Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Teilt mit uns euere Kreationen!
User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Thu May 20, 2021 9:16 am

Guten Morgen zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 15:05 h und David ist gerade vom Grubbern der beiden Felder (das 'Drachenfeld' und das 'Süd-Ost-Eckfeld') zurückgekommen. In den 82 Minuten (1 Stunde und 22 Minuten) seit dem neuen Spielstart um 13.43 h hat er nicht nur die beiden Felder 'gegrubbert' (mit der Scheibenegge), sondern diese auch wieder gewaschen und aufgeräumt.

Tja, mehr gibt es im Moment nicht zu sagen - und auch nicht zu tun. Zeit um Wintergetreide anzubauen ist erst in zwei Tagen, und bis dahin? Irgendwie muß ich sagen, reut mich ja das schon wieder hohe Gras auf den Wiesen. Normalerweise müßte man nocheinmal mähen und Heu und/oder Silage machen. Aber eigentlich müßte das, was schon da ist reichen.

Ich habe mich schon nach einer kleinen BGA umgeschaut, um vielleicht doch Silage zu machen, und die dann dort zu verkaufen. Aber die kleine Wildbach-BGA kostet 124.000 € und für den Ballen Silage bekommt man - lt. Anzeige - so um die 172 €. Heißt, man müßte so ungefähr 720 Silageballen machen und in der BGA verkaufen, bis sich die überhaupt amortisiert hat. Rentiert sich nicht.

Beim Händler kann man angeblich auch Silage verkaufen - ohne vorher etwas zu investieren. Muß ich mir einmal anschauen, wie das funktioniert. Aber selbst da stellt sich die Frage, ob dann extra Silage machen sinnvoll ist. Eine Wiese mähen, das Gras pressen, Ballen wickeln, irgendwo aufstapeln und nach Gärung zum Shop bringen. Nehmen wir einmal an, das gibt dann von irgendeiner Wiese 15 Ballen und beim Verkauf gibt es dafür 2.580 €. Aber es waren 3 Stunden Arbeit. Stundenverdienst somit weniger als 1.000 €. Meine zwei Gewächshäuser und der Mobilfunkmast bringen mir zusammen jede Stunde 1.393 €. Wozu ich - fast - nichts tun muß. Im Niemandsland scheint wirklich Entschleunigung angesagt zu sein, muß man auch einmal fünfe gerade sein lassen - können.

Jetzt aber noch die Grubber-Bilder:

Beim neuen Spielstart sind alle - einschließlich Hasso - auf ihren Plätzen.
Image

David steigt auf den Fiat, ...
Image

... startet, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und weiter zur Maschinenhalle ...
Image

... und ...
Image

... holt von dort ...
Image

... die Scheibenegge.
Image

Und fährt damit raus ...
Image

... zum Drachenfeld.
Image

***
Image

***
Image

Gleich nach der Brücke ...
Image

... fängt er an ...
Image

... zu grubbern.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Das ist jetzt schon die 5. oder 6. Runde.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Auch einmal ein Blick nach hinten.
Image

***
Image

Jetzt ist Alex schon am Baum-Viereck.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, und jetzt ...
Image

... wird der Baum ...
Image

... frei gegrubbert.
Image

Von der anderen Seite ...
Image

... fährt Alex geradeaus durch ...
Image

... und macht noch das Dreieck weg.
Image

***
Image

Dann geht es wieder weiter.
Image

Alex teilt jetzt die Restfläche, ...
Image

... damit er ...
Image

... im Bogen wenden kann.
Image

Und weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die nördliche Abteilung ist gleich weg.
Image

Jetzt noch die Feinarbeit ...
Image

... am Baum.
Image

So, fertig.
Image

Alex fährt über den Wiesenstreifen ...
Image

... zum Süd-Ost-Eckfeld ...
Image

... und beginnt dort zu grubbern.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die zweite Runde.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und schon teilt Alex die Fläche wieder, ...
Image

... damit er besser wenden kann.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die Streifen werden schon schmaler.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die östliche Abteilung ist gleich weg, ...
Image

... jetzt noch die Restfläche.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die westliche Abteilung ist jetzt auch gleich weg.
Image

Nein, doch nicht, denn der Streifen wurde wieder breiter.
Ausserdem ist da noch ein ungegrubberter Fleck.
Image

Alex fährt durch, ...
Image

... wendet und ...
Image

... nimmt den Fleck auch noch mit.
Image

So, fertig!
Image

Alex fährt ...
Image

... zurück zum Hof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dort stellt er den Fiat vor dem mobilen Kärcher ab.
Und ja, die Kurve vor dem Kärcher hat er etwas zu weit
genommen und dabei den Service-Anhänger verschoben. :blushnew:
Image

Er schaltet den Kärcher ein ...
Image

... und ...
Image

... wäscht die Scheibenegge, ...
Image

... den ...
Image

... Traktor und ...
Image

... auch den Frontlader ...
Image

... und den Ballenspieß.
Image

Er schaltet den Kärcher wieder ab, ...
Image

... steigt auf den Fiat ...
Image

... und ...
Image

... stellt die Scheibenegge ...
Image

... in der Maschinenhalle ...
Image

... wieder ab.
Image

***
Image

Hängt jetzt den Service-Anhänger an, ...
Image

... dreht eine Runde ...
Image

... im Hof und ...
Image

... stellt den Service-Anhänger ...
Image

... wieder ordentlich hin.
Image

***
Image

Alex fährt zum Unterstand, ...
Image

... stellt den Fiat an seinen Platz ...
Image

... und gesellt sich zu den anderen.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sat May 22, 2021 8:01 am

Guten Morgen allerseits!

Nach fast genau einem halben Jahr (ingame) habe ich in diesem Spielstand eines meiner größeren Ziele erreicht: einen durchgehenden Fahrweg vom Heidehof zum Fahrzeughändler! Weder Alex noch David oder Cris oder Barbara, niemand muß jetzt mehr durch Gras fahren wenn er vom Hof zum Händler oder zurück möchte! Aber von Anfang an:

Beim neuen Spielstart um 15:07 h am Nachmittag des 01. Herbsttages war ja nach dem Grubbern der beiden Felder alle Arbeit getan und ich habe die Zeit vorlaufen lassen. In den folgenden drei Stunden hat es dann für kurze Zeit zu regnen angefangen, aber bald wieder aufgehört und um halb acht abends haben sich unsere Vier für die Nacht in das kleine Haus am Waldrand zurückgezogen.

Am nächsten Morgen war es um 07.00 h noch so dunkel, dass ich die Zeit bis 08:00 habe vorlaufen lassen bevor wir in den neuen Tag gestartet sind. Mittlerweile waren auch über 104.000 € auf dem Konto. Dann bin ich einem meiner Grundsätze untreu geworden und habe bei der Bank einen Kredit von 100.000 € aufgenommen. Und gleich zwei Parzellen gekauft. Die Parzellen 45 und 55.

Die Parzelle 55 ist schon ganz nahe beim Händler und in die Parzelle ragt schon die Erdfläche hinein, die Anschluß zu dem breiten Weg hat, der vom Händler aus nach Norden führt. Damit war/ist jetzt der Grundstein für weiteres gelegt. Auf der Parzelle 45 wird es noch weitere Felder geben und auf der Parzelle 55 soll ein kleines Dorf mit weiteren Verkaufspunkten, einer Molkerei und so halt entstehen. Das erste Gebäude diesen Dorfes steht auch schon, ein Gartenzenter. Ist allerdings nur Dekoration, also ohne Funktion, aber jetzt auch der Anfangspunkt des Weges vom Händler zum Heidehof.

Dann habe ich den Weg texturiert und die zweite Brücke platziert, die die Verbindung von der Parzelle 34 zur Parzelle 45 herstellt. Tja, und jetzt habe ich bei der Bank ungefähr 82.000 € Schulden. Ist aber nicht so schlimm, über die Gewächshäuser und den Mobilfunkmast kommen jeden Tag rund 33.000 € auf das Konto, der Mietstall bringt rund 4.250 € täglich, zusammen also über 37.000 €. Damit dürfte ich nach zwei oder drei Tagen wieder schuldenfrei sein.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... lasse ich die Zeit vorlaufen.
Image

Nach kurzer Zeit fängt es zu regnen an, ...
Image

... hört aber ...
Image

... bald wieder auf.
Image

Um 19:00 h stellt Barbara das Hoverboard aus dem Weg ...
Image

... und setzt sich auf den Eicher.
Image

Chris, David und Alex ...
Image

... steigen auch auf ...
Image

... und die vier fahren ...
Image

... zum kleinen Haus am Waldrand.
Image

(Unterwegs habe ich dann gemerkt, dass die Zeit noch
auf x15 stand, deshalb ist es jetzt schon so spät.) :blushnew:
Image

***
Image

Alex steigt als erster ab und geht ins Haus.
Image

David ...
Image

... folgt ihm ...
Image

... und auch Chris kommt nach.
Image

Als letzte geht Barbara ins Haus und ins Wohnzimmer.
Image

Kurz vor 20.00 h ...
Image

... begibt sich Alex in den Schlaftrigger und stellt
sich den Wecker auf 07:00 h am nächsten Morgen.
Image

Abrechnung um Mitternacht.
Image

Am nächsten Morgen um 07:00 h sind alle wieder wach,
aber es ist noch so dunkel, ...
Image

... das sich die Zeit vorlaufen lasse ...
Image

... bis 08:00 h.
Image

Barbara verläßt als erste ...
Image

... das Haus und steigt auf den Eicher.
Image

Chris und ...
Image

... David folgen und ...
Image

... als letzter kommt Alex ...
Image

... und steigt auch auf.
Image

Dann fahren die vier ...
Image

... wieder rüber ...
Image

... zum Hof.
Image

***
Image

Barbara stellt ...
Image

... den Eicher wieder unter ...
Image

... und alle nehmen ihre Plätze wieder ein.
Image

Mittlerweile sind über 104.000 € auf dem Konto.
Image

Ich nehme zusätzlich 100.000 € Kredit bei der Bank,
so dass ich jetzt über 204.000 € zur Verfügung habe ...
Image

... und ...
Image

... kaufe ...
Image

... die beiden Parzellen ...
Image

... 45 und 55.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und speichere an dieser Stelle das Spiel zur Sicherheit ab.
Image

Alex steigt auf den MAN, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und ...
Image

... zur Süd-Ost-Ecke ...
Image

... der Parzelle 34.
Image

Dort muß als erstes ...
Image

... jetzt der Mast mit der Bayernfahne ...
Image

... verkauft werden.
Image

Dann suche ich im Landbaumodul mit "texturieren" ...
Image

... den Eckpunkt der Parzelle 45.
Image

***
Image

***
Image

Das ist er, der Eckpunkt. Aber da läuft der Weg jetzt nicht darauf zu,
und so muß ich nicht nur am Eckpunkt der Parzelle 45 eine Aufstandsfläche
für die Brücke texturieren, sondern auch den Verlauf des Weges korrigieren.
Image

Dann kaufe ich die zweite Brücke.
Image

Die Position muß noch etwas korrigert werden, ...
Image

... aber so ...
Image

... passt es.
Image

Alex fährt über die neue Brücke, ...
Image

... wendet und ...
Image

... fährt wieder zurück.
Image

Da muß jetzt auch noch der Verlauf des Weges angepasst werden,
und mit der Ecke muß ich mir auch noch etwas einfallen lassen.
Image

Bevor ich weitermache speichere ich das Spiel wieder zur Sicherheit ab.
Image

Wie Ihr an der Uhrzeit sehen könnt ist eine ganze Zeit vergangen, in der auch einiges passiert ist.
Als südlichen Eckpunkt/Ausgangspunkt des Weges zum Hof habe ich jetzt das Gartenzenter platziert.
Das ist aber nur Dekoration, hat keine Funktion. Und jetzt texturiere ich gerade die Umgebung
des Gartenzenters ...
Image

... und einen Weg ...
Image

... zur neuen Brücke, die die Parzellen 34 und 45 verbindet.
Image

Ich speichere zwischendrin immer wieder das Spiel ab, um es ohne Speichern
verlassen und neu aufsetzen zu können, wenn etwas daneben geht.
Image

Aber jetzt passt es (vorerst) und Alex macht sich auf den Weg ...
Image

... zurück zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die Verbindungsstelle zwischen Parzelle 34 und 45.
Der Weg ist schon begradigt, könnte vielleicht noch eine Kleinigkeit vertragen,
und auf der übriggebliebenen Ecke steht jetzt der Unterstand. Ich wollte da kein
Gras texturieren, da das dann doch immer anders als die Umgebung aussieht.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Auf dem Hof ...
Image

... stellt Alex den MAN unter ...
Image

... und gesellt sich zu den anderen.
Image

Ich speichere jetzt endgültig ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Mon May 24, 2021 7:21 am

Guten Morgen allerseits!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 11:25 h am 02. Herbsttag und David ist gerade vom Pflügen/Anlegen des Inselfeldes auf den Hof zurückgekommen. Ach so, Ihr wisst noch nicht, was/wo das Inselfeld ist?
Das Inselfeld hat David in der nord-östlichen Hälfte der neu gekauften Parzelle 45 angelegt. Und es heißt 'Inselfeld' weil sich mitten im Feld eine 'Insel' mit einem großen Felsen und einigen Bäumen befindet. Das bisherige Süd-Ost-Eckfeld heißt jetzt Mittelfeld, da es nicht mehr das süd-östlichste meiner Felder ist. Aber von anfang an:

Nach dem neuen Spielstart um 09:23 h hat David als erstes den Fiat gewartet und umgerüstet auf Ackerbereifung. Dann den 5-Scharer angehängt und ist rausgefahren zur Parzelle 45. Den 5-Scharer hatte ich ja für den 143er Deutz gekauft, den ich am Anfang hatte. Und jetzt war natürlich die Frage, wie der 100er Fiat damit zurechtkommt. Also, er kam zurecht. Das Traktorformat/-gewicht ist ausreichend und die Motorleistung auch. Mit den 100 PS kommt er zwar nicht auf die 15 km/h Arbeitsgeschwindigkeit, die der Pflug eigentlich hat, aber immerhin auf 10 bis 11 km/h, und für die wenige Pflugarbeit die hier anfällt passt das.

Das neue Feld ist 1,96 ha groß und damit fast doppelt so groß wie jedes der drei bisherigen Felder, die zusammen 3,27 ha haben. Natürlich wird die Insel beim Bearbeiten stören und der übrige Feldzuschnitt ist auch nicht ideal, aber einfach kann ja jeder. :coolnew:

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... steigt David auf den Fiat, ...
Image

... startet, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und baut an der Ecke der Maschinenhalle den Frontlader ab.
Image

Stellt den Fiat dann neben den Service-Anhänger, ...
Image

... macht an dem die Klappe auf und ...
Image

... wartet den Fiat erst ...
Image

... für 102 € und ...
Image

... baut ihm dann noch die Ackerreifen an.
Image

So, Klappe wieder zu ...
Image

... und ..
Image

... das Frontgewicht ...
Image

... angebaut.
Image

***
Image

David holt den 5-Scharer ...
Image

... aus der Maschinenhalle ...
Image

... und fährt raus ...
Image

... zur neuen Parzelle 45.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Mit "Texturieren" im Landbaumodul schaue ich, wo mir das Land gehört, und wo nicht.
Hier ist es noch rot, ..
Image

... aber hier grün.
Image

David pflügt knapp neben der Grenze genau nach Osten.
Image

Jetzt schaue ich wieder, wie weit ...
Image

... mein Land nach Osten geht.
Image

Von der gefundenen Ecke aus ...
Image

... pflügt David ...
Image

... jetzt genau nach Süden.
Image

***
Image

Hier geht es nicht mehr weiter ...
Image

... und David pflügt neben dem Waldrand auf den Weg zu.
Image

Setzt dann neu an ...
Image

... und pflügt neben dem Weg ...
Image

... wieder auf den Ausgangspunkt neben der Brücke zu.
Image

Hört hier auf, ...
Image

... fährt zur Brücke ...
Image

... und pflügt von dort aus den Weg entlang ...
Image

... den anderen Furchen entgegen.
Image

***
Image

Die Feldgrenze läuft noch nicht ganz parallel zum Weg, ...
Image

... deshalb arbeitet David ...
Image

... nocheinmal nach.
Image

Als nächstes ...
Image

... pflügt er einmal ...
Image

... um die ...
Image

... Felsen-Baum-Insel herum.
Image

Danach ...
Image

... geht es an die Fläche.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

David arbeitet nocheinmal um die Insel herum nach.
Image

Und ...
Image

... mit jeder Runde ...
Image

... wird der Wiesenstreifen schmäler.
Image

***
Image

Und jetzt ist er ganz weg.
Image

Und so sieht das bisherige Ergebnis ...
Image

... in der Übersicht aus.
Image

Jetzt macht sich David ...
Image

... an den Teil südlich der Insel.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Ab jetzt fährt er in Nord-Süd-Richtung ...
Image

... und dreht jedesmal den Pflug.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der südliche Teil ist weg ...
Image

... und so sieht es wieder in der Übersicht aus.
Image

Jetzt macht sich David an den nördlichen Teil ...
Image

... und arbeitet dabei ...
Image

... in Ost-West-Richtung.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

David wendet und dreht dabei den Pflug.
Image

Und weiter geht es.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die beiden Dreiecke ...
Image

... sind jetzt auch bald weg.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, fertig.
Image

Das Ergebnis in der Übersicht.
Image

Das neue Feld ist 1,96 ha groß, alle vier Felder zusammen 5,23 ha.
Image

David fährt noch auf dem anderen Teil der Parzelle nach Süden ...
Image

... um zu sehen, wo und wie man hier noch ein Feld anlegen könnte.
Image

Doch dann macht er sich ...
Image

... auf den Weg zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dort stellt David sein Gespann neben der Reitanlage ab, wobei ihm ...
Image

... Barbara und ...
Image

... Alex zusehen.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Feiertag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Wed May 26, 2021 10:55 am

Guten (späten) Morgen zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 12.28 h am 02. Herbsttag und unsere Vier - eigentlich drei, Barbara war nicht beteiligt - sind gerade damit fertig geworden die Tiere zu versorgen. Das hat seit dem neuen Spielstart um 11.26 h eine gute Stunde (genau: 1 Stunde und 02 Minuten) gedauert.

Dieses Mal war nämlich doch etwas eigentlich vermeidbarer Leerlauf drin, aber mit de rZeit wird da schon noch die nötige Routine einkehren und man wird die Tiere in kürzerer Zeit, vielleicht einer dreiviertel Stunde oder 50 Minuten versorgen können. Aber das passt jetzt schon so und nach dem nächsten Spielstart können dann gleich die Pferde trainiert werden.

Jetzt noch die Bilder dazu. Obwohl es wieder viele geworden sind fehlt doch noch eins,
aber seht selbst:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... startet David den Fiat, ...
Image

... kuppelt den 5-Scharer ab, ...
Image

... fährt zur Maschinenhalle, ...
Image

... legt das Frontgewicht ab ...
Image

... und baut den Frontlader an.
Image

Hängt dann ...
Image

... das Wasserfass an ...
Image

... und fährt los, ...
Image

... um es am Teich aufzufüllen.
Image

***
Image

***
Image

Das Fass ist voll, ...
Image

... David fährt damit ...
Image

... zum Rinderstall ...
Image

... und füllt dort die Tränke auf.
Image

Das Fass ist fast leer, also ist die Tränke voll geworden und David fährt ...
Image

... wieder zum Teich ...
Image

... und füllt ein weiteres Mal auf.
Image

Jetzt geht es ...
Image

... am Rinderstall ...
Image

... und am Unterstand bei der Pferdekoppel vorbei ...
Image

... zur Pferdetränke. David füllt die auf, ...
Image

... aber das Fass wird wieder nicht ganz leer.
Image

Also haben auch die Pferde Wasser bis zum Anschlag.
Image

David bringt das Wasserfass zurück, ...
Image

... stellt es unter ...
Image

... und ...
Image

... wartet dann, bis Alex so weit ist.
Image

Der steigt auf den MAN, ...
Image

... startet, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und rüber zum Schüttgutlager.
Image

***
Image

***
Image

Hängt dort den Futtermischwagen an ...
Image

... und ...
Image

... fährt rüber zum Rinderstall.
Image

Jetzt kommt David ...
Image

... nach ...
Image

... und ...
Image

... nimmt einen Silageballen auf den Ballenspieß.
Image

Und ...
Image

... kippt den ...
Image

... in den Futtermischwagen.
Image

Holt dann aus dem Unterstand an der Pferdekoppel ...
Image

... einen Heuballen ...
Image

... und ...
Image

... kippt den ...
Image

... ebenfalls ...
Image

... in den Futtermischwagen.
Image

***
Image

Jetzt fehlt nur noch Stroh im Futtermischwagen.
Image

Dazu fährt Alex um den Rinderstall ...
Image

... herum und stellt sein Gespann ...
Image

... zum Beladen mit Stroh bereit.
Image

David kommt ...
Image

... nach, ...
Image

... wechselt den Ballenspieß ...
Image

... gegen die saubere Universalschaufel ...
Image

... und nimmt damit ...
Image

... das lose Stroh im Lager auf.
Image

Das Stroh ist weg, die Schaufell ist gar nicht mehr ganz voll geworden, ...
Image

... aber David kippt das Stroh auf in den Futtermischwagen.
Image

Da sollte schon noch eine Schaufel Stroh dazu,
damit das Mischungsverhältnis besser wird.
Image

David stellt den Fiat ab, denn ...
Image

... jetzt muß Chris ran.
Image

Der steigt auf den Renault, ...
Image

... startet, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und rüber zum Unterstand bei der Pferdekoppel.
Image

Nimmt dort den integrierten Ballenspieß ...
Image

... aus dem Einstreuer ...
Image

... und ...
Image

... praktiziert den letzten und einzigen Strohballen dort ...
Image

... in den Einstreuer.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Nimmt dann den Einstreuer auf den Frontlader ...
Image

... und ...
Image

... fährt damit rüber ...
Image

... zum Schüttgutlager.
Image

Und das ist das fehlende Bild:
**********************************
Chris streut den ganzen Strohballen
in die jetzt leere erste Abteilung des
Schüttgutlagers.
**********************************
Ich hatte da so aufgepasst, dass nichts danebengeht und
habe dabei anscheinend vergeseen auf "Druck" zu drücken. :blushnew:

Auf jeden Fall liegen da jetzt 4.000 Ltr. loses Stroh.
Image

Chris zieht etwas zurück, ...
Image

... damit David wieder hin kann.
Image

Der nimmt noch eine Schaufel voll loses Stroh ...
Image

... und füllt es in den Futtermischwagen.
Image

So, jetzt schaut es besser oder gut aus ...
Image

... und Alex fährt rüber ...
Image

... zum Futtertrog der Rinder.
Image

***
Image

Und füllt dort ...
Image

... die TMR in den Trog.
Image

Offenbar ist der Trog jetzt voll ...
Image

... und in der Übersicht bestätigt sich dies auch.
Merkt Euch einmal die 126 Ltr. im Balken "Heu/Silage".
Image

Alex fährt wieder auf die andere Seite ...
Image

... und stellt sein Gespann neben dem Salat-Gewächshaus ab.
Image

Denn jetzt kommt David, ...
Image

... sammelt das herausgeworfene Futter vor dem Trog auf ...
Image

... und kippt es wieder hinein.
Image

Und jetzt haben wir 253 Ltr. im Balken "Heu/Silage".
Nach den Vorgaben fressen die Rinder ja immer nur das beste Futter.
Solange immer TMR da ist müßte es im Balken "Heu/Silage" also immer mehr werden.
Image

Jetzt fährt David zum Schüttgutlager ...
Image

... und nimmt eine Schaufel ...
Image

... voll Hafer auf.
Image

Fährt damit ...
Image

... zum Pferdestall ...
Image

... und kippt dort den Hafer ...
Image

... in den Futtertrog.
Image

Der ist jetzt zwar nicht mit Hafer voll, aber es reicht,
eine weitere Schaufel voll braucht es nicht.
Image

Und so fährt David zurück zum Schüttgutlager, ...
Image

...legt die Universalschaufel ab, ...
Image

... baut den Ballenspieß wieder an ...
Image

... und fährt zurück ...
Image

... in den Hof.
Image

Chris stellt den Einstreuer ab, ...
Image

... nimmt einen Strohballen aus dem Lager ...
Image

... und praktiziert ihn in den Einstreuer.
Image

***
Image

***
Image

Nimmt den Einstreuer wieder auf, ...
Image

... wendet, ...
Image

... fährt richtig herum vor die Weide ...
Image

... und streut dort ein.
Image

***
Image

Dann geht es weiter ...
Image

... zum Pferdestall.
Image

***
Image

***
Image

Dort streut David ...
Image

... ebenfalls ein.
Image

***
Image

Stellt dann den Einstreuer ab, ...
Image

... nimmt ...
Image

... mit dem integrierten Ballenspieß den Strohballen heraus ...
Image

... und legt ihn im Unterstand ab.
Image

Nimmt dann ...
Image

... einen Heuballen ...
Image

... und praktiziert ihn ...
Image

... in den Einstreuer.
Image

***
Image

***
Image

Nimmt den Einstreuer wieder auf ...
Image

... und ...
Image

... streut Heu in den Futtertrog.
Image

***
Image

Jetzt ist sowohl bei den Pferden ...
Image

... wie bei den Rindern alles im Grünen Bereich.
Image

Chris fährt zurück, ...
Image

... stellt den Einstreuer im Unterstand ab, ...
Image

... fährt über den Hof, ...
Image

... stellt den Renault im Unterstand ab ...
Image

... und gesellt sich zu Barbara und David.
Image

Jetzt fehlt nur noch Alex.
Image

Der läßt den MAN wieder an, fährt vor das Schüttgutlager ...
Image

... und rangiert den Futtermischwagen ...
Image

... an seinen Platz.
Image

***
Image

***
Image

Fährt dann ebenfalls ...
Image

... in den Hof und ...
Image

... stellt den MAN ...
Image

... an seinen Platz.
Image

Dann sind wieder alle auf ihren üblichen Plätzen, nur Hasso fehlt.
Wo sich der nur rumtreibt? :confusednew:
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Fri May 28, 2021 11:39 am

Mahlzeit zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 13:58 h am Nachmittag des zweiten Herbsttages. In den vergangenen eineinhalb Stunden (genau: 1 Stunde und 28 Minuten) seit dem neuen Spielstart um 12:30 h haben Alex und Barbara die Pferde geritten und gestriegelt, wobei das Reiten 75 Minuten und das Striegeln dieses Mal nur 5 Minuten in Anspruch genommen haben.

Eigentlich verlief alles ohne besondere Vorkommnisse, wenn man davon absieht, dass das Spiel selbst wieder etwas durcheinander war. Es war wieder so, dass der Reiter, wenn er auf dem Boden stand andere Pferde gesehen hat, als es dann waren, wenn er im Sattel saß. Wenn so etwas eintritt, dann sind da z.B. auch mehrere gleiche Pferde zu sehen, von denen ich aber jeweils nur eines habe. Sehr seltsam. Ein anders Mal, eigentlich meistens, ist es dann wieder ganz normal.

Da der Nachmittag noch ganz frisch ist - es ist ja noch nichteinmal 14:00 h - stehen nach dem nächsten Spielstart noch ungefähr vier Stunden zur Verfügung um auf der Parzelle 45 noch ein oder zwei Felder anzulegen. David ist schon ganz kribbelig.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Beim neuen Spielstart ist jetzt auch Hasso wieder da.
Image

Alex und ...
Image

... Barbara begeben sich zum Gatter ander Pferdekoppel.
Alex macht das Gatter auf...
Image

... und bringt Buddy ...
Image

... als erstes Pferd auf die Reitanlage.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Nach der üblichen Aufwärmrunde ...
Image

... darf Buddy springen.
Image

Genauso wie danach Blackrock, ...
Image

... Groovy, ...
Image

... Amber, ...
Image

... Sultan ...
Image

... und Verona.
Image

Und auch Jester kommt ...
Image

... nach seiner Trainigseinheit ...
Image

... in die Koppel ...
Image

... zurück.
Image

***
Image

***
Image

Alex geht aus der Koppel ...
Image

... und läßt sich von Barbara ablösen.
Image

***
Image

Barbara bringt als nächstes Pferd ...
Image

... Midnight auf die Reitanlage ...
Image

... und läßt ihn?/sie?/div? springen.
Image

Genauso wie danach Godfrey, ...
Image

... Lucky und ...
Image

... Jasmine.
Image

Als letztes Pferd kommt Annabell ...
Image

... nach dem Training ...
Image

... wieder in die Koppel ...
Image

... zurück.
Image

***
Image

Jetzt sind alle zwölf Pferde geritten und Barbara ...
Image

... beginnt sie, eines ...
Image

... nach dem anderen ...
Image

... zu striegeln.
Image

***
Image

***
Image

Hier sieht man die Verschiebung eindeutig:
Das Pferd auf dem Bild ist Sultan, gestriegelt
wird aber dem Infofenster nach Midnight.
Wobei das Bild falsch ist und der Text richtig.
Image

Jetzt sind auch alle zwölf Pferde gestriegelt.
Image

Barbara geht aus der Koppel, ...
Image

... schließt das Gatter und ...
Image

... geht zum Treffplatz.
Image

Chris, David und ...
Image

... Alex kommen nach.
Image

Dann sind wieder alle ...
Image

... einschließlich Hasso ...
Image

... auf ihren üblichen Plätzen.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sun May 30, 2021 8:39 pm

Guten Abend allerseits!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 15:46 h am 02. Herbsttag und David ist gerade mit dem Erstellen des neuen 'Trapezfeldes' in der Parzelle 45 fertiggeworden. Nach dem neuen Spielstart um genau 14:00 h hat er erst den Fiat wieder umgerüstet, den Pflug angehängt und ist dann raus zur Parzelle 45.

Dort hat er dann erst das 'Dreieckfeld' angelegt. Wie die Felder liegen seht Ihr dann auf den Bildern. Ich habe jetzt also sechs Felder: das Hoffeld, das Drachenfeld mit dem Baum drin, das Mittelfeld (das frühere Süd-Ost-Eckfeld), das Inselfeld, das Dreickfeld und das Trapezfeld. Mit den drei neuen Feldern ist die Parzelle 45 jetzt fast nur mehr Acker. Die Gesamtfläche der sechs Felder beträgt 7,08 ha, wobei mehr als die Hälfte der Fläche auf die letzten drei Felder entfällt.

Wie gesagt/geschrieben steht David mit dem Fiat noch auf der Parzelle 45, da ich noch etwas herumtexturieren möchte, bis ich ihn wieder zurück zum Heidehof fahren lasse. Jetzt noch die Bilder dazu:

Beim neuen Spielstart sind alle auf ihren Plätzen.
Image

David steigt auf den Fiat, ...
Image

... startet, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und Richtung Maschinenhalle.
Image

Dort baut er wieder den Frontlader ab ...
Image

... und das Frontgewicht an, ...
Image

... fährt gleich rückwärts ...
Image

... zum Pflug ...
Image

... und hängt den an.
Image

***
Image

Dann geht es raus ...
Image

... zur Parzelle 45.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dort erkunde ich jetzt im Landbaumodus, Bereich 'Texturieren',
wo die Grenzen der Parzelle 45 verlaufen.
Image

Rot heißt ausserhalb der Parzelle, ...
Image

... grün heißt in der Parzelle.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dann geht es los. Ich erlaube dem Pflug Felder zu erstellen,
David richtet den Fiat genau nach Soden aus ...
Image

... und Pflügt dann genau nach Süden bis zu der Tanne.
Image

Von der Tanne aus hat er dann genau nach Osten gepflügt und peilt
jetzt parallel zum Weg - gut, so ungefähr - die Brücke an.
Image

Und pflügt jetzt auf die Brücke zu.
Image

Angekommen.
Image

So, der Feldumriss ist festgelegt, jetzt kann ...
Image

... David nach innen pflügen.
Image

***
Image

Der Busch da vorne ist beim Vorbeipflügen nicht wegegangen.
David müßte jetzt entweder weiter nach rechts pflügen, oder ...
Image

... ich lösche den Busch ...
Image

... mit dem Landbaumodul/Texturieren aus.
Image

David pflügt weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Hier wollte David den Pflug drehen und anders herum pflügen.
Doch der Pflug drehte sich nicht. :confusednew: David hatte
vergessen, den Pflug in Arbeitsstellung zu bringen. :blushnew:
Nachdem er das nachgeholt hatte ...
Image

... drehte sich auch der Pflug.
Image

Und jetzt geht es gleich besser.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

David pflügt jetzt in Nord-Süd-Richtung ...
Image

... und das Wiesendreieck wird immer kleiner.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Aber etwas ...
Image

... dauert es doch.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, jetzt geht es ...
Image

... wirklich ...
Image

... dem Ende zu, ...
Image

... und - fertig!
Image

Jetzt geht es ans Erstellen des Trapezfeldes. David stellt den Fiat genau in die
Verlängerung der Grenze des Dreickfeldes und richtet ihn genau nach Süden aus.
Image

Und pflügt jetzt von dieser Tanne aus ...
Image

... genau nach Süden auf diese Tanne zu.
Image

So.
Image

Nein, noch ein Stück.
Image

Und jetzt wieder genau nach Osten ...
Image

... bis zum Weg.
Image

***
Image

An der Ecke peilt er wieder die Grenze des Dreieckfeldes an ...
Image

... und pflügt darauf zu.
Image

***
Image

Jetzt pflügt er von der Nor-West-Ecke des
werdenden Trapezfeldes genau nach Osten.
Image

Und schließt dann den Ring.
Image

***
Image

Hier sieht man jetzt den Umriss des Trapezfeldes und auch, warum es so heißt.
Image

Jetzt kann David wieder ...
Image

... nach innen pflügen.
Image

Aber da muß er noch nachbessern.
Image

Dann geht es wieder weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Das ist die Süd-West-Ecke ...
Image

... und das die Nord-West-Ecke des Trapezfeldes.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Das Gebäude da rechts ist das Deko-Gartencenter.
Image

Da ist wieder so ein Busch, aber der ...
Image

... läßt sich wegpflügen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Langsam geht es ...
Image

... dem Ende zu.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die letzte Furche.
Image

So, fertig. Und ich schaue mir ...
Image

... das Ergebnis aus der ...
Image

... Vogelperspektive ...
Image

... von allen Richtungen aus an.
Image

Und hier das Ergebnis: 1,84 ha sind das Dreieck- und das Trapezfeld zusammen groß.
Image

Und so sieht es auf der Karte aus.
Image

David fährt zum Dreieckfeld ...
Image

... und bessert da ...
Image

... die westliche Feldgrenze nach.
Image

Er hebt den Pflug aus, ...
Image

... bringt ihn in Transportstellung ...
Image

... und ich schaue mir das Ergebnis der Arbeit ...
Image

... nocheinmal aus verschiedenen Richtungen an.
Image

Ein letzter Blick auf die Übersichtskarte ...
Image

... bevor ich abspeichere und aus dem Spiel gehe.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen restlichen Abend und eine gute Nacht!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Tue Jun 01, 2021 4:15 pm

Einen schönen Nachmittag zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland sind wir jetzt wieder eine Nacht und damit auch einen Tag weiter. Im Spiel ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 07:31 h am 03. Herbsttag und Barbara hat gerade ... Nein, dazu später.

Beim neuen Spielstart um 15:47 h am 02. Herbsttag stand David ja noch mit dem Fiat und dem Pflug in der Parzelle 45, wo er gerade die beiden letzten Felder angelegt hatte. Ich baute (platzierte natürlich) ind die Baumgruppe zwischen dem Dreiecks- und dem Trapezfeld einen Jägerhochsitz, von dem aus man dann gut evntuelle Rehe oder Wildschweine ... Falls sie anfangen sollten die Felder uzuwühlen. Dann habe ich noch eine Fahrspur zum Hochsitz texturiert, und als alles soweit fertig war durfte David zurück zum Heidehof fahren.

Dort hat er dann gleich noch den Fiat und den Pflug gewaschen und beides aufgeräumt. Ich habe dann die Zeit vorlaufen lassen und so um 19:00 h haben sich unsere Vier dann wieder für die Nacht in das kleine Haus am Waldrand zurückgezogen. Doch 'heute' war es nichts mit frühem Schlafen. Erst um 21:00 h und nachdem ich 30.000 € an die Bank zurückgzahlt hatte stellte sich Alex in den Schlaftrigger und den Wecker auf 07:00 h am nächsten Morgen.

Am nächsten Morgen dann - aber das seht Ihr jetzt auf den Bildern:

Beim neuen Spielstart steht David mit dem Fiat
noch an der Spitze des Dreieckfeldes.
Image

Damit er besser beobachten kann, was auf dem Wiesenstreifen
zwischen dem Dreieck- und dem Trapezfeld passiert fährt er dorthin.
Image

Ich habe gerade zwischen den Bäumen einen Jägerhochsitz
platziert und texturiere den Boden darunter mit lockerem Gras.
Image

Jetzt kommt noch eine Zufahrt ...
Image

... zum Hochsitz.
Image

Und eine Wendeschleife davor.
Image

Die Ecken hier werden auch noch etwas abgerundet.
Image

Dann fährt David ...
Image

... das erste Mal ...
Image

... auf dem neuen Weg ...
Image

... zum Hochsitz.
Image

Er steigt aus und steigt die Leiter nach oben.
Zu seiner Überraschung läßt sich die Tür öffnen.
Image

Aber er kann nicht hineingehen, ...
Image

... nur von der Leiter aus über die Gegend schauen.
Image

David steigt die Leiter wieder nach unten ...
Image

... und ich texturiere das Gras vor der Leiter noch weg.
Image

Dann fährt David ...
Image

... zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Stellt dort sein Gespann vor dem mobilen Kärcher ab, ...
Image

... schaltet den ein und ...
Image

... wäscht den Pflug, ...
Image

... und ...
Image

... auch den Fiat ...
Image

... und das Frontgewicht.
Image

Schaltet den Kärcher wieder ab, ...
Image

... steigt auf den Fiat ...
Image

... und stellt den Pflug ...
Image

... in der Maschinenhalle ...
Image

... und das Frontgewicht ...
Image

... wieder an der Aussenwand ab.
Image

Er fährt zum Treffplatz, ---
Image

... stellt den Fiat unter ...
Image

... und gesellt sich zu den anderen.
Image

Da 'heute' nichts mehr zu tun ist ...
Image

... lasse ich die Zeit vorlaufen ...
Image

... bis um 19:00 h.
Image

Barbara rollt das Hoverboard an den Pfeiler
und damit etwas aus dem Weg, ...
Image

... setzt sich auf den Eicher, ...
Image

... läßt die anderen auch aufsteifen, ...
Image

... und dann fahren die vier ...
Image

... wieder rüber ...
Image

... zum kleinen Haus am Waldrand.
Image

***
Image

David steigt als erster ab ...
Image

... und geht ins Haus, ins Wohnzimmer.
Image

Chris und ...
Image

... auch Alex und Barbara folgen ihm.
Image

Ich lasse jetzt ...
Image

... die Zeit weiter vorlaufen ...
Image

... bis 21:00 h.
Image

***
Image

Ich zahle noch schnell ...
Image

... 30.000 € an die Bank zurück (um Zinsen zu sparen).
Image

Um 21:00 h ...
Image

... begibt sich Alex in den Schlaftrigger ...
Image

... und stellt sich den Wecker auf 07.00 h am nächsten Morgen.
Image

Abrechnung um Mitternacht.
Image

Es wird schon ein bisschen heller.
Image

Um 07.00 h sind alle wieder wach -
und draussen ist es immer noch ziemlich dunkel.
Image

Ich schaue nach der Wettervorhersage und
die sieht für 'heute' noch recht gut aus.
Image

Heute könnte man auch noch Raps anbauen
- sofern die Temperatur noch steigt.
Image

Barbara geht wieder als erste aus dem Haus.
Image

Aber, was ist das, die fährt einfach mit dem Eicher weg?!
Image

Die drei warten.
Image

Jetzt hätte Alex schon etwas auffallen müssen.
Image

Es fiel ihm aber nichts auf.
Image

Ein Licht! Barbara kommt zurück,
aber das ist nicht der Eicher!
Image

Alex geht nachschauen ...
Image

... und staunt. Barbara hat einen alten Unimog dabei!
Image

Das treibt Chris und David auch heraus ...
Image

... und jetzt stehen sie ...
Image

... zu dritt um den Unimog herum.
Image

Das ist ja ein 411er ...
Image

... mit 34 PS!
Image

Der ist bestimmt 50 Jahre alt oder sogar 55!
Image

Jetzt steigen Alex, Chris und David ein bzw. auf ...
Image

... und zu viert begeben sie sich auf ...
Image

... eine erste Probefahrt.
Image

***
Image

***
Image

Barbara gibt Gas ...
Image

... und jagt den Unimog ...
Image

... mit Vollgas die Hangwiese hinauf.
Image

Und mich beschleicht da schon ein Verdacht! [*] :hmm:
Image

Der Heidehof von oben im Morgenlicht!
Image

Dann geht es ...
Image

... wieder runter.
Image

***
Image

Barbara rangiert den Unimog ...
Image

... auf den Platz, wo der Eicher stand, ...
Image

... alle steigen ab ...
Image

... und begeben sich auf ihre üblichen Plätze.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

[*]: Ja, da muß ich jetzt etwas erklären und erzählen:

Ich hatte in den Jahren 1964 bis 1967 genau so einen Unimog 'unter dem Hintern'.
Also nicht genau diesen, 'meiner' war ein 411-119 mit längerem Radstand.
Wir hatten eines der ersten Lohnunternehmen überhaupt und 1961 angefangen
auch gegen Unkraut zu spritzen. Die erste Spritze war auf einen alten Geräteträger
aufgebaut, aber mit dem war die Flächenleistung zu gering.

Dafür wurde dann 1964 der neue Unimog angeschafft. Der bekam einen 800 Ltr.-Behälter
für die Spritzbrühe hinten drauf und ein hydraulisch (!) klappbares Spritzgestänge vorne.
Alles super. doch als es dann losging stellte sich heraus, dass der Unimog trotz seiner
34 PS zu schwach war um im 3. Gang mit 10 km/h im Acker spritzen zu können.
Der zweite Gang lief aber nur so um die 6 km/h, und da hätten wir gleich mit dem
Geräteträger weiter fahren können. Was jetzt?

Der Motor des Unimog - der OM 636 - stammte ja aus dem 180er Diesel (PKW).
Und leistet dort 43 PS, war also für den Unimog gedrosselt. Unser Unimog bekam
jetzt einen größeren Luftfilter und die Anschlagschraube an der Drosselklappe
wurde neu justiert, was heißt, sie wurde ganz herausgedreht. Jetzt schaffte
es der Unimog auch im Acker mit dem 3. Gang. Und lief auf der Straße 80km/h
statt der erlaubten 53. Aber ich war damals erst 17 (hatte meinen 3er Führerschein
vorzeitig gemacht) und 18 und 19 und ließ den Unimog laufen.

Nur dem Unimog bekam das Tuning nicht so gut. Als wir ihn Ende der 60er/Anfang
der 70er Jahre verkauften, hatte er nicht den zweiten, sondern schon den dritten
Motor drin. Ein Motor hielt so um die 4.000 Betriebsstunden, was hochgerechnet
bei 60 km/h einer Laufleistung von 240.000 km im PKW entsprach. Und das war
auch genau die Laufleistung, die man damals vom 180er Diesel erwartete.

Also war es klar, nachdem der Mod erschienen war, dass der auf den Heidehof
kommen mußte. Und so wie der Unimog hier die Hangwiese 'raufgefahren ist
hat der auch keine 34 PS, sondern einige mehr! *thumbsup*

Wünsche Euch noch einen schönen restlichen Nachmittag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Thu Jun 03, 2021 7:41 am

Guten Morgen zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 08:24 h am noch frühen Morgen des 03. Herbsttages. Dem letzten Tag, an dem man noch Raps anbauen kann. Wenn die Bodentemperatur noch etwas steigt. Aber dazu braucht man auch Saatgut, und deshalb hat Alex gleich nach dem neuen Spielstart um 07:33 h den MAN gesattelt, Frontlader angebaut, den Ballenwagen angehängt und ist zum Händler gefahren.
Hat dort vier Saatgut-Packs gekauft, aufgeladen und auf den Hof gebracht.

Mittlerweile ist es dann auch schon etwas heller geworden und man hat beschlossen, jetzt wieder Mist zu fahren, eines der drei neuen Felder damit zu düngen. Die Felder müssen ja nicht nur gedüngt, sondern auch noch gekalkt werden. Es steht also noch einiges an Arbeit an, bevor dort etwas angebaut werden kann.

Also hat Chris wieder den alten Renault in Gang gesetzt und - nein, nicht Alex den MAN, sondern Barbara den Unimog - vor den Miststreuer gespannt. Alex ist dann aber doch auch mit dem MAN zum Ort des Geschehens gefahren und hat dort gewartet was passiert. Damit er gleich zur Stelle ist, wenn sich zeigen sollte, dass der Unimog für den Miststreuer doch zu schwach ist. Doch dem war nicht so, der Unimog hat die erste Fuhre Mist mit Bravour auf dem Inselfeld ausgestreut und seine Stärke, d.h. seine Schnelligkeit auf dem Weg hin und zurück voll ausgespielt. Der MAN hat - angeblich - 45 PS, der Unimog wahrscheinlich genauso viel. Wie gesagt, der Motor des Unimog hatte im PKW 43 PS ... :wink3:

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... steigt Alex auf den MAN, ...
Image

... startet, baut den Frontlader an, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und weiter zur Maschinenhalle.
Image

Nimmt von dort das Oldtimer-Frontgewicht mit, ...
Image

... fährt zum ...
Image

... Ballenwagen, ...
Image

... hängt den an ...
Image

... und macht sich ...
Image

... auf den Weg zum Händler.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Vorbei am Gartencenter ...
Image

... und weiter.
Image

***
Image

Beim Händler angekommen ...
Image

... kauft Alex vier Saatgut-Packs.
Image

***
Image

Alex hängt den Ballenwagen ab, legt auch das Frontgewicht ab ...
Image

... und beginnt dann die Packs aufzuladen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Nachdem sich gezeigt hat - hat man auf den Bildern nicht gesehen -
dass der MAN mit angehobenem Frontlader kurz vor dem Kippen ist
nimmt Alex das Betongewicht doch lieber in die hintere Anhängekupplung.
Image

Damit geht es jetzt ...
Image

... ohne Kippgefahr.
Image

***
Image

So, das letzte Pack ist drauf, ...
Image

... Alex wechselt das Gewicht wieder von hinten ...
Image

... nach vorne, ...
Image

... hängt ...
Image

... den Ballenwagen an, ...
Image

... zurrt die Saatgutpacks fest ...
Image

... und fährt zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Noch über die letzte Brücke ...
Image

... und weiter.
Image

***
Image

Alex stellt den Ballenwagen ...
Image

... und auch den MAN wieder neben der Reitanlage ab.
Image

Jetzt macht sich Chris auf, ...
Image

... geht zum Renault, ...
Image

... steigt auf, startet ...
Image

... und fährt rüber ...
Image

... zu den Mistlegen.
Image

Baut dort die Universalschaufel an und ...
Image

... wartet mit voller Beleuchtung darauf,
dass er anfangen kann, den Miststreuer zu beladen.
Image

Barbara steigt vom Hoverboard ...
Image

... um in den Unimog, startet und ...
Image

... fährt in elegantem Bogen ...
Image

... aus dem Unterstand.
Image

David steigt zu und die beiden ...
Image

... fahren rüber zu den Mistlegen.
Image

Barbara hängt den Miststreuer an ...
Image

... und zieht etwas vor in Ladeposition.
Image

Alex möchte jetzt auch nicht mehr zurückstehen, ...
Image

... fährt ebenfalls zum Ort des Geschehens, ...
Image

... steigt ab und beobachtet das Weitere.
Image

Chris beginnt ...
Image

... den Miststreuer ...
Image

... zu beladen.
Image

Altbauers Methode, den Abstand zum Miststreuer ...
Image

... nach dem Scheinwerferlicht zu beurteilen ...
Image

... funktioniert nicht so gut, was aber ...
Image

... auch an den Scheinwerfern vom Renault liegen kann.
Image

Chris macht weiter und lädt Schaufel um Schaufel ...
Image

... auf den Krone Optimat.
Image

Hier lassen wir jetzt einmal einige Schaufeln weg,
der Miststreuer ist jetzt schon ziemlich voll.
Image

***
Image

Noch eine ...
Image

... Schaufel.
Image

Und die wird schon nicht mehr leer, der Miststreuer ist voll.
Image

Chris stellt den Renault weg ...
Image

... und ab, ...
Image

... Barbara startet den Unimog und fährt ...
Image

... raus ...
Image

... zu den neuen Feldern.
Image

Und gibt dabei ...
Image

... anständig Gas.
Image

Nur über die Brücken ...
Image

... fährt sie etwas langsamer.
Image

Gleich hinter der Brücke ...
Image

... beginnt sie ...
Image

... auf dem Inselfeld den Mist auszubringen.
Image

Eine 270-Grad-Wende ...
Image

... und weiter.
Image

Der Unimog macht das genauso gut ...
Image

... wie der MAN, nur dass er ...
Image

... auf dem Weg wesentlich schneller ist.
Image

Wieder eine Schleifenwende ...
Image

... und weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Kurz vor dem Feldende ...
Image

... ist der Miststreuer leer ...
Image

... und Barbara fährt ...
Image

... zurück zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Auf dem Hof angekommen ...
Image

... stellt sie ...
Image

... ihr Gespann ...
Image

... wieder in Ladeposition.
Image

Es geht aber erst nach dem neuen Spielstart wieder weiter, ...
Image

... denn ich speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sat Jun 05, 2021 7:33 am

Guten Morgen zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 09:22 h, also mitten am Vormittag des 03. Herbsttages. In der knappen Stunde (genau: 57 Minuten) seit dem neuen Spielstart um 08:25 h hat Barbara - mit David als Beifahrer - weitere drei Fuhren Mist auf das Inselfeld ausgebracht, so dass dieses jetzt mit insgesamt vier Fuhren komplett gedüngt ist. Vergröbert kann man also feststellen, dass man mit einer Ladung des Krone Optimat etwa 0,5 ha düngen kann.

Chris hat wieder aufgeladen und hat auch dieses Mal keinen Mist mehr daneben gekippt. Es braucht halt doch auch für den Umgang mit Mist etwas Übung! Alex ist die ganze Zeit nur neben dem MAN gestanden und hat zugesehen. Ob ihm die Untätigkeit gefallen hat weiß ich auch nicht, aber ich denke, es wird auch für ihn wieder etwas zu tun geben. Schauen wir einmal.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... lädt Chris wieder ...
Image

... Mist auf den Krone Optimat.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Einige Schaufeln später ist der schon voller ...
Image

... und Chris lädt weiter auf.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die Schaufel wird nicht mehr leer, das heißt, der Miststreuer ist voll.
Image

Chris stellt den Renault weg ...
Image

... und Barbara ...
Image

... und David fahren ...
Image

... wieder raus ...
Image

... zum Inselfeld.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und streuen da weiter, wo sie ...
Image

... das letzte Mal aufgehört haben.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die erste (zweite!) Runde ...
Image

... ist gleich ...
Image

... geschafft, jetzt ...
Image

... auf zur dritten.
Image

Doch das wird nichts mehr, der Miststreuer ist leer.
Barbara kehrt um ...
Image

... und fährt zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dort stellt sie ihr Gespann ...
Image

... wieder in ...
Image

... Ladeposition.
Image

Alex sieht zu, wie Chris die nächste Fuhre auflädt.
Image

Der Streuer ist wieder voll ...
Image

... und Barbara und David ...
Image

... fahren wieder ...
Image

... raus zum Feld.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dort streut Barbara da weiter, ...
Image

... wo die vorige Fuhre zu Ende war.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Mal schauen, wie weit diese Fuhre reicht.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Barbara entscheidet sich, jetzt zuerst ...
Image

... den südlichen Feldteil fertig zu machen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die letzten paar Liter Mist auf verstreut Barbara auf dem ausgelassenen Streifen ...
Image

... und fährt dann ...
Image

... wieder zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Chris hat wieder aufgeladen, der Miststreuer ist voll ...
Image

... und Barbara und David ...
Image

... fahren das dritte (vierte!) Mal ...
Image

... raus zum Inselfeld.
Image

***
Image

***
Image

Irgendwie ist es immer noch diesig ...
Image

... an diesem Vormittag.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt bearbeitet Barbara ...
Image

... noch den nördlichen Teil ...
Image

... des Inselfeldes.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Die Restfläche ...
Image

... wird langsam ...
Image

... kleiner.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Da ist noch ein übriggebliebenes Dreieck.
Image

***
Image

Ich schaue in der Übersicht nach:
das Inselfeld ist jetzt einmal gedüngt.
Image

Aber alle drei Felder auf der Parzelle müssen gekalkt werden.
Image

Mit dem Mist, der noch auf dem Streuer ist ...
Image

... bessert Barbara noch ein paar Lücken aus.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und das, was jetzt noch drauf ist ...
Image

... streut sie auf das ...
Image

... Dreieckfeld.
Image

Jetzt ist der Streuer leer ...
Image

... und die beiden ...
Image

... fahren zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Dort rangiert Barbara den Streuer in die Mistlege ...
Image

... und hängt schon einmal ab,
denn nach dem nächsten Spielstart geht es mit Kalken weiter.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Mon Jun 07, 2021 9:16 am

Guten Morgen allerseits!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) genau 10:00 h am Vormittag des dritten Herbsttages, und Barbara und David als Beifahrer sind gerade vom Kalken des Inselfeldes zurückgekommen. Das hat 38 Minuten Zeit in Anspruch genommen.

Barbara hatte ja den Miststreuer schon abgehängt und ist nach dem neuen Spielstart um 09:22 h zum Unterstand gefahren, hat dort den Kalkstreuer angehängt in dem vom Frühling her noch ein Rest Kalk war, und ist damit 'raus zum Inselfeld und hat dort zu kalken begonnen.

Als der Kalkstreuer leer war ist sie zum Händler und hat da vier neue Kalk-Packs gekauft. Und sich dabei ziemlich verschätzt. Es ist ja auch irgendwie nicht verständlich, dass in den anderen Packs - Hafer, Weizen, Saatgut usw. - immer 1.000 Ltr. drin sind, im Kalk-Pack aber 2.000 Ltr. Jedenfalls gingen nur zwei der vier Packs in den Kalkstreuer, die anderen beiden stehen immer noch beim Händler. Barbara kalkte dann das Inselfeld fertig, was eben wegen der Insel doch eine ziemliche Fahrerei war, und fuhr dann zurück zum Heidehof.

Vielleicht fragt Ihr Euch jetzt, warum Barbara nicht erst mit dem Düngen der beiden anderen Felder auf der Parzelle 45 weitergemacht hat? Ich will es Euch verraten: 'heute' ist ja der letzte Tag, an dem man noch Raps anbauen kann (wenn die Bodentemperatur noch um 1 Grad steigt). Das Inselfeld ist das größte meiner Felder, und auf das soll der Raps. Denn Raps ergibt ja kein Stroh, Stroh habe ich aber genug, und so erspare ich mir im nächsten Sommer, das Stroh vom Inselfeld zu verarbeiten bzw. zu transportieren.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nachdem Barbara den Miststreuer abgehängt hat ...
Image

... fährt sie mit David ...
Image

... in den Hof ...
Image

... und weiter zum Unterstand.
Image

Hängt dort ...
Image

... den Kalkstreuer an ...
Image

... und fährt raus ...
Image

... zum Inselfeld.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und beginnt dort ...
Image

... zu kalken.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Sie kalkt jetzt zuerst ...
Image

... den Bereich zwischen der Ostseite ...
Image

... des Feldes und der 'Insel' fertig.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und dann das südliche Dreieck.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der Kalkstreuer ist leer ...
Image

... und Barbara fährt zum Händler.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Kauft dort ...
Image

... vier Kalk-Packs ...
Image

... und ...
Image

... füllt zwei davon ...
Image

... in den Streuer.
Image

***
Image

Der Kalkstreuer ist voll, die beiden anderen Packs haben nicht mehr Platz.
Image

Barbara fährt ...
Image

... wieder los ...
Image

... zum Inselfeld.
Image

***
Image

***
Image

Und kalkt dort weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der Bereich südlich der Insel ...
Image

... ist jetzt bald fertig.
Image

***
Image

***
Image

Der 'Süden' ...
Image

... ist fertig.
Image

Und so sieht das in der Übersicht aus.
Image

Barbara macht ...
Image

... nördlich der Insel weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Da kann sie jetzt wieder ...
Image

... der Länge nach arbeiten.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt noch den Rest ...
Image

... zwischen Insel ...
Image

... und Feldrand.
Image

***
Image

***
Image

So, fertig. Ich begutachte das Ergebnis ...
Image

... aus verschiedenen Perspektiven ...
Image

und in der Übersicht.
Image

Barbara und David aber ...
Image

... fahren zurück ...
Image

... zum Heidehof.
Image

***
Image

Der Unimog verträgt jetzt dann ...
Image

... auch eine Wäsche.
Image

***
Image

***
Image

Barbara parkt ihr Gespann neben dem Salatgewächshaus,
wo sie und David schon von Alex und Chris erwartet werden.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Wed Jun 09, 2021 9:49 am

Guten Morgen zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 11.25 h, also kurz vor Mittag am 03. Herbsttag und David ist gerade vom Grubbern (mit der Scheienegge) des Inselfeldes zurückgekommen. Nach dem neuen Spielstart um 10:01 h hat er den Fiat umgerüstet und auf dem Inselfeld den Mist und den Kalk eingearbeitet. Das hat fast eineinhalb Stunden gedauert, da das Inselfeld groß und die Scheibenegge schmal ist. Aber Zeit haben wir ja genügend hier im Niemandsland. :confusednew:

Nein, ganz soviel Zeit im Moment doch nicht. 'Heute' ist ja der letzte Tag, an dem man Raps anbauen kann. Und langsam steigen sogar die Temperaturen. Jetzt um 11.25 h war die Lufttemperatur immerhin schon bei 21°, die Bodentemperatur aber noch bei 19°. Und 20° Bodentemperatur sollten es sein. Aber bis jetzt als nächstes die Tiere versorgt und danach die Pferde trainiert sind vergehen ja noch ein paar Stunden, und dann wird es schon werden.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Beim neuen Spielstart sind ja alle Vier noch beim Salatgewächshaus versammelt.
Image

Barbara startet den Unimog, setzt etwas zurück, ...
Image

... wendet im Bogen und fährt ...
Image

... in den Hof.
Image

***
Image

Wendet im Hof nocheinmal ...
Image

... und hält mit dem Unimog vor dem Kärcher.
Image

David steigt aus ...
Image

... und auf den Fiat, startet, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und zur Maschinenhalle.
Image

***
Image

Kuppelt dort die Scheibenegge ...
Image

... vorne an ...
Image

... und fährt so ...
Image

... wieder in den Hof.
Image

***
Image

Hängt den Ballenwagen mit den Saatgutpacks ...
Image

... hinten an ...
Image

... und fährt so los ...
Image

... zum Inselfeld.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Er stellt den Wagen neben dem Feldweg ab, ...
Image

... nimmt jetzt die Scheibenegge von der vorderen ...
Image

... in die hintere Hydraulik ...
Image

... und ...
Image

... beginnt auf dem Inselfeld ...
Image

... den ausgebrachten Mist und Kalk ...
Image

... einzuarbeiten.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Das wird noch etwas dauern, ...
Image

... und während David so ...
Image

... vor sich hin scheibeneggt ...
Image

... schauen wir, was sich in der Zwischenzeit auf dem Hof tut.
Dort schaltet Barbara gerade den Kärcher ein ...
Image

... und ...
Image

... wäscht den Unimog.
Image

***
Image

***
Image

Der hat es wirklich gebraucht, aber jetzt ist er wieder sauber.
Image

Barbara schaltet den Kärcher ab ...
Image

... und geht auf die Fahrerseite um einzusteigen.
Image

Wir schauen kurz zu David, der ist ...
Image

... etwas weiter, aber lange noch nicht fertig.
Image

Barbara wendet im Hof wieder ...
Image

... und ...
Image

... stellt den Streuer mit dem Kalk unter, ...
Image

... nicht dass der Kalk naß wird, falls es regnen sollte.
Image

Dann fährt sie ...
Image

... wieder zum Treffpunkt-Unterstand ...
Image

... und ...
Image

... stellt den Unimog an seinen Platz.
Image

Steigt aus und stellt sich ...
Image

... wieder auf das Hoverboard, und nur
Hasso leistet ihr im Moment Gesellschaft.
Image

Und David grubbert unermüdlich weiter.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt entschließt er sich, ...
Image

... den südlichen Feldteil 'abzutrennen' ...
Image

... und zuerst fertig zu grubbern.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Das Feld ist groß und ...
Image

... die Scheibenegge nur drei Meter breit, ...
Image

... es zieht sich.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Doch langsam geht es ...
Image

... zumindest im 'Süden' ...
Image

... dem Ende zu.
Image

So, der südliche Teil ist fertig.
Image

Jetzt arbeitet David auf der Nordseite ...
Image

... einmal um die Insel herum.
Image

***
Image

Und macht sich dann ...
Image

... an den nördlichen Feldteil.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Den bearbeitet er jetzt ...
Image

... in Längsfahrten ...
Image

... in Ost-West-Richtung.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, die Insel ...
Image

... ist schon wieder erreicht.
Image

David grubbert auf der Ostseite ...
Image

... noch das letzte Dreieck weg ...
Image

... und macht sich dann ...
Image

... an das größere Dreieck ...
Image

... auf der Westseite.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, das Inselfeld ist fertig zum Raps-Säen.
Image

David läßt den Ballenwagen mit dem Saatgut deshalb hier stehen ...
Image

... und fährt nur mit der Scheibenegge ...
Image

... zurück zum Heidehof.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Stellt dort ...
Image

... den Fiat mit der Scheibenegge in den Unterstand ...
Image

... und gesellt sich zu den anderen.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Fri Jun 11, 2021 11:13 am

Guten späten Morgen allerseits!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 12:27 h am 03. Herbsttag und David, Alex und Chris sind gerade damit fertig geworden die Tiere zu versorgen. Nach dem neuen Spielstart um 11.26 h hat David zuerst noch die Scheibenegge gewaschen und aufgeräumt und an den Fiat wieder den Frontlader angebaut, um ihn beim Versorgen der Tiere einsatzbereit zu haben. Hat dann den Wasserwagen angehängt und die Tränken aufgefüllt. Zum weiteren Versorgen der Tiere wurde der Fiat dann aber gar nicht mehr gebraucht, Alex mit dem MAN und Chris mit dem Renault erledigten den Rest.

So ist jetzt alles bereit, dass nach dem nächsten Spielstart mit dem Trainieren der Pferde begonnen werden kann. Und wenn das dann so gegen 14:00 h erledigt ist, ist vielleicht die Bodentemperatur doch noch um das immer noch fehlende eine Grad (Celsius) angestiegen, so dass dann doch noch der Raps angebaut werden kann. Schauen wir einmal.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... steigt David auf den Fiat, ...
Image

... startet, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand und stellt den Fiat mit der Scheibenegge vor den Kärcher.
Image

Schaltet den ein ...
Image

... und ...
Image

... wäscht die Scheibenegge ...
Image

... und den Traktor.
Image

So, alles wieder sauber.
Image

Er schaltet den Kärcher ab, ...
Image

... fährt zur Maschinenhalle ...
Image

... und ...
Image

... stellt dort die Scheibenegge wieder ab.
Image

Baut dann den Frontlader ...
Image

... wieder an, ...
Image

... fährt zum Unterstand ...
Image

... und holt von dort ...
Image

... das Wasserfass.
Image

Und füllt damit ...
Image

... beide Tränken auf.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

David hält bei den Gewächshäusern, steigt ab ...
Image

... und schaut, wie es da mit dem Wasser aussieht.
Aber das reicht noch eine ganze Zeit, und so ...
Image

... geht er zurück zum Fiat ...
Image

... und fährt weiter zum Teich.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Füllt mit dem Wasser die Pferdetränke, doch ...
Image

... das Fass wird nicht leer, also ist die Tränke voll ...
Image

... und David bringt ...
Image

... das Wasserfass ...
Image

... wieder an seinen Platz.
Image

Fährt dann zum Treffplatz und wartet auf dem Fiat, was weiter passiert.
Image

Alex steigt auf den MAN, ...
Image

... startet, ...
Image

... fährt aus dem Unterstand ...
Image

... und weiter zum Schüttgutlager.
Image

***
Image

***
Image

Hängt dort den Futtermischwagen an, ...
Image

... der noch halb voll ist, ...
Image

... fährt damit zum Futtertrog ...
Image

... der Rinder ...
Image

... und füllt ...
Image

... den Trog mit TMR.
Image

Der Futtermischwagen wird nicht leer, also ...
Image

... ist der Futtertrog voll ...
Image

... und Alex bringt den Futtermischwagen ...
Image

... wieder an seinen Platz ...
Image

... im Schüttgutlager.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Wechselt dann den Ballenspieß ...
Image

... gegen die 'saubere' Universalschaufel ...
Image

... und ...
Image

... fährt los, um vor dem Futtertrog sauber zu machen.
Image

Nein, Alex tanzt mit dem MAN ...
Image

... keinen Samba, sondern ...
Image

.... ich habe ja keine Pendelachssperre drin, ...
Image

... und die angehobene Universalschaufel ist doch ...
Image

... schwerer als ein Ballenspieß.
Image

Alex 'fängt' den MAN wieder ein ...
Image

... und macht jetzt ...
Image

... vor dem Futtertrog sauber.
Image

***
Image

Und kippt die aufgesammelte 'Silage' wieder in den Trog.
Image

Fährt zurück zum Schüttgutlager ...
Image

... und wechselt dort ...
Image

... das Frontladerwerkzeug wieder.
Image

***
Image

Fährt in den Hof ...
Image

... und stellt ...
Image

... den MAN unter.
Image

David macht mit dem Fiat das gleiche, nachdem er
realisiert hat, dass er jetzt nicht gebraucht wird.
Image

***
Image

Jetzt ist Chris dran, er geht ...
Image

... zum Renault, ...
Image

... steigt auf und startet ...
Image

... und fährt rüber zum Unterstand bei der Pferdekoppel.
Image

Baut dort den ...
Image

... Einstreuer an, ...
Image

... in dem sich noch ein Heuballen befindet, ...
Image

... fährt zum Futtertrog ...
Image

... und ...
Image

... streut in den Heu ein.
Image

***
Image

Der Trog ist mit Heu voll, ...
Image

... Chris stellt den Einstreuer ab, ...
Image

... mimmt mit dem integrierten Ballenspieß ...
Image

... den Heuballen heraus und ...
Image

... lagert ihn im Unterstand ein.
Image

Nimmt den angefangenen Strohballen, ...
Image

... praktiziert ihn ...
Image

... in den Einstreuer, ...
Image

... koppelt, ...
Image

... den wieder an ...
Image

... und ...
Image

... streut bei den Pferden Stroh ein.
Image

Im Futtertrog ist immer noch etwas von dem Hafer
zu sehen, als der vor ein paar Tagen überfüllt wurde.
Image

Deshalb lasse ich jetzt den Hafer ausgehen, 'mal schauen,
ob der Hafer dann optisch aus dem Futtertrog verschwindet.
Image

Chris fährt weiter ...
Image

... zur Rinderweide ...
Image

... und ...
Image

... streut auch dort Stroh ein.
Image

***
Image

Jetzt ist bei den Rindern alles im grünen Bereich ausser
Heu/Silage, aber davon wird ja sowieso nichts gefressen.
Image

Chris wendet ...
Image

... und bringt den Einstreuer ...
Image

... zurück an seinen Platz ...
Image

... im Unterstand an der Pferdekoppel.
Image

Jetzt fährt er ...
Image

... zu den Mistlegen.
Image

***
Image

Koppelt dort die noch mit Mist ...
Image

... gefüllte Universalchaufel an ...
Image

... und ...
Image

... kippt den Mist in die Kiste beim Salatgewächshaus.
Image

die nächste Schaufel voll Mist holt er aus der Mistlege der Rinder ...
Image

... und füllt damit die Mistkiste.
Image

Und so weiter ...
Image

... und so fort.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Jetzt ist schon die Mistkiste beim Tomatengewächshaus dran.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

So, fertig, die Mistkiste ist auch so gut wie voll.
Image

Chris kuppelt die Mist-Universalschaufel ab ...
Image

... und fährt ohne Frontladerwerkzeug ...
Image

... zurück in den Hof.
Image

Stellt den Renault an seinen Platz ...
Image

... und ...
Image

... gesellt sich zu den anderen.
Image

Ich schaue noch, wie es mit dem Rapsanbau aussieht,
aber der Boden ist immer noch zu kalt.
Image

Dann speichere ich ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sun Jun 13, 2021 8:24 am

Guten Morgen zusammen!

Auf dem Heidehof im Niemandsland ist es jetzt (gespeicherter Spielstand) 14:03 h am 03. Herbsttag und Chris und Barbara sind gerade damit fertig geworden die Pferde zu reiten und zu striegeln. Insgesamt sind seit dem neuen Spielstart um 12:29 h eine Stunde und 34 Minuten vergangen. Dabei hat das Reiten dieses Mal eine Stunde und 20 Minuten, das Striegeln 10 Minuten in Anspruch genommen.

In den eineinhalb Stunden ist die Lufttemperatur von 24 Grad C auf mittlerweile 28 Grad angestiegen, doch die Bodentemperatur hat immer noch nicht nachgezogen, sie beträgt immer noch nur 19 Grad. Es wird also langsam eng, um noch Raps anbauen zu können. Aber der Tag ist ja noch nicht zu Ende.

Jetzt noch die Bilder dazu:

Nach dem neuen Spielstart ...
Image

... begeben sich Chris ...
Image

... und Barbara zum Gatter der Pferdekoppel.
Chris öffnet das Gatter ...
Image

... und bringt Annabell ...
Image

... als erstes Pferd auf die Reitanlage.
Image

Er gönnt ihr ...
Image

... eine Aufwärmrunde ...
Image

... und ...
Image

... läßt sie dann springen.
Image

Genauso wie dann Midnight, ...
Image

... Jester ...
Image

... und Groovy.
Image

Mit Amber ...
Image

... durchmißt Chris ...
Image

... die Reitanlage ...
Image

... und reitet dann ...
Image

... die Hangwiese hinauf.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Und genießt oben angekommen ...
Image

... die Aussicht über den Höhenzug ...
Image

... und auf den Heidehof.
Image

Dann geht es wieder hinunter.
Image

***
Image

***
Image

Durch die Reitanlage ...
Image

... und zurück in die Koppel.
Image

Jasmine darf auf die Reitanlage ...
Image

... und springen, ...
Image

... Buddy springt über das schwierigste
(für den Zocker vor dem Bildschirm) Hindernis ...
Image

... und kommt dann ...
Image

... auch wieder ...
Image

... zurück in die Koppel.
Image

***
Image

Chris geht aus der Koppel ...
Image

... und läßt sich von Barbara ...
Image

... ablösen.
Image

Barbara bringt jetzt Godfrey aus der Koppel, ...
Image

... reitet mit ihm an Alex und David vorbei ...
Image

... in den Hof und ...
Image

... läßt ihn springen.
Image

Aber auch Verona, ...
Image

... Lucky und ...
Image

... BlackRock dürfen springen.
Image

Als letztes Pferd kommt Sultan ...
Image

... nach seiner Trainigseinheit ...
Image

... wieder zurück ...
Image

... in die Koppel.
Image

***
Image

***
Image

Jetzt sind alle zwölf Pferde geritten und Barbara beginnt sie zu striegeln.
Image

Zuerst Sultan, ...
Image

... dann Annabell, ...
Image

... Lucky, ...
Image

... Jester, ...
Image

... Godfrey und halt alle und ...
Image

... zum Schluß Jasmine.
Image

Dann sind alle zwölf Pferde geritten und gestriegelt, ...
Image

... Barbara geht aus der Koppel, ...
Image

... schließt das Gatter ...
Image

... und geht zum Treffplatz
Image

Chris, Alex und David folgen und ...
Image

... dann sind wieder alle auf ihren üblichen Plätzen.
Image

Ich aber speichere ab und gehe aus dem Spiel.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

Altbauer
Posts: 973
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by Altbauer » Sun Jun 13, 2021 12:42 pm

Meines Wissens nach kann Raps ab 5°C gesät werden, zumindest mit Seasonmod.

User avatar
matador
Posts: 7003
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1908 "Pioniere im Niemandsland"

Post by matador » Sun Jun 13, 2021 8:19 pm

Hallo Altbauer,

ich habe ja im Seasons-Hilfe-Menü nachgesehen, und da werden eindeutig 20 ° C verlangt. Und die "20" ist auch blau unterlegt, während die anderen Zahlen weiß sind. Mir ist das zu riskant. Wenn jetzt nicht noch ein Wunder passiert und die Bodentemperatur nach dem nächsten Spielstart nicht noch um das eine Grad ansteigt, dann baue ich halt keinen Raps an. Wäre schade, wenn die Saat nicht aufgeht. Schade um die Arbeit und die verlorene Ernte.

In Felsbrunn hatte ich ja den Fall. Hatte im mittleren Teil von Feld 10 Raps angebaut und da tat sich einfach nichts. Jetzt zum Schluß sprießte zwar etwas, aber ich glaube nicht, dass das noch etwas geworden wäre.

Gruß, matador
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

Post Reply