Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Teilt mit uns euere Kreationen!
User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Sat Sep 19, 2020 3:34 pm

Da ich ja bereits an anderer Stelle schrieb, dass ich Gelegenheitsspieler bin und mir bislang noch nie wirklich Gedanken um einen AAR gemacht habe, dachte ich, es wäre mal eine gute Idee, mal alles aus der Sicht eines Anfängers zu beschreiben. Also starte ich einen Spielstand und erzähle ein bisschen darüber, was ich gemacht habe, und wie ich das empfunden habe. Ich bin ein Landwirtschaftslaie, also zumindest, was die Landwirtschaftstechnik angeht und spiele das Spiel zur reinen Entspannung, ohne mir ein besonders ehrgeiziges Ziel zu setzen.

Mein Setup:

Gespielt wird auf der Karte Felsbrunn auf mittlerer Schwierigkeit. Das heißt, ich habe ein wenig Startguthaben und kaufe mir meine ersten Geräte zusammen.
Installierte Mods: alles, was offiziell von GIANTS zu haben ist (ich setze auf Stabilität) und einige extra Hofgebäude diverser Modder

Installierte DLC:
- Kverneland Pack
- John Deere Cotton Pack
- John Deere Gator
- Anderson Group Pack
- Platinum Expansion

So starte ich nun, mit 1.250.000€ Startguthaben, keinem Land und wenig Plan in die wunderschön anzusehende Map Felsbrunn. Man spawnt ja auf Feld 20, besitzt aber noch nichts. Erst einmal muss ein Haus her. Wo zum Henker war noch mal der Shop Button? Ah ja, ESC...Tastaturbelegung...grübel...ah ja, "P" - o.k. Haus gefunden, platzieren...MÖP - Land gehört Dir nicht. Huch! Stimmt ja - hier muss ich Parzellen kaufen und kann nicht einfach etwas wohin platzieren, wie in den Teilen vorher. Also suchen wir...wo ist der Knopf dafür? Tastaturbelegung? Shop? Nö...Kopfkratz. Mal die Spielanleitung aufklappen. Ah ja, Land kaufen. Karte rein, Landmodus mit "X" aktivieren, kaufen...o.k. - hat geklappt! Bin jetzt stolzer Besitzer von Feld 20. Schwere Geburt, wenn man sich da aus dem Blauen heraus reinfuchsen muss. Nun klappt es aber auch mit dem Gebäude und kurze Zeit später habe ich einen lauschigen Ort zum Essen und Schlafen. Meine Tochter, die währenddessen auf meinem Schoß sitzt will ein Auto haben. Stimmt - die Garage ist ja noch leer. Ich wähle einen Lizard 2014er Pickup und meine Tochter die Farbe: Navy-blau. Ich steuere noch silberne Felgen hinzu und fertig. Erst mal etwas in der Gegend herumfahren. Die Map ist sehr schön und lässt mich ein wenig die Sehnsucht nach der Björnholm vergessen. Ich mag USA-Maps nicht und war daher vom LS 17er enttäuscht.

Schließlich muss auch etwas Geld her und man will sich ja nützlich machen, also schaue ich mal, was es für Aufträge gibt:

Leonie Farber (warum guckt die eigentlich so mürrisch?), will Paletten von der Transportfirma zu Bauer Hans transportiert wissen und bietet dafür 2635€. Das wäre doch eine gute Idee, sich mal mit erstem Equipment auszustatten.
Ab zum Händler! Ich entscheide mich für meinen ersten Schlepper - es wird ein New Holland T5.120, passend mit Stoll Frontlader, Gabelstaplerzinken und einem AGCO 650 Gewicht - alles in NH-blau lackiert, damit es gut aussieht (in meinen Augen). Dazu noch zwei Anhänger. Ich wählte noch einen Farmtech TDK 1600 für später - irgendwie muss man ja Feldfrüchte transportieren können - und einen Strautmann SEK 802 in Ballenwagen-Ausführung. Auf dieses Teil wollte ich die Paletten laden. Also ab zur Transportfabrik, Anhänger abgekoppelt und schon mal die ersten von 6 Paletten aufladen. Ganz schön frickelig und die Maussteuerung gefällt mir gar nicht! Hoch ist runter, runter ist hoch...was ein Sch...lamassel. Ich glaube, ich muss noch etwas in den Spieleinstellungen herumwerkeln. " Paletten aufgeladen, Spanngurte dran und ab dafür! Ich LIEBE diese Teile, seit es die gibt. Nie wieder Zeugs, was vom Hänger rutscht - das war meine Nemesis im 15er und 17er! Ich habe alles gehasst, was auf eine Ladefläche verladen werden musste und transportiert werden musste. So aber geht es. Einzig im Hof der Transportfirma habe ich wenig Raum zum Rangieren. Ein Gabelstapler wäre fein - aber ich heiße nicht Klaus und eine Betriebserlaubnis für Flurförderfahrzeuge habe ich auch nicht. Also muss es auch mit dem Schlepper gehen. 3 Paletten sind schon bei Bauer Hans...es wird! Aber das ist weder schnell, noch leicht verdientes Geld - gut so! :)

Wird Zeit, im RL Essen zu machen - Frau und Kinder sind hungrig. Mal sehen, wann ich das nächste Mal zum schreiben komme. Ich überlege mir auch, welche Geräte ich noch anschaffen kann, um so langsam meinen Hof aufzubauen. Feld 20 will ja bewirtschaftet werden und Töchterchen will Pferde sehen. Ob da wohl was Richtung Grünland geht?

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Sun Sep 20, 2020 12:18 am

Sooo...zurück an die Arbeit! Spiel neu laden. Nanu?! Wer hat denn die Paletten umgeworfen??? Stand doch alles sauber verzurrt auf dem Ballenwagen. Selbst die beim Bauern schon sauber abgestellten Paletten hat es teilweise auf den Kopf gedreht. Wenn ich den Clown erwische! Hm...eine Palette musste ich wieder aus dem Erdreich ziehen - die stand kopfüber im Trigger drin - in der Erde! Naja, erst mal alles wieder richtig rum drehen und sauber platzieren. Kurze Zeit später ist der Auftrag fertig...moment mal! Wieso klebt die Palette an meiner Gabel? Hmm...Auftrag abschließen und...Verschwundibus! Puh...sind wohl noch einige Bugs im Spiel.

Weiter im Text: Während meiner Mittagspause habe ich mir mal einige Gedanken gemacht, wie ich den Hof hochziehen möchte. Ich habe noch über 700.000€ auf der hohen Kante und bereits ein Feld gekauft. Ein kleines, wohlgemerkt, aber ist ja ein Anfang. Um zuviel teures Equipment anfänglich zu vermeiden, denke ich, ich werde mal ganz konventionell mit Weizen und Raps beginnen. Muss mal schauen, was ich mir da an Equipment zulege. Ich denke, ich bin bescheiden und fange mit einem Ernter an. Der Comia C4 kommt mir ins Gedächtnis - mein erster Ernter im LS15, wo ich überhaupt angefangen habe und so soll es auch hier sein, bei meinem Neuanfang auf dem LS 19 (Hatte das Spiel LANGE auf der Platte, kam aber nicht zum spielen). Einen Anhänger zum Abfahren habe ich ja in Form des Farmtech. Ich brauche also nur noch nen Pflug, einen Grubber, Sämaschine und Düngerstreuer und vielleicht einen Striegel. Eine Feldspritze wäre wohl auch nutzlich. Damit hätte ich zugleich auch mein eigenes Equipment, um Aufträge zu lösen. Gibt laut Spiel Bonusgeld und wer Geld machen will, muss erst einmal welches ausgeben. Da ich mir das Kverneland-DLC geholt habe und diese Marke schon aus dem 17er auf der Sosnovska kenne, bleibe ich denen treu und werde mal sehen, was es da so gibt. Striegel gibt es von Einböck, wie ich mich erinnere. Gut, noch kurz mit Bauer Hans einen Kaffee getrunken, aber der Gute hatte gerade keine Aufgabe für mich, gab mir aber die Addressen seiner Nachbarn - vielleicht braucht ja wer eine helfende Hand!?

Also erst mal alles wieder zurück auf den Hof bringen und dann mal beim Landmaschinenhändler meines Vertrauens reinschauen. Leider vergaß ich, dass der Comia zum 19er leider aus dem Spiel geflogen ist. Erinnert mich daran, eine Voodoo-Puppe mit dem GIANTS-Logo zu basteln...
Einen Bizon bin ich schon im 17er gefahren und der passt wirklich eher auf die Estancia Lapacho als hierhin. Aber was ist das? Stimmt ja! Ich hatte ja das Platinum-DLC vorbestellt und so wird es ein Claas Dominator 108 SL Maxi werden! DAS ist genial...wollte ich schon immer mal probieren. Gekauft! Dazu noch das passende Schneidwerk, ein C510 + passenden Trailer - Ordnung muss sein. Nicht dass ich sonst den AI-Verkehr aus dem Schneidwerk friemeln kann, wenn ich das direkt am Drescher montiere und damit rumfahre. Das waren gut 150.000€, aber es wird sich hoffentlich bezahlt machen. Die 2635€ von Leonie habe ich schon ins Sparschwein gesteckt.

Am besten probiere ich den neuen Ernter mal direkt aus. Benjamin Ecke will 2.35ha Weizen geerntet haben. Gut, dass ich schon den Drescher und den Abfahrer habe. Von Feld 1 muss das Zeug zur Getreidemühle. Eine gute Gelegenheit, die Map kennenzulernen und die Landschaft zu genießen. Hui - ganz schön weit weg von hier! Hilft nix - raus auf den Ernter, Schneidwerk auf den Trailer und ab gehts in den Norden der Karte. Was für ein Panorama! Die Berge hoch antlang des Gebirgsflusses zum Feld beim Sägewerk. Dort angekommen schnell den Drescher vorbereitet, Schneidwerk angekoppelt und nun mal den Abfahrer ebenfalls dahin rufen. Runter mit dem Frontlader und dem Heckgewicht und den TDK 1600 angekoppelt - es wartet Weizen auf mich!

Dort angekommen geht es gleich an die Arbeit. Nach 3 Bahnen ist der Dominator fast gefüllt und es wird Zeit, abzubunkern. Rohr raus und rein in den Anhänger mit dem Zeug! Nach 6,5 Bahnen habe ich 14t Weizen aufgeladen. Es wird Zeit, das zur Mühle zu bringen! Auf gehts! Runter den Berg - die Motorbremse wird es schon richten. Anschließend überladen an der Getreidemühle und wieder hoch. Oh, da führt auch ein Waldweg hoch? Den probiere ich mal aus...schlechte Idee! Der New Holland ächzt sich den Berg hoch und da liegt auch noch Astwerk auf dem Boden. Wer hat hier denn nicht aufgeräumt? Wieder oben bei Feld 1 stege ich also wieder in meinen Dominator und dresche erst mal weiter. Das Motor-Upgrade für den T5 war goldrichtig. Die 120 Pferdchen müssen schon etwas arbeiten, um den vollen Hänger zu ziehen, aber so klappt alles gut.

Etwas später ist dann die zweite Fuhre fertig..weitere 14t Weizen für die Mühle. Ich habe noch ca. 3 Bahnen zu fahren, dann ist alles abgeerntet und ich kann mich über das Geld freuen und in den wohlverdienten Feierabend gehen :)

Eine letzte Fuhre noch und 3836€ später habe ich die gut 36t geerntet und in die Silos gefahren. Jetzt ab zum Hof. Im RL ist es nach 0:00Uhr, also ab ins Bett mit mir :)
Last edited by DocDesastro on Sun Sep 20, 2020 10:50 pm, edited 2 times in total.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Sun Sep 20, 2020 4:37 pm

Ein neuer Tag und neue Aufgaben! Ingame ist es immer noch Nachmittag, also noch genug Zeit für weitere Jobs. Reinhold Meyer möchte etwas vom Hafen (Süd) zum Burghotel transportiert wissen. Es winken gut 5000€ dafür, also nehme ich diesen Auftrag an. Ich erinnere mich allerdings an den Lapsus, der gestern damit passiert ist und besinne mich ein wenig. Schießlich gucke ich mir noch einmal "Gabelstaplerfahrer Klaus" an und kaufe mir, beflügelt vom wichtigen Wissen über Flurförderfahrzeuge, einen Gabelstapler von Manitou. Damit sollte das Be- und Entladen etwas besser gehen, nicht wahr? Auf zum Hafen damit!

O.k. - da liegen 6 Paletten mit Gepäck rum. Wieso ruft da niemand ein Taxi? Egal, der New Holland mit dem Ladewagen muss her! Aber...irgendwie bin ich mit dem, den ich jetzt habe, nicht 100%ig zufrieden. In einer Fuhre kriege ich die Paletten auch nicht weg. Hm...hat der Händler vielleicht noch ein Gerät, was besser zu mir passt? Meine Wahl fällt auf einen Fliegl DPW 180. Konfigurieren wir also den Schlepper und holen das Teil erst mal ab. Ist jetzt natürlich dumm, dass ich schon einen Wagen gekauft habe, aber vielleicht bekomme ich den ja rekonfiguriert für andere Zwecke.

Landwirt Radio an und bei netter Musik dümpel ich durch das südlich Dorf zum Hafen. Die Gegend sieht echt toll aus! Ein großes Lob an die Map-Ersteller! Macht einfach Spaß so. Schließlich kommt der NH T5.120 mit dem Fliegel endlich an und wartet auf Beladung.
Sich den Manitou zu leisten war eine super Wahl! Damit geht das Verladen VIEL leichter. Ich weiß, ich gebe hier mehr Geld aus, als Ich einnehme, aber ich denke, diese Geräte sind nützlich und werden es auch bleiben. Die amortisieren sich schon mit der Zeit. Wieder einmal sind die Spanngurte Gold wert. Jetzt auf zum Hotel und die Fuhre abgeladen.

Oben angekommen bewundere ich die tolle Aussicht und die Burg. Und erfahre gleichzeitig eine bittere Lektion in Punkto Kollisionsabfrage. Ich kann mich auf den Kopf stellen und die Paletten in den Trigger setzen...das passt einfach nicht. Der erkennt nur 4 von 6 Paletten als richtig abgesetzt an. Ich glaube, ich hole mal den Manitou - der kann da zwischen den Bierbänken besser manövrieren.

Also wirklich besser wird es nicht. Ich schiebe und staple, aber irgendwie sitzen 2 der Paletten zittrig auf dem Boden. Schließlich bin ich bei 83% - noch eine noch. Ich berühre sie und...ob ihr es glaubt oder nicht, den Manitou schleudert es auf den Kopf und die Palette springt, physikalisch äußerst korrekt - weg. Noch mal alles von vorne! Ob ich damit heute noch fertig werde? Ob der Bauer DESWEGEN das Doppelte bot?

Endlich fertig damit! Also DAS nenne ich schwere Geburt. Mit dem Stapler ist es leichter und ich empfehle jedem, für Paletten einen zu nutzen. Aber nützt alles nix, wenn die Physikengine nicht will.

Jetzt erst einmal im RL mit der Familie was unternehmen - vielleicht bekomme ich heute abend noch einen Auftrag hin.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Sun Sep 20, 2020 10:34 pm

Es ist viertel vor 4 auf der Map und damit noch genug Zeit, ein oder zwei Dinge zu tun. Erstmal runter vom Berg mit meiner Ausrüstung. Die Transportaufträge sind - wenn die Physik mitspielt, witzig aber der blanke Horror, wenn das mal nicht so ist. Bislang habe ich beim neu laden einen spontan entleerten Hänger gehabt - trotz Spanngurt und die Sache oben bei Hotel...ohgottogott! Machen wir als nächstes lieber was anderes. Feld 20 will ja irgendwann auch bestellt werden. Ich glaube, ich wälze erst einmal den Katalog, um zu erkennen, was ich noch brauche.

Als erstes will ich was haben, um meine dreckigen Geräte zu waschen, also muss ne Kärcher her. Ein Waschplatz ist schnell gefunden. Ich brauche ferner dringend eine Sämaschine. Da ich "nur" 120PS zur Verfügung habe, fällt mein Blick auf die Väderstad Spirit R 300S - eine Direktsaatmaschine. Das ist schon einmal praktisch und spart Zeit, die ich sonst grubbern müsste. Für 30.000€ ist die ein gutes Schnäppchen - gekauft! Zum Düngen wird es eine Kverneland Exacta EL 700 für 4000€ - da braucht man sich um den Preis nicht scheren, das bisschen hat man meist immer. Einen Striegel gibt es auch noch: der Einböck Aerostar Rotation 1200 kostet zwar gutes Geld, wird mir aber Dünger sparen und mit 12m Arbeitsbreite kann die der T5.120 trotzdem ziehen. D.h., ich werde recht schnell fertig damit. Pflüge...ja, die müssen ab und zu sein - aber was kann ich mit meinem mickrigen T5.120 machen? Die Lösung finde ich bei Agrisem. Der Combiplow Gold 3m ist ein Tiefenlockerer mit 3m Breite, den ich trotzdem ziehen kann - und er kostet nicht viel, gerade mal 7000€. Das Sortiment runde ich nun ab mit einer Kverneland Qualidisc Farmer 3000, um auch Grubber-Aufträge zu erledigen. Womit wir beim Thema wären. Hmm - ich habe nicht das korrekte Frontgewicht. Da muss wohl noch ein AGCO 1100 her - in NH blau, versteht sich. Damit ausgerüstet, will ich nun noch ein kleines Feld grubbern. Ein Blick in die Auftragsliste zeigt mir, dass Florian König 1,26ha Land gegrubbert haben will. Zeit, den Qualidisc und das Frontgewicht einzuweihen und sich was Geld zurückzuholen. Sind zwar nur 830€, aber jedes Bisschen hilft. Also Telefon raus und den Kerl angerufen.

Feld 15 ist am westlichen Bahnhof und sieht ziemlich heruntergekommen aus. Da wächst ja ein ganzer Urwald aus Unkraut und Gestrüpp! Hat da wer beim letzten Mal das Ernten vergessen?! Egal, Grubber runter, los gehts! Der NH macht seine Sache gut und so geht das Feld zügig von der Hand. Aber merke auf, werter Anfängerkollege: ohne Frontgewicht schlingert der wie ein Leichtmatrose auf der Reeperbahn nachts um halb 3. Wie bei Kondomen - nie ohne! Das Grubbern war auch echt nötig - hier sah es ja aus wie bei Saruman unter dem Orthanc. 830€ kassiert - nicht viel, aber Geld ist Geld! Schnell zurück zum Hof und das Gefährt am neuen Kärcher gewaschen und dann in Feierabendstellung. Hier im RL ist nun Zeit fürs Bett und morgen ruft die echte Arbeit, mit der echtes Geld verdient wird. Mal sehen, wann ich das nächste Mal zum Schreiben komme.
Last edited by DocDesastro on Mon Sep 21, 2020 11:09 pm, edited 1 time in total.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Mon Sep 21, 2020 10:25 pm

Neuer Tag, neues Glück. Ich habe mir mal über Nacht überlegt, was ich mit meinem Feld 20 anfangen kann. Wie es der Zufall so will, hat das Programm dies für mich entschieden: Da wachsen schon Zuckerrüben. Und Erntereif sind sie auch fast. Das ist übel und gleichzeitig gut. Ich habe noch knapp 400.000€ auf der hohen Kante. Will ich jetzt alles auf einmal ausgeben? Eigentlich nicht, aber wenn, dann stelle ich mich schon sicher für die Zukunft auf. Einen Ropa oder Holmer kann ich mir wirklich nicht leisten - das wäre mal was für später. Aber: ich habe genug Geld für einen Großtraktor und könnte von Grimme die Krautschläger/Ernter-Kombination verwenden. Also noch mal in den Shop geschaut. Als Zugmaschine wähle ich einen New Holland T7.315, also mit Motorupgrade. Das ist zwar erbärmlich teuer, aber könnte sich zukünftig als wertvoll erweisen, da ich mit viel PS auch Felder effizienter bestellen kann und auf jeden Fall einen Schlepper für nahezu jede Art von Gerät habe. Der Grimme Rootster 604 und der Grimme FT 300 runden das Paket ab. Damit schrumpfen meine Finanzen auf magere 34.000€, die ich lieber liquide halten sollte. Saatgut und Dünger müssen ja auch her, wobei ich wahrscheinlich, um Geld zu sparen, Ölrettich einsetzen werde - das ist ökologisch eh sinnvoller. Auch werde ich einmal Unkraut-Ex durch striegeln ersetzen. Somit sollte ich, bis das Zeugs erntereif ist, so viele Lohnaufträge wie möglich abschließen. Wenn ich bei Zuckerrüben bleiben will, dann sollten evtl. eine Schaufel für den kleinen Schlepper sowie die Vaderstad Tempo V8 her, damit ich auch wieder neue Zuckerrüben säen kann.

Lohnaufträge und weitere liquide Mittel müssen her, bevor ich auf eigenen Beinen stehen kann. Jonas Freeh möchte Feld 11 geerntet sehen. Dort wachsen auf 2,10ha Weizen. Mit der momentanen Ausrüstung, also dem Dominator sowie dem kleinen NH mit Farmtech-Kipper werden das wohl drei Touren werden. Alles muss zur Getreidemühle und es winken 3461€ als Belohnung. Das Feld ist nicht weit weg von meinem Hof und zur Mühle sind es auch nur eine kleine Strecke. Sieht nach leicht verdientem Geld aus. Mal sehen, wie lange ich brauche. Ingame sind es 17:18Uhr (Spiele übrigens auf Echtzeit). 17:35Uhr - Zeit für den ersten Abfahrer. Kurze Zeit später sind die ersten 14 Tonnen Weizen am Bestimmungsort. Das war leicht! 17:53 rumpeln die nächsten 14 Tonnen Weizen zur Mühle. Ein Durchgang wird es noch werden. 18:07 Uhr ist es endlich soweit - die letzten 7 Tonnen fahren über die beschauliche Straße am Berghang Richtung Mühle. Hmm...offensichtlich hat mir Bauer Freeh die letzten 7 Tonnen geschenkt - das sind weitere erfreuliche 4000€ zusätzlich zu den versprochenen 3461€ - Ka-ching! So liebe ich das. Preussische Gründlichkeit zahlt sich halt aus! Kein Halm soll stehen bleiben - jedes Korn zählt! Jetzt erst mal zurück auf den Hof und mal sehen, was wir als nächstes tun.

Bauer Freeh hat noch einen weiteren Auftrag für uns. 5.22ha Zuckerrüben sollen gerodet werden und von Feld 10 zum Hafen (Süd) geschafft werden. Ich glaube, das übersteigt allerdings meine Kapazitäten. Da sitze ich ja ewig dran...auch wenn die 27.000€ Belohnung ziemlich saftig aussehen. Leonie Farber will ein Feld gedüngt sehen. 1,57ha für ca. 3000€ sollen es sein. Ich glaube, das nehme ich an, miete mir aber die Geräte dafür.
Wobei...nee. Der Dünger muss ja auch noch gekauft werden. Da mache ich ja Verlust! Nein Danke! Frag mich mal, wenn ich nicht weiß, wo ich mit meiner Gülle hin soll...also VIEL später. Vielleicht wäre das ein Auftrag für meinen Kverneland Exacta gewesen. Ich kann das aber nicht mit dem Dünger einshätzen, wie viel ich brauche. Vielleicht mal ein Schuß ins Blaue? Nein. Grubbern wir lieber bei Sophie Dresdner für 800€. Der Kverneland Qualidisc muss sich ja schließlich bezahlt machen. Das Feld liegt im Südwesten der Karte und bietet einen schönen Blick auf den See in der aufkommenden Abenddämmerung. Außerdem ist es L-förmig - sollte aber kein Problem darstellen. Es ist mittlerweile fast 19:00Uhr und ich kassiere die versprochenen 808€. Gut - mit einem 3m - Gerät geht das nicht wirklich schneller. Aber was solls? Zurück zum Waschplatz und den Dreck runtergespült! Im Webradio mehrere interessante Dinge gehört: Korruption, Subventionen, Corona! Wie kaputt ist unsere Gesellschaft eigentlich?!

So, es ist im RL knapp halb 11 und es wird Zeit ins Bett zu gehen. Was wohl der nächste Tag bringt?

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Tue Sep 22, 2020 4:58 pm

Ein neuer Tag! Ingame ist es immer noch der gleiche. Sophie war mit meiner Arbeit so zufrieden, dass sie mr auch noch anbot, Feld 32 zu ernten. Das sind nur 1,04ha mit Gerste, aber was solls - schnell fertig. 1700€ gibt es dafür, was mager ist, aber vielleicht kann ich ja wieder den Rest behalten, den ich bei der letzten Fuhre abernte und somit ist der Auftrag wahrscheinlich mehr wert. Die Gerste soll anschließend zur Bahnstation Mühle gebracht werden. Also wiedeer rauf auf den Bock und den Dominator herangefahren. Radio an. Meh..irgendein Popgeschranze mit Autotunes-gepimpter Roboterquietschestimme auf Landwirt.fm. Gar nicht meines. Aber die Nachrichten auf dem Onlinesender sind gut, also beiße ich die Ohren zusammen und akzeptiere mal diese Ohrenfolter. Von mir aus könnten die Rock oder Mallcore spielen. Oder selbst Daft Punk rauf und runter. Aber Autotunes sehe ich rot. Da graust es ja der Sau vor! Zeit für die 15Uhr-Nachrichten. Dann geht es weiter. Wieder Autotunes - kann das Sängervolk nicht mehr singen, oder was? Das ist nervig seit Cher! Entnervt schalte ich ab.

Grummel, grummel...endlich mit schlechter Laune am Feld angekommen - im Spiel ist es 18:55 - ein letzter Job vor "Feierabend"?! Das Feld liegt malerisch gelegen, aber etwas weit weg vom Schuß. Man muss schon ein Stück dahin fahren, da es nicht viele Straßen gibt. Egal - genieße ich halt die Aussicht. Das Feld liegt ausserdem an einem sanften Hügel - also aufpassen beim wenden. Die Musik wird und wird nicht besser. Autotunes-Logorrhöoe vom Fließband. "Baby gib mir Gras" plärrt es elektronisch verzerrt aus dem Äther. Mit dem Lied qualifizierst Du Dich höchstens als Milchrind im Kuhstall...ich glaube, ich schalte lieber wieder ab. Hip-Hop, wo ich die Texte verstehe, macht mich aggressiv.

Mittlerweile ist es 19:30 ingame - ich glaube, ich habe aus Versehen die "7" gedrückt. Erste Ladung Gerste ist aber auf dem Farmtech. Die Ernte geht jedenfalls gut voran. Hätte ich einen Upload-Provider könnte ich hier ein Paar Screenshots einstellen - aber so überlasse Ich alles Eurer Phantasie. Endlich einen Radiosender gefunden, der was anderes als Hiphop und Pop spielt. Cinderella und 80er Rock - dann macht auch die Arbeit Spaß. 19:43Uhr ist das Feld endlich abgeerntet und die Dämmrung bricht herein (würg). Jetzt nur noch die Gerste zur Mühle fahren. Zu den Tönen von Mötley Crüe mit "Too Young to fall in Love" fahre ich die Gerste in den Sonnenuntergang in ein besseres Leben. Reinkarniert als Flasche Pils zum Beispiel.

Wie erhofft, gibt sich Sophie damit zufrieden, dass ich ihre 14 Tonnen Gerste zur Mühle gebracht habe - es blieb sogar noch etwas auf dem Hänger übrig. 800€ gab es noch dafür und jetzt der Bonus: Im Dominator liegen auch noch 3266kg Gerste. Die verkaufe ich direkt! Das macht dann noch mal 1660€ - erfreulich. Was hätte ich denn auch sonst damit machen sollen? Habe ja noch keinen Silo auf dem Hof und bei dem, was momentan reinkommt an Geld, werde ich das auch vorläufig nicht haben.

Jetzt noch die Geräte auf den Hof fahren und im RL mit Frau und Kindern was unternehmen. Vielleicht mache ich heute abend noch einen Nachtschicht-Job - mal sehen was an Aufträgen da ist. Hoffe, Euch gefallen soweit meine Impressionen.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Tue Sep 22, 2020 9:01 pm

Wieder zurück im Spiel - ich glaube, einen Job vor dem virtuellen Zubettgehen kann man noch machen. Sophie nimmt mich zur Seite und eröffnet mir, dass sie das Feld, was ich gerade abgeerntet habe auch schon gerne für die nächste Frucht gegrubbert sehen will. Sie bietet 685€ für den Job. 1ha grubbern - wie lange kann das schon dauern? Bin bestimmt vor 21:00Uhr wieder daheim vor dem Fernseher :)

Also los geht es, den T5.120 mit dem ACGO 1100 und dem Qualidisc bespannt und ab geht es durch die Abenddämmerung. Wir haben 20:00Uhr vor Ort. 20:26Uhr bin ich dann fertig und 685€ gelangen aufs Konto. Minijob, aber es läppert sich. Im Dunkeln ist gut munkeln, aber arbeiten ist mangels Licht wenig spaßig. Ich denke, ich lerne daraus und fahre den Traktor wieder heim und zähle mal zusammen, was heute alles an Geld rein und rausging.

Mal sehen - alles wieder sauber und in Parkstellung für den nächsten Tag.

863.550€ haben alleine die Fahrzeuge gekostet
185.111€ kostete mein Gebäude
181.968€ kostete das Grundstück samt Feld 20
2€ gingen für Fahrzeugunterhalt drauf

Dem gegenüber stehen Einnahmen von
13.762€ aus Ernteverkäufen, also der Überschuss der Erntemissionen sowie
19.187€ aus Lohnarbeit

Das sieht katastrophaler aus, als es ist. Was mich ärgert ist, dass ich erst jetzt bemerkt habe, dass da noch ein Kredit von 250.000€ läuft. Der muss weg! Dringend! Der morgige Spieltag sollte im Zeichen des Geldscheffelns stehen. Evtl. sind meine Zuckerrüben reif zur Ernte. Ich werde Saatgut brauchen und nach der Ernte erst einmal Ölrettich pflanzen. Danach wahrscheinlich Raps. Fruchtwechsel machen Sinn und ich möchte nicht direkt auch noch die Einzelkornsaatmaschine von Vaderstad kaufen, also die Tempo V8 für 30.000€ - die kann ich bestenfalls mieten für das eine Feld. Dringlicher sind die Abbezahlung des Kredits und ich muss erst noch hinter den Fahrzeugreparaturmechanismus steigen. Umsonst wird das nicht sein, denke ich.

Auf der hohen Kante habe ich am Abend des ersten Spieltages noch 52.320€ - mal sehen, ob sich Mitternacht was tut. Ich übernachte 8 Stunden und es ist 5:15Uhr. Tatsache: 1.404€ frisst der Kredit - der muss definitiv weg. Für Gebäude werden 144€ fällig - das ist so gut wie nichts. Also starte ich in den Dienstag mit einem Kontostand von 50.761€

Vielleicht hat ja auch jemand von Euch eine Idee, wie es weitergehen könnte.

Auf meiner Einkaufsliste stehen Regale, um Dünger, Saatgut und Pflanzenschutzmittel zu lagern - einen Gabelstapler habe ich ja schon und diese Verbrauchsmaterialien werde ich dringend brauchen. Von Grünlandtechnik lasse ich erst einmal die Finger. Zu gering werden die Einnahmen aus Heu und ggf. Stroh sein. Dagegen kosten Schwader und Ladewagen erst einmal Geld, was ich nicht frei habe. Allein die Ladewagen fangen bei 46.000€ an. Wo sind die kleinen Pöttinger oder der Mengele von Stefan Maurus, wenn man die braucht. Letzteren fand ich super! Mit Siliertanks und nachkaufbaren Messern hatte das Teil super Spielwert. Das war im 15er mein bevorzugter Ladewagen. Einen Einkreiselschwader gibt es für 10.000€ - das ist insgesamt zu teuer. Da nutze ich lieber das Equipment, was da ist und pflanze Zuckerrüben an - die kann man zu Not bunkern. Jetzt aber ab in das virtuelle Bett und im RL gibt es jetzt Abendessen.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Tue Sep 22, 2020 11:59 pm

Guuuuuuuuteeeen Morgen Felsbrunn. Majestätisch erhebt sich die Sonne über der im Morgennebel liegenden Burgruine. Zeit für etwas frische Landluft. Mal in die Auftragsliste sehen. Aha: Florian König will Feld 15 gestriegelt sehen. Das trifft sich gut - den großen Einböck habe ich bereits. Sind zwar nur etwas über 600€, aber Kleinvieh macht auch Mist und sollte bei einem Hektar mit 12m Arbeitsbreite schnell gehen. Ich glaube, ich fahre mal mit dem großen. Ist zwar Overkill, aber ich will den mal einfahren.

5:27Uhr bin ich auch schon wieder mit dem Striegeln fertig. 622€ schon vor dem Frühstück verdient. Besser als Frühsport. Ob wohl noch wer nen Striegel braucht? Noch ist er ja dranmontiert. Leider nein. Aber ich stehe vor einem lukrativen Angebot: Robert Aachen will auf Feld 12 Gerste ernten und bietet über 9.000€ dafür. Gut, das sind über 5 ha Land. ABER: Wenn ich mir die Geräte leihe, bekomme ich einen großen Case Ernter und einen MAN Stattelschlepper zum Abfahren. Ich müsste auf 1.400€ verzichten, aber das ist es wert. Zumal bei der Ernte ja meist was für mich zum Verkauf übrig bleibt. Ist gebongt, Chef! Bring nur meinen Traktor wieder heim.

Der große Case IH 9240 ist ein Tier. Mit Ketten hat der eine Top-Traktion auf dem Feld. Ich bin noch gar nicht einmal rum, schon ist der Bunker mit 14,4 Tonnen voll. Direkt mal mit dem MAN und dem großen Krampe übernehmen. Abtanken geht auch schnell. Tolles Gerät, aber dafür habe ich keine passenden Felder.

6:03Uhr rollen dann auch die ersten 48 Tonnen Gerste Richtung Mühle. Mit dem MAN geht das im Handumdrehen. Da sieht man mal, dass man mit solchem Gerät in ganz anderen Klassen mitspielt...
6:23Uhr ist das Feld abgeerntet. Mal sehen, was nach Kassensturz überbleibt. 7.810€ sind es allein als mein Arbeitslohn und weitere 16.933€ aus dem Verkauf der überschüssigen Gerste. Prost! Damit steht fest, was ich mache: ich tilge erst einmal den Kredit um 25.000€, also 10%! Wäre doch gelacht, wenn das nicht mal erträglich wird. Meine Zuckerrüben werden als erntereif angezeigt. Kraut runter und raus mit ihnen! Danach pflügen. Allerdings: jetzt erst mal Frühstück - es ist halb Sieben im Spiel und 0:00Uhr im RL - also Zeit fürs Bett. Mal sehen, was morgen noch so kommt.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Wed Sep 23, 2020 11:27 pm

Nach dem Frühstück ingame beschließe ich, mich um mein eigenes Feld zu kümmern. Zuckerrüben ernten heißt es. Da ich ja schon die richtige Ernterkombi besitze, kann ich sofort loslegen. Grimme Krautschläger und Beetster an den großen Schlepper gehangen und ab aufs Feld. Puh...ging das eigentlich schon immer so schnell mit den vollen Bunkern? Mal den Farmtech holen und überladen. Einmal hin und zurück sind ca. 5000kg Rüben also kan ich grob sechs Reihen abernten, bevor ich zur Verkaufsstelle muss. Wo ist die eigentlich??? Erst mal wieder ab ins Optionsmenu. Da muss doch was von Preisen an den Verkaufsstellen stehen...

Die Rüben gehen zur...Getreidemühle - wer hätte DAS denn gedacht?! Naja - der Preis liegt bei 292€ und ist das beste Angebot zur Zeit. Egal - ich will das Feld eh für Raps vorbereiten, also runter damit! Wow, einmal ums Feld und schon wieder ist der Bunker voll. Und Ich habe noch darüber nachgedacht, ob ich nicht für 27.000€ die 5ha ernte?! Das wird ja so nie fertig! Wenn ich sowas machen sollte, dann bitteschön mit was von Holmer oder Ropa unterm Sitz. Naja, jetzt erst mal weg mit der Ladung und sehen, wie "wenig" es dafür gibt.

Wenig später weiß ich es: Ein Kipper voll gibt 4090€. Das ist o.k., nehme ich an. Da kann ich mit dieser Ernte schon mal ganz schön was wegsparen und mich entschulden. Mal sehen, wie viel insgesamt dabei rumkommt - und ob ich das heute überhaupt schaffe. Im RL ist es leider spät geworden.

Obwohl es im Spiel noch keine 7:00Uhr sind, rumpelt bereits die zweite Fuhre Zuckerrüben Richtung Getreidemühle. Das geht echt ab hier! Schade, dass ich Unkraut auf dem Feld habe. Aber ich weiß nicht, ob ich das Unkraut-Ex über fertige Frucht kippen darf - mein Bauch sagt: Nein! Vielleicht kann mir jemand sagen, was Pflanzenschutzmittel mit erntereifen Zuckerrüben macht!?

7:08Uhr - die dritte Fuhre ist unterwegs zur Mühle. Kurz für 70€ Diesel gefasst und die Ladung im Silo versenkt. Wieder 4090€ - sehr gut! Ich glaube, ich muss hier eine Pause einlegen und ins Bett - der heutige Tag hat mich sehr mitgenommen und mir fallen hier vor dem Bildschirm die Augen zu. Gute Nacht, Deutschland :)
Ich hoffe, ich komme morgen wieder zum schreiben und ernte die 20 komplett ab.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Thu Sep 24, 2020 11:06 pm

Hallo, Welt! 7:36Uhr ist es jetzt in-game und das Feld ist endlich abgeerntet! Der große Schlepper kriecht zurück auf den Hof und der T5.120 bringt die letzte Fuhre zur Mühle.
Zeit für einen Kassensturz:

- die Ernte brachte mir 36.118€ ein
- an Lohnarbeit waren es bis jetzt 8.433€

Ich entscheide mich, noch weitere 10.000€ zu tilgen und werde die restlichen Einnahmen in Saatgut und Dünger investieren. Mein Plan für Feld 20 sieht vor, zuerst einmal zu pflügen, dann Ölrettich auszusäen und dann Raps anzubauen. Geplant ist auch, meinen Fuhrpark mit einer Kverneland iXter B18 zu erweitern, damit ich auch Unkraut bekämpfen kann. Dazu muss ich mir weitere 26.500€ erwirtschaften. Ich glaube, es ist erst einmal pflügen angesagt. Also den Tiefenlockerer angespannt und noch mal über die 20 gerumpelt! Um 8:00Uhr schließlich ist die Hälfte des Feldes gepflügt. Der kleine Schlepper schlägt sich ganz gut mit dieser Aufgabe. 1100kg vorne angespannt, geht das mit dem Agrisem Tiefenlockerer recht geschmeidig.

8:11Uhr ist das komplette Feld gepflügt - herrlich! Als nächstes stehen auf dem Plan:

- Saatgut kaufen
- Ölrettich säen
- Dünger kaufen
- so viel Lohnarbeit wie möglich absolvieren
- Kverneland iXter B18 kaufen und Unkraut-Ex anschaffen - auch wenn ich das erste Mal striegeln kann. Aber ich möchte so viel Raps wie möglich ernten und mich auf den Spritzen einarbeiten.

Der heutige Spieltag endet aufgrund einer Kombination aus Arbeit, angeschlagener Gesundheit und Müdigkeit. Mal sehen, was ich morgen geschafft bekomme. Ich bin für konstruktive Kritik gerne offen. Wenn Euch was auffält, scheibt mir! Eine schöne Restwoche wünsche Ich Euch!
Last edited by DocDesastro on Sat Sep 26, 2020 11:08 am, edited 1 time in total.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Fri Sep 25, 2020 11:43 pm

Hallo, Felsbrunn!

Heute werde ich etwas Geld in die Hand nehmen, um Geld zu machen. Jetzt, wo die Zuckerrüben geerntet sind, fahre ich fort, mit meinem Plan, auf Feld 20 erst einmal Ölrettich, dann Raps zu säen. Also auf zum Landmaschinenhändler und erstmal eine Palette Saatgut und 2 Big Bags Dünger gekauft. Ich muss erst mal einschätzen, wie viel ich davon brauche, aber ich denke, das kann ich mir spielend leisten. Außerdem repariere ich meinen T5.120, der schon stark belastet wurde. Das ist glücklicherweise relativ billig. Dazu muss man zum Landmaschinenhändler und das Fahrzeug in den Trigger abstellen, um es zu konfigurieren oder zu reparieren. Gekostet hat mich der Spaß:

- 1.890€ für Saatgut
- 3.840€ für Dünger

Jetzt aber weiter! Ich benötige den T5.120 sowie die Vaderstad Sämaschine sowie das 1100er Frontgewicht. Dann beladen wir die mal mit Saatgut!...Whoops, das Teil schluckt einfach so eine ganze Palette Saatgut und steht bei 74% Füllstand. Mal sehen, wie weit ich damit komme.

Puh, das Teil scheint recht ergiebig zu sein. 2 Bahnen á 3m und ich habe kaum Saatgut verbraucht - gut. Die Säarbeiten gehen auch mit guter Geschwindigkeit voran. Aus dem Radio plärrt Hardstyle & Volksmusik. Verwirrt schüttel ich den Kopf. Können die nicht mal was von Slayer spielen?

8:51Uhr - es ist vollbracht, das Feld ist mit Ölrettich bestückt. Es hat gerade mal 2% des Saatguts gebraucht. Jetzt heißt es warten und möglichst lukrative Lohnarbeiten annehmen.

Reinhold Meyer ruft mich an. Er will Feld 5 geerntet sehen. Dort wächst Raps, also habe ich alle Geräte, die ich benötige selber. Er bietet 1.575€, was sehr mager ist, aber es sind auch nur 0.95ha, was schnell gehen sollte und meist bleibt ja noch was von der Ernte über, was ich selber zu Geld machen kann. Ich nehme dankend an und bewege meinen Dominator Richtung Feld 5. Das ganze soll dann nach Hafen (Nord) gebracht werden. Gut, mach ich, Chef!

Puh! Dieses Feld liegt echt am A.... der Welt. Aber die Landschaft ist echt schön. Gut, dann runter mit dem Schneidwerk und an die Arbeit! 9:30Uhr ist dann die Ernte eingebracht - mal sehen, was unterm Schnitt für mich bei rumkommt.

3.672€ gibt es extra auf die 1.575€ drauf für den Raps, den ich erntete. Das ist soweit schon einmal sehr zufriedenstellend und deckt meine Kosten für Dünger und Saatgut. So muss das sein!

Morgen werde ich mir weitere Lohnaufträge an Land ziehen. Für heute ist wegen vorgerückter Stunde Schluß und mein Bett im RL wartet. Bis zum nächsten Mal!

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Sun Sep 27, 2020 9:29 pm

Hallo Welt!

Ich starte das Spiel mit noch ca. 9t Raps auf dem Hänger - war das alles noch in der Maschine drin oder was ist da gelaufen? Ich hätte schwören können, dass ich den Raps schon zum Hafen gebracht habe!? Ist da was beim Speichern passiert? Egal, ich bring es halt noch einmal da hin. Fertig!

Als nächstes möchte jedenfalls Robert Aachen, dass ich Hafer ernte und zu Hafen (Süd) bringe. Feld 13 ist das fragliche und die Zahlung liegt bei etwas über 6.000€. Bei 4,05ha kommt da sicher einiges zusammen und ich kann mir bestimmt noch was dazuverdienen. Die Frage ist, miete ich die Fahrzeuge und verzichte auf 1.063€ oder nutze ich meinen tapferen Dominator und T5.120 dafür und fahre wahrscheinlich mehrmals. Mir wird ein Torum angeboten zum ernten - der hat natürlich mehr Schneidwerk als mein Dominator und Zeit ist Geld.

Bah, ich mache das mit meinen eigenen Geräten - wozu habe ich die? Also auf nach Feld 13!
Hm, eine Bahn geerntet sind knapp 900kg Hafer - das schaut relativ ergiebig aus. Zwei bis 3 mal fahren wird da schon drin sein. Ich liebäugel mit dem Gedanken, mit eine Werkstatt auf mein Hofgelände zu setzen, sowie eine Fahrzeughalle. Es sieht alles so unfertig aus. Andererseits sollte meine Priorität auf dem Erwerb weiterer Felder liegen. Ich muss auch selber an Geld rankommen, da Lohnarbeit zwar welches bringt, aber das große Geld wohl wirklich nur mit eigenen Feldern gemacht werden kann.

Hafer ist doch keine ergiebige Feldfrucht. Ich fahre gemütlich eine Bahn nach der anderen um das Feld und der Tank füllt sich nur langsam. Klar...ist halt was anderes als Weizen. 10:24Uhr rollen die ersten 14t zum Hafen.
11:09Uhr ist das Feld endlich abgeerntet - es ergab nicht mal 30 Tonnen Hafer für 4,05ha. Das stimmt nachdenklich, aber ich werde mich selber durch alle möglichen Feldfrüchte durchprobieren. Was mir noch auffällt, ist, dass ich noch kein Maisgebiss habe, um wirklich alle Erntemissionen (gut, ausser Kartoffeln) durchzuführen. Das Problem ist, welches passt zum Dominator?

11.418€ ergeben die knapp 10t Hafer, die ich selbst verkaufen darf. Das war schon sehr lukrativ! Dazu kommen noch die 6.747€ aus der Lohnarbeit. Das kann sich sehen lassen. Damit belasse ich es heute mal und überlege, wie ich das mit dem Maisgebiss machen werde. Der Ziegler Corn Champion 5R für 19.000€ bei 3,4m Schneidwerksbreite lacht mich an - ob der wohl zum Domiator passt? Und welcher Scheidwerkswagen? Vielleicht weiß ja hier wer aus dem Forum, was funktioniert. Wäre über Feedback froh :)

Somit gebe ich zurück ins Funkhaus und harre der nächsten Mission, die ich morgen vielleicht fahren darf.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Mon Sep 28, 2020 10:17 pm

Hallo, Welt!

11:30Uhr ist es in der Spielwelt und es wird gleich Zeit für das Mittagessen. Aber zuvor noch einmal in die Aufträge geschaut. Uwe Ziegler will Feld 21 geerntet sehen - da wächst Weizen. Auch hier kassiere ich 3.960€ für 2,04ha. Da Weizen ergiebig ist, könnte hier noch ein netter Nebenerwerb rausspringen. Ich könnte mir nen Torum für ca. 600€ mieten oder wieder meinen Dominator rufen. Ich muss schon zugeben, der Anhänger mit 21000kg Fassungsvermögen sieht verlockend aus und spart mir Fahrerei aber ich bleibe erstmal bei meinen Plänen. Erst einmal die iXter B18 kaufen und dann 170.000€ für Feld 19 ansparen. Es ist wichtig, dass ich expandiere. Wenn es zwischendrin möglich ist, wäre auch das Maisgebiss nicht schlecht (ich würde gerne mal Sonnenblumen machen - die hatte ich noch nie) und ein größerer Hänger wäre wohl auch im Rahmen des Sinnvollen. Der Kröger TDK 302 sieht gut aus (starre Achse - bekomme ich besser gelenkt). Kostet aber 27.000€. Gut, spart mir die Hälfte der Touren. Was wenn ich den alten Hänger mit in Zahlung gebe? Brauche ja nur einen. Vom kleinen Strautmann könnte ich mich auch trennen - das war leider ein "Fehlkauf". Nicht falsch verstehen, den finde ich schön, aber da ich bereits den Fliegl HDK mein eigen nenne, brauche ich so schnell keinen zweiten Ballenwagen. Ich denke, das ist eine gute Idee. Also ab zum Landmaschinenhändler mit den Teilen, bevor die an Wert verlieren.

Knapp 21.000€ habe ich für beide bekommen, den Rest steuere ich aus dem operativen Geschäft hinzu. Hoffe, dass sich das a) rentiert und b) der kleine T5.120 das Ding ziehen kann. Den großen will ich dazu eigentlich nicht nutzen. Mal ausprobieren.

Feld 21 hat einen großen Vorteil: es liegt direkt neben meinem Hof, also kurze Fahrwege. 12:17Uhr sind dann auch die ersten 21t im Silo der Getreidemühle verschwunden. Die nächste Fuhre ist für meinen Geldbeutel! 13:00Uhr ist es dann soweit - das Feld ist abgeerntet. Der T5.120 zieht auch den beladenen Hänger zuverlässig. Es zeigt sich, dass er etwas schwach bei Steigungen ist.

Genau 9.200€ gibt es für das Extragetreide - ein willkommener Bonus zu den 3.960€ für meine Lohnarbeit. Töchterchen auf meinem Schoß ist auch begeistert. "Du Hänger auskipp'!" - "Ja, die von der Mühle wollen den Weizen haben." - "Ahh - die Hunga haben!" Sowas versüsst einem echt den Tag!

Machen wir doch einmal Kassensturz bis jetzt:

- 60.410€ gab es schon für verkaufte Ernten
- 16.755€ für Lohnarbeit
- 21.495€ für verkaufte Fahrzeuge

Dem gegenüber stehen Ausgaben von

- 27.000€ für gekaufte Fahrzeuge
- 699€ Betriebskosten für Fahrzeuge (Ich glaube, der meint die Instandsetzung des Dominators damit)
- 1.890€ für Saatgut
- 3.840€ für Düngemittel
- 71€ für Diesel

Sieht soweit doch schon gut aus! 84.882€ sind auf dem Konto. Mal sehen, was ich als nächstes mache. Ich denke, ich werde morgen für Maik Schuhmacher das Feld 26 abernten. Da stehen Sonnenblumen drauf. Ich glaube, diesmal werde ich Geräte mieten, da ich noch kein Maisgebiss habe und es nur knapp 300€ kostet. Für ein neues gehen 19.000€ drauf, also indiskutabel! Etwas mehr als 1ha werden es sein und ich rechne mit ca. weiteren 5.000€ an Ernte und Lohn, bevor ich mich an weniger lukrative Lohnaufträge mache. Der Arbeitstag ist ja noch lang. Ich werde wieder um ca. 21:00Uhr ins Bett gehen, da ich im Dunkeln mangels guter Sicht ungerne arbeite. Aber so geht es auch im RL für mich ins Bett. Ich hoffe, Euch gefällt, was ich hier schreibe und freue mich über Anregungen und Kritik.

Gute Nacht, Welt!

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Tue Sep 29, 2020 10:57 pm

Hallo, Welt!

Wie versprochen, mache ich mich an die Ernte von Feld 26. Ich miete diesmal die 'Fahrzeuge, da dies günstig erscheint, ich eh kein Maisgebis habe und sowohl den Rostselmash Nova 330 als auch das Maisgebiss, das ich irgendwann zu kaufen gedenke, testen kann. Vielleicht kaufe ich mir aber auch lieber direkt einen größeren Claas Ernter - das ist alles Zukunftsmusik. Zugmaschine und Hänger hätte ich nicht gebraucht, die beiden Teile habe ich selber, aber man muss ja das Paket mieten.

Die Arbeitsbreite des Gebisses ist klein und so geht es schleppend voran. Gut, dass das Feld klein ist, so werde ich vielleicht zu einer vernünftigen Zeit fertig.
Das erste Abtanken ist schließlich vollbracht. Ich mag den Rostselmash. Das Modell ist gut gelungen und das rotierende Gebläse sieht echt stark aus. Jedoch kann dieses Gefährt mit einer Kapazität von ca. 4.500kg nicht unbedingt punkten. Zu häufig muss man abtanken. Ich stelle mir das gerade für Weizen vor - das Gefährt ist wohl am besten mit einem hauptamtlichen Abfahrer bedient, der nebenan fährt und direkt übernimmt.
Im Einzelspielermodus könnte sich das als lästig erweisen. Dennoch - Top Modell. Wer auch immer das gemacht hat, Chapéau!

13:55Uhr ist das Feld abgeerntet. Der mitgemietete Hänger wirkt deplatziert groß - da hätte noch ein zweites Feld dieser Art reingepasst. Gerade mal knapp 9.000kg Sonnenblumenkerne waren das. Gut - scheint nicht ergiebig zu sein und die Ernte dauert aufgrund schmaler Schneidwerke wohl eher lange. Mal sehen, was ich dafür bekomme. Das Zeug geht zum Hafen (Nord).

Hmm...3.205€ gibt es an verkaufter Ernte. Dazu noch 1.619€ für die Arbeitszeit - bescheiden, aber gut - was habe ich gesagt? 5.000€ habe ich geschätzt und das waren sie ja auch. Mal sehen, was ich als nächstes mache. Daniel Kohler will Sojabohnen von Feld 17 geerntet haben. Equipment dafür habe ich bereits, also werde ich mich an die Arbeit machen. Ich schnappe mir das Telefon und vereinbare die Konditionen. Im RL geht es allerdings auf 23:00Uhr zu und ich muss morgen wieder zur Arbeit. Also Zeit für das Bett.

Ich kann nur jedem empfehlen, das Spiel auf Echtzeit zu spielen - man hat so viel Zeit zum Erkunden und arbeitet ohne Zeitdruck. Es gibt immer genug Aufträge und damit was zu tun.
Doc Desastro sagt: das war es für heute - ich gebe zurück ins Funkhaus.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1038
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Lasst den N00b los! Doc versucht sich an der Felsbrunn

Post by DocDesastro » Thu Oct 01, 2020 12:02 am

Hallo Welt!

Wie bereits gestern angekündigt, geht es weiter mit Feld 17, wo ich als Lohnarbeit Sojabohnen ernten soll. Rein in den Dominator und ab dafür. Radio an und...arghs...Autotunes-verzerrte Logorrhöoe (Hip-hop von jemand, der nicht singen kann...). Da wächst einem ja der Blumenkohl aus den Ohren! Schnell wegschalten. Gibt es denn keinen Agrarsender, der vernünftigen Rock und Country spielt? Seufz. Ich hasse aktuellen Mainstream - werde wohl alt. Andererseits - den habe ich nie gerne gehört. Zappen wir mal weiter. Natalie Imbruglia - Torn. Na gut, besser als nichts, obwohl ich den Song schon während meiner Bundeswehrzeit gehört habe. Gott, ist das lange her! Hoffentlich bleibt die Musik so, dann klappt es auch mit dem Ernten :)

Die Ernte geht gut voran und der Dominator füllt sich. In der Preisklasse ist der echt ungeschlagen, was Kapazität angeht. Über 7.000kg bevor man umladen muss ist stark bei der Größe. So kann man sich aufs Ernten konzentrieren und muss nicht dauernd mit dem Abfahrer kommen. Finde ich recht komfortabel so. Leider war das ein Goodie für Vorbesteller des Platinum Add-ons, also hat da nicht jeder Zugriff drauf, denke ich. Aber wenn ich auf den verzichten müsste, dann hätte ich mir wahrscheinlich einen MF Aktiva geholt - der ist ungefähr die gleiche Preis- und Leistungsklasse. Guter Allrounder, finde ich. Ich muss auch zugeben, dass ich mittlerweile Schneidwerkswagen mag. In den Vorgängerversionen musste man immer sehr exakt das Schneidwerk ablegen, damit nichts runterfällt. Jetzt rastet es automatisch ein - sehr komfortabel.

15:10Uhr ist das Feld nahezu ratzekahl leergeräumt. Ich fahre die Ernte zum Bestimmungsort und harre meiner Bezahlung. Hmm...6.314€ gibt es an der Getreidemühle für den Rest der Fuhre, ABER: Da ist noch ein bisschen auf dem Feld und im Ernter - lukrativ täte ich sagen.

Auf Feld 20 ist inzwischen der Ölrettich gekeimt - sehr gut! Das ging schnell. 2.435kg Sojabohnen müssen jetzt noch zur Mühle, dann kann ich diesen Auftrag abschließen. Noch einmal 3.895€ für die restlichen Bohnen und etwas mehr als 3.000€ für die Lohnarbeit.

Einen Quickie mache ich noch vor dem Zubettgehen: Leonie möchte Feld 29 gepflügt sehen. Das bringt zwar nur 745€ ein, aber ist eine gute Gelegenheit für meinen Agrisem Tiefenlockerer, sich bezahlt zu machen und das Feld ist mit 0,48ha sehr klein und liegt direkt an meinem Hof - ein Freundschaftsdienst, würde ich sagen. Hier erfahre ich etwas Besonderes: Der Combiplow ist ein Tiefenlockerer, zählt also scheinbar als Grubber und damit kann ich auf dem Feld nicht pfügen - ich brauche einen richtigen Pflug...hmm. Also wird es ärgerlicherweise ein Agromasz POH 5 für 14.000€.

15:47Uhr sind die 745€ auf meinem Konto - teurer Freundschaftsdienst...
Aber gut - das Gerät werde ich sicherlich häufiger brauchen. Ich grübel nur, ob ich den Tiefenlockerer verkaufen soll. Andererseits sitzt der mittig am Schlepper und hat mehr Arbeitsbreite. Ich muss zugeben: Ich pflüge nicht gerne. Die Arbeitsbreiten sind sehr klein und es bleibt immer was stehen, da ich meist nicht korrekt einschätze, wo ich nach dem Wenden den Schlepper positionieren soll. Frustrierend - aber Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Auf meiner to-do-Liste stehen jetzt:
- den Dominator und sein Schneidwerk warten sowie betanken
- Feld 14 für Lucas Frankfurter ernten - da wächst Baumwolle. Das wollte ich schon immer mal probieren und es winken mehr als 6.000€ als Bezahlung für die Lohnarbeit. Ich muss mir allerdings die Geräte mieten, was mich wieder 1.500€ kostet. Mal sehen, was die Ernte an Überschuß bringt.
- bis zum Abend im Spiel weitere Lohnaufträge annehmen
- Fahrzeuge waschen

Hier im RL wird es jetzt 0:00Uhr, also ab ins Bett und zurück ins Funkhaus!

Post Reply