Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Teilt mit uns euere Kreationen!
User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Sun Nov 01, 2020 10:33 am

Hallo Balkonbauer, Hallo Welt!

Ja, da hast Du ganz Recht - ich bin mir bei dem Teil sehr unschlüssig geween, aber letztendlich obsiegte der Pragmatismus. vor allem, wenn man bei den größeren Feldern sonst dauernd nachfüllen muss. Den Spielstand als "erfolgreicher Lohnarbeiter" zu spielen setzt voraus, dass man möglichst wenig "Totzeit" an den Geräten hat, damit es lukrativ wird. Ich glaube, ich lasse am besten erst einmal ein Bild sprechen, was ich am Ende der letzten Session gestern gemacht habe - ich hatte gestern mal viel Zeit zum "ackern". :gamer:

Image

Siehst Du die 480k € allein bei Lohnarbeit? Und bei Gott, ich habe am Spieltag "Samstag" für über 400k € Geräte, Fahrzeuge und Material gekauft und trotzdem bleibt noch so viel über. Effektiv habe ich die gesamte Map bespielt - bis auf Feld 3, aber das hat Gründe, die ich gerne gleich erkläre. Eines vorweg: hier wird es heute nur eine grobe Zusammenfassung geben - bei der Menge an Missionen ergäbe es hier eine Flut an Fotos, die allerdings fast immer nur das gleiche zeigen, also auch eher witzlos. Lieber spreche ich darüber, was ich gelernt habe aus dem ganzen. Vielleicht kann ich hier eine Auflistung der Einnahmen präsentieren und welche Missionen am Tag dort stattfanden. Ich will irgendwann auch den Contractor-Mod nutzen, damit diese Spielberichte sich nicht klinisch-nüchtern wie ein Operationsbericht lesen, sondern lieber etwas Humor und Rollenspielelement beinhalten. Aber diesmal geht es im Prinzip um pure Effizienz - bzw. was ich leisten kann, was da rankommt.

Was habe ich gelernt? Nun, erst einmal, dass die einträglichsten und häufigsten Missionen die Missionen sind, bei denen man die Feldspritze nutzen kann. Auf der ganzen Map ploppen nahezu zeitgleich tonnenweise Missionen auf und man weiß gar nicht, wie man sie bewältigen kann. Ich habe es erst "konventionell versucht. Zu Beginn meines Spielstandes habe ich mit der Kverneland Exakta EL gedüngt - die ist nur bei den großen Feldern überfordert und muss ständig nachgeladen werden und hier ein wichtiges Detail, @Balkonbauer: Die Exakta lässt sich nicht mit dem Unverferth aufladen - geht nicht, habe es probiert. Entweder ist das etwas, was für diesen Streuer typisch ist oder es ist ein Bug oder es liegt an der Befüllhöhe - das Überladerohr sitzt ja im Vergleich zum Streuer recht hoch. Vielleicht weiß ja jemand mehr. Der Seed Runner kann auf jeden Fall zwei Sorten Streugut fahren. Eine Kammer reserviert er sich für Saatgut, eine für Dünger und kann bequem vom Pickup gezogen werden. Ja, der Seed Runner ist genial, aber hier versagt er. Vielleicht funzt der nur bei Sämaschinen mit Unterfußdüngung.

Die Kverneland iXter Spritze ist mein "Rainmaker". Mit dem Upgrade auf 28m Spannweite holzt sie die Felder in annehmbarer Zeit um und je nach Feldgröße reicht der kombinierte Tankinhalt von 2.100l für 2-3 Felder. Selbst die größten Felder brauchen "nur" die halbe Spritze Dünger. Da mir so viele Missionen angeboten werden jedesmal, habe ich zu drastischen Maßnahmen gegriffen: Ich habe mir einen zweiten T5.120 gekauft, ihn wie den anderen mit Pflegereifen, Frontaufnehmer und Motorupgrade gekauft und direkt eine Kverneland iXter B18 und den iXtra Zusatztank geholt. Die Spritze bereits auf maximaler Spannweite. Somit konnten schon zwei Schlepper die Düngemissionen simultan bearbeiten. Auf der gesamten Map gibt es 33 Felder, wo auf zweien Gras wächst. Alle anderen Felder, also 31 Stück brauchen innerhalb eines Zyklus zwei Mal Dünger und meist auch einmal Unkraut-Ex - das sind 93 Missionen (!) alleine mit der Feldspritze täglich. Selbst die kleinsten Felder wie 28 und 29 zahlen für diesen Missionstyp ca. 1.200€ (gut, die 29 nicht, sie zahlt als einzige unter 1k) und wenn man bedenkt, das man die Spritze einfach 70m vor und dann 70m zurück fahren lassen muss und fertig ist - also das ist sehr dankbar. Jetzt weißt Du auch, wo mein Kontostand herkommt. Damit diese Missionen aber weiterhin angeboten werden, muss man auch das "dazwischen" bewältigen, also grubbern, striegeln etc.

Image
Here comes the rain again...falling down my head like a memory...lalala

Da die Spritzen im Dauereinsatz sind, muss ich mir einen Trick einfallen lassen, um die "bei Laune zu halten, also für Auftanken im Feld sorgen. Ich kann es mir nicht erlauben, die ständig zum Landmaschinenhandel zurückzuziehen - das lohnt bei den Selbstfahrspritzen, wenn da 8.000l reingehen. Also habe ich mir unter "Diverses" etwas weiteres gegönnt: Lizard hat einen Anhänger mit zwei Tanks...Lizard FMBZ-2K heißt das und den kann man mit 5.700l Flüssigkeit füllen. Und da der einen Drehschemel hat, ist auch die Zugachse variabel und kann ebenfalls vom Pick-Up gezogen werden und die Wendekreise sind klein, also ein wendiges Gerät doch der Albtraum beim Rückwärtsfahren. Somit hat der jetzt 3 "eigene" Anhänger: den Seed Runner und zwei Tankwagen - einer für Flüssigdünger, der andere für Unkraut-Ex - in jeweils anderer Farbe, damit ich nicht durcheinander komme. Wenn ich wechseln will, dann entleere ich die Spritze mit "I" und nehme mit dem entsprechenden Tankwagen die Reste auf und betanke mit dem anderen neu.

Image
Das obligatorische "Beweisfoto" - Einfach mit dem Gerät neben die Spritze fahren und betanken.

Auch Anhängertechnisch habe ich aufgerüstet. Ich habe mir einen Joskin Dreiachs-Hänger gekauft mit 31.000l Fassungsvermögen. Der Grund? Abfahren kostet wertvolle Zeit, die ich benötige, um meine Fahrzeuge von Feld zu Feld zu verlegen. Mit Kleinanhängern bist Du da im Dauereinsatz - und Wurzelfrüchte sind diesbezüglich schon schlimm genug. Für Feldgrößen ab 2ha oder bei ergiebigen Feldfrüchten wie Weizen oder Kartoffeln/Rüben tut der echt Not. Die beiden kleineren Anhänger habe ich behalten, falls ich mal an mehreren Feldern gleichzeitig ernte (am besten komplett mit eigenem Gerät). Irgendwann wird ein Sattelschlepper fällig - ein MAN wahrscheinlich.

Image
Ziehen tut den am besten der T6.175 - für den T5.120 ist der etwas groß.

Mein nächstes Ziel, jetzt, da genug Gerät da ist, um die ganze Karte hektisch, aber machbar zu beackern, stehen jetzt die folgenden Dinge auf meiner Einkaufsliste:
- Kredit um 25.000€ tilgen
- Rostselmash RSM 161 kaufen
- Feld 18 und Feld 19 erwerben und Hof vergrößern
- Schuppen und Silo bauen, evtl. Hoftankstelle
- Hühnerstall und Hofladen
- Kartoffelrodetechnik inklusive Radlader bzw. zumindest Schaufeln

Kartoffeln...ja, da war doch was. Es stimmt, wie bereits jemand mir hier gesagt hat, es braucht verdammt viel Saatgut dazu - ist aber trotzdem lukrativ. Ein mittelgroßes Feld hat mir 38k € allein als Lohn für das Bepflanzen gebracht - selbst wenn ich da 8.000€ bis 10.000€ an Saatgut reinstecke, mir für nahezu lau das Gerät miete und den Helfer bezahle, mir das zu machen...also da bleibt mehr als genug über. Wie es mit dem Kartoffelroden aussieht, kann ich aber noch nicht sagen.

Eine weitere Lektion: Grünlandarbeiten brauchen Zeit. Das Mähen und Schwadern ist weniger das Problem - das kann sogar der Helfer, aber die Ballen machen, sie zu wickeln und abzutransportieren, dauert und ich bin oft von meinen Helfern unterbrochen worden, die entweder nachtanken wollten oder zu einem anderen Feld gebracht werden mussten.

Grünlandbearbeitung in Aktion
Image
Der Bandschwader ist echt praktisch und eine echte Alternative zu den Kreiselschwadern
Image
Zu den Ballenpressen kann ich nicht viel sagen, außer, dass ich Quaderballen den Rollen bevorzuge - die rollen halt nicht weg.
Image
Auch die Ballenwickelmaschine ist recht komfortabel zu bedienen
Image
Hier fiel auf, dass die Ballen in "Stapeln" von der Höhe 3 in den Trigger verschwanden. Was gut ist, da ich so noch für die restlichen Ballen Geld bekam.
Zuletzt: Striegeln ist schlecht bezahlt, aber enorm wichtig. Zum einen senkt Unkraut ja bekanntlich die Erträge und solange der Auftraggeber die Unkrautmission anbietet, geht die Entwicklung des Feldes nicht oder nur sehr langsam weiter. Wenn man also stets weitere Aufträge in der Pipe haben will, muss das auch weg!

Ich versuche mich hier jetzt mal an einer Aufstellung der Einnahmen je Feld:

Feld 1
Düngen - 4.268€
Striegeln - 1.160€
Düngen - 4.268€
gesamt: 9.696€
Feld 2
Düngen - 3.961€
Striegeln - 1.077€
Düngen - 3.961€
gesamt: 8.999€
Feld 3
Wurde von mir nicht bearbeitet - zu weit weg für Grünland als Lohnarbeit

Feld 4
Düngen - 2.978€
Striegeln - 809€
Düngen - 2.978€
gesamt: 6.765€
Feld 5
Düngen - 1.738€
Düngen - 1.738€
gesamt: 3.476€
Feld 6
Säen - 38.197€
Düngen - 9.508€
Striegeln - 2.586€
gesamt 50.291€
Feld 7
Düngen - 6.833€
Striegeln - 1.858€
gesamt: 8.691€
Feld 8
Striegeln 1.276€
Düngen - 4.691€
Düngen - 4.691€
gesamt: 10.658€
Feld 9
Unkraut spritzen - 4.458€
Düngen - 5.500€
gesamt: 9958€
Feld 10
Düngen - 9.494€
Düngen - 9.494€
gesamt: 18.988€
Feld 11
Striegeln - 1.038€
Düngen - 3.818€
Düngen - 3.818€
gesamt: 8.674€
Feld 12
Düngen - 10.228€
gesamt: 10.228€
Feld 13
Düngen - 7.442€
Unkraut spritzen - 6.071€
Düngen - 7.442€
gesamt: 20.955€
Feld 14
Unkraut Spritzen - 5.758€
Düngen - 7.105€
gesamt: 12.863€
Feld 15
Säen - 9.010€
Düngen - 2.290€
Düngen - 2.290€
Striegeln - 622€
gesamt: 14.212€
Feld 16
Düngen - 8.666€
Düngen - 8.666€
gesamt: 17.332€
Feld 17
Hafer ernten - 4.939€ (+12.410€ für eigene Ernte) <- enthält Ernteerlös aus 3 Missionen gleicher "Bauart"
Grubbern - 1.975€
19.324€
Feld 18
Zuckerrüben Ernten 10.448€ (+12.979€ für eigene Ernte)
Säen - 3.888€
Düngen - 3.601€
gesamt: 30.916€
Feld 19
wurde in der letzten Session beackert und steht kurz vor Ernte

Feld 21
Striegeln - 1.188€
Düngen - 4.368€
Düngen - 4.368€
gesamt: 9.924€
Feld 22
Säen - 6.257€
Düngen - 6.940€
Striegeln - 1.887€
gesamt: 15.084€
Feld 23
Unkraut spritzen - 3.311€
Düngen - 4.086€
Düngen - 4.086€
gesamt: 11.483€
Feld 24
Striegeln - 660€
Düngen - 2.427€
Düngen - 2.427€
gesamt: 5.514€
Feld 25
wurde in der letzten Session beackert und steht kurz vor Ernte

Feld 26
wurde in der letzten Session beackert und steht kurz vor Ernte

Feld 27
Düngen - 3.157€
gesamt: 3.157€
Feld 28
Weizen ernten - 957€ (+1.714€ für eigene Ernte)
Grubbern - 382€
Säen - 4.107€ (enthielt Rückzahlung Saatgut)
Düngen - 1.055€
Striegeln - 287€
gesamt: 8.502€ - beachtlich für diese mickrige Feldgröße
Feld 29
Gerste ernten - 798€ (+1.404€ für eigene Ernte)
Grubbern - 319€
Säen - 3.733€ (enthielt Rückzahlung Saatgut)
Düngen - 880€ (o.k. - Düngen kann auch weniger als 1k bringen - aber nur hier)
Striegeln - 239€
gesamt: 7.373€ - auch hier läppert es sich
Feld 30
Ballen pressen - 5.747€ (+ 3.645€ für eigene Ballen)
gesamt: 9.392€ - irgendwo liegt noch ein Grasballen rum, den ich vergessen habe, zu silieren und zu verkaufen, es wäre also etwas mehr geworden
Feld 31
Düngen - 2.881€
gesamt: 2.881€
Feld 32
Hafer Ernten 1.712€ (da mehrere Missionen mit gleicher Frucht ans gleiche Ziel gehen, ist der Ernteerlöst einmalig bei einer der Missionen aufgeführt)
Grubbern - 685€
Säen (Raps) - 1.535€
Düngen - 1.888€
gesamt: 5820€
Feld 33
Hafer ernten - 2.021€
gesamt: 2.021€
zusätzlich:
Transportmissionen
Schreinerei -> Supermarkt (2 Kisten) - 1.093€
Ranch -> Bahnsilo West (3 Kisten) - 1.194€
gesamt: 2.287€ - aus mir wird wohl kein guter Logistikunternehmer...
Die Transportmissionen habe ich mit dem Manitou solo gemacht - ohne Hänger. Da gibt es einen Trick...
Image
Einfach Kisten übereinander stapeln und vorsichtig fahren. 3 Stück kriegt man bequem mit nicht mehr als 10km/h bewegt. Und am Ziel wie Matrjoschka-Puppen absetzen - Ka-Ching!
Image
Ach ja...ist ja Helloween. Smombies!!! Überall!!
Image
Bloß nicht selber umwerfen...
Image
Seht ihr? Easy-peasy...lemon-squeezy!

Auf meinem eigenen Feld 20 musste heuer nichts getan werden - ich warte auf die Rübenernte!

Die Situation auf den Feldern nach Woche 1, Spieltag 6 (Samstag)

Image
Kartoffeln, Mais und Sonnenblumen sind groß im kommen. Baumwolle ist eher selten.

Image
Mit Düngen bin ich noch nicht durch. Der Nordsektor wartet und evtl. mache ich dort die Grasmission auf der 3, damit es dort auch weiter geht. Aber erst mal mit Mietgerät. Ich werde kurzfristig den Bredal Streuer erwerben und die Exakta verkaufen. Grund: Ich muss kalken, wenn Feld 20 abgeerntet ist.

Image
Ernten stehen erst einmal in der direkten Umgebung meines Hofes an. 17 + 33 müssen erst auf Saat vorbereitet werden bzw. ausgesät werden.

Somit senkt sich wieder einmal die Nacht über Felsbrunn. Ich schließe diesen Bericht mit einem Foto meiner wichtigsten Mitarbeiter:

Image

:hi:

Euer Doc Desastro
Last edited by DocDesastro on Sun Nov 01, 2020 4:19 pm, edited 1 time in total.

Thurisas
Posts: 60
Joined: Sun Sep 08, 2019 9:50 am

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by Thurisas » Sun Nov 01, 2020 1:39 pm

Also Überladewagen zum Saatgut Nachfüllen sieht man hier (in den neuen Bundesländern) häufiger. Nur dieses Modell ist mir auch noch nicht untergekommen.

Um die "Rucksack"-Feldspritzen unterwegs nachzutanken nehm ich den HS 10.5.
Für meine "Ruby" (Hardy Rubicon 9000) muss dann schon der MAN mit Tankaufbau (24m³) herhalten.

Wenn du dir wirklich einen LKW kaufen willst, empfehle ich dir, den TATRA. Der hat zusätzlich zur Sattelplatte noch eine Anhängerkupplung (Zugmaul) und eine Zapfwelle.
Ich bin nicht die Signatur, ich putz hier nur.

PS4 (mit Season Pass und Platin-Trophäe)

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Sun Nov 01, 2020 2:03 pm

Ich denke auch, dass bei steigenden Feldgrößen Gerätschaften dieser Art eine zwingende Notwendigkeit werden. Ob es heimische Hersteller dafür gibt?

Oh, danke für den Tipp mit dem LKW!

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Tue Nov 03, 2020 6:55 pm

Momentan steht im RL etwas mehr Arbeit als sonst an - deswegen wird es hier etwas langsamer zugehen für den Augenblick. Habe gestern noch ein Feld gegrubbert und eins gesät und mich dann an Transportmissionen gemacht. Als mir aber die zweite dieser Missionen mit der Physik wieder einmal dumm kam (Palette löste sich nicht von der Gabel, Stapel, die beim nächsten Windhauch umkippten etc.) habe ich erst einmal pausiert und bin frustriert ins Bett gegangen.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Wed Nov 04, 2020 10:40 pm

Hallo, Welt!

Nein, das soll keine Nachtschicht mehr werden, aber ich habe mich entschlossen, den Arbeitstag "rund" zu machen und noch einige lose Enden zu verknüpfen. Außerdem will ich mich an einige Transportmissionen machen, so nix anderes zu tun ist. Ich meine, ich habe mir einen Frontlader und einen großen Ballenwagen gekauft - das muss doch für was gut sein, oder?

Image

Wie wir sehen, ist in der Missionsübersicht gerade tote Hose - was o.k. ist, da es mir zeigt, dass die Desastro GmbH Nägel mit Köpfen gemacht hat. Nahezu die ganze Map wächst und gedeiht. Ich denke, in den Morgenstunden wird die Ernte an meinem Feld anstehen, obwohl ich vor Zuckerrüben mit dem Grimme-Ernter ein wenig Magenschmerzen habe. Sieht nach viel Abfahrerei aus.

Ich nehme also die Sämission als erstes in Angriff. Bei Dunkelheit ist das etwas schwieriger, aber die Helfer haben damit keine Probleme. Also die Azurit angekuppelt und ran ans Werk!

Arbeiten an Feld 17
Image
Tja, es gibt wenig zu sagen. Ich musste einmal mit dem Seed Runner nachfüllen, aber sonst war alles in Ordnung und die Kohle fließt.
Auch Feld 33 will gegrubbert werden. Das gibt zwar nur ein Taschengeld von 808€, aber danach kann ich aussäen und düngen, was eigentlich für mein Konto erträglich ist. Also auch annehmen und den Dicken mit dem Enduro da hin geschickt!

Hier die erforderlichen Beweisfotos:

Arbeiten an Feld 33
Image
Also erst einmal annehmen, den Schlepper dahinverlegen und Klaus den Rest machen lassen - wie immer!
Image
Und kurze Zeit später, während noch andere Aufgaben in Arbeit sind, meldet sich der Gute auch wieder zurück - gut, mit dem Gerät geht das ratzfatz. 808€ - nicht wirklich gut, aber o.k.
Image
Kurz darauf will sie Baumwolle haben - o.k., der Kunde ist König. Also den Azurit nochmal betankt und los gehts.
Image
Auch das ist fix erledigt.
Währenddessen will ich auch nicht faul sein und nehme den Transportauftrag von Bauer Aachen an. Von der Tanke soll was zum Hafen (Nord). Gut, mache ich. Wäre es nicht toll, wenn bei den Transportaufträgen angezeigt werden würde, wie viele Paletten es zu transportieren gibt? Oder man stelle sich Transportmissionen vor, wo man Tiere verschiebt.

Transportmission für Bauer Aachen
Image
Von der Bezahlung her erwarte ich nicht zu viele Kisten
Image
Nö, sind 3 Stück, was o.k. ist. Ich staple sie nach dem bewährten "Mamutschka-bitte-hilf"-Verfahren und zurre die gut fest. Ab dafür zum Zielort.
Image
Das Absetzen geht gut diesmal, obwohl ich merke, dass ein Schlepper kein Gabelstapler ist. Aber was soll ich tun, Flurförderfahrzeuge sind langsam wie Hulle und können den Fliegl nicht ziehen. Ein bissl Steigung, und sie machen schlapp. Habs probiert - geht nicht. Aber gut, her mit dem Geld!
Da Helfer zwei noch mit Feld 17 beschäftigt ist, nehme ich die nächste Transportmission an. Die geht von Hafen (Süd) zum Gasthaus. Wo zum Henker ist denn das?! Ah, bei Feld 6 im Nordwesten. Naja, die Kohle stimmt jedenfalls. Angenommen und den T5.120 mit dem Fliegl geschickt.

Transportmission für Leonie Farber a.k.a. "mürrisches Mädel"
Image
Hier spielt mir die Physik der GIANTS-Engine wieder einmal Streiche. Die Paletten wollen nicht von der Palettengabel, verrutschen bei der kleinsten Erschütterung und fallen von der Gabel. ÄTZEND! Ich weiß, warum ich lieber mit einem Gabelstapler verlade. Mit dem Schlepper ist das ein Krampf. Frustriert speicher ich und mache erst am heutigen Tag weiter.
Image
Wie gesagt, mit solchen Fotos macht man sich eigentlich nur lächerlich, aber wie gesagt, wie normale Paletten verhalten sich diese Teile nicht..
Image
Auch das Abladen gestaltet sich als "interessant" (also der kleine Bruder von "Ihr-wisst-schon-wem"). Das ist mehr Paletten schieben, als Paletten absetzen. Draußen veranstalten zig LKW, die DRINGEND noch um 21:00Uhr Beton wo hin karren müssen an der schmalen Straße ein Hupkonzert und versperren mir den Zugang zu meinem Hänger. Angewiedert schalte ich den Verkehr kurzfristig ab. Wo soll ich denn sonst parken?!
Image
Die letzte Kiste setze ich Kopfüber ab. Ich will nicht mehr...
Image
Und kassiere Schmerzensgeld von Leonie.
Als nächstes gönne ich mir den Streuer von Bredal - den werde ich brauchen und irgendwie habe ich das Gefühl, dass der bei den Düngemissionen noch ganz hilfreich sein wird. Ich finde es blöd, dass die Bredals die einzigen Geräte sind, die Kalken können, aber gut.

Image

Damit beende ich die Session auch wieder - bei mir brummt der Bär, was meinen Job betrifft und ich habe nicht so viel Zeit zum spielen. Schauen wir ein letztes Mal auf die Felder:

Image
Viel Baumwolle - das schmeckt mir gar nicht. Diese Missionen sind nicht sehr einträglich.

Image
Alles Felder bestellt - keines liegt brach. Feld 3 wird morgen im Hellen gemäht.

Image
Einige Felder benötigen noch Dünger - aber zur Zeit sind keine Missionen offen - Zeit also, für ein wohlverdientes Nickerchen.

Gute Nacht, Welt!

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Fri Nov 06, 2020 11:41 pm

Hallo, Welt!

Und hier die letzten Aktionen des Spieltages...naja viel ist es nicht, aber wie gesagt - nicht viel Zeit zum Spielen hier.

Image
Diese Düngemission muss ja knapp nach dem Säen kommen - naja, das ist zumindest schnelles Geld. Ich habe mich übrigens entschieden, 50.000€ vom Kredit abzubezahlen. Diese täglichen Zinsen müssen nicht sein - ich will mein eigener Herr sein!
Image
Im Dunkeln ist gut munkeln, oder? Nee, man sieht die Unterschiede im Feld nicht gut. Schön ist anders.
ImageAber letztendlich sind 2.200€ mein. Das zählt. Mehr Missionen packe ich heute abend nicht an und gehe müde ins RL-Bett. Natürlich müssen die Traktoren heimgeholt werden. Aber 22:00Uhr - der Spieltag muss enden hier!

Image

Weiter geht es in der nahen Zukunft mit dem 7. Spieltag - Sonntag.

Gute Nacht, Welt!

Nachtrag:
Was ich hier nicht erwähnt habe ist, dass ich noch eine weitere Transportmission durchführen wollte, bevor ich ins Bett wollte. Nachdem mir hier schon wieder die Physik mir alles durcheinandergepustet hat, habe ich den Auftrag in einem Anflug von Frust gecancelled (das hält mich übrigens auch davon ab, Bäume zu fällen und Rundballen zu benutzen - ich möchte beim Spiel abbschalten und mich nicht aufregen). Mal ehrlich, Paletten verrücken nicht so schnell, es gibt da sowas, das nennt man "Haft- und Gleitreibung"...wenn man das nicht vernünftig umgesetzt bekommt, dann weiß ich auch nicht. Beim Schlepper geht das, was auf der Gabel liegt schon fliegen, wenn man vorsichtig anfährt, also habe ich den Gabelstapler geholt und den Tempomaten auf 2km/h gesetzt - also quasi Zeitlupe. Bringt nix. Das Zeug rutscht hin und her und fällt irgendwann runter, wo es dann auf dem Kopf stehend liegen bleibt (was je nach Kiste auch nicht logisch ist - diese blauen Styroporkisten sollten so leicht sein, dass die Palette den Schwerpunkt bildet).

Jedenfalls habe ich nachts noch mal drüber geschlafen. Dabei fiel mir auf, dass mir der ganze Mist bislang immer nur beim gleichen Palettentyp passiert. Nämlich immer dann, wenn ich diese blauen Styroporkisten voller Hühner transportieren muss oder was da drin ist. Gepäck oder braune Kisten verhalten sich besser und haben mir bislang weniger Probleme bereitet.

Bilde ich mir das nur ein, oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Sat Nov 14, 2020 12:18 am

Hallo Welt!

Nach einer Woche Schreibpause fasse ich mal kurz zusammen, was in den letzten Sessionen passiert ist. Die Arbeit und mein Geburtstag haben etwas von der Geschwindigkeit herausgenommen. Dadurch, dass ich zu eingespannt war, um mal großere Happen am Stück abzuarbeiten, fasse ich nun die Krümelssessionen zusammen, die sich in dieser Woche ereignet haben.

Es stand am letzen Spielstand noch eine Düngemission an Feld 33 aus, die ich noch einkassierte, bevor ich mich zur Ruhe begab. Die 2.229€ nahm ich noch mit. Gähn! 22Uhr durch - Zeit für den nächsten Morgen!

Image

In der Nacht wurden 702€ für die Zinsen abgebucht, sowie 208€ für den Gebäudeunterhalt. Das ist schon mal erträglicher. Der Kredit sollte noch etwas weiter zusammenschmilzen. Ich will den heute noch um ca. 25.000€ tilgen. Starten wir also in die Morgenstunden und planen mal, wie es heute weiter geht. Maik möchte Feld 28 gedüngt sehen und bietet uns 1.055€ dafür. Was anderes ist auch nicht verfügbar, außer Transportmissionen. Aber von denen lasse ich erst einmal die Finger - zu ärgerlich waren die letzten Versuche.

Meine Zuckerrüben sind reif, also mache ich mich gleich in den frühen Morgenstunden ans Werk, ehe die anderen Landwirte erwachen und auch meine Zeit benötigen.

Image

Dieses vermaledeite Ding wird einfach zu schnell voll, aber ich habe keine halbe Million Euros für nen Ropa oder Holmer. Ich weiß eh noch nicht, welcher von den beiden es sein wird, wenn es soweit ist. Welcher Marke bleibe ich treu?

Feld 3 muss noch gemäht werden - es hilft ja alles nix. Was anderes ist nicht zu tun, also nehme ich an und miete die Gerätschaften. Wenigstens ist der Valtra, den man mir anbietet, von der schnellen Truppe. Damit legt man den Weg auf den Berg in guter Zeit zurück. Ätzend ist nur, dass man für jeden Arbeitsschritt anderes Gerät hochfahren muss. Wir starten mit dem Mähwerk.

Image

Währenddessen zerbreche ich mir den Kopf, wo ich die Zuckerrüben loswerde. Der Joskin füllt sich schneller, als ich "Piep" sagen kann.
Es läuft wohl au Bahnstation Mühle hinaus, auch wenn der Preis nicht gerade heiß ist.

Image

8.458€ gibt es für 31.000l Zuckerrüben. Eher mager, aber das war nur die erste von vielen Fuhren. Das Zeug ist SUPER-ergiebig. Währenddessen hat Klaus mit dem Valtra das Feld gemäht und holt den Zettkreisel nach oben.

Image
Ich glaube, so einen will ich auch. Da ich am 12. das Alpine Landwirtschafts-DLC installiert habe, habe ich nun größere Auswahl bei der Grünlandtechnik. Ich hatte mir Pöettinger als Partner vorgestellt für meine Doc Desastro Lohnarbeits GmbH.

Kurz darauf holen wir auch schon den Bandschwader hoch. Das fuppt ja richtig gut - wenn es doch nur nicht so weit weg wäre...

Image

Um 7:03 rumpeln schon die nächsten 31.000l Zuckerrüben zur Mühle. Das Feld ist noch lange nicht fertig.

Endlich kommen auch mal andere Aufgaben rein. Spritzen soll ich und Düngen. Damit erwecke ich meine beiden T5.120 aus dem Nachtschlaf und mache mich ans Werk. Während die Helfer sich um die Felder kümmern, soll ich Feld 14 mit Gerste abernten. Das ist ein schön großer Auftrag, den ich gerne annehme. Ich bekomme wieder einmal einen Case Axial Flow angeboten. Leute, ich muss sagen, das Gerät gefällt mir gut, aber ich habe meine Entscheidung schon zu Gunsten von Rostselmash gemacht. Wenn das Geld da ist, gibt es den RSM 161er.

Image
Trotzdem ein schönes Gerät.

Viertel vor acht gibt es einen weiteren Ernteauftrag und Klaus holt auch schon die Ballenpresse. Auf Feld 23 müssen die Zuckerrüben runter - das mache ich definitiv mit Mietgerät, sonst sitz ich morgen noch dran. Ein Ropa Panther 2 ist mein Gerät, was ich bekomme - schönes Teil.

Eines vorweg: die Zusammenfassung der Lohnaufträge kommt heute nicht - die schreibe ich morgen. Aber schaut mal auf dieses Bild hier:

Image

Tja, was könnte das wohl bedeuten? Richtig, ich habe mit einen Tatra Phönix 4x4 geholt - damit habe ich einen dezidierten Abfahrer. Fehlt nur noch der Sattelschlepperaufsatz. Es wird wohl ein Krampe Bandit werden. Mit 48.000l Volumen schafft der gut was weg. Und: ich kann mit den Multimissionen Ernteaufträge annehmen, die das gleiche ernten und zum gleichen Ort wollen. Meine Bonuszahlung gibt es zwar erst bei der letzten Fuhre, aber das ist egal.

Viele Aufträge später ereilt mich dann für Feld 33 die "Mietkombo of Evil and Darkness" (TM): Ein Bizon-Ernter und ein Schlepper von FIAT mit altem Fortschritt-Hänger. Prost Mahlzeit! Ernten in Zeitlupe! Was gleubt Ihr wohl, wie oft mich das Teil von wichtigerem weggerissen hat, weil mal wieder der Tank voll ist? Und wie gut sich das abfährt! Als wenn man sich durch Rübensirup bewegt.

Image
AAARGH! So...langsam...echt...jetzt!

Hier auch noch ein Foto vom neusten Zuwachs in meiner Fahrzeugfamilie:

Image

Währenddessen finde ich auch Zeit, mein Feld mit dem Bredal zu kalken. Ertrag ist alles! Um 14.28Uhr ist genug Geld in der Kasse, um den Hof um ein Gebäude zu erweitern: Ein Hühnerstall muss her! Alles fängt mal klein an - auch bei mir. Anschließend Pflügen - Ordnung muss sein! Ich grubbere und säe diesmal Hafer auf Feld 20.

Image
Sieht noch ein wenig kahl aus - es fehlen Hühner. Wer weiß, wie man die Hühner abholen kann, ohne 15€ je Huhn extra zu latzen - bitte melde Dich! In die Trailer gehen nur große Tiere. So, schon besser und ein Hahn ist auch dabei.

Image
Geben wir dem Federvieh mal was Futter und lassen die mal machen. Später will ich auch ein Paar Sojabohnen hineinkippen.

Den Unverferth tausche ich mal gegen was von Horsch aus. Sieht auch besser aus so. Und mehr hinein passt obendrein!

Image

Als letztes bleibt noch die Pferdchen heim zu holen, zu waschen und zu reparieren. Gruppenfoto - Cheese!

Image

Damit endet hier mein Spielbericht - die Bilanz mache ich morgen aber trotz großer Investitionen liege ich noch ca. 50.000€ im Plus. 25.000€ Kredit werden auch noch abgetragen - sieht Klasse aus.

Bis später!
Euer Doc

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Tue Nov 17, 2020 10:55 pm

Hallo, Welt!

Legen wir doch mal einen Stopp ein, um mal eine Bilanz zu ziehen. Die Doc Desastro Lohnarbeits GmbH hat sich ziemlich gemausert. Vier Schlepper, ein Ernter, ein LKW und ein Pickup sowie tonnenweise Gerät helfen mir, mit so gut wie jeder Situation klar zu kommen. Was ich nicht kann und mir mieten muss, sind Dinge für Grünlandtechnik, wobei ich einen Sammelwagen schon in Form eines Strautmann Zelon mein eigen nenne. Ich habe keine Rasenmäher, Schwader, Ballenpressen oder Zettkreisel. Bei nur zwei Bauern mit Grünland brauche ich allerdings auch nicht mehr als das. Sobald ich Schafe habe, dann vielleicht. Feld 3 ist eh blöd zu erreichen und die Gerätemiete hält sich in Grenzen - sind sichere ca. 5.000 bis 6.00€ jedesmal und kann man bequem "zwischendrin" erledigen.

Es gab allerdings einige Anpassungen im Fuhrpark. Prominentester Zugang war ein Tatra Phönix 6x6 nebst Krampe Bandit Sattelauflieger mit 48.000l Kapazität - das ist mein Hauptabfahrer und wird in exklusiv von mir bedient. Der ist hilfreich, wenn es um Weizen, Kartoffeln und Rüben geht oder ich "Sammelbestellungen" mache, d.h. ich nehme Dank Mod mehrere Aufträge an, die die gleiche Frucht zum gleichen Ziel haben wollen. Alles in den Hänger und nur ein- bis zweimal abfahren für große Bonuszahlung am Ende der Session.

Image
Hier rollen 48.000l Weizen von Feld 16 zum Hafen (Süd). Das war nicht die ganze Ausbeute des Feldes - es folgten lukrative 14.000l als Bonus. Der LKW ist ein wahrer Segen. Mit 80 km/h sieht die Map schon GANZ anders aus...

Ich habe mir eine neue Scheibenegge geleistet. Die Amazone Catros grubbert mit 17 km/h bei 6m Breite - damit mache ich Kleinholz aus den meisten Feldern und spare Geld beim Helfer. Meist hängt hier der T7.315 vor, aber ich glaube, der T6.175 könnte das auch noch gerade so packen.

Image
Ich kann nur hoffen, dass es demnächst einen Grund für Grubber, Kreisel und Scheibeneggen gibt und die sich wirklich unterscheiden. Wer braucht denn Grubber, die mit maximal 15 km/h und PS-Anforderungen jenseits von 200-300PS rumzumpeln, wenn es Scheibeneggen gibt, die das mit 17 km/h machen und schon an Schlepper mit ca. 180 PS passen?! Übrigens: für 5.000€ kann man die mit einem Vogelsang-Adapter ausstatten - weiß einer, wozu das gut ist? Kann man da noch einen Zunhammer Gülletank oder ähnliches dranhängen?

Der Unverferth Seed Runner musste gehen - ich habe mir den 10t Sed Tender von Horsch geleistet. Der fasst einfach mehr Saatgut, was bei Misionen wie Kartoffeln pflanzen, recht gut ist, da es Fahrerei spart. Manko: Rückwärts fahren ist für mich nahezu unmöglich, da das mittlere Rad sehr seltsam lenkt. Entweder ich bin zu doof dazu oder es geht nicht anders. Hst aber auch einen sehr engen Wendekreis damit. So muss das zu ladende Fahrzeug zum Propheten kommen.

Image
Bei der Aussaat von Kartoffeln werden Unmengen Saatgut gebraucht. Wenn man 10.000l als Reserve hat, spart man Zeit zum Fahren. Hier muss der Schlepper zum ÜLW kommen. Rückwärts mit dem "Dreirad" fahren ist ein Alptraum. Übrigens: Jesus machte aus Wasser Wein - ich mache aus gebeizten Weizenkörnern Kartoffeln - warum nicht. AMEN!

Mein Kredit ist nun bei 100.000€, Tendenz weiter fallend und ich bearbeite simultan mit Helferunterstützung die gesamte Map im Lohnarbeitsmodus. Von Transportmissionen lasse ich weitestgehend die Finger, dito für Holz, obwohl ich mir gut vorstellen könnte, im Wald bei Feld 20 manuell weitere Bäume zu setzen (kostet gerade mal 500€) und dann mir Bäume für Hackschnitzel zu fällen. Was ich brauche, ist eine Kettensäge, ein Holzhäcksler und ein kleiner Anhänger wie den Strautmann (den ich schon zwei mal besaß und wieder verkaufte...ich *zensiert*!). Das ist überschaubares Equipment und verspricht Abwechslung - vor allem, je mehr Felder mir gehören, da ich dann nicht mehr darauf angewiesen sein werde ALLES zu machen.

Hühner habe ich auch und momentan sind die optimal versorgt. Bin mal gespannt, ob die sich lohnen. Ich will auch noch aus Global Companies eine Bienenzucht eröffnen und einen Hofladen haben und evtl. aus dem Strohbergungs-Addon es mal mit Strohpellets versuchen. Die nächste Tierart, die ich haben will, sind Schafe, dann Pferde (erinnert Euch, Töchterchen WILL das so!).

Image
Doc hat ab jetzt mit Euch ein Hühnchen zu rupfen. Legt Eier, gefiederte Schergen!

Geplant sind folgende Anschaffungen:

kurzfristig:
- Feld 19 kaufen
- Rostselmash RSM 161 kaufen

mittelfristig:
- Feld 28 und 29 kaufen
- New Holland Selbstfahrspritze (Düngen ist DER Rainmaker!) kaufen
- Bienen und Hofladen, evtl. ein oder zwei Obstgehölze oder Gewächshäuser

langfristig
- Feld 18 kaufen
- Holzwirtschaft beginnen (v.a. Hackschnitzel)
- Schafe und Grünlandtechnik erwerben
- Hofsilo und hofeigene Tankstelle kaufen
- evtl. Seasons Mod zuschalten
- Kartoffeltechnik erwerben (Ropa Keiler 2 + Grimme Sämaschine + evtl. 2. Großtraktor. Deutz Fahr? Claas? Oder nen NH T8?)

Der Spieltag ist noch nicht komplett um, aber ich liege noch immer ca. 40.000€ im Plus, trotz aller Anschaffungen und Rückzahlungen des Kredits.

Meinungen eurerseits?

User avatar
sabalero
Posts: 182
Joined: Mon Sep 10, 2018 11:55 am

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by sabalero » Wed Nov 18, 2020 7:37 am

Denn Grubber kannst du dann ans Z-Güllefass hängen.
Die Sache ist bloß: Zum Gülefass gibt es einen Grubber, der billiger ist, weniger PS braucht, und die selbe Arbeitsbreite hat. Den Amazone zu kaufen, macht daher eig keinen Sinn.

Als so kleines LU ne Selbstfahrerspritze ist schon arg unrealtisch, aber wie es dir gefällt.

In welche Betriebszweige du einsteigst, ist ansonsten deine Sache, da kann dir glaub ich keiner so wirklich bei helfen...
Ich find Forst zu ko****, meist mache ich lieber Zuckerrüben als Kartoffeln (weil die einfach nicht auch noch die Sämaschine brauchen).

Solltest du Seasons zuschalten, würden sich natürlich Grünland und Forst empfehlen, einfach um Arbeitsspitzen (und flauten!) auszugleichen.
PS4 | Germany
Realistic- CropRotation - Seasons

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Wed Nov 18, 2020 4:44 pm

Danke für die Info. Das Güllefass passt also. Naja - nutzlos ist das nicht. Meist kauft man den Grubber ja, bevor man mit Rindern und Schweinen anfängt, also würde den besitzen, bevor es ein Güllefass gibt - und dann ist es mit +5.000€ billiger - und vielseitiger, weil es auch ohne Fass einfach grubbern kann. Ich ärgere mich, dass die Catros exakt das gleiche macht, wie die Enduro aber gut 100PS weniger braucht - spieltechnisch macht die Differenzierung zwischen Grubbern, Scheibeneggen und Kreiseleggen keinen Unterschied, was etliche Geräte nutzlos macht.

Die Selbstfahrspritze will ich endlich mal fahren. Sie passt gut in mein NH-Konzept und erleichtert mir die Arbeit. Mehr Tankinhalt, kein Umrüsten nötig, nur ein Gerät warten statt dero drei, mehr Spannweite. Und auf der Felsbrunn gibt es mehr als genug Felder zum Spritzen. Je Zyklus sind das ca. 80-90 Missionen mit der Spritze auf allen Feldern zusammen (hängt davon ab, ob Unkraut weg muss oder nicht, aber mindestens 2x düngen wird bei allen gemacht. Ich würde sagen, dass allein Spritzen momentan 60% meines Umsatzes ausmacht.

Forst bin ich zwiegespalten. Einerseits liegt die Verkaufsstelle am anus mundi und schwer mit Holz beladen den Berg Richtung Feld 1 hoch ist Mist. Das Holz aber erst einmal umladen auf die Bahn...brr. Ich HASSE die Holzgreifer - die steuern sich so unintuitiv und die Stämme schüttelt es auch oft durcheinander als wären es Strohhalme mit Eigenleben. Daher denke ich an Hackschnitzel. Holz in kleine Stücke zersägen und rein in den Häcksler. Gibt wahrscheinlich nicht so viel Geld dafür, aber o.k. - Abwechslung. Und in Seasons ist Forst nahezu ein MUSS. Was macht man denn sonst im Winter?! Ausser wabblig sitzende Paletten fahren?!

Kartoffelroder möchte ich alleine schon deswegen, weil ich als einzige Frucht Kartoffeln nicht kann. Und da wäre der ROPA Keiler 2 mein Gerät der Wahl, da ich den separaten Krautschläger nicht brauche.

Rüben kann ich schon, wenn auch langsam, da der Rootster nur 6.000l fasst und man dauernd abbunkern muss. Evtl. eine Rübenmaus holen und einfach auf dem Feld abtanken? Oder lieber auf den Selbstfahrer sparen? Keine Ahnung. Noch unschlüssig.

User avatar
FarmingJules
Posts: 10
Joined: Mon Dec 14, 2020 5:53 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by FarmingJules » Thu Jan 07, 2021 5:29 pm

Danke für den Einblick in das Spiel aus der Sicht eines Anfängers! Ich stehe auch noch ganz am Anfang und fand deine Beiträge wirklich lesenswert. Und musste auch das ein oder andere mal schmunzeln.
Nichts kann reicher und schöner sein als ein gut gepflegtes Feld.

Post Reply