Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Teilt mit uns euere Kreationen!
User avatar
sabalero
Posts: 182
Joined: Mon Sep 10, 2018 11:55 am

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by sabalero » Wed Dec 02, 2020 9:58 am

Die ~7k sind das Geld in Summe, das du pro Stunde bekommst.
Die werden Abends nur nochmal aufgeführt, du bekommst um 0 Uhr aber nichts extra dazu
PS4 | Germany
Realistic- CropRotation - Seasons

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Wed Dec 02, 2020 10:51 am

Hallo sabalero,

da hast Du wohl - leider - recht. :sadnew:

Ich habe gerade nocheinmal nachgerechnet, es geht nicht auf, habe mich vom Kontoanstieg über die vergangene Zeit täuschen lassen. Wenn jede Stunde 1.366,50 € auf das Konto fließen passiert das leicht.

Gruß, matador
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sat Dec 05, 2020 5:35 pm

Einen schönen späten Nachmittag allerseits!

Im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 13:29 h am frühen Nachmittag des 05. Frühlingstages. Nach dem neuen Spielstart um 07.43 h hat Berbara zuerst nachgeschaut, wie es mit Mist und wasser bie den Treibhäusern aussieht, doch da wa rnoch alles in bester Ordnung, noch kaum etwas davon verbraucht.

Dann habe ich bis 11:30 h die Zeit vorlaufen lassen, wobei 5.573 € auf das konto geflossen sind. Um halb zwölf hat dann zuerst Chris damit begonnen die Pferde mit Stroh, Heu und Hafer zu versorgen, und als das fertig war hat Barbara n och die Tränke aufgefüllt.

Um 12:00 h begann dan Alex die Pferde zu reiten, was bis 13:17 dauerte, also wieder eineinviertel Stunden, ein paar Minuten hin oder her spielen da keine Rolle. Anschließend hat er in weiteren 08 Minuten die Pferde gestriegelt. Die sind dieses Mal wieder heftig durcheinander gelaufen, so dass es drei Minuten über dem bisherigen Rekord von 05 Minuten dauerte. Und nach weiteren 04 Minuten waren dann alle wieder an ihren Plätzen.

Es wird Zeit, dass ich die Pferde mit eigenem Hafer füttern kann. Ich habe einmal nachgeschaut, was 1.000 Ltr. Hafer beim Verkauf bringen, das waren im moment 573 €. 1.000 Ltr. Hafer im Big-Pack kosten aber 1.400 €, also fast das dreifache!

Jetzt aber noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... fährt Barbara los ...
Image

... um bei den Treibhäusern nach dem Rechten zu sehen.
Image

Aber da ist noch alles in bester Ordnung, ...
Image

... noch kaum etwas von dem Mist und dem Wasser verbraucht.
Image

Also fährt Barbara zurück zum Treffplatz ...
Image

... und stellt sich mit dem Eicher wieder in die Reihe.
Image

Jetzt lasse ich die Zeit vorlaufen und beobachte ...
Image

... wie sich bei jedem Stundenwechsel ...
Image

... der Kontostand erhöht.
Image

Um halb zwölf geht Chris zum Renault, ...
Image

... startet und holt den leeren Einstreuer aus dem Unterstand.
Image

Stellt ihn im Freien ab, wobei er den
integrierten Ballenspieß am Frontlader läßt, ...
Image

... holt den angefangenen Strohballen ...
Image

... aus dem Unterstand und ...
Image

... praktiziert ihn in den Einstreuer.
Image

Kuppelt den Einstreuer wieder an ...
Image

... und ...
Image

... streut ein.
Image

Es ist eingestreut und der Strohballen ist weg.
Image

Es ist aber genügend Stroh im Stall.
Image

Chris stellt den Einstreuer wieder ab (läßt aber
den intgrierten Ballenspieß am Frontlader) und ...
Image

... holt den Heuballen aus dem Unterstand. Heißt, das wollte er, aber das
funktioniert nicht, solange der Deutz da steht und deshalb kommt David ...
Image

... und fährt den Deutz ...
Image

... etwas zurück.
Image

Jetzt funktioniert es ...
Image

... und Chris ...
Image

... praktiziert den Heuballen ...
Image

... in den Einstreuer.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Kuppelt den Einstreuer wieder an ...
Image

... und ...
Image

... streut Heu in den Futtertrog.
Image

Der Futtertrog ist voll und vom Heuballen auch noch viel übrig.
Image

***
Image

Chris fährt zurück und ...
Image

... stellt den Einstreuer im Unterstand ab.
Image

er fährt zum Ballenwagen, ...
Image

... steigt ab und ...
Image

... löst den Zurrgurt, der die beiden Hafer-Packs hält.
Image

Steigt wieder auf, ...
Image

... nimmt das Haferpack vom Anhänger ...
Image

... und füllt den Hafer in den Futtertrog.
Image

Der Hafer ist weg, ...
Image

... aber der Futtertrog ausreichend gefüllt, ...
Image

... so dass Chris das andere Hafer-Pack ...
Image

... an der Stallwand abstellt, ...
Image

... im Unterstand den Einstreuer wieder
ankuppelt, den Renault abstellt ...
Image

... und 'hinten herum'' ...
Image

... wieder seinen Platz in der Reihe einnimmt.
Image

David fährt den Deutz wieder vor ...
Image

... und geht auch 'hinten herum' ...
Image

... zu seinem Platz.
Image

Jetzt fährt Barbara los, ...
Image

... hängt das Wasserfass an ...
Image

... und füllt das, ...
Image

... was noch drin war in die Tränke.
Image

Die ist natürlich noch lange nicht voll, und so ...
Image

... fährt Barbara zum Teich, ...
Image

... füllt das Wasserfass auf, ...
Image

... und fährt wieder zum Stall.
Image

***
Image

***
Image

Die Tränke ist immer noch nicht voll ...
Image

... und so ...
Image

... gibt es noch eine Runde.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt ist die Tränke voll und das Wasserfass auch noch halb.
Image

Im Stall passt jetzt alles.
Image

Barbara fährt ...
Image

... auf die andere Seite, ...
Image

... stellt das Wasserfass ab ...
Image

... und sich mit dem Eicher in die Reihe.
Image

12:00 h und wieder 1.394 € mehr auf dem Konto! :biggrin2:
Image

"Heute" schon fast 17.000 € Einnahmen aus den Gebäuden ...
Image

... und die Einnahmen aus dem Mietstall steigen auch.
Image

Jetzt beschließen unsere Vier die Pferde zu reiten.
Image

Alex begibt sich zum Stall, öffnet das Gatter ...
Image

... und bringt Godfrey ...
Image

... auf die Reitanlage.
Image

Godfrey bekommt eine Aufwärmrunde ...
Image

... und darf dann springen.
Image

Genauso wie Annabell, ...
Image

... Groovy und ...
Image

... Amber.
Image

Lucky macht eine Runde ...
Image

... und springt dann, ...
Image

... genauso wie BlackRock.
Image

Verona hat keine Lust zu springen ...
Image

... und trabt nur im Kreis. (bzw. im Rechteck :wink3: )
Image

Dafür setzt Buddy mit einem Sprung über den Futtertrog aus dem Stall, ...
Image

... dreht ein paar Runden auf dem Parcour ...
Image

... und springt dann über das schwierigste Hindernis auf der Anlage.
Image

Midnight springt über den Ballenwagen ...
Image

... und dann über das Hindernis, ...
Image

... wie auch Jasmine.
Image

Jester setzt über die Tränke, ...
Image

... kommt von der Seite her wieder auf die Anlage ...
Image

... und wagt noch ein paar ...
Image

... seltsame Sprünge.
Image

Sultan setzt über die Ladepritsche des Eicher, ...
Image

... läßt es dann aber ruhiger angehen ...
Image

... und trabt nur im Viereck ...
Image

... bis er sein Trainigssoll ...
Image

... erfüllt hat.
Image

Damit sind alle zwölf Pferde geritten.
Image

Jetzt striegelt Alex, zuerst Sultan, ...
Image

... dann Verona ...
Image

... und Buddy ...
Image

... und Jester ...
Image

... und BlackRock und halt alle ...
Image

... und auch Groovy.
Image

Damit sind alle zwölf Pferde geritten und gestriegelt.
Image

Alex geht aus der Koppel, schließt das Gatter und ...
Image

... geht zum Treffplatz.
Image

Barbara hängt den Ballenwagen ab und ...
Image

... fährt mit ihren beiden Passagieren vorne auf der Ladefläche ...
Image

... zum Treffplatz, ...
Image

... stellt den Eicher in die Reihe ...
Image

... und läßt ihre beiden Mitfahrer ...
Image

... absteigen.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Abend!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Mon Dec 07, 2020 8:52 am

Guten Morgen zusammen!

Im Niemandsland sind wir jetzt wieder einen Tag/eine Nacht weiter. Und es hat sich wieder einiges getan!
Im Spiel ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 08:21 h am frühen Vormittag des 06. Frühlingstages.

Nach dem neuen Spielstart um 13.30 h am Vortag gab es ja nichts mehr zu tun, und so habe ich einfach nur die Zeit vorlaufen lassen. Als kurz nach 19: 00 h dann im Unterstand das Licht anging haben sich unsere Voer wieder für die Nacht fertig gemacht.
Bei der Abrechnung um Mitternacht erschien wieder der unklare Posten "Einnahmen Gebäude" (grüne Schrift) mit dem Wert von 15.326 €. Das ist aber nicht die Summe der Einnahmen über die ganze Zeit, denn die Einnahmen Gebäude für den vergangenen Tag waren 33.440 €. Und die Rechnung mit Einnahmen Mietstall abzüglich Betriebskosten plus die stündlichen Einnahmen aus den Gebäuden geht genau auf. Es ist also weiterhin unklar, was die 15.326 € bedeuten, auf's Konto sind sie jedenfalls nicht geflossen.

Am Morgen des 06. Frühlingstages war dann so viel Geld auf dem Konto, dass ich wieder eine größere Anschaffung machen konnte. Und ich habe mir die Parzelle 34 gekauft. Aus zwei Gründen:
Zum einen ist sie von der Topographie her besser geeignet, als die Parzelle 33 (wäre südlich von 23) oder die Parzelle 24 (wäre östlich von 23) und zweitens möchte ich mir einen ausgebauten (Feld-)Weg vom Siedlungsplatz zum Händler anlegen oder doch zumindest so weit, dass man auf die in der Nähe des Händlers schon bestehenden Wege kommt. Und nicht immer durch die Prärie fahren muß. Und da liegt halt die Parzelle 34 genau in der richtigen Richtung.

Dann habe ich mit dem Landbaumodul einen Feldweg vom Unterstand am Pferdestall bis zur Süd-Ost-Ecke der neuen Parzelle 34 texturiert. Dabei gab es dann wieder zwei Probleme: Genau da, wo der Weg aus der Parzelle 23 heraus und in die Parzelle 34 hineinführen muß stand meine Bayernfahne. Die hat ja die Süd-Ost-Ecke der Parzelle 23 markiert. Also mußte ich sie schweren Herzens verkaufen. :blushnew:

Als die Fahne dann weg war stellte sich heraus, dass der Weg doch nicht durchgehend texturiert werden konnte, da genau da, wo sich die beiden Parzellenecken berühren (ist ja nur ein Punkt) immer der Hinweis kam, dass mir das Land nicht gehört. Es blieb also eine Unterbrechung von einigen Metern, auf denen ich das Gras nicht entfernen konnt. Na gut, ist halt so dachte ich mir da und legte am Hof - jetzt habe ich schon wieder "Hof" geschrieben :blushnew: - noch ein paar Wege an.

Erst später fiel mir dann die Lösung ein: Ich suchte auf den Mod-Seiten (war gar nicht einfach) eine platzierbare Brücke und stellte die genau über die beiden Ecken der Parzellen. Jetzt muß man halt über die Brücke fahren, aber es schaut ganz glaubhaft aus. Ich muß jetzt noch etwas "nachfeilen", noch ein bisschen an den Details arbeiten, aber es gefällt mir jetzt schon recht gut. :smileynew:

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... lasse ich die Zeit vorlaufen, ...
Image

... bis das Licht im Unterstand angeht.
Image

Dann versammeln sich unsere Vier ...
Image

... wieder auf dem Geräteträger ...
Image

... und ich lasse mit x120 die Nacht vergehen.
Image

Abrechnung um Mitternacht.
Image

***
Image

Um 05:00 h ist es immer noch dunkel, ...
Image

... aber dann ...
Image

... beginnt es doch hell zu werden.
Image

Um 07:00 h ist es dann hell ...
Image

... und unsere Vier starten in den neuen Tag.
Image

Ich informiere mich über die Vegetation im Niemandsland
und lasse mir dabei auch das Gras anzeigen.
Image

Das wird hier zwar schon als erntereif deklariert, aber ich denke,
um Heu zu machen ist es doch noch zu früh im Jahr.
Vor allem auch noch zu kalt, trocknet ja noch nichts.
Image

Bei der Bodenbeschaffenheit gibt es auch nichts neues,
gedüngt ist ausreichend und das Unkraut ist auch immer noch da.
Image

So, wieder zurück auf "Feldfrüchte" und ohne Grasanzeige.
Image

Dann hole ich tief Luft ...
Image

... und kaufe ...
Image

... die Parzelle 34.
Image

Aktiviere das Landbaumodul und texturiere den Feldweg. (als Barbara)
Image

Und da ist das Problem: wo der Feldweg aus der Parzelle 23 heraus
und in die Parzelle 34 hineingehen soll steht die Bayernfahne.
Image

Es hilft nichts, ...
Image

... ich muß sie ...
Image

... verkaufen. :frown:
Image

Es kann weitergehen.
Image

***
Image

Da muß nocheinmal nachgearbeitet werden,
da ist noch Gras auf dem Weg.
Image

Der Weg hat die Süd-Ost-Ecke der Parzelle 34 erreicht
und Barbara geht wieder zurück ...
Image

... zum Siedlungsplatz.
Image

Steigt auf den Eicher ...
Image

... und fährt den neuen Weg entlang.
Image

Und hier ist die Problemstelle, der Weg läßt sich
nicht über die beiden sich Spitze an Spitze
berührenden Ecken der beiden Parzellen texturieren.
Image

Und hier - an der Süd-Ost-Ecke der Parzelle 34 ist der Weg vorläufig zu Ende.
Barbara kehrt um und fährt zum Hof zurück.
Image

Ich texturiere da noch ein paar Wege ...
Image

... und Barbara fährt die gleich einmal ab.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Noch an der Tankstelle und ...
Image

... am Futtertrog der Pferde vorbei ...
Image

... und stellt sich mit dem Eicher wieder in die Reihe.
Image

Ich schaue mir noch die finanzen an. Landkauf 85.000, das ist o.k.,
aber viereinhalbtausend Baukosten für das Texturieren,
das ist schon happig, zudem man ja alles selber machen muß.
Image

33.440 € Einnahmen Gebäude für den Freitag, den ersten Tag,
an dem auch die Gewächshäuser 24 Stunden produzierten.
Image

Die Einnahmen aus dem Mietstall steigen langsam aber doch.
Image

Barbara hat gehört, dass jetzt die Ecken der Parzllen 23
und 34 mit einer Brücke verbunden sind ...
Image

... und fährt los, um sich das anzuschauen.
Image

Fährt über die Brücke ...
Image

... steigt dann ab ...
Image

... und schaut sich die Situation zu Fuß an.
Image

Steigt wieder auf, ...
Image

... fährt zurück ...
Image

... zum Siedlungsplatz ...
Image

... und stellt sich mit dem Eicher wieder in die Reihe.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Wed Dec 09, 2020 1:31 pm

Einen schönen Nachmittag zusammen!

Beim neuen Spielstart war es im Niemandsland 08:22 h am frühen Vormittag des 06. Frühlingstages. Ich habe dann die Zeit bis 11:30 h vorlaufen lassen, wobei sich mein Kontostand um 4.180 € auf 12.801 € erhöht hat. Dann haben wir beschlossen, jetzt die Pferde zu versorgen, was bis 11:56 h gedauert hat. Der Hafer ist jetzt aus, auch der Futtertrog ist nicht mehr ganz voll geworden, aber bis zum nächsten Tag reicht es sicher.

Dann hat Barbara festgestellt, dass der Eicher schon ganz schön schmutzig geworden war und hat ihn gewaschen. Und dann auch gleich noch aufgetankt. Wahrscheinlich verbraucht der Eicher doch nicht so viel wie es zuerst den Anschein hatte, nur der Tank ist ziemlich klein, so dass man halt öfter und dafür weniger tanken kann/muß. Aber insgesamt muß ich jetzt dem Modder des Eicher-Geräteträgers auch einmal ein Lob aussprechen. Der ist sehr schön gemacht und man kann ihn vielseitig einsetzen, auch wenn er mit seinen 22 PS nicht allzuviel zerreisst.

Jetzt aber noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... lasse ich die Zeit bis 11:30 h vorlaufen.
Image

Dann macht sich Barbara auf, ...
Image

... hängt ...
Image

... das Wasserfass an ...
Image

... und ...
Image

... füllt das Wasser, das noch drin ist in die Tränke.
Image

Das reicht natürlich noch nicht, ...
Image

... und so fährt sie zum Teich ...
Image

... und füllt das Fass wieder auf.
Image

Um den Teich herum ...
Image

... und auf dem Feldweg ...
Image

... wieder zur Tränke.
Image

Das reichte natürlich immer noch nicht, ...
Image

... und so gibt es noch eine Runde.
Image

Barbara hält bei den Gewächshäusern ...
Image

... und schut dort nach Mist und Wasser,
aber das reicht noch ein paar Tage.
Image

Sie geht wieder zum Eicher, steigt auf ...
Image

... und füllt das Wasserfass erneut auf.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt ist die Tränke voll, ...
Image

... Barbara fährt um den Stall herum, ...
Image

... stellt das Wasserfass am üblichen Platz ab ...
Image

... und sich mit dem Eicher in die Reihe.
Image

Jetzt macht sich Chris auf ...
Image

... geht zum Renault, ...
Image

... steigt auf, startet ...
Image

... und fährt mit dem ...
Image

... Einstreuer am Frontlader ...
Image

... aus dem Unterstand und weiter zum Stall.
Image

Und streut ...
Image

... Heu in den Futtertrog.
Image

***
Image

Heu ist jetzt genügend im Futtetrog.
Image

Chris stellt den Einstreuer ab ...
Image

... und hebt den Heuballen heraus.
Image

In der Zwischenzeit stellt David ...
Image

... den Deutz auf die andere Seite, ...
Image

... so dass Chris den Heuballen im Unterstand ablegen kann.
Image

Und den Strohballen auf nehmen.
Image

***
Image

***
Image

Der muß jetzt erst noch ...
Image

... umgedreht und ...
Image

... dann in den Einstreuer ...
Image

... praktiziert werden.
Image

Chris kuppelt ...
Image

... den Einstreuer wieder an, ...
Image

... fährt zum Pferdestall ...
Image

... und streut dort ein.
Image

***
Image

Fährt zurück zum Unterstand ...
Image

... und stellt den Einstreuer dort ab.
Image

Nimmt das letzte Hafer-Pack auf ...
Image

... und füllt den Hafer in den Futtertrog.
Image

Das Pack ist leer bzw. weg, ...
Image

... im Futtertrog hätte zwar noch Hafer Platz, aber für 'heute' reicht es.
Image

Chris fährt zurück ...
Image

... zum Unterstand, ...
Image

... steckt den integrierten Ballenspieß wiede rin den Einstreuer ...
Image

... und koppelt dann das ganze vom Frontlader ab.
Image

David stellt den Deutz ...
Image

... wieder neben den Renault ...
Image

... und geht 'hinten herum' an seinen üblichen Platz.
Image

Chris macht das gleiche ...
Image

... 'vorne herum'.
Image

***
Image

Barbara fährt mit dem Eicher ...
Image

... zum mobilen Kärcher.
Image

***
Image

Schaltet den Kärcher ein ...
Image

*** - der Eicher ist wirklich SEHR schmutzig - ...
Image

... und wäscht den Geräteträger.
Image

***
Image

Und auch die Ladepritsche von unten.
Image

Schaltet den Kärcher wieder aus, ...
Image

... läßt auch die Ladepritsche wieder ab ...
Image

... und tankt auf dem Rückweg zum Unterstand den Eicher noch auf.
Image

***
Image

***
Image

Um 12.01 h sind alle wieder an ihren üblichen Plätzen.
Image

Ich schaue mir noch an, was man um diese Jahreszeit
noch anbauen könnte, bin mir aber noch nicht schlüssig.
Image

Werfe noch einen Blick auf die Wetteraussichten ...
Image

... und speichere dann ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Nachmittag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sat Dec 12, 2020 7:56 am

Guten Morgen zusammen!

Im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 13:36 h am frühen Nachmittag des 06. Frühlingstages. Nachdem zur Mittagszeit die Pferde wieder mit allem nötigen versorgt waren, haben nach dem neuen Spielstart um 12:04 h Alex und David die Pferde geritten und anschließend (David) gestriegelt.

Das Reiten hat 1 Stunde und 17 Minuten gedauert, also die üblichen eineinviertel Stunden, das Striegeln dieses Mal aber glatte 9 (in Worten: neun) Minuten. Zum einen deshalb, weil die Gäule dieses Mal wie verrückt durcheinandergelaufen sind, nicht stehenbleiben wollten. Und zum anderen deshalb, weil während des Striegelns meine (Computer-)Maus angefangen hat verrückt zu spielen. Die linke Maustaste wollte nicht mehr so wie sie sollte, reagierte entweder nicht oder machte aus einem Klick einen Doppelklick. Aber jetzt ist schon eine andere im Einsatz.

Bis dann wieder alle an ihren Plätzen waren vergingen nocheinmal 6 Minuten, so dass die Aktion um 13:36 h beendet war.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... begeben sich David und Alex zum Pferdestall,
Alex macht das Gatter auf ...
Image

... und bringt Lucky als erstes Pferd auf die Reitanlage.
Image

Er gönnt Lucky eine Aufwärmrude ...
Image

... und läßt ihn dann springen.
Image

Genauso wie BlackRock ...
Image

... und Amber.
Image

Mit Buddy unternimmt er dann ...
Image

... einen Ausritt den ...
Image

... neuen Feldweg entlang ...
Image

... nach Süden zur Brücke.
Image

Dann kehrt er wieder um, ...
Image

... reitet zurück ...
Image

... und setzt mit einem Sprung wieder in die Koppel.
Image

Auch Jester darf springen.
Image

Mit Godfrey reitet er ...
Image

... nach Osten und erkundet ...
Image

... die Parzellen 14 und 25.
Image

Reitet weiter bis zur Parzelle 34 ...
Image

... und über die Brücke ...
Image

... wieder zurück zum Siedlungsplatz ...
Image

... und ...
Image

... setzt wieder mit einem Sprung in die Koppel.
Image

Dann darf Sultan raus.
Image

Mit dem läßt Alex es zuerst ...
Image

... ruhig angehen.
Image

Inspiziert die ...
Image

... beiden Gewächshäuser, ...
Image

... umrundet dann das ...
Image

... Haferfeld und ...
Image

... läßt zum Schluß doch Sultan über den Zaun in die Koppel springen.
Image

Jetzt löst David Alex ab, bringt Jasmine ...
Image

... auf die Reitanlage ...
Image

... und läßt sie auch springen.
Image

Dann Groovy, ...
Image

... Verona ...
Image

... und Midnight.
Image

Annabell ist heute die letzte ...
Image

... und darf jetzt auch wieder in die Koppel zurück.
Image

Jetzt sind alle zwölf Pferde geritten.
Und um Hafer wird man sich bald wieder kümmern müssen.
Image

Dann striegelt David zuerst Annabell, ...
Image

... dann Groovy ...
Image

... und Verona ...
Image

... und Amber ...
Image

... und Sultan und halt alle ...
Image

... und als letzten Buddy.
Image

Dann sind auch alle zwölf Pferde gestriegelt, ...
Image

... David verläßt die Koppel, schließt das Gatter und ...
Image

... geht zurück zum Treffplatz.
Image

Alex folgt ihm, ...
Image

... gneauso ...
Image

... dann Chris.
Image

Zum Schluß ...
Image

... kommt auch Barbara ...
Image

... und stellt sich ...
Image

... mit dem Eicher wieder in die Reihe.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Mon Dec 14, 2020 9:46 am

Guten Morgen zusammen!

Im Niemandsland sind wir schon wieder einen Tag weiter. Im Spiel ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 08.01 h am frühen Morgen des 07. Frühlingstages, und Chris hat bereits seine erste Aktion hinter sich.

Nachdem am Vortag die Pferde nicht nur versorgt, sondern auch trainiert waren habe ich nach dem neuen Spielstart gleich die Zeit auf den nächsten Tag vorlaufen lassen. Meine vier Mitstreiter haben die Nacht wieder auf dem Eicher Geräteträger verbracht, ich weiß, das ist nicht optimal und da werde ich mir auch bald etwas anderes / besseres einfallen lassen. Müssen.

Nachdem um 07:00 h der neue Tag angebrochen war hat sich Chris aufgemacht, ist zum Händler gefahren und hat da vier Hafer-Packs, zwei Stroh- und zwei Heuballen geholt. Die Ballen im Unterstand eingelagert, ein Haferpack gleich in den Trog gefüllt und die anderen drei an der Stallwand abgestellt, so dass der Ballenwagen wieder leer war/ist.

Ich muß mir jetzt überlegen, wie ich weitermache. Soll ich auf der neuen Parzelle # 34 ein Feld anlegen? Und was darauf anbauen?
Oder soll ich erst meinen "Hof" etwas ausbauen? Unterstellmöglichkeiten für die Maschinen anschaffen? Oder soll ich so schnell wie möglich in die Rinderhaltung einsteigen? O.K., da muß ich noch etwas warten, bis genügend Geld beisammen ist, aber Rinderhaltung dürfte nicht so schwierig sein, Gras gibt es genügend, da kann man Heu und Silage draus machen, noch etwas Stroh und die Sache sollte funktionieren. Aber gut, man wird sehen.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Gleich nach dem neuen Spielstart ...
Image

... lasse ich mit x120 die Zeit vorlaufen.
Image

Um 18:00 h beginnen dann ...
Image

... unsere vier ...
Image

... es sich für die Nacht ...
Image

... auf dem Eicher bequem zu machen.
Image

Ein Bild in der letzten Stunde vor Mitternacht
um den Kontostand festzuhalten.
Image

Abrechnung um Mitternacht.
Der Kontostand hat sich um 5.265 € erhöht.
Verrechnet man den Zugang für den Mietstall und die Abgänge für Betriebskosten miteinander,
so verbleiben genau 1.393 € für den Zufluß aus den Gebäudeeinnahmen beimn Stundenwechsel.
Wo die 15.326 € "Einnahmen Gebäude" herkommen belibt weiterhin ein Rätsel. Die über den Tag
aufsummierten Einnahmen können es auch nicht sein, da die (24 x 1.393,50) 33.444 € wären.
Image

Die Nacht vergeht.
Image

Die Stunde vor Sonnenaufgang ist die dunkelste.
Image

Dann wird es hell ...
Image

... und der neue Tag ist da.
Image

Unsere Vier steigen vom Eicher ab ...
Image

... und nehmen ihre üblichen Plätze ein.
Image

Chris macht sich auf, geht zum Renault, ...
Image

... steigt auf, startet, ...
Image

... baut das Heckgewicht ab und den Ballenspieß an, ...
Image

... hängt den Ballenwagen an ...
Image

... und fährt los zum Händler.
Image

Da hat jemand auf dem Feldweg schon ein paar Stellen aufgekiest.
Image

Und an der Brücke den Weg etwas verbreitert.
Image

Die Bayernfahne markiert jetzt ...
Image

... die Südgrenze der Parzelle 34.
Steht aber weit genug vom Feldweg weg. :wink3:
Image

Es geht weiter ...
Image

... durch die Prärie.
Image

***
Image

Dann erreicht Chris den Händler.
Image

Wendet im Hof und kauft ein:
Image

Vier Hafer-Packs, ...
Image

... zwei Strohballen und ...
Image

... zwei Heuballen.
Image

***
Image

Als erstes lädt Chris ...
Image

... die vier ...
Image

... Hafer-Packs auf.
Image

Dann kommt das Stroh ...
Image

... an die Reihe.
Image

***
Image

Noch ein bisschen nachschieben.
Image

Und zum Schluß ...
Image

... die beiden ...
Image

... Heuballen.
Image

Chris hängt wieder an, ...
Image

... legt die Zurrgurte an ...
Image

... und fährt zurück ...
Image

... zum Siedlungsplatz.
Image

Der Mobilfunkmast ...
Image

... ist die Fernmarke und ...
Image

... die Bayernfahne markiert den Anfang des Fedweges.
Image

***
Image

Noch über die Brücke ...
Image

... und weiter.
Image

Irgendwie steht der Geräteträger im Weg.
Image

Aber Barbara hat schon reagiert ...
Image

... und ihn zurückgesetzt.
Image

Chris hängt den Ballenwagen ab, ...
Image

... während David den Deutz ...
Image

... aus dem Unterstand fährt.
Image

Chris baut den Ballenspieß ab ...
Image

, ... das Heckgewicht an, ...
Image

...holt den Einstreuer aus dem Unterstand ...
Image

... und stellt ihn im Freien ab.
Image

Nimmt (mit dem integrierten Ballenspieß ...
Image

... vom Einstreuer) den ersten Heuballen vom Wagen ...
Image

... und praktiziert ihn in den Unterstand.
Leider liegt der alte Heuballen im Weg, ...
Image

... aber das macht nichts,
Chris schiebt ihn einfach zur Seite.
Image

Passt.
Image

Jetzt der ...
Image

... Zweite.
Image

Dann die beiden ...
Image

... Strohballen.
Image

***
Image

***
Image

Chris nimmt das erste Haferpack vom Wagen, ...
Image

... ich schaue in der Übersicht nach, und ja, das Pack ...
Image

... muß gleich in den Futtertrog.
Image

Das Pack ist leer bzw. weg, aber ...
Image

...ob noch eines Platz hat ist nicht sicher, ...
Image

... und so stellt Chris die ...
Image

... anderen drei Packs ...
Image

... an der Stallwand ab.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

nimmt den Einstreuer wieder auf ...
Image

... und stellt den Renault mit dem Einstreuer ...
Image

... im Unterstand ab.
Image

David stellt den Deutz wieder an seinen Platz ...
Image

... und geht hintenherum ...
Image

... zu seinem Platz in der Reihe.
Image

***
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Wed Dec 16, 2020 9:16 am

Guten Morgen allerseits!

Im Niemandsland hat sich wieder etwas getan. Zwar (noch) nicht viel, aber immerhin. Unsere Vier haben für die nächste Nacht jetzt doch ein Dach über dem Kopf ... Halt, falsch, denn das hatten sie ja bisher auch schon, aber halt nur im offenen Unterstand. Aber jetzt haben sie ein richtiges Haus bekommen. Und zwar das gleiche wie in Felsbrunn. Und den Swimmingpool auch gleich dazu. Das ganze Ensemble steht am Waldrand neben dem Teich in ruhiger Lage. Mal schauen, ob sie sich darin wohlfühlen.

Das ganze ist am frühen Morgen passiert. Anschließend habe ich wieder die Zeit bis um 11:30 vorlaufen lassen und Barbara und Chris haben wieder die Pferde versorgt. Das ging dieses Mal ziemlich flott, um 11:59 h war alles erledigt. Ich habe dann die Zeit aber doch noch bis 12:00 h vorlaufen lassen, bevor ich abgespeichert habe und aus dem Spiel gegangen bin, damit die nächsten 1.393 € noch auf das Konto fließen konnten.

Tja, und dann ist wieder etwas seltsames passiert. Während Chris die Pferde fütterte bemerkten David und Alex, dass am Deutz vorne die Fronthydraulik fehlt. Einfach weg. Ich kann mich nicht erinnern, sie verkauft zu haben, aber in der Garage wird sie auch nicht mehr angezeigt. Ich muß nocheinmal nachschauen, ob ich versehentlich die Fronthydraulik in der Modliste deaktiviert habe, kann mich aber daran auch nicht erinnern. Ich habe langsam den Verdacht, dass solche Dinge passieren, wenn das Spiel öfter ohne Speichern abgebrochen und dann wieder neu mit dem alten Stand gestartet wird. In Felsbrunn hatte ich ja so seltsame Sachen mit dem Mähdrescher, der plötzlich beim Händler stand, ohne dass ihn jemand dorthin gefahren hätte und später dann ganz verschwunden war.

Ich gehe beim nächsten Spielstart der Sache nach und gebe Euch dann Bescheid.

Jetzt aber noch die Bilder dazu:

Das neue kleine Haus mit dem Swimmingpool.
Image

Barbara startet den Eicher ...
Image

... und fährt hin, ...
Image

... um es sich anzuschauen.
Image

***
Image

Und fährt wieder zurück ...
Image

... zu den anderen.
Image

Ich lasse die Zeit vorlaufen ...
Image

... bis 11:30 h.
Image

Dann ist es Zeit die Pferde zu versorgen.
Image

Barbara macht sich auf, ...
Image

... fährt um die Ecke, ...
Image

... hängt das Wasserfass an ...
Image

... und ...
Image

... füllt das Wasser, das noch drin ist in die Tränke.
Image

Das reicht natürlich noch nicht ...
Image

... und so fährt sie ...
Image

... noch einmal.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Das Fass ist wieder ganz leer geworden und so geht es auf ...
Image

... zur nächsten Runde.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Das Fass ist nocheinmal ganz leer geworden, also ...
Image

... fährt Barbara noch eine Runde.
Image

Jetzt hält sie aber bei den Gewächshäusern und ...
Image

... schaut, ob da noch überall genügend Mist und Wasser vorhanden ist.
Image

Zurück zum Eicher.
Ist der nicht ein schöner Kerl,
da lacht einem doch das Herz im Leibe?!
Image

Also nocheinmal das Wasserfass auffüllen ...
Image

... und ...
Image

... wieder zur Pferdetränke.
Image

***
Image

Jetzt - endlich - ist die Tränke voll. Barbara ...
Image

... fährt noch 'um den Block' ...
Image

... und stellt das Wasserfass ...
Image

... neben dem Unterstand ab ...
Image

... und sich mit dem Eicher in die Reihe.
Image

David geht zum Deutz, ...
Image

... steigt auf, startet ...
Image

... und fährt ihn ein Stück zurück.
Image

Chris geht zum Renault, ...
Image

... fährt den mit dem angebauten Einstreuer aus dem Unterstand, ...
Image

... fährt zum Pferdestall ...
Image

... und streut dort ein.
Image

***
Image

Stellt den Einstreuer ab, ...
Image

... nimmt mit dem integrierten Ballenspieß den Strohballen heraus ...
Image

... und legt ihn im Unterstand ab.
Image

Peilt den angefangenen Heuballen an, ...
Image

... nimmt ihn auf ...
Image

... und ...
Image

... praktiziert ihn in den Einstreuer.
Image

Kuppelt den Einstreuer wieder an ...
Image

... und ...
Image

... streut Heu in den Futtertrog.
Image

***
Image

Chris stellt den Einstreuer wieder ab, ...
Image

... nimmt eines der Hafer-Packs auf ...
Image

... und füllt es in den Futtertrog.
Image

Das Haferpack ist leer bzw. weg, ...
Image

... der Futtertrog zwar nicht ganz voll aber fast.
Image

Chris kuppelt den Einstreuer wieder an ...
Image

... und ...
Image

... stellt den Renault mit dem Einstreuer im Unterstand ab.
Image

Steigt ab und geht hintenherum an seinen Stammplatz.
Image

Alex schaut sich mit David den Deutz an.
Die Fronthydraulik ist weg!
Image

Ich schaue in der Garage nach, ...
Image

... aber da ist sie auch nicht aufgeführt. Seltsam.
Image

David fährt den Deutz ...
Image

... wieder in den Unterstand ...
Image

... und geht an seinen Platz.
Image

Um 11:59 h ist die Aktion 'Pferde versorgen' abgeschlossen, ...
Image

... ich lasse aber die Zeit noch bis 12:00 h vergehen, ...
Image

... bevor ich abspeichere und aus dem Spiel gehe.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sat Dec 19, 2020 8:11 am

Guten Morgen zusammen!

Im Niemandsland ist es immer noch der 07. Frühlingstag, jetzt aber (gespeicherter Spielstand) 13:40 am Nachmittag. Nach dem neuen Spielstart um 12:09 h haben sich Barbara und Chris aufgemacht, die Pferde zu reiten und zu striegeln. Das ganze hat heute 1 Stunde und 31 Minuten gedauert, wovon auf das Reiten 1 Stunde und 11 Minuten und auf das Striegeln weitere 11 Minuten entfielen, der Rest war dann An- und Abmarsch der beteiligten Personen.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... begeben sich Chris und Barbara zum Pferdestall.
Barbara öffnet das Gatter und ...
Image

... bringt Annabell als erstes Pferd auf die Reitanlage.
Image

Annabell bekommt erst eine ...
Image

... Aufwärmrunde und ...
Image

... darf dann auch springen.
Image

Genauso wie Jasmine ...
Image

... und Groovy ...
Image

... Jester.
Image

Mit Buddy legt Barbara eine Extrarunde ein, ...
Image

... reitet zum neuen kleinen Haus, ...
Image

... vorbei am neuen kleinen Unterstand und ...
Image

... läßt Buddy aus dem Teich trinken.
Image

Dann geht es weiter, am Gewächshaus vorbei ...
Image

... und ...
Image

... doch noch zu einer Runde auf der Reitanlage, ...
Image

... bevor Buddy wieder in die Koppel kommt.
Image

Jetzt darf Amber springen ...
Image

... und auch Midnight, ...
Image

... bevor er/sie (?) auch wieder ...
Image

... zurück in die Koppel darf.
Image

Jetzt löst Chris Barbara ab und bringt Verona ...
Image

... auf die Reitanlage und läßt sie springen.
Image

Genauso Godfrey ...
Image

... und BlackRock ...
Image

... und Lucky.
Image

Als letzter kommt heute Sultan dran.
Image

Er braucht heute nicht springen, ...
Image

... sondern darf nach ein paar Runden ...
Image

... wieder zurück in die Koppel.
Image

Jetzt sind alle zwölf Pferde geritten und ...
Image

... Chris beginnt sie zu striegeln.
Zuerst Jasmine, dann ...
Image

... Annabell und ...
Image

... Jester und ...
Image

... Lucky und ...
Image

... Amber und alle anderen und ...
Image

... als letzten Groovy.
Image

Jetzt sind alle Pferde geritten und gestriegelt, ...
Image

... Chris geht aus der Koppel, ...
Image

... schließt das Gatter und ...
Image

... geht zurück zum Treffplatz.
Image

David und auch ...
Image

... Alex folgen ihm.
Image

Als letzte kommt Barbara und ...
Image

... setzt sich wieder auf den Eicher.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Mon Dec 21, 2020 9:06 am

Guten Morgen zusammen!

Im Niemandsland hat sich wieder einiges getan! Nach dem neuen Spielstart um 13.42 h am 07. Frühlingstag habe ich - da sonst keine Arbeit mehr da war - die Zeit bis 19.00 h vorlaufen lassen. Dann haben sich alle vier auf den Geräteträger gesetzt und Barbara ist damit zum kleinen Haus beim Teich gefahren.

Dort haben sie sich dann für die Nacht fertig gemacht. Morgens um 03:00 h hat es dann angefangen zu regnen und erst um 10:00 h wieder aufgehört. Tja, was fängt man jetzt mit dem angebrochenen Tag an?

Habe ich - wieder einmal gegen meine Vorsätze - bei der Niemandsland-Bank 100.000 € Kredit aufgenommen und meinen Hof aufgebaut. Heißt, drei Hallen/Unterstände platziert, den Bereich zwischen den zwei größeren Hallen aufgekiest und halt die nötigen Feinarbeiten vorgenommen. So etwas kann man ja nur in einem Zug machen, deshalb auch die Kreditaufnahme.

Aber davon habe ich 95.000 € auch schon wieder zurückgezahlt, und bis abends bin ich wieder dick im Limit. Wenn mir bis dahin nicht wieder etwas neues einfällt. Im Moment (gespeicherter Spielstand) ist es jetzt also 11:08 h am 08. Frühlingstag auf dem Heidehof im Niemandsland.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... lasse ich die Zeit vorlaufen ...
Image

... bis um 19:00 h.
Image

Dann setzen sich unsere vier auf den Geräteträger ...
Image

... und fahren ...
Image

... zu dem kleinen Haus ...
Image

... neben dem Teich.
Image

Chris geht als erster ...
Image

... ins Haus, ...
Image

... dann Alex, David ...
Image

... und auch Barbara.
Image

Ich lasse die Zeit vorlaufen ...
Image

... bis halb neun Uhr abends, ...
Image

... dann stellt sich Alex den Wecker auf halb sieben am nächsten Morgen.
Image

Abrechnung um Mitternacht.
Image

Um drei Uhr morgens schlägt das Wetter um ...
Image

... und um 05.00 h regnet es richtig.
Image

Um 06:30 h sind alle wieder wach.
Image

Barbara ...
Image

... geht als erste aus dem Haus und schaut in den Regen.
Image

Dann Alex, ...
Image

... David ...
Image

... und auch Chris.
Image

Der, Chris, macht noch die Türe zu ...
Image

... bevor er sich zu den anderen in den Unterstand flüchtet.
Image

Es regnet heftig. Ob das immer so ist im Niemandsland?
Image

Ich lasse die Zeit vorlaufen und es scheint besser zu werden.
Image

Um 10:00 h hat es dann aufgehört und der himmel ist wieder blau.
Image

In der folgenden halben Stunde habe ich dann meinen Hof - bzw. einen Teil davor - gebaut.
Da gibt es keine Bilder, weil ich ja immer wieder ohne Speichern aus dem Spiel gehe, wenn
etwas nicht so gepasst hat. Wenn es gepasst hat wurde gespeichert und dann der nächste
Schritt inAngriff genommen.

Der Heidehof (fast) nach Fertigstellung.
Image

Barbara fährt einmal herum und zeigt ihn uns.
Image

der nördliche Abschluß - abschließend mit der Reitanlage -
ist die Leimbinder-Maschinenhalle mit vier Einfahrten.
Image

Hinten herum ...
Image

... dann sieht man den Unterstand ...
Image

... mit drei Abteilungen.
Die Fläche zwischen dem Unterstand und der Maschienenhalle ist gekiest.
Image

Hinter dem großen Unterstand gibt es jetzt noch einen kleinen,
der zur Fläche zwischen dem Pferdestall und der Reitanlage hin ausgerichtet ist.
Image

Man kann sogar dazwischen durchfahren.
Image

Nocheinmal die Ansicht.
Image

David macht sich auf, am Geschehen teilzunehmen.
Image

Geht zum Deutz, startet, ...
Image

... und fährt los zum Händler.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Kauft dort eine Fronthydraulik - wo die
andere hingekommen ist weiß niemand - ...
Image

... baut sie an und ...
Image

... fährt zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Denn jetzt muß aufgeräumt werden. Als erstes ...
Image

... kommt die Sämaschine in die Halle.
Image

Dann ...
Image

... die ...
Image

... Schiebenegge.
Image

Jetzt noch ...
Image

... der Pflug ...
Image

... und auch noch ...
Image

... der Miststreuer.
Image

***
Image

In der Zwischenzeit ist auch Chris gekommen, kuppelt
den Einstreuer ab, baut den (normalen) Ballenspieß an ...
Image

... und stellt den Renault auch in den neuen kleinen Unterstand.
Image

Tja, und da habe ich mich von der Optik des Unterstandes blenden lassen.
mit der blöden Mittelsäule vorn passen nur zwei Traktoren hinein. In den
Wellblechunterstand, wie ich zwei davon in Felsbrunn habe hätten vier
hineingepasst, obwohl der nur unwesentlich breiter gewesen wäre.
Na ja, hat wieder einmal die Optik über die Funktionalität gesiegt. :confusednew:
Image

Dann zahle ich ...
Image

... 90.000 € an die Niemandsland-Bank zurück,
so dass ich nur mehr 10.000 € Schulden habe.
Image

Und bis in drei Stunden werde ich auch die noch zurückzahlen können.
Image

Dann speichere ich ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Wed Dec 23, 2020 9:13 pm

Guten Abend zusammen!

Beim neuen Spielstart war es auf dem Heidehof im Niemandsland 11:11 h am 08. Frühlingstag und dem üblichen Ablauf zufolge war jetzt die Versorgung der Pferde dran. Damit hat wieder Barbara begonnen, das Wasserfass an den Eicher-Geräteträger gehängt und ist drei Mal die Runde um den Pferdestall und zum Teich und wieder zurück gefahren.

Danach war Chris dran, Heu in den Futtertrog streuen, dann die Ballen wechseln und Stroh einstreuen und zu guter letzt noch ein Hafer-Pack in den Futtertrog füllen. Das ganze hat dieses Mal etwas läger gedauert aufgrund der neuen Situation. Man mußte erst und muß noch eine neue Ordnung auf dem Hof finden. Öfter stand etwas im Weg oder etwas anderes mußte wo anders untergebracht werden, und so etwas kostet natürlich Zeit. Und endgültig ist das immer noch nicht, wir arbeiten noch dran.

Jetzt aber noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... startet Barbara den Eicher, ...
Image

... fährt auf die Ostseite der Pferdekoppel, ...
Image

... baut dort den Kugelkopf-Attacher ab, ...
Image

... hängt das Wasserfass an und ...
Image

... fährt an der Tränke vorbei das erste Mal ...
Image

... zum Teich und füllt das Wasserfass auf.
Image

Mit dem vollen Fass ...
Image

... wieder zur Tränke und diese aufgefüllt.
Image

Die Tränke ist natürlich noch nicht voll, ...
Image

... also die nächste Runde.
Image

Wasserfass auffüllen, ...
Image

... wieder zur Tränke ...
Image

... usw.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt ist die Tränke voll.
Image

Barbara möchte das Wasserfass IM Unterstand abstellen, aber ...
Image

... da ist das Seitenwagengespann, also muß ...
Image

... das zuerst weg.
Image

Barbara stellt das Wasserfass in den Unterstand, ...
Image

... kuppelt den Kugelkopf-Attacher wieder an ...
Image

... und ...
Image

... gibt dem einen neuen Platz.
Image

Stellt sich mit dem Eicher an die Ecke der Reitanlage und wartet jetzt erst einmal ab.
Image

Chris startet den Renault und ...
Image

... fährt Richtung Unterstand beim Pferdestall.
Image

Hält aber wieder und fährt erst das Seitenwagengespann weg.
Image

Baut dann den normalen Ballenspieß ab, ...
Image

... kuppelt den Einstreuer an, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und zum Futtertrog ...
Image

... und streut Heu in den Trog.
Image

***
Image

Chris stellt den Einstreuer auf der freien Fläche ab, ...
Image

... läßt aber den integrierten Ballenspieß am Frontlader, ...
Image

... hebt damit den Heuballen aus dem Einstreuer ...
Image

... und legt den Heuballen im Unterstand ab.
Image

Nimmte den angefangenen ...
Image

... Strohballen auf, ...
Image

... praktiziert den in den Einstreuer, ...
Image

... nimmt den ...
Image

... wieder auf ...
Image

... und streut Stroh ein.
Image

***
Image

Der Einstreuer kommt wieder ...
Image

... in den Unterstand, ...
Image

Chris baut den normalen Ballenspieß wieder an, ...
Image

... nimmt ein Hafer-Pack auf ...
Image

... und ...
Image

... füllt es in den Futtertrog.
Image

Das Pack ist leer bzw. verschwunden, ...
Image

... der Futtertrog mit Hafer zwar nicht ganz voll, aber es reicht.
Image

In der Zwischenzeit hat David den Deutz in der Maschinenhalle untergestellt.
Image

Er macht das Tor zu und geht wieder zurück zu dem kleinen Unterstand.
Image

Dort haben sich jetzt wieder alle versammelt.
Image

Ich warte noch den Stundenwechsel ab, da ...
Image

... ich dann ...
Image

... wieder 5.000 € ...
Image

... an die Niemandslandbank zurückzahlen kann.
Image

Unsere Vier überlegen, wie es jetzt weitergehen soll, ...
Image

... ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch eine Gute Nacht und einen schönen Heiligen Abend morgen!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Fri Dec 25, 2020 6:50 am

Guten Morgen zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 13:46 h am frühen Nachmittag des 08. Frühlingstages und in den eindreiviertel Stunden seit dem neuen Spielstart um 12:02 h haben zuerst Alex und dann David die zwölf Pferde wieder geritten und gestriegelt. Dabei hat das Reiten eine Stunde und zwanzig Minuten und das Striegeln zwölf Minuten in Anspruch genommen.

Dieses Mal hat es - leider - folgende technische Besonderheit gegeben: solange sich der Reiter (oder Striegler) auf dem Boden befand wurde optisch ein anderes Pferd angezeigt, als das, um das es sich handelte. Erst wenn der Reiter auf dem Pferd saß war es wieder das richtige. Beim Striegeln kann man das gut sehen. Woher kann so etwas kommen?

Aber jetzt die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... haben sich Alex und David an das Gatter der
Pferdekoppel begeben. Alex macht das Gatter auf ...
Image

... und bringt Jasmine als erstes Pferd auf die Reitanlage.
Image

Jasmine bekommt ...
Image

... eine Aufwärmrunde ...
Image

... und darf ...
Image

... dann auch springen.
Image

Genauso wie Amber, ...
Image

... Annabell ...
Image

... und Buddy.
Image

Mit Jester setzt Alex gleich über den Ballenwagen ...
Image

... und mit Verona über das Hindernis in der Mitte der Reitanlage.
Image

Mit Midnight unternimmt Alex ...
Image

... einen Erkundungsritt ...
Image

... in den Süden ...
Image

... des Niemandslandes.
Image

Da ist die Südostecke der Parzelle 34 und
der Weg zum Händler vorläufig zu Ende.
Image

Das ist der Weg, der vom Händler aus nach Norden führt.
Und Alex grübelt darüber, wie man am besten und mit dem wenigsten Landverbrauch - jede
Parzelle kostet 85.000 € - eine Verbindung vom Heidehof zu diesem Weg herstellen kann. :confusednew:
Image

Alex verschiebt die Grübelei, kehrt um ...
Image

... und reitet zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

Dann löst David Alex ab und bringt Godfrey auf die Reitanlage.
Image

Nach der Aufwärmrunde ...
Image

... darf Godfrey sprigen, ...
Image

... genauso wie Groovy, ...
Image

... Sultan ...
Image

... und Lucky.
Image

BlackRock ist heute als letzter dran.
Image

Nach einigen Runden um die Reitanlage ...
Image

... setzt David mit ihm über die Barriere, ...
Image

... bevor er ihn wieder ...
Image

... in die Koppel zurück bringt.
Image

Jetzt sind alle zwölf Pferde geritten und David beginnt sie zu striegeln.
Image

Da ist jetzt der Effekt wie eingangs beschrieben zu sehen:
gestriegelt lt. Anzeige und auch tatsächlich wird Groovy,
auf dem Bild zu sehen ist aber Jester oder Amber.
Image

Gestriegelt wird Amber, zu sehen ist aber BlackRock.
Image

Gestriegelt wird Midnight, auf dem Bild ist aber Sultan, ...
Image

... jetzt wird Sultan gestriegelt, aber das Pferd ist - weiß ich jetzt nicht.
Image

Und so weiter ...
Image

... bis alle durch sind.
Image

Jetzt sind alle zwölf Pferde geritten und gestriegelt.
Image

David geht aus der Koppel ...
Image

... und schließt das Gatter, ...
Image

... dann haben sich wieder alle vier am neuen Treffplatz versammelt ...
Image

... und ich speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch einen schönen ersten Weihnachtsfeiertag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

anthu
Posts: 3619
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by anthu » Fri Dec 25, 2020 4:00 pm

Hallo matador
Schöne Feiertage auch dir, und ich freue mich schon auf deine Spielberichte 2021.
Eines noch, ev wäre der Global company mod doch noch was für dich,
Jetzt nicht wegen der Fabriken, sondern wegen dessen Place Anywhere Funktion.
Damit kann man nicht nur Gebäude platzieren auf Land das einem nicht gehört, sondern auch die Landschaft malen auf fremdem Land.
Damit kannst du z.b. die Straße zum Händler weiterbauen, oder unter deiner Brücke den Weg anständig übers Eck verbinden.
Lg
Andreas

User avatar
matador
Posts: 6866
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sat Dec 26, 2020 8:16 am

Hallo Andreas,

danke für die guten Wünsche, die ich Dir und allen hier gerne zurückgebe. Und ja, sofern nichts ganz aussergewöhnliches passiert werde ich auch 2021 weiter meine Spielberichte schreiben.

Den Global Company mod schaue ich mir einmal an.
Aber, ob das richtig ist, auf Land, das einem nicht gehört Wege zu bauen - ? :confusednew:

Andererseits, wenn das alles Niemandsland ist, warum muß man es dann überhaupt kaufen - ? :hmm:
Klar, man muß ja das verdiente Geld irgendwo wieder ausgeben müssen, sonst hätte das Spiel ja gar keinen Sinn.

Vielleicht einmal so als Idee für Niemandsland II:

Das Land kann man einfach besetzen und muß es nicht kaufen.
Aber man muss es gegen wilde Stämme von Ureinwohnern und/oder wilde Tiere verteidigen.
Also Mauern oder Zäune bauen, was Geld kostet, vielleicht sogar - wenn das nach den moralischen Grundsätzen von heute noch vertretbar ist - noch die eine oder andere Kanone oder vielleicht sogar einen Panzer anschaffen - ?

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen zweiten Feiertag!

Gruß, matador

Edit: streiche "Ureinwohner" und setze dafür "andere Okkupanten" ein.
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

anthu
Posts: 3619
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by anthu » Sat Dec 26, 2020 12:13 pm

scherzkeks
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ich denk mir mal so, das das niemandsland neimand gehört, sobald du aber deinen "claim" abgesteckt hast, wir der gegen eine "geringe gebühr" auf dich eingetragen und dann ist es deiner.
auf dem anderen "niemansdsland" darf jeder alles machen, solange bis darauf ein anderer, oder du, wieder einen claim absteckst.
wegen den Strassen und Wegen darauf, die Postkutschen fuhren damals ja auch auf niemandsland und durch das andauernde befahren bildeten sich mit der zeit natürliche Wege, so wie bei dir dann eben.
später kannst sie ja schottern, asphaltieren,...
lg
andreas

Post Reply