Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Teilt mit uns euere Kreationen!
User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sun Dec 27, 2020 9:34 am

Guten Morgen zusammen!

Im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 16:22 h am späten Nachmittag des 08. Frühlingstages. In den zweieinviertel Stunden seit dem neuen Spielstart um 14:08 h hat David auf der Parzelle 34 zwei neue Felder angelegt. Es reicht ja nicht, nur auf dem Feld auf der Parzelle 23 den Hafer zu ernten, es wird ja auch der Herbst und der Winter kommen und die Pferde fressen.

'Morgen', also am 09. Frühlingstag ist die letzte Gelegenheit noch Sommergetreide anzubauen, das in diesem Herbst noch geerntet werden kann. Ausserdem braucht man ja auch mehrere Felder, um eine Fruchtfolge einhalten zu können. Das Pflügen war auf dem ersten Feld im Norden der Parzelle 34 etwas kompliziert. Aus dem ursprünglich als Rechteck angefangenen Feld ist dann ein "schiefer Drachen" geworden, in dem zu allem Überfluss auch noch ein Baum steht. :smileynew: Ich weiß, Motorsäge usw. ...
Beim zweiten Feld in der Süd-Ost-Ecke der Parzelle 34 war es dann einfacher. Das Feld ist rechteckig mit einer abgeschrägten Süd-West-Ecke.

Da der Tag schon ziemlich fortgeschritten ist muß ich schauen, dass 'heute' zumindest noch gedüngt wird. Das geht mit Mist und ist von der Zeit und den Finanzen her auch noch drin. 'Morgen' dann, wenn wieder mehr Geld da ist kalken, dann Grubbern, Säen und nach dem Säen noch ein zweites Mal mit Mist düngen. Und mit dem Unkraut auf dem Feld 23 muß ich mir auch etwas überlegen, werde doch eine Spritze anschaffen müssen.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... fährt Chris den Renault aus dem Unterstand ...
Image

... und legt das Gewicht ab.
Image

David geht zur Maschinenhalle, ...
Image

... macht das Tor auf ...
Image

... und holt den Deutz heraus und baut die Fronthydraulik ab.
Image

Macht am Service-Anhänger die Klappe auf ...
Image

... und rüstet den Deutz auf Normalbereifung um.
Image

***
Image

David baut das Gewicht vorne an, ...
Image

... holt den ...
Image

... Pflug aus der Maschinenhalle ...
Image

... und fährt los zur Parzelle 34.
Image

Und pflügt dort entlang der nördlichen Parzellengrenze nach Osten.
Image

Dann nach Süden ...
Image

... und entlang des Weges wieder ...
Image

... zum Ausgangspunkt zurück.
Image

Mit einer zweiten und einer ...
Image

... dritten Fahrt tastet sich David an die nördliche Parzellengrenze heran.
Image

Er hat die in Ost-West-Richtung gepflügten Furchen soweit es ging verlängert und pflügt jetzt auf die Ecke
des ursprünglichen Feldrahmens zu, wodurch ein Feld entsteht, das keinen einzigen rechten Winkel hat.
Ein 'schiefer Drachen' eben.
Image

***
Image

Jetzt spart er das Quadrat ...
Image

... um den Baum aus.
Image

Dann kann er loslegen, ...
Image

... den Rest fertig ...
Image

... zu pflügen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt noch den Rest ...
Image

... um den Baum herum.
Image

***
Image

So, fertig.
Image

David fährt schon wieder in Richtung Hof, ...
Image

... ich aber schaue mir die Sache in der Übersicht an.
Und denke, dass in der Süd-Ost-Ecke der Parzelle auch noch ein Feld gut Platz hätte.
Image

Also pfeife ich David zurück ...
Image

... und lasse ihn dort ...
Image

... ein weitere Feld anlegen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dieses Feld scheint das größte von den dreien zu werden.
Image

Ich bin spät dran, 'morgen' ist der letzte Tag
um noch Sommergetreide anzubauen.
Image

Aber das Wetter sollte halten, sollte also kein Problem sein.
Image

David pflügt weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Langsam geht es ...
Image

... dem Ende zu.
Image

Die letzte Fahrt, und ...
Image

... fertig!
Image

David bring den Pflug in Trnansportstellung und ...
Image

... fährt zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Ich schaue mir das Ergebnis nocheinmal in der Übersicht an ...
Image

... und speichere dann ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

Altbauer
Posts: 956
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by Altbauer » Sun Dec 27, 2020 12:58 pm

Mit dieser Map ist man völlig frei in der Gestaltung, aber leider hat die einen Fehler.
Die erstellten Felder werden nirgendwo angezeigt. Die sollen zumindest in der Minimap erscheinen.
Auch der Nebel des Ungewissen, nenne ich mal so, sollte sich nach dem Kauf einer Parzelle lichten.
Vielleicht hat der Modder es so auch vorgehabt, aber es klappt nicht wie gewollt.

Altbauer

Haagele
Posts: 2669
Joined: Tue Jul 01, 2008 2:20 pm
Contact:

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by Haagele » Sun Dec 27, 2020 1:48 pm

Das ist leider im LS so nicht möglich... Da kam der Modder nichts dafür.

Altbauer
Posts: 956
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by Altbauer » Sun Dec 27, 2020 3:00 pm

Ich weiß nicht, was du genau meinst, aber es ist mir auch aufgefallen, daß Feldänderungen in der Minimap angezeigt werden.
Auf der Felsbrunn kaufte ich bisher immer das Feld 20, das ich als Wiese umgestaltet habe, um später nach und nach Ballen zu machen.
Auf der Minimap wird mir aber weiterhin das ursprüngliche Feld angezeigt. Im 17er war das noch anders.

Altbauer

User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Tue Dec 29, 2020 3:47 pm

Einen schönen Nachmittag zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) genau 18.00 h am Abend des 08. Frühlingstages. Nach dem neuen Spielstart um 16.25 h hat David zuerst noch den Pflug gewaschen, dann aufgeräumt und den Miststreuer aus der Halle geholt. Von 16:31 h bis zum Spielende, also in knapp eineinhalb Stunden hat David dann die beiden neuen Felder mit Mist gedüngt. Chris hat mit dem Renault aufgeladen.

Es sind ungefähr 4 1/3 Fuhren Mist auf die beiden Felder gegangen, heißt, David mußte 5 x fahren. Und Chris 5 x aufladen. Die Sache ging eigentlich problemlos, wenn man davon absieht, dass Chris bei der ersten und bei der letzten Fuhre Mist neben den Streuer gekippt hatte, den er dann wieder aufsammeln mußte.

Leider zeigte sich noch eine schlechte Neuigkeit: dadurch, dass jetzt der neue (Versammlungs-)Unterstand in der Nähe der Kauf-Mistlege steht wird die Sicht mit der Aussenkamera auf den Renault behindert. Manchmal kann man die Kamera nicht so weit vom Traktor wegfahren wie man es gerne hätte. Aber o.k., ist halt so.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... fährt David den Deutz neben den mobilen Kärcher, ...
Image

... schaltet den ein und ...
Image

... wäscht den Pflug.
Image

***
Image

Bringt dann den Pflug in die Halle, ...
Image

... stellt ihn ...
Image

... dort ab, ...
Image

... holt den Miststreuer heraus ...
Image

... und legt das Frontgewicht ab.
Image

Chris startet den Renault, ...
Image

... läßt den Ballenspieß im Unterstand,
baut die Universalschaufel an ...
Image

... und beginnt den Miststreuer zu beladen.
Image

***
Image

***
Image

Und da hat er jetzt eine Schaufel voll daneben gekippt.
Image

***
Image

***
Image

Die Schaufel wird nicht mehr leer, heißt, der Miststreuer ist voll.
Image

David fährt ein Stück vor, damit Chris den auf
der Fahrbahn liegenden Mist aufsammeln kann.
Image

Da man spieltechnisch im Triggerbreich der Kauf-Mistlege keinen Mist abkippen bzw. lagern kann
muss Chris den aufgesammelten Mist weit genug von der Mistlege weg neben dem Unterstand
zwischenlagern. Es war so viel, dass es auch in der Schaufel nicht Platz gehabt hat.
Image

David fährt los ...
Image

... zum neuen 'Drachenfeld'.
Image

***
Image

Und beginnt dort zu düngen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der Miststreuer ist leer, ...
Image

... also zurück zum Hof ...
Image

... für die nächste Fuhre.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Chris sammelt den zwischengelagerten Mist auf ...
Image

... und lädt ihn auf den Streuer.
Image

Und lädt dann weiter auf.
Image

***
Image

Der Miststreuer ist voll, ...
Image

... Chris stellt den Renault ab und ...
Image

... David fährt ...
Image

... wieder raus zum Feld.
Image

***
Image

***
Image

Und streut dort ...
Image

... wieder weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der Miststreuer ist wieder leer,
es hat für dieses Feld gerade nicht gereicht.
Image

David fährt zurück ...
Image

... zum Hof. Täusche ich mich, oder staubt das tatsächlich,
wenn David mit Caracho über die aufgekiesten Stellen fährt?
Image

***
Image

Die dritte Fuhre ...
Image

... wird aufgeladen.
Image

***
Image

***
Image

Der Miststreuer ist wieder voll, ...
Image

... Chris stellt den Renault ab ...
Image

... und David fährt ...
Image

... wieder raus zum 'Drachenfeld'.
Image

***
Image

Und düngt noch die paar letzten Quadratmeter.
Image

Dann geht es weiter zum letzten Feld.
Image

David fängt gleich an der Süd-West-Ecke an und ...
Image

... arbeitet einmal gegen den ...
Image

... Uhrzeigersinn um das Feld herum.
Image

Und streut dann mit Längsfahrten ...
Image

... in Nord-Süd-Richtung weiter.
Image

Der Miststreuer ist leer ...
Image

... und es geht wieder zum Hof.
Image

***
Image

Chris lädt ...
Image

... die vierte Fuhre auf.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der Miststreuer ist wieder voll ...
Image

... und David fährt zum vierten Mal raus.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Ein kurzer Blick in die Übersicht, wie es jetzt aussieht, ...
Image

... dann streut David ...
Image

... wieder weiter.
Image

***
Image

Der Miststreuer ist fast leer, ...
Image


... David steigt ab und schaut sich das
Feld vom Boden aus an. Der gedüngte Teil ...
Image

... und der noch nicht gedüngte Bereich.
Image

Und so sieht es in der Übersicht aus.
Image

David fährt ...
Image

... zurück zum Hof.
Image

***
Image

***
Image

Chris steigt wieder ...
Image

... auf den Renault ...
Image

... und lädt zum fünften Mal auf.
Image

Und wieder ist es passiert, Chris hat den Mist neben den Streuer gekippt. :blushnew:
Image

David fährt etwas weg, ...
Image

... damit Chris den Mist aufnehmen ...
Image

... und auf den Streuer laden kann.
Image

Und nocheinmal ist etwas daneben gegangen.
Image

Also das ganze ...
Image

... nocheinmal.
Image

***
Image

***
Image

Endlich ist es geschafft und David fährt mit knapp ...
Image

... halbvollem Streuer zum letzten Mal 'raus.
Image

Am Feld angekommen ...
Image

... streut er die beiden letzten ...
Image

... noch fehlenden Fahrten.
Image

***
Image

***
Image

So, fertig, und ...
Image

... mit fast leerem Streuer ...
Image

... zurück zum Hof.
Image

***
Image

***
Image

Die Sache nocheinmal ...
Image

... in der Übersicht.
Image

Um 18.00 h kommt nocheinmal Geld auf das Konto, ...
Image

... so das sich dann die letzten 5.000 € an die Bank ...
Image

... kann und wieder schuldenfrei bin.
Image

Man kann es mit der roten Schrift schlecht/nicht erkennen,
aber der Mist für die beiden Felder hat rund 800 € gekostet.
Image

Dann soeicher ich ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen restlichen Nachmittag und einen guten Abend!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Thu Dec 31, 2020 1:19 pm

Einen schönen Nachmittag zusammen!

Im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 08:15 h am frühen Morgen des 09., also letzten Frühlingstages, und David steht mit dem Deutz und der Scheibenegge am Drachenfeld, das er gerade fertig gegrubbert bzw. gescheibeneggt hat. Aber von Anfang an:

Am Abend des Vortages haben unser Vier nichts mehr gemacht ausser Feierabend, sich für die Nacht in das Haus neben dem Teich zurückgezogen. Am Morgen ist dann David als erstes zum Händler gefahren und hat dort einen Düngerstreuer und drei Packs Kalk gekauft. Hat den Düngerstreuer mit Kalk aufgefüllt und hat die beiden neuen Felder gekalkt. Ist dann nocheinmal zum Händler, da dort immer noch ein dreiviertel volles Kalk-Pack gestanden ist.

Hat den restlichen Kalk in den Streuer gefüllt und auch gleich noch eine Spritze gekauft, da ja das Unkraut im Haferfeld irgendwie bekämpft werden muß. Hat die Spritze in die vordere Hydraulik genommen und ist mit dem Düngerstreuer und der Spritze wieder zurück zum Heidehof gefahren.

Hat dort die neuen Geräte in der Maschinenhalle untergestellt, die Scheibenegge angehängt und das Drachenfeld gegrubbert. Das zweite neue Feld kommt dann nach dem neuen Spielstart dran.

Während ich jetzt als David längere Zeit mit dem Deutz unterwegs war habe ich den Eindruck gewonnen, dass der eigentlich zu groß ist. Ob mit dem Miststreuer oder der Scheibenegge, das passt optisch irgendwie nicht, entweder ist der Traktor zu groß oder das Gerät zu klein.
Aber ich brauche gar keine größeren Geräte. Man kann im Niemandsland ja keine Missionen machen, und für die eigene Arbeit reichen die kleinen (und billigen!) Geräte auf alle Fälle. Der Renault ist eigentlich auch zu groß. Aber nur eigentlich, denn zum einen war er nicht teuer, und zum anderen ist er ein schwerer Brocken, der mit dem schweren Stroheinstreuer gut zurecht kommt.

Aber jetzt noch die Bilder dazu.

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... nehmen unsere Vier auf dem eicher Platz ...
Image

... und fahren damit ...
Image

... zum Haus beim Teich.
Image

Chris macht die Türe auf und ...
Image

... geht als erster ins Haus.
Image

Die anderen folgen uns ...
Image

... ich lasse die Zeit vorlaufen, bis ...
Image

... kurz nach 20:00 h das Licht angeht.
Image

Um 20.45 h begibt sich dann Alex ...
Image

... in den Schlaftrigger und ...
Image

... stellt sich den Wecker auf 06:45 h am nächsten Morgen.
Image

Abrechnung um Mitternacht.
Da stellt sich jetz wieder die Frage, was die 8.360 € Einnahmen Gebäude bedeuten?
Das waren ja - als ich noch weniger Gebäude hatte - schon einmal mehr!
Sehr rätselhaft! :confusednew:
Image

Kurz vor 07:00 h sind alle wieder wach.
Image

Barbara verläßt ...
Image

... als erste das Haus ...
Image

... und steigt wieder auf den Eicher.
Image

Die anderen folgen und Alex macht als letzter die Türe zu.
Image

***
Image

So fährt man auf dem Heidehof ...
Image

... im Niemandsland zur Arbeit!
Image

***
Image

Jetzt sind alle wieder auf dem Posten.
Image

David geht zum Deutz, ...
Image

... hängt den Miststreuer ab ...
Image

... und fährt los ...
Image

... zum Händler.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dort angekommen ...
Image

... kauft er einen ...
Image

... günstigen Düngerstreuer ...
Image

... und drei Packs Kalk.
Image

***
Image

Er hängt den Düngerstreuer an ...
Image

... und füllt den Kalk ein.
Image

***
Image

Das letzte Kalk-Pack ...
Image

... hat nicht mehr Platz,
da der Streuer nur 4.500 Ltr. fasst.
Image

Dann fährt David los ...
Image

... zu den neuen Feldern.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und fängt beim Drachenfeld ...
Image

... mit dem Kalken an.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Man muß das erst einmal verinnerlichen, dass man ausserhalb des eigenen Grundes zwar nicht arbeiten,
aber durchaus fahren kann. Genauso muß ich immer den Gedanken verdrängen, dass unter der Brücke
ein - z.B. - Wassergraben ist. Es gibt die Grundstücksgrenzen, aber man sieht sie nicht.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, das Drachenfeld ist fertig und ...
Image

...David fährt gleich durch die Waldlichtung ...
Image

... auf das dritte Feld und kalkt dort weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Das dritte Feld ist auch fertig gekalkt nd im Düngerstreuer sind immer noch
mehr als 500 Ltr. Kalk. Es hätten alsoi auch zwei Kalk-packs gereicht.
Image

Egal, David fährt wieder zum Händler, da ja dort noch der Rest Kak steht.
Image

***
Image

Beim Händler füllt David den restlichen Kalk in den Streuer und ...
Image

... kauft noch eine Pflanzenschutz-Spritze.
Image

Nimmt die Spritze in die vordere Hydraulik ...
Image

... und fährt ...
Image

... zurück zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Er hält dort vor der Maschinenhalle, ...
Image

... macht das rechte Tor auf ...
Image

... und ...
Image

... stellt die Spritze und ...
Image

... den Kalkstreuer in der Halle ab.
Image

Holt auf der anderen Seite den Pflug aus der Halle ...
Image

... und kuppelt ...
Image

... die Scheibenegge an.
Image

Dann geht es los ...
Image

... zum Untergrubbern ...
Image

... von Mist und Kalk.
Image

David fängt wieder auf der Nordseite vom Drachenfeld an.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Ein bisschen ...
Image

... behindert ...
Image

... der Baum doch.
Image

Aber nur ein bisschen. :wink3:
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Ed geht dem Ende zu ...
Image

... und fertig!
Image

Ich schaue mir das Ergebnis ...
Image

... noch in der Übersicht an, ...
Image

... bevor ich abspeichere und aus dem Spiel gehe.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Silvestertag und ein gutes neues Jahr!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sat Jan 02, 2021 4:26 pm

Einen schönen Nachmittag zusammen!

Im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 09.47 h mitten am Vormittag des 09. Frühlingstages. In den eineinhalb Stunden (genau: 1 Stunde, 29 Minuten) seit dem Spielstart um 08:18 h hat sich wieder einiges getan. Beim Spielstart stand ja David mit dem Deutz und der Scheibenegge am gerade fertig gegrubberten 'Drachenfeld'.

Die Überlegungen mit dem eigentlich zu großen Deutz haben dann dazu geführt, dass David mit dem Agrostar 6.61 gleich vom Feld aus zum Händler gefahren ist und dort den 6.61 gegen einen Agrostar 4.78 mit 100 PS eingetauscht hat. Der 4.78 hat eine Freisichtmotorhaube und jetzt die serienmäßige Fronthydraulik. Die hat zwar den Nachteil, dass vorne am Traktor keine Anhängerkupplung ist (so wie beim 6.61 auch), aber die kaufbare Fronthydraulik wäre mir am 4.78 doch zu wuchtig gewesen.
Und es gibt ja kein wirkliches Problem, zum einen können alle auf dem Hof mit einem Drehschemelanhänger rückwärts fahren und zum anderen haben wir ja noch den Attacher in die Fronthydraulik, mit dem man dann auch rangieren kann.

Der 4.78 bekam dann noch ein AGCO 650-kg-Gewicht für vorne, da er ja doch leichter ist und ev. vorne etwas Ballast braucht. Und eine Rangierkupplung hat das AGCO-Gewicht auch. Der ganze Fahrzeugwechsel ist praktisch Null zu Null aufgegangen, am Ende waren 114 € mehr auf dem Konto als vorher.

David hat dann mit dem 4.78 gleich das dritte Feld gegrubbert. Und ja, man spürt die 43 PS weniger schon. Mit der Scheibenegge schafft der 4.78 die Arbeitsgeschwindigkeit von 15 km/h gerade so oder nicht ganz. Aber, wie schon gesagt / geschrieben, das ist alles kein Problem. Dafür stimmen jetzt die Proportionen eher, es sieht nicht mehr so aus, als zöge der Traktor ein Spielzeug hinter sich her.

Und dann ist mir gerade noch rechtzeitig eingefallen, einmal in die Statistik zu schauen, und ich konnte mir die Größen der drei Felder ausrechnen:
Feld # 1 = (das nahe beim Hof) ist 1,08 ha groß,
Feld # 2 = (das 'Drachenfeld') ist 1,05 ha groß, und
Feld # 3 = (das Süd-Ost-Eckfeld) ist 1,15 ha groß.
Zusammen habe ich jetzt also 3,28 ha Acker
Und ausgerechnet habe ich das anhand des viertletzten Bildes mit der Statistik.

Jetzt aber noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... fährt David gleich vom Feld weg ...
Image

... zum Händler.
Image

***
Image

Hängt dort die Scheibenegge ab ...
Image

... und stellt die Fronthydraulik und den Deutz einzeln in den Aktionstrigger.
Image

Geht zum Verkaufspunkt, ...
Image

... wartet den Deutz erst noch ...
Image

... und verkauft ...
Image

... ihn dann.
Image

***
Image

Dann das gleiche ...
Image

... mit der ...
Image

... Fronthydraulik.
Image

Und kauft dann einen Deutz Agrostar mit 100 PS.
Image

***
Image

David kuppelt das ebenfalls noch gekaufte
650-kg-Gewicht und die Scheibenegge an ...
Image

... und fährt dann wieder los ...
Image

... zum dritten Feld.
Image

***
Image

***
Image

Und beginnt dort ...
Image

... zu grubbern.
Image

Jetzt sieht das ganze optisch ...
Image

... schon passender aus.
Image

***
Image

***
Image

Und die Sicht nach vorne ...
Image

... ist ...
Image

... auch besser als beim 6.61.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt ist es ...
Image

... gleich ...
Image

... geschafft ...
Image

... und David fährt ...
Image

... zurück zum Heidehof.
Image

***
Image

Er hält vor dem mobilen Kärcher, ...
Image

... schaltet den ein und ...
Image

... wäscht ...
Image

... die Scheibenegge.
Image

Schaltet den Kärcher wieder aus, ...
Image

...bringt die Scheibenegge ...
Image

... in die Maschinenhalle, stellt sie dort ab und ...
Image

... hängt die Sämaschine an.
Image

David probiert noch, ob der 4.78 ...
Image

... die Sämaschine auch ohne Frotgewicht packt.
Das tut er, aber David nimmt das Gewicht doch wieder auf ...
Image

... und fährt los ...
Image

... zum Feld # 3.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und beginnt dort ...
Image

... Hafer zu säen.
Image

***
Image

***
Image

Den 'Rahmen' sieht man schon.
Image

Es geht weiter.
Image

***
Image

***
Image

Plötzlich fiel mir ein, dass ich noch gar nicht nachgeschaut hatte,
ob die Temperaturen überhaupt passen. Aber das tun sie.
Image

Also weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt ist die Sämaschine leer und ...
Image

... David fährt zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

Und füllt dort ...
Image

... die Sämschine ...
Image

... wieder auf.
Image

***
Image

Mit der vollen Sämaschine ...
Image

... fährt Daivd wieder raus ...
Image

... zum Feld und macht dort weiter ...
Image

... wo er vorher aufgehört hatte.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt ist es gleich ...
Image

... geschafft.
Image

David steigt ab und schaut sich die Sache vom Boden aus an.
Image

Ich schaue mir die Statistik an und rechne mir aus
geamt gepflüget Fläche, gesamt gesäte Fläche und
heute (im Spiel) gesäte Fläche die Feldgrößen aus.
Image

David steigt wieder auf und fährt ...
Image

... zum 'Drachenfeld',
wo es nach dem nächsten Spielstart wieder weiter geht.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Abend und eine gute Nacht!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Mon Jan 04, 2021 10:35 am

Guten Morgen zusammen!

Im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 11.11 h am späten Vormittag des 9., also letzten Frühlingstages. Beim neuen Spielstart um 09:48 h stand David ja mit dem Deutz und der Sämaschine beim 'Drachenfeld' und ich überlegte gerade, ob er da Weizen oder Gerste säen sollte. Ein kurzer Blick auf die Vorhersage der Verkaufspreise zeigte, dass es ziemlich egal sein würde und so entschloß ich mich, da Weizen anzubauen.

David säte dann auf dem Drachenfeld Weizen, brachte die Sämaschine zurück zum Hof, hängte den Miststreuer an und brachte auf das Süd-Ost-Feld bis jetzt zwei Fuhren Mist als letzte Düngung aus. (Der Mist hat für das Feld noch nicht ganz gereicht, er muß nochmal hin und das Drachenfeld muß er auch noch düngen). Aber das passiert alles nach dem nächsten Spielstart.

Jetzt noch die Bilder dazu:

David steht mit dem Deutz und der Sämaschine beim Drachenfeld.
Image

Ich schaue mir die voraussichtlichen Verkaufspreise für Weizen ...
Image

... und Gerste an, sehe, dass das ziemlich gleich ist ...
Image

...und lasse dann David auf dem Drachenfeld Weizen säen.
Image

***
Image

***
Image

David sät ...
Image

... um den Baum herum ...
Image

... damit er dann ...
Image

... leichter mit der ...
Image

... Fläche weitermachen kann.
Image

***
Image

Die Sämaschine ist so gut wie leer und ...
Image

... David fährt zurück ...
Image

... zum Hof.
Image

***
Image

Füllt dort die ...
Image

... Sämaschine auf, ...
Image

... fährt wieder raus ...
Image

... zum Feld und ...
Image

... sät dort weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Es geht langsam ...
Image

... dem Ende zu.
Image

So, gleich ...
Image

... fertig.
Image

Ich schaue mir das Ergebnis in der Übersicht an:
Auf zwei Feldern ist Hafer angebaut, auf einem Weizen.
Image

Das erste Haferfeld ist schon gut im Wachstum.
Image

Aber das Unkraut gehört bekämpft. Und die beiden
neuen Felder brauchen noch eine Düngung.
Image

David fährt ...
Image

... zurück zum Hof.
Image

Und füllt dort die Sämaschine ...
Image

... nocheinmal auf, ...
Image

... womit das letzte Saatgut-Pack auch weg ist.
Image

***
Image

***
Image

Er hält vor dem Kärcher, ...
Image

... schaltet den ein und ...
Image

... wäscht die Sämaschine, ...
Image

... den Deutz und ...
Image

... auch das Frontgewicht.
Image

Schaltet den Kärcher wieder aus, ...
Image

... bringt die Sämascine in die Halle ...
Image

... und stellt sie dort ab.
Image

Hängt den Pflug an, ...
Image

... bringt den auch ...
Image

... in die Halle und stellt ihn ...
Image

... ganz an der Wand ab.
Image

***
Image

Legt noch das Frontgewicht ab ...
Image

... und hängt dann den Miststreuer an.
Image

***
Image

Chris geht zum Renault, ...
Image

... startet den und ...
Image

... beginnt den Mistreuer ...
Image

... zu beladen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die Schaufel wird nicht mehr leer,
der Miststreuer ist voll.
Image

Chris stellt den Renault ab ...
Image

... und David fährt raus ...
Image

... zu den Feldern.
Image

***
Image

***
Image

Und beginnt das Süd-Ost-Feld ...
Image

... mit Mist zu düngen.
Image

***
Image

***
Image

David steigt ab und schaut sich ...
Image

... die Sache vom Boden aus an.
Image

Und ich schaue sie mir in der Übersicht an.
Image

David düngt weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dann ist der Miststreuer leer ...
Image

... und David fährt ...
Image

... zurück zum Hof.
Image

***
Image

***
Image

Chris steigt wieder auf den Renault, ...
Image

... startet und ...
Image

... lädt wieder Mist ...
Image

... auf den Streuer.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der Streuer ist wieder voll, ...
Image

... Chris stellt den Renault ab ...
Image

... und David fährt wieder raus ...
Image

... zum Feld.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und macht dort ...
Image

... wieder weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der Miststreuer ...
Image

... ist wieder leer.
Image

Ich schaue mir die Situation in der Übersicht an, ...
Image

... speichere dann ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Wed Jan 06, 2021 1:36 pm

Einen schönen Nachmittag allerseits!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 12:31 h am 09., also letzten Frühlingstag. Beim neuen Spielstart um 11:12 h stand ja David mit leerem Miststreuer auf dem Süd-Ost-Feld. Er ist dann zurück zum Hof, hat sich von Chris wieder Mist aufladen lassen und hat dann mit weiteren 2 1/5 Fuhren - so ungefähr - das Süd-Ost-Feld und das Drachenfeld nach dem Säen das zweite Mal fertig gedüngt.

Das war dann um 11:55 h erledigt. Doch wir haben ja noch immer das Unkraut im Hoffeld. Die Spritze ist auch schon auf dem Hof, nur noch kein Unkrautvernichtugsmittel. Und so hat David den Miststreuer gewaschen und aufgeräumt, den Ballenwagen angehängt, ist zum Händler gefahren, hat dort drei Hafer-Packs und einen Behälter Unkrautvernichtungsmittel gekauft und hat das alles auf den Hof gebracht. Wie er die Dinge aufgeladen hat? Ach so, ja, der kleinere Deutz hat jetzt auch einen Frontlader bekommen. Ist damit vielseitiger einsetzbar.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Beim neuen Spielstart steht David mit leerem Miststreuer auf dem Süd-Ost-Feld ...
Image

... und fährt wieder ...
Image

... zurück ...
Image

... zum Hof.
Image

***
Image

***
Image

Chris startet den Renault ...
Image

... und belädt den ...
Image

... Miststreuer wieder.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die Schaufel wird nicht mehr leer,
der Miststreuer ist voll.
Image

Chris stellt den Renault ab ...
Image

... und David fährt ...
Image

... mit der dritten Fuhre ...
Image

... wieder raus zu den neuen Feldern.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und düngt das ...
Image

... Süd-Ost-Feld noch fertig.
Image

Fährt dann durch die Lichtung ...
Image

... zum Drachenfeld ...
Image

... und düngt dort weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der Miststreuer ist wieder leer ...
Image

... und David fährt wieder ...
Image

... zurück zum Hof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Chris startet den Renault ...
Image

... und kippt den Mist,
der noch in der Schaufel war auf den Streuer.
Image

Und lädt dann ...
Image

... weiter auf.
Image

***
Image

Chris beläßt es jetzt dabei, der Miststreuer ist zwar nicht ganz voll,
aber David möchte nicht, dass Mist auf dem Streuer bleibt ...
Image

... und fährt mit nicht ganz voll beladenem Streuer ...
Image

... wieder raus ...
Image

... zum Drachenfeld.
Image

***
Image

Und düngt dort weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Es hat nicht ganz gereicht, David hatte sich verschätzt, ...
Image

... also nocheinmal zurück zum Hof.
Image

***
Image

Chris steigt wieder auf den Renault, ...
Image

... startet ...
Image

... und lädt wieder auf.
Image

***
Image

Die zweite Schaufel macht er aber ...
Image

... nicht mehr ganz voll.
Image

Er stellt den Renault ab, ...
Image

... steigt ab ...
Image

... und David fährt mit nur 1.500 Ltr. Mist ...
Image

... zum fünften Mal raus ...
Image

... zum Drachenfeld ...
Image

... und düngt die letzte Ecke ...
Image

... fertig.
Image

Nocheinmal verschätzt,
aber die paar Quadratmeter schenken wir jetzt her.
Image

Und so sieht es in der Übersicht aus.
Image

David fährt zurück ...
Image

... zum Hof.
Image

Hält vor dem mobilen Kärcher, ...
Image

... schaltet den ein und ...
Image

... wäscht den Miststreuer.
Image

***
Image

Schaltet den Kärcher wieder ab ...
Image

... und räumt den Miststreuer auf.
Image

***
Image

***
Image

Chris startet den Renault, ...
Image

... beut die Universalschaufel ab ...
Image

... und den Ballenspieß an, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und legt den Ballenspieß auf den Ballenwagen.
Image

Baut die Universalschaufel wieder an und stellt den Renault ab.
Image

David baut am Deutz das Gewicht vorne an, ...
Image

... hängt den Ballenwagen an ...
Image

... und versucht, den Ballenspieß mit den Zurrgurten zu fixieren.
Geht eigentlich gar nicht,
aber der Ballenspieß ist trotzdem nicht heruntergefallen.
Image

Beim Unterstand hält er nocheinmal und schaut,
wieviel Heu und Stroh noch da ist, ...
Image

... und fährt dann weiter ...
Image

... zum Händler.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und kauft dort ein:
einen Frontlader, ...
Image

... einen Behälter Unkrautvernichtungsmittel und ...
Image

... drei Hafer-Packs als Futter für die Pferde.
Das reicht jetzt wieder für drei Tage und vielleicht ist bis
dorthin schon der Hafer auf meinem Hof-Feld druschreif.
Image

***
Image

David hängt ab, ...
Image

... baut den Frontlader vorne und das Gewicht hinten an, ...
Image

... baut den Ballenspieß an ...
Image

... und beginnt die Hafer-Packs aufzuladen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt noch den Behälter ...
Image

... mit dem Unkrautvernichtungsmittel.
Image

Der ist jetzt auch drauf.
Image

David nimmt das Gewicht wieder in die vordere Hydraulik, ...
Image

... hängt den Ballenwagen an, ...
Image

... legt die Zurrgurte an ...
Image

... und fährt mit seiner Beute ...
Image

... zurück zum ...
Image

... Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Stellt dort den Ballenwagen wieder neben der Reitanlage ab, ...
Image

... lädt als erstes den Behälter ...
Image

... mit dem Unkrautvernichtungsmittel ab ...
Image

... und ...
Image

... deponiert den wieder an der Rückseite der Mistlege.
Image

Und gesellt sich dann wieder zu den anderen.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen restlichen Dreikönigstag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Fri Jan 08, 2021 3:53 pm

Einen schönen Nachmittag zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 13.32 h am frühen Nachmittag des 09. und damit letzten Frühlingstages. Nach dem neuen Spielstart um 12:32 h - also in genau einer Stunde - hat David zuerst den Deutz gewaschen und dann auf Pflegebreifung umgerüstet, um anschließend gleich das Haferfeld nahe beim Hof gegen Unkraut zu spritzen.

Dabei - beim Umrüsten, nicht beim Spritzen - haben sich ein paar Schwierigkeiten ergeben. Ich weiß nicht, ob es am Deutz liegt oder am Frontlader - was ja aber eigentlich gar nicht sein kann - jedenfalls läßt sich der Frontlader nicht so leicht vom Traktor lösen. Er bleibt irgendwie hängen, und wenn man mit dem Traktor wegfahren will zieht es den Frontlader mit.

Einmal konnt ich den Frontlader doch lösen, indem ich den Ballenspieß so weit nach oben gestellt habe, wie es möglich war, das andere Mal funktionierte es gar nicht und ich mußte mit dem Ballenspieß unter die Abgrenzung der Reitanlage fahren, den Ballanspieß nach oben stellen, so dass sich der Frontlader an der Absperrung festhält, und dann mit dem Traktor zurückfahren. Na ja.

Anschließend haben dann Chris mit dem Renault und Barbara mit dem Eicher die Pferde versorgt. Und wenn sich nicht etwas unvorhergesehenes ereignet können die Pferde nach dem nächsten Spielstart trainiert werden.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... geht David zum Deutz und ...
Image

... zum Kärcher, schaltet den ein und ...
Image

... wäscht den Deutz.
Image

Schaltet den Kärcher wieder aus, ...
Image

... baut am Deutz das Heckgewicht und den Frontlader ab, ...
Image

... stellt ihn neben den Service-Anhänger, ...
Image

... macht an dem die Klappe auf, ...
Image

... wartet den Deutz zuerst und ...
Image

... rüstet ihn dann auf Pflegereifen um.
Image

***
Image

David hängt das Heckgewicht wieder an ...
Image

... und stellt es an der Wand der Maschinenhalle ab.
Image

Baut dann den Frontlader an und möchte den
in der Maschinenhalle abstellen, doch das ...
Image

... funktioniert nicht, der Frontlader bleibt beim
Zurückfahren immer am Traktor hängen.
Image

David behilft sich dann so, dass er mit dem Ballenspieß
unter die Abgrenzung der Reitanlage fährt.
Image

Jetzt hält die Abgrenzung den Frontlader fest
und David kann mit dem Deutz wegfahren.
Image

Er hängt in der Maschinenhalle die Spritze an, ...
Image

... fährt über ...
Image

... den Hof ...
Image

... und füllt die Spritze mit Unkrautvernichtungsmittel auf.
Image

Und fährt dann an den ...
Image

... Gewächshäusern vorbei zum Hof-Feld.
Image

Ja, da muß etwas gegen das Unkraut getan werden.
Image

David klappt das Gestänge aus ...
Image

... und beginnt zu spritzen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und ich überlege jetzt, ob die Spritze ...
Image

... wirklich günstig war oder nur billig.
Image

Die Arbeitsbreite ist nur 12 mtr., was ja bekannt war, ...
Image

... aber das Gestänge läßt sich nicht in der Höhe verstellen ...
Image

... und der Spritznebel ist auch eher schwach.
Image

***
Image

***
Image

Aber es scheint gewirkt zu haben.
Image

David klappt das Gestänge ein ...
Image

... und fährt ...
Image

... zurück zum Hof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Stellt die Spritze in der Maschinenhalle ...
Image

... und den Deutz im Treffplatz- ...
Image

... Unterstand ab.
Image

Steigt ab und gesellt sich zu den anderen.
Image

Jetzt geht Chris zum Renault, ...
Image

... steigt auf, startet und ...
Image

... baut die Universalschaufel ab.
Image

***
Image

Hängt das Heckgewicht an, ...
Image

... fährt zum Unterstand bei der Pferdekoppel ...
Image

... und koppelt den Stroheinstreuer am Frontlader an.
Image

***
Image

Und streut ...
Image

... bei den Pferden ein.
Image

***
Image

Stellt den Einstreuer ab, ...
Image

... hebt mit dem integrierten Ballenspieß den Strohballen heraus ...
Image

... und legt ihn ...
Image

... im Unterstand ab.
Image

Spießt den ...
Image

... angefangenen Heuballen an ...
Image

... und ...
Image

... praktiziert ihn in den Einstreuer.
Image

***
Image

koppelt den Einstreuer wieder an ...
Image

... und ...
Image

... streut Heu in den Futtertrog.
Image

Der Heuballen ist weg, ...
Image

... der Futtertrog zwar nicht ganz voll,
aber bis zum nächsten Tag reicht es.
Image

Chris stellt den Einstreuer wieder ab, ...
Image

... nimmt mit dem integrierten Ballenspieß ...
Image

... ein Hafer-Pack vom Wagen ...
Image

... und füllt es in den Futtertrog.
Image

Das Hafer-Pack ist leer bzw. weg, ...
Image

... der Futtertrog mit Hafer zwar nicht ganz
voll, aber bis zum nächsten Tag reicht es.
Image

Chris lädt noch ...
Image

... die beiden anderen ...
Image

... Hafer-Packs ab ...
Image

... und stellt sie an der ...
Image

... Stallwand ab.
Image

Fährt rüber zum Unterstand, ...
Image

... holt einen neuen Heuballen ...
Image

... und praktiziert ihn ...
Image

... in den Einstreuer.
Image

***
Image

***
Image

Kuppelt diesen wieder an ...
Image

... und stellt ihn im Unterstand ab.
Image

Fährt rüber zur Mistlege, ...
Image

... baut dort die Universalschaufel ...
Image

... wieder an, stellt den Renault ab ...
Image

... und ...
Image

.. gesellt sich zu den anderen.
Image

Jetzt ist Barbara an der Reihe. Sie startet den Eicher, ...
Image

... fährt rüber zum Unterstand ...
Image

... bei der Pferdekoppel, ...
Image

... hängt dort das Wasserfass an ...
Image

... und fährt Richtung Teich, um das Fass aufzufüllen.
Image

Hält aber nocheinmal bei den Gewächshäusern und schaut, ...
Image

... ob noch genügend Mist und Wasser vorrätig sind.
Image

Geht wieder zurück zum Eicher und ...
Image

... füllt das Wasserfass im Teich auf.
Image

Dann geht es ...
Image

... zur ...
Image

... Tränke und Barbara ...
Image

... füllt diese auf.
Image

Doch 2.000 Ltr. reichen noch nicht, ...
Image

... und so gibt es noch eine Runde.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Das Wasserfass ist gleich leer, ...
Image

... die Tränke zwar nicht ganz, aber doch soweit voll,
dass es bis zum nächsten Tag reicht, ...
Image

... Barbara stellt das Wasserfass wieder an seinen Platz, ...
Image

... den Eicher ebenfalls und ...
Image

... gesellt sich wieder zu den anderen.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen restlichen Nachmittag.

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sun Jan 10, 2021 9:42 am

Guten Morgen allerseits!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 15:05 h am mittleren Nachmittag des 09. und damit letzten Frühlingstages und unsere Vier sind gerade mit dem Trainieren der Pferde fertig geworden. Dabei hat das Reiten eineinviertel Stunden (genau: 1 Stunde und 13 Minuten) Zeit in Anspruch genommen und das Striegeln acht Minuten.

Die ganze Aktion ist ohne besondere Vorfälle verlaufen, wenn man davon absieht, dass wieder der Effekt aufgetreten ist, dass nur dann die richtigen Pferde im Bild sind, wenn der Reiter auf ihnen sitzt. Solange sich der Reiter am Boden befindet weichen der Pferdenam in der Anzeige oben links und das Bild des Pferdes voneinander ab. Wobei nach meiner Beobachtung das Bild falsch ist, da z.B auf manchen Bildern drei (!) "Godfreys" zu sehen sind, ich aber nur ein Pferd mit diesem Aussehen habe. Es muß ein BUG des Spieles sein.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... begeben sich Chris und David zum Pferdestall, David öffnet das Gatter ...
Image

... und Chris bringt Amber als erstes Pferd auf die Reitanlage.
Image

Chris gönnt Amber zuerst ...
Image

... eine Aufwärmrunde ...
Image

... und ...
Image

... läßt ihn/sie (?) dann springen.
Image

Genauso wie Jasmine, ...
Image

... Buddy und ...
Image

... Verona.
Image

Mit Lucky ...
Image

... unternimmt Chris ...
Image

... einen Ausritt zu den ...
Image

... beiden neuen Feldern.
Image

Er möchte einmal schauen, ...
Image

... ob David da alles ...
Image

... richtig gemacht hat.
Image

***
Image

***
Image

Jetzt über die Lichtung ...
Image

... zum Drachenfeld.
Image

Es schaut soweit gut aus, ...
Image

Chris reitet zurück ...
Image

... zum Heidehof ...
Image

... und setzt mit einem Sprung gleich von Süden her in die Koppel.
Image

Danach läßt er noch Annabell ...
Image

... springen ...
Image

... und bringt Godfrey ...
Image

... nach dem Training ...
Image

... zurück in die Koppel.
Image

Jetzt löst David Chris ab und ...
Image

... bringt Groovy auf die Reitanlage ...
Image

... und läßt ihn springen, ...
Image

... genauso wie BlackRock, ...
Image

... Sultan und ...
Image

... Midnight.
Image

Zum Schluß kommt noch Jester ...
Image

... an die Reihe.
Image

Mit ihm unternimmt David ...
Image

... einen Ritt durch ...
Image

... und um die Maschinenhalle ...
Image

... um Euch ein Bild von der ...
Image

... Anlage zu ermöglichen. :wink3:
Image

***
Image

***
Image

Dann bringt er ihn ...
Image

... wieder in die Koppel.
Image

Jetzt sind alle zwölf Pferde geritten und ...
Image

... David beginnt ...
Image

... eines nach dem anderen ...
Image

... zu striegeln.
Image

***
Image

***
Image

Bis alle zwölf Pferde ...
Image

... geritten und gestriegelt sind.
Image

David schließt das Gatter und ...
Image

... und trifft sich mit den anderen ...
Image

... am üblichen Platz.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Wed Jan 13, 2021 11:17 am

Guten Morgen allerseits!

Im Spiel sind wir jetzt nicht nur eine Nacht, sondern sogar eine ganze Jahreszeit weiter. Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 08:07 h am frühen Vormittag des 01. Sommertages, und David ist gerade damit fertig geworden, die Hofwiese zu mähen. Aber von vorne:

Beim neuen Spielstart um 15:06 h am Nachmittag des 9. Frühlingstages war nach dem Reiten der Pferde alle anliegende Arbeit getan und ich habe die Zeit bis zum Abend vorlaufen lassen. Um 19:00 h haben sich unsere Vier dann für die Nacht wieder in das Haus am Waldrand zurückgezogen. Am nächsten Morgen habe ich mich dann über die aktuelle Situation und die Wettervorhersage informiert und beschlossen, dass wie 'heute' Heu und Silage machen.

David hat sich dann aufgemacht, ist zum Händler gefahren und hat dort eingekauft: 1 Frontmähwerk, 1 Kreiselheuer (Zetter), 1 Schwader und 1 Rundballenpresse. Er mußte dann nocheinmal fahren, bis er alles auf den Hof gebracht hatte. Der guten Ordnung halber rüstete er dann den Deutz noch auf Kommunalreifen (hier Rasenreifen) um, bevor er begann die Wiese zwischen dem Hof und dem Waldrand zu mähen.

Da muß ich mir noch etwas einfallen lassen: In der Wiese stehen Kraut-(?)Büschel, die sich nicht mähen lassen. Obwohl ich den Real-Mower im Modordner habe bleiben die Büschel stehen. Entweder ich lösche die mit der richtigen (welche ist das?) Grasart aus dem Landbaumodul oder ich pflüge die Wiese und säe Gras ein, dann müßten sie künftig auch weg sein. Mal schauen. :hmm:

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... lasse ich die Zeit ...
Image

... bis zum Abend vorlaufen.
Image

Um 19:00 h startet Barbara den Eicher, ...
Image

... die anderen ...
Image

... steigen auf und ...
Image

... dann fahren die Vier ...
Image

... zum kleinen Haus ...
Image

... am Waldrand.
Image

***
Image

Alex macht als erster die Türe auf,
Image

... dann gehen nacheinander ...
Image

... alle ins Haus.
Image

***
Image

Ich lasse die Zeit ...
Image

... vorlaufen, bis um ...
Image

... 20:45 h das Licht angeht.
Image

Dann begibt sich Alex in den ...
Image

... Schlaftrigger und stellt sich den Wecker auf 06:45 h am nächsten Morgen.
Image

Abrechnung schon fast am frühen Morgen.
Die 12.540 € Einnahme Gebäude ignorieren wir wieder,
nachdem keiner weiß, woher die Anzeige kommt.
Image

Um 07:45 h sind wieder alle wach und bereit für den neuen Tag.
Image

Ich schaue mir die Situation am 01. Sommertag in der Übersicht an.
Fruchtarten mit aktiviertem Gras.
Image

Jetzt das Wachstum. Demnach wäre das Gras "erntereif".
Image

Jetzt noch den Bodenzustand.
Aber da gibt es im Moment nichts zu tun.
Image

Barbara verläßt als erste das Haus ...
Image

... und steigt auf den Eicher.
Image

Chris und David folgen ihr ...
Image

... und zum Schluß kommt auch Alex ...
Image

... und steigt auf.
Image

Dann fahren die vier ...
Image

... wieder rüber zum Hof ...
Image

... und nehmen ihre üblichen Plätze ein.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Ich schaue nach den Aussat- und Erntezeiten, muß aber ...
Image

... nach unten scrollen, um das Gras zu sehen.
Image

Das Wetter scheint 'heute' auch passend zu sein,
Heu und Silage zu machen.
Image

David startet den Deutz ...
Image

... und macht sich auf den Weg ...
Image

... zum Händler.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dort angekommen kauft er ein:
Image

... ein Deutz Frontmähwerk, ...
Image

... einen Pöttinger Kreiselheuer, ...
Image

... einen Inventor Heckschwader und ...
Image

... eine "yxz" (ich kann leider kein Kyrillisch :sadnew: ) Rundballenpresse.
Image

David baut das Mähwerk vorne ...
Image

... und den Heckschwader hinten an ...
Image

... und fährt ...
Image

... zurück zum ...
Image

... Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

David stellt die beiden Geräte ...
Image

... im Hof ab und ...
Image

... fährt gleich nocheinmal ...
Image

... los zum Händler. Der Hafer auf dem Hoffeld
ist zwar schon gelb, aber noch nicht druschreif.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Beim Händler ...
Image

... hängt David den Heckschwader vorne ...
Image

... und die Rundballenpresse hinten an ...
Image

... und fährt ...
Image

... zurück zum Hof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

David stellt auch diese Geräte ab ...
Image

... und dann den Deutz neben den Service-Anhänger.
Image

Macht an dem die Klappe auf ...
Image

... und rüstet den Deutz ...
Image

... auf 'Rasenreifen' um.
Image

Kuppelt dann das Frontmähwerk an ...
Image

... und ...
Image

... beginnt ...
Image

... die Hofwiese zu mähen.
Image

Da bleiben "Krautbüschel" stehen, und ...
Image

... obwohl ich den Real-Mower im Modordner
habe und den mehrfach aus- und einschalte ...
Image

... ändert sich nichts. In Höhe der Maschinenhalle ...
Image

... mäht David genau nach Westen, ...
Image

... bis er die Parzellengrenze erreicht. Weiter geht nicht.
Image

Jetzt mäht er der Parzellengrenze entlang ...
Image

... nach Süden und dann ...
Image

... an der Sonnenplattform vorbei ...
Image

... wieder nach Osten.
Image

Daneben zurück ...
Image

... bis er ...
Image

... wieder die Parzellengrenze erreicht.
Image

Jetzt mäht David ...
Image

... den Mittelteil ...
Image

... der Wiese fertig.
Image

***
Image

***
Image

Dann noch den südlichen Teil ...
Image

... beim Sonnendeck (mit Swimmingpool :smileynew: ).
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Das ist auch noch ...
Image

... eine schöne Länge.
Image

***
Image

***
Image

Langsam geht es ...
Image

... dem Ende zu.
Image

So, fertig. David stellt den Deutz ab ...
Image

... und ich speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Fri Jan 15, 2021 9:44 am

Guten Morgen allerseits!

Im Niemandsland geht es weiter mit Heu- bzw. Silagemachen an diesem 1. Sommertag. Nachdem David die Hofwiese gemäht hatte, ist er nach dem neuen Spielstart um 08.08 h losgefahren zum Händler und hat nocheinmal eingekauft: einen Ursus Ballenwickler und eine Folienballenzange.

Als nächstes hat er dann an der Hofwiese die äusseren Mähschwaden zu zwei Rundballen Gras gepresst. Das Problem im Niemandsland ist ja, dass man die Parzellengrenzen nicht sieht, aber ausserhalb der Parzelle nicht arbeiten kann. Wenn jetzt also beim nächsten Schritt, dem Zetten, Gras ausserhalb der Parzelle landen würde, so wäre es nicht mehr einzusammeln.

Danach hat David die beiden Grasballen gewickelt und ausserhalb der Parzellengrenze in der Wiese abgestellt, Das geht nämlich und dort gären sie jetzt schon einmal vor sich hin. Und schlußendlich hat er dann den Kreislheuer angehängt und die ganze Hofwiese gezettet. Damit ist er jetzt (gespeicherter Spielstand) um 09.11 h gerade fertig geworden.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Beim neuen Spielstart steht David noch beim kleinen Haus,
wo er mit dem Mähen aufgehört hat. Er startet den Deutz ...
Image

... und fährt hinüber ...
Image

... auf die gekieste Fläche zwischen den Hallen,
baut dort das Mähwerk ab ...
Image

... und den an der Absperrung der ...
Image

... Reitanlage abgestellten ...
Image

... Frontlader an.
Image

Fährt zum kleinen ...
Image

... Unterstand und ...
Image

... legt darin den Ballenspieß ab.
Image

Dann macht er sich ...
Image

... auf den Weg ...
Image

... zum Händler.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dort angekommen ...
Image

... kauft er ein:
einen Ursus Ballenwickler ...
Image

... und eine Folienballenzange.
Image

Baut die Ballenzanga an,
hängt den Ballenwickler an ...
Image

... und fährt zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dort stellt er den Ballenwickler ab ...
Image

... und hängt die Rundballenpresse an.
Image

Und beginnt, den jeweils äussersten Mähschwad, ...
Image

... dort, wo er an der Parzellengrenze ist, zu Graballen zu pressen.
Image

Hier ist die Parzellengrenze, ausserhalb ginge nichts mehr!
Image

Aber hier geht es, es ist der äusserste Mähschwad.
Image

Der Schwad ist zwar nicht an der Parzellengrenze, aber ...
Image

David presst jetzt einfach einmal ...
Image

... um die Wiese herum.
Und der erste Ballen ist auch schon fertig.
Image

Es geht weiter.
Image

***
Image

***
Image

Die nächste schwierige Stelle!
Image

Aber mit mehrmaligem Zurückstoßen und ...
Image

... vom Hindernis weg pressen meistert David auch dies.
Image

***
Image

***
Image

David wechselt wieder auf die andere Seite ...
Image

... und presst an der Parzellengrenze ...
Image

... noch einen Schwad weg.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Bringt dann die Presse auf den Hof, ...
Image

... stellt sie dort ab und ...
Image

... hängt den Ballenwickler an.
Image

***
Image

***
Image

Wickelt den ersten Ballen, ...
Image

... legt ihn ab, ...
Image

... hängt den Ballenwickler ab und stellt den Ballen ...
Image

... gleich ausserhalb der Parzelle am Waldrand ab.
Image

Hängt den Ballenwickler wieder an, ...
Image

... fährt weiter zum anderen Ballen ...
Image

... und wickelt den auch.
Image

***
Image

Und transportiert den Ballen ...
Image

... auch gleich an den Waldrand.
Image

***
Image

***
Image

Holt den ersten Ballen ...
Image

... und stellt ihn auch an den neuen Platz.
Image

***
Image

***
Image

David hängt den Ballenwickler wieder an, ...
Image

... bringt ihn auf den Hof, ...
Image

... stellt ihn dort ab und ...
Image

... hängt den Kreselheuer an.
Image

Klappt ihn auf ...
Image

... und zettet jetzt die ganze Hofwiese.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dabei fährt er immer vorwärts an oder über ...
Image

... die Parzellengrenze oder Grenze des gemähten Bereiches, ...
Image

... damit der Zetter das Gras nach innen wirft.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

David zettet zuerst ...
Image

... den nördlichen Teil ...
Image

... der Hofwiese fertig.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, der 'Norden' ist fertig, jetzt ...
Image

... geht es an den südlichen Teil.
Image

Dort laufen die Schwaden ...
Image

... in anderer Richtung.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

In der Gebäudeecke muß er wieder aufpassen, dass ...
Image

... das Gras später mit dem Schwader wieder erreichbar ist.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

:hmm: Auf der Hangwiese wird man um die
Bäume herum arbeiten müssen. :confusednew:
Image

Aber noch ...
Image

... ist es nicht so weit.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, fertig.
David klappt den Kreiselheuer zusammen, ...
Image

... bringt ihn auf den Hof ...
Image

... und stellt ihn dort ab.
Image

Stellt den Deutz ...
Image

... im Unterstand ab ...
Image

... und gesellt sich zu den anderen.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6862
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sun Jan 17, 2021 4:23 pm

Einen schönen Nachmittag allerseits!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 10:18 h am Vormittag des 01. Sommertages und David ist gerade damit fertig geworden, das auf der südlichen Hofwiese gemähte Gras zu Ballen zu pressen. Nach dem neuen Spielstart um 09:12 h hat er zuerst wieder das Frontmähwerk an den Deutz gebaut und die Wiese zwischen Pferdestall und Haferfeld und dem Feldweg und den Gewächshäusern gemäht.

Aber anders als bei der (mittleren) Hofwiese hat er das gemähte Gras nicht gezettet, um Heu daraus zu machen, sondern gleich zu Ballen gepresst. Nach dem nächsten Spielstart wird er dann die Ballen in Folie wickeln, so dass das Gras zu Silage gären kann.

Einige von Euch werden sich nun fragen, wozu Silage? Die Pferde brauchen ja nur Heu, Hafer und Stroh. Und natürlich Wasser. Aber ich habe vor, in den nächsten Tagen, wenn A genügend Geld da ist und B die Silage fertig gegärt ist, in die Rinderhaltung einzusteigen. Ich habe im FS19 mit Seasons zwar noch keine Erfahrung mit der Rinderhaltung, stelle sie mir aber unter den gegebenen Umständen einfacher vor, als die Schweinehaltung. Ich brauche ja "nur" Gras, Heu, Silage, Stroh und Wasser.

Gras wächst genügend, Heu und Silage kann man aus Gras machen, Stroh gibt es, wenn das Getreide gedroschen werden kann und Wasser ist auch da. Daher: schaung' ma amoi, dann sehng' ma's schoo.

Aber jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... startet David den Deutz, ...
Image

... baut das Frontmähwerk an ...
Image

... und fährt los ...
Image

... um die südliche Hofwiese zu mähen.
Image

Dabei orientiert er sich am Rain des Haferfeldes und muß dabei feststellen, ...
Image

... dass der Rain nicht genau in Ost-West-Richtung verläuft.
Wer hat bloß das Feld angelegt? :hmm:
Image

Er macht weiter und mäht mehrere ...
Image

... Runden um die Wiese.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und jetzt ist es soweit, der Grenzpfahl, den ich gleich am Anfang als
Markierung der südlichen Parzellengrenze platziert habe ist im Weg.
Image

David probiert noch, ob der Pfahl eine Collosion hat, oder ob er durch-
fahren kann, aber durchfahren geht nicht, also muß der Pfahl weg.
Image

Ich werde ihn über die Garage verkaufen,
aber welcher der vier Pfähle ist es?
Image

Doch das Problem löst sich, als ich auf "verkaufen" klicke erscheint diese Übersicht ...
Image

... und ich kann mir in Ruhe den richtigen Pfosten auswählen ...
Image

... und verkaufen.
Image

Jetzt ist der Weg frei ...
Image

... und David kann weiter mähen.
Image

***
Image

Jetzt ist "oben" und "unten" genügend Platz, und so teilt David den Bestand
ab und mäht nur mehr in Nord-Süd-Richtung weiter, damit die Schwaden
nicht zu lurz werden, was beim Pressen schlecht wäre.
Image

Und so geht es ...
Image

... jetzt weiter.
Image

***
Image

***
Image

Die Abteilung ist ...
Image

... jetzt ...
Image

... gleich weg und ...
Image

... David mäht noch ...
Image

... den Rest weg.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, fertig. David fährt ...
Image

... zurück auf den Hof, ...
Image

... baut dort das Mähwerk ab, ...
Image

... hängt die Ballenpresse an ...
Image

... und fährt wieder raus, ...
Image

... um das Gras zu pressen.
Image

***
Image

***
Image

So, der erste Ballen.
Image

Es geht weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Wieder einer.
Image

Es geht weiter.
Image

Die letzte Querschwade.
Image

Jetzt geht es mit den Nord-Süd-Schwaden weiter ...
Image

... und David kann im Bogen wenden.
Image

Er nimmt einen Schwad ein Stück weiter, ...
Image

... damit die Wendebögen ...
Image

... immer gleich lang sind.
Image

***
Image

Und wieder ein Ballen.
Image

Und wieder weiter.
Image

Der letzte Schwad auf dieser Seite.
Image

Jetzt nur noch die paar Schwaden ...
Image

... auf der Gewächshäuserseite.
Image

***
Image

So, fertig. Aber es fehlt noch etwas
Gras, damit der Ballen voll wird.
Image

Und deshalb nimmt David noch etwas von dem gezetteten Gras auf.
Image

So, der Ballen ist voll bzw. fertig.
Image

David schließt die Presse wieder ...
Image

... und bringt sie auf den Hof.
Image

15 Ballen hat David jetzt auf der südlichen Hofwiese gepresst.
Und 2 dazu, die schon gewickelt sind, von der (mittleren) Hofwiese.
Image

Und so sehen die Flächen in der Übersicht aus.
Image

David stellt den Deutz ab und wartet auf den nächsten Spielstart, ...
Image

... ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen restlichen Nachmittag und einen guten Abend!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
sabalero
Posts: 182
Joined: Mon Sep 10, 2018 11:55 am

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by sabalero » Mon Jan 18, 2021 5:27 pm

Mähwerk und Presse zusammen schafft der Deutz nicht?
PS4 | Germany
Realistic- CropRotation - Seasons

Post Reply