällt, der muß ja nicht bei Null anfangen. Es gibt noch zwei weitere Startoptionen. Und dann gibt es noch die Einstellungen, wo man zig Dinge noch einstellen kann.

monteur1
Posts: 470
Joined: Mon Feb 05, 2018 10:44 pm

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by monteur1 » Tue Aug 11, 2020 12:38 pm

Finjas wrote:
Tue Aug 11, 2020 12:13 pm
Ich habe in meinem Beitrag bewusst auf das Wort Realität verzichtet, denn die Wirtschaft im LS hat nur wenig mit selbiger zu tun.

Meiner Meinung nach leidet der Spielspass unter den jetzigen System. Es ist eine Sache, ob ich im wahren Leben zehn Ernten auf einem Feld einfahren muss um einen Gewinn zu erzielen. Es ist eine andere Sache das gleiche im LS machen zu müssen.

Nur die wenigsten dürften die Ausdauer/Zeit von matador besitzen um eine Karte über ein Jahr zu bespielen nur um in die Gewinnzone zu kommen.
Da gebe ich dir vollkommen Recht.
Ich finde es sehr schade für die Konsoleros, da das Game ja jetzt schon alle Möglichkeiten mit bringt, das Game besser abzustimmen (Feldpreise, Leasingkosten, Erträge, Peise) , in dem man ein paar Werte in den XML´s und die Einteilung der Felder auf der Karte anpasst.

Beim PC ist ja alles möglich. Somit bin ich jetzt vollkommen zufrieden. MFG

User avatar
TopAce888
Posts: 8698
Joined: Tue May 15, 2018 6:29 pm

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by TopAce888 » Tue Aug 11, 2020 12:42 pm

Interessant finde ich, dass hier sooft die Pacht lobend erwähnt wird. Als ich die Mod gesehen hatte, dachte ich nur WTF...was soll ich damit...ich kaufe das Feld und gut. Wozu soll ich es leasen, wenn ich dann fortwährend Geld dafür abdrücken muss? Die Mod passt einfach nicht zu meiner Spielweise, aber es würde mich auch nicht stören, wenn Giants das so mit ins Spiel einbaut.

Ex-Deejay wrote:
Tue Aug 11, 2020 12:25 pm
Gefühlt schreien 800.000 Spieler nach mehr Realismus. Jetzt ist er da (über die Umsetzung reden wir jetzt mal nicht) und es wird wieder rumgeheult.
Klar kann man es nie "Allen" recht machen, aber es scheint ja egal zu sein, was oder wie Giants es macht, es ist IMMER verkehrt.
Wem es so nicht gefällt, der muß ja nicht bei Null anfangen. Es gibt noch zwei weitere Startoptionen. Und dann gibt es noch die Einstellungen, wo man zig Dinge noch einstellen kann.
Für mich schreien gefühlt eigentlich nur 100 Spieler nach mehr Realismus. Es hört sich nur nach so viel an, weil immer die gleichen so laut schreien. Wenn ich Realismus möchte kann ich auch umschulen und als Landwirt neu anfangen und stelle dann fest, dass der Realismus noch viel realer ist, als es der LS durch Mods und dergleichen hergibt.

Also bleibe ich doch lieber beim LS so wie er ist. Für mich ists so perfekt, er funktioniert als Spiel, macht mir Spaß und bietet nahezu unendliche Möglichkeiten die eigene Spielweise einzubauen. Daher würde ich ja auch sagen, wenn es einem zu lange dauert mit dem Geld verdienen, gibt es doch die Möglichkeit daran etwas zu ändern. In gewisser Weise beißt sich das doch auch mit dem Spielen von Seasons, das entschleunigt den Spieltrieb enorm. Daher hatte ich ja auch meine Seasons Geo ins Spiel gebracht.

Ex-Deejay
Posts: 1383
Joined: Wed Nov 14, 2018 5:52 am

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Ex-Deejay » Tue Aug 11, 2020 2:32 pm

Ich persönlich spiele gerne "von Null", Wirtschaft auf schwer, Echtzeit und mit Seasons. Die Seasons länge habe ich zu Beginn auf 3 Tage und verlängere dann im laufe der Jahre. Für meinen Geschmack ist das absolut Top. Für Alles Andere gibt es eben deine Geo's, die Möglichkeit Seasons weg zu lassen, die unterschiedlichen Startmodi und eben diverse Einstellungsmöglichkeiten und Mods, die einem das Spiel vereinfachen oder erschweren.

User avatar
TopAce888
Posts: 8698
Joined: Tue May 15, 2018 6:29 pm

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by TopAce888 » Tue Aug 11, 2020 2:45 pm

Diese Spielweise ist dem TE zu langwierig oder habe ich ihn da falsch verstanden? :confusednew: Auf jeden Fall gibt es Wege und Möglichkeiten auf legalem Wege im LS auch an viel Geld zu kommen. Natürlich schafft man das nicht innerhalb von 10 Stunden. Und mit deiner Spielweise darf man da dann auf jeden Fall noch eine Null hinten dran hängen.

agroton200
Posts: 290
Joined: Fri Jul 31, 2009 9:07 pm
Location: LS-19

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by agroton200 » Tue Aug 11, 2020 4:23 pm

5ka5 wrote:
Fri Aug 07, 2020 5:32 pm
Ich spiele auf Oakfield Farm und bin mit 600.000€ im Minus, um überhaupt ausreichend Geräte und Land zur Verfügung zu haben.
Dieser eine Satz sagt eigentlich alles aus, er hat sich beim Startkapital um 600k € verschätzt. Denke mal das passiert sehr vielen so.
Wie ich halt auch geschrieben habe, würde ich Seasons niemals nur mit einem Mähdrescher, Traktor, Anhänger, Pflug, Grubber und ner Sähmaschine beginnen ... muss halt jeder für sich selbst entscheiden wie viel Zeit man zum Spielen hat ...
Landwirtschafts-Simulator 2008
Landwirtschafts-Simulator 2009/Gold
Landwirtschafts-Simulator 2011/Platin/Pro Farm
Landwirtschafts-Simulator 2013/Titanium
LS 15 + DLC's + Gold Add-on
LS 17 + Platinum + Kuhn/Big Bud/ROPA DLC
LS 19 + Platinum


User avatar
Barney G.
Posts: 1220
Joined: Sun May 01, 2011 10:26 am

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by Barney G. » Tue Aug 11, 2020 5:10 pm

jeder hier hat doch im laufe der ls reihe seinen eigenen stil entwickelt, und dem jeweiligen wirtschaftssystem angepasst.
wenn hier nun ein anfänger fragen hat, und es nur dünne informationen über seine spielweise gibt,
bekommt er aber 100 andere spielweisen und ist damit nur noch verwirrter...
der eine spielt viel, und dafür auch mit viel realismus und dem schwierigsten grad, mag für ihn auch das beste sein,
aber es gibt auch "gelegenheits" spieler, die gerne vergessen werden.
ich kann auch nicht jeden tag spielen, nicht mal jedes wochenende.
da ist mir das eine oder andere spielschema, das hier vorgeschlagen wird, auch definitiv zu heftig.

denn wenn ich schon zum spielen komme, möchte ich es nicht so kompliziert wie möglich haben, sondern so einfach wie mögich,
sonst hat man auch schnell kein bock mehr auf das spiel.
MSI GL75 Leopard / - Intel Core i7- 10750H/ - Nvidia GeForce GTX 1660TI/ 6GDDR6 / - 17,3" FHD 144Hz/ RAM DDR4 16GB/1TB HDD+ 512GB SSD/ - Win10 / Gespielt wird mit einem X- Box Controller

agroton200
Posts: 290
Joined: Fri Jul 31, 2009 9:07 pm
Location: LS-19

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by agroton200 » Tue Aug 11, 2020 6:16 pm

TopAce888 wrote:
Tue Aug 11, 2020 4:34 pm
Wer hat sich da verschätzt? :confusednew:
Ja okay ich habe mich da auch schon um die 100k vermacht. :blushnew:

Was findet ihr eigentlich im LS19 am rentabelsten, in den älteren Teilen waren es ja immer die BGA,s, im 19er habe ich jetzt schon öfters gehört das es Sojabohnen sein sollen ...

Was ich mich auch frage ist inwiefern Milchviehaltung mit Seasons rentabel ist (bin noch im ersten Seasonsjahr), da ja die Kühe nur Milch geben nachdem sie ein Kalb geboren haben und man vorher ein Jahr lang leer ausgeht da es noch Fersen sind ... dachte sogar anfangs ich brauche einen Zuchtbullen :biggrin2:
Ich schätze zb das meine momentanen 10 Holstein eher ein Minusgeschäft sind und sich das erst ab 50 oder so wirklich rentiert. Im Winter kommt sogar zusätzlich das Problem das ich für Wasser bezahlen muss, da ich nicht mehr einfach an einen Graben Wasser "klauen" kann, zur Not kann ich zwar nen Wasserbehälter bauen, aber das kostet ja auch wieder. Kühe für Fleischproduktion habe ich auch erstmal nicht angefangen, da es sehr schwierig ist den perfekten Verkaufszeitpunkt abzuschätzen.
Möchte gar nicht wissen wie das erst wird wenn mal irgendwann ein Tierarztmod dazu kommt, dann bekomme ich wohl wirklich nur noch die realen 30 Cent pro Liter. :confusednew:

Schafe und Hühner finde ich eigentlich sehr genügsam, das müsste sich rechnen.
Schweine und Pferde habe ich erstmal nicht angefangen da die sehr viel Arbeit machen.

Wo ich aber vielen Recht gebe, ist das bei Seasons nen Gebrauchtmaschinenhändler fehlt, da ich zb für viele Youngtimer Traktoren die damals originalen DM Preise bezahlen muss und so oftmals in die XML gehen muss um dort reale € Preise von tractorpool einzutragen ...
Vielleicht kommt ja sowas noch über den Globalmarket Mod von GlobalCompany, dann könnte man kaputte Fahrzeuge mit den zugehörigen Betriebsstunden verkaufen. :hmm:
Was übrigens total seltsam ist, dass sogar Gewichte repariert werden müssen :confusednew:

Da fällt mir auch noch ein was ist so euer Rekordfahrzeug bezüglich Bh, bei mir war es in LS11 ein Fendt Favorit 926 Vario mit ca 125 Bh. *thumbsup*
Landwirtschafts-Simulator 2008
Landwirtschafts-Simulator 2009/Gold
Landwirtschafts-Simulator 2011/Platin/Pro Farm
Landwirtschafts-Simulator 2013/Titanium
LS 15 + DLC's + Gold Add-on
LS 17 + Platinum + Kuhn/Big Bud/ROPA DLC
LS 19 + Platinum

User avatar
TopAce888
Posts: 8698
Joined: Tue May 15, 2018 6:29 pm

Re: Bei null anfangen und hocharbeiten zieht sich unendlich - übersehe ich etwas Wichtiges?

Post by TopAce888 » Tue Aug 11, 2020 6:48 pm

Die Frage war ernst gemeint. Hat sich der Mapper mit dem Startfuhrpark vertan oder der Spieler? Weil, wie kann ich mich denn als Spieler da verschätzen?

Das mit Soja kann stimmen. Mit Seasons habe ich viel Soja angepflanzt und auch Raps. Angeblich soll auch Baumwolle sehr rentabel sein, allerdings bin ich diesem Wirtschaftszweig noch nie nachgegangen.

Post Reply