Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Das Forum für Fragen und Diskussionen rund um den Landwirtschafts-Simulator. Alle Themen rund ums Spiel gehören hier hinein. Im Unterforum "Anleitungen & Tipps" findet ihr außerdem nützliche Hilfen für euer Spiel.
RambosNachbar
Posts: 56
Joined: Wed Oct 25, 2017 11:01 am

Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by RambosNachbar » Wed Nov 21, 2018 9:00 am

Moin zusammen,

ich bin der Meinung hier mal meinen Senf reinkleckern zu müssen, nachdem ich doch anderswo recht unqualifiziertes Zeug (*ahem* Steam) lesen musste.

Alles in einem Satz vorneweg: Ich bin vom Spiel sehr begeistert!

Die Grafik sieht definitiv und auch deutlich besser aus als um Vorgänger. Wer das nicht sieht, sollte vielleicht mal den Bildschirm beim zocken anstellen.

Es gibt wieder neues Equipment, einiges Altes wurde entfernt, das kommt aber garantiert als Mod wieder, man kennt es ja.

Neue Features sind im Spiel, die vorher Mods waren, sowas sieht man auch ganz gerne, da ein vollständigeres Grundgerüst immer besser ist.

Die Sounds sind auch ziemlich gut geworden und eine Verbesserung zum Vorgänger.

Dazu noch viele kleinere und größere Sachen, die das Spiel spielenswerter machen (3d Shop, lobet den Herrn).

Ausufernd schlimme Bugs habe ich noch nicht feststellen können, hier und da mal was, aber das kann verkraftet werden. Und wer wirklich ein verbuggtes Spiel zu Release sehen will, soll sich mal BF5 anschauen. Das kostet fast das Doppelte und kommt von Unternehmen mit was fast unendlichen Ressourcen!

Und wer das Spiel auf Grund von Features oder Equipment bewertet, die er sich erhofft hat, aber nicht im Spiel sind, obwohl auch niemand sagt, dass diese kommen, hat sich eh schon als Troll geoutet.

GIANTS, vielen Dank dafür. Ein wunderbares Spiel. Bin auch schon sehr gespannt, was zukünftig noch so kommt, DLCs und Mods.

Danke fürs Lesen und Beste Grüße

RambosNachbar

huddl
Posts: 16
Joined: Tue Nov 20, 2018 10:58 am
Location: SH

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by huddl » Wed Nov 21, 2018 9:37 am

Hi,

ich kann das mit dem Sound nicht nachvollziehen. Für mich klingt es immer so, als würde der Traktor Vollgas im 2. Gang fahren. Die Drehzahl geht recht schnell an den Anschlag. Das klingt für mich irgendwie nicht realistisch. Gerade beim Sound hatte ich eine recht hohe Erwartungshaltung, da es im LS17 m.E. schon richtig gut war. Und dann habe ich auch noch das Video im Hinterkopf, wo sie den 1.000er Fendt soundtechnisch aufgenommen haben. Naja... ist halt alles subjektiv.

Grafisch: einerseits natürlich besser als der LS17 aber andererseits sieht das alles etwas künstlich/bunt aus... mehr nach Spielzeug.

Huddl

huddl
Posts: 16
Joined: Tue Nov 20, 2018 10:58 am
Location: SH

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by huddl » Wed Nov 21, 2018 10:42 pm

Bezüglich des Sounds habe ich jetzt mal einen direkten Vergleich bei Youtube hochgeladen: https://www.youtube.com/playlist?list=P ... QCs6qEbgWw
Ich bleibe dabei: im LS17 haben die Traktoren einfachen einen satteren Sound.

Keschnarf
Posts: 418
Joined: Sat Mar 28, 2015 1:06 pm
Location: Niedersachsen

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by Keschnarf » Wed Nov 21, 2018 10:58 pm

Danke für die Vergleichsvideos! Wer jetzt noch sagt, dass der Sound im 19er besser als im 17er ist sollte dringend mal zum Ohrenarzt. :mrgreen:

Achja, in allen anderen Punkt kann ich RambosNachbar aber zustimmen. :smileynew:
Image

RambosNachbar
Posts: 56
Joined: Wed Oct 25, 2017 11:01 am

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by RambosNachbar » Wed Nov 21, 2018 11:21 pm

Ich gebe euch recht, dass die Sounds im 17er satter klingen, die Frage bleibt dabei aber, welcher von beiden realistischer ist. Für mich klingen die Sounds im 19er näher an der Realität und man hört, so empfinde ich (!) das, den Motor deutlicher arbeiten.

User avatar
DocDesastro
Posts: 1022
Joined: Mon Oct 05, 2015 9:13 pm

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by DocDesastro » Wed Nov 21, 2018 11:25 pm

Ich muss mich da RambosNachbar anschließen. Subjektiv klingt LS19 realistischer. 'Satter' werden die Trecker wohl nicht ab Werk gestimmt. Da ist wohl eher 'geräuscharm' Trumpf heutzutage. Alles Emissionsfreundlich. Tuck-Tuck macht wohl echt nur noch Opa's alter Schlüter.

Cornman©
Posts: 220
Joined: Tue Jul 14, 2009 8:28 pm

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by Cornman© » Thu Nov 22, 2018 12:23 am

Also ich finde die Sounds im 19er nicht gut. Im Grunde hören sich fast alle Traktoren, wie man im gezeigten Video sieht bzw hört, gleich an.
Die Johnny's sind meiner Meinung nach vom Sound überhaupt nicht realistisch.

Giants wirbt mit super Tonaufnahmen in einem Video, aber der Sound erinnert mich eher an LS09 Zeiten.

huddl
Posts: 16
Joined: Tue Nov 20, 2018 10:58 am
Location: SH

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by huddl » Thu Nov 22, 2018 7:14 am

Cornman© wrote:
Thu Nov 22, 2018 12:23 am
Also ich finde die Sounds im 19er nicht gut. Im Grunde hören sich fast alle Traktoren, wie man im gezeigten Video sieht bzw hört, gleich an.
Die Johnny's sind meiner Meinung nach vom Sound überhaupt nicht realistisch.

Giants wirbt mit super Tonaufnahmen in einem Video, aber der Sound erinnert mich eher an LS09 Zeiten.
Vielleicht haben sie ja versehentlich die Sound-Files von der C64-Version verwendet ;)

Wie gesagt, zum Einen ist es der Sound generell aber zum Anderen habe ich eben auch das Gefühl, das die Drehzahl beim Gas geben zu schnell ansteigt und damit das Maximum viel zu schnell erreicht ist.

Taktkonform
Posts: 7
Joined: Tue Nov 20, 2018 6:18 pm

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by Taktkonform » Thu Nov 22, 2018 7:50 am

Hm, das einzige Problem, dass ich mit dem Sound habe, das ist der Sound der NPC-Fahrzeuge. Die klingen alle, ausnahmslos alle, wie der 38er Lanz Bulldog meines Großvaters. Ich finde den Sound der Traktoren sogar recht realistisch, soweit ich das beurteilen kann. Wir leben hier in direkter Nachbarschaft einer sehr großen Genossenschaft mit mehr als 5000 ha Ackerland und dem dementsprechenden Fuhrpark. Und wenn ich dann den Sound des JCB FastTrac im Original mit dem im Spiel vergleiche, dann ist das sehr nahe an der Realität, ebenso bei der 7er und 9er Baureihe von Fendt und den Casemodellen. Zu den anderen Modellen fehlt mir der direkte Vergleich. Einzig eines ist mir aufgefallen, die großen Modelle der New Holland Drescher (9.90, 10.90) haben im Original (zumindest die Modelle die in der Kampagne direkt auf dem Acker neben meinem Haus unterwegs sind) so ein typisches Pfeifen im Sound, der fehlt hier im Spiel. Kann aber gut sein, dass dieses Geräusch gar nicht vom Antrieb selbst stammt, sondern von irgendwelchen rotierenden Teilen im Drescher. Aber ansonsten gefällt mir die Soundkulisse, bis auf die NPC-Fahrzeuge und das Ankoppelgeräusch.

Inzwischen habe ich meinen Frieden mit dem LS19 gemacht, insbesondere wo ich nun weiß, dass es auch für den 19er ein CP geben wird. Nach der endlosen Orgie bis ich endlich mein Lenkrad zur Zusammenarbeit mit dem LS bewegen konnte, bzw. umgekehrt, nach dem Schock festzustellen, dass man in einem schweren Spielstand knapp 50k in den Sand gesetzt hatte, weil man das Schneidwerk nicht mehr von der Lafette bekam und nach der Enttäuschung über die unausgegorene Hofbau-Mechanik, bin ich jetzt, nach etwa 5 Stunden Ingamezeit doch recht zufrieden.

Der Helfer scheint intelligenter geworden zu sein, er kommt jetzt auch mit Kombos, wie etwa der Krautschläger-Roder-Kombi bei den Rüben, zurecht, erkennt rechtzeitig Hindernisse und versucht Alternativen zu finden, diese zu umgehen, meiner Meinung nach sogar noch besser als im LS17. Auch das Pflügen per Helfer sieht jetzt richtig elegant aus, sieht man mal von den Wendekreisen außerhalb des Feldes ab. Da wäre noch Luft nach oben.
Die Feldmechanik habe ich noch nicht komplett ausgereizt, weiß also noch nicht, wie das mit dem Unkraut funktioniert und wie das mit den beiden Düngestufen funktioniert, aber allein den Umstand, dass es Unkraut gibt, finde ich schon mal sehr gut.

Gut finde ich es außerdem, dass Giants reagiert hat und das Auftragssystem verändert hat. Der Ansatz im 17er war gut, bis auf den Umstand, das man den eigenen Fuhrpark dafür nicht brauchte. Bei der neuen Version kommt doch ein wenig mehr das Lohnergefühl hoch, auch wenn die Aufträge mehr der Beschäftigung zwischen den Kampagnen gilt, als dem Geldverdienen.

Die Grafik, hm naja die Grafik...
...ich war nie ein Grafikfetischist und bis auf die anfänglichen Bloomorgie und die übersteuerte Helligkeit, gefällt mir eigentlich sehr gut, was ich da sehe. Vor allem die Vegetationsdichte gefällt mir ausgesprochen gut.

Was mir gar nicht gefällt und auch einfach nicht mehr zeitgemäß ist, dass ist die doch recht geringe LOD-Sichtweite, die selbst auf Maximaleinstellungen noch zum permanenten Neuaufbau der Umgebung führt.

Die Steuerung ist, nachdem sie nun endlich arbeitet, wohl das Beste, was Giants bisher abgeliefert hat. Noch in keinem anderen LS-Teil war die Steuerung per Lenkrad und Joystick derart präzise und die Rückmeldung der Lenkung deutlicher und griffiger wie hier im LS19.
Da kann man dann schon mal drüber wegschauen, dass die Belegung der Tasten mit Funktionen noch immer mehr einer Strafarbeit gleicht.

Vielleicht bekommen wir ja mit der 21er-Ausgabe auch mal ne neue Engine und damit auch die Hoffnung, dass sich solche Sachen wie LOD oder Bodenstruktur dann ändern werden. ;)

noch nen netten Tag
Taktkonform

huddl
Posts: 16
Joined: Tue Nov 20, 2018 10:58 am
Location: SH

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by huddl » Thu Nov 22, 2018 9:13 am

Taktkonform wrote:
Thu Nov 22, 2018 7:50 am
... Da kann man dann schon mal drüber wegschauen, dass die Belegung der Tasten mit Funktionen noch immer mehr einer Strafarbeit gleicht.
Ja, die Konfiguration der Tastenbelegung ist eine Katastrophe. Ich hab mir mal eine Unterteilung in verschiedene Gerätekategorien (zu Fuß, Traktor, Drescher, ...) gewünscht, wie man es auch von anderen Spielen kennt. Das würde die Konfiguration deutlich vereinfachen. Wenn später dann auch noch die ganzen Mods sich quasi willkürlich in die lange Liste einsortieren, wird es noch schwieriger.

RudiDerChiller
Posts: 11
Joined: Thu May 21, 2015 1:25 am

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by RudiDerChiller » Thu Nov 22, 2018 9:38 am

Taktkonform wrote:
Thu Nov 22, 2018 7:50 am
Der Helfer scheint intelligenter geworden zu sein, er kommt jetzt auch mit Kombos, wie etwa der Krautschläger-Roder-Kombi bei den Rüben, zurecht, erkennt rechtzeitig Hindernisse und versucht Alternativen zu finden, diese zu umgehen, meiner Meinung nach sogar noch besser als im LS17. Auch das Pflügen per Helfer sieht jetzt richtig elegant aus, sieht man mal von den Wendekreisen außerhalb des Feldes ab. Da wäre noch Luft nach oben.
Die Feldmechanik habe ich noch nicht komplett ausgereizt, weiß also noch nicht, wie das mit dem Unkraut funktioniert und wie das mit den beiden Düngestufen funktioniert, aber allein den Umstand, dass es Unkraut gibt, finde ich schon mal sehr gut.
Taktkonform
Kann ich nicht wirklich bestätigen, der Helfer arbeitet bei uns wie auch in den anderen teilen, immer stur geradeaus, vor jedem Hinderniss anhalten und Arbeit einstellen und zum wenden fährt er auch sehr gerne noch über ein anderes Feld.

huddl
Posts: 16
Joined: Tue Nov 20, 2018 10:58 am
Location: SH

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by huddl » Thu Nov 22, 2018 10:48 am

Um den Helfer zu beurteilen, muss ich vermutlich noch mehr Spielzeit investieren. Gefühlt scheint es aber einen Tick besser zu sein, als im 17er.

Allerdings habe ich folgenden Fall schon 2 mal beobachten können:
- Helfer eingestellt zum säen - er fängt auf den linken Feldseite an und arbeitet sich dann nach rechts durch
- Mittendrin geht das Saatgut aus - mit dem Traktor zum Shop gefahren und Saatgut nachgefüllt
- Wieder zurück zu der Stelle, wo er aufgehört hat
- Beim nächsten Wendemanöver arbeitet er dann auf einmal von rechts nach links - er fährt also über die Fläche, wo er bereits gesät hat (ist in meinem Fall wirklich blöd gewesen, da ich eine Kombination mit dem Tiefenlockerer verwendet habe - er hat also tatsächlich Saatgut verschwendet - mit einer "normalen" Sämaschine wäre das "nur" ein Zeitverlust gewesen)

Auf Felsbrunn hatte der Helfer einmal nach der ersten Bahn auf Feld 20 (links gestartet) dann auf Feld 19 weitergemacht. Das war in diesem Fall jetzt nicht weiter schlimm, da ich es relativ früh gemerkt habe. Angenommen, Feld 19 wäre erntereif gewesen und ich hätte den Helfer einfach machen lassen, dann wär die Überraschung aber groß gewesen.

Taktkonform
Posts: 7
Joined: Tue Nov 20, 2018 6:18 pm

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by Taktkonform » Thu Nov 22, 2018 4:10 pm

huddl wrote:
Thu Nov 22, 2018 10:48 am
Auf Felsbrunn hatte der Helfer einmal nach der ersten Bahn auf Feld 20 (links gestartet) dann auf Feld 19 weitergemacht. Das war in diesem Fall jetzt nicht weiter schlimm, da ich es relativ früh gemerkt habe. Angenommen, Feld 19 wäre erntereif gewesen und ich hätte den Helfer einfach machen lassen, dann wär die Überraschung aber groß gewesen.
Ja, das kann ich so bestätigen, mir ist es beim Düngen aufgefallen, eigentlich sollte er nur Feld 20 düngen, aber er fuhr einfach weiter an der langen Kante des Feldes 19 entlang, obwohl mir das Feld noch nicht einmal gehörte. Aber die Probleme hatten wir schon in LS17, vor allem auf Modkarten, wo die Randabtastung des Helfersscripts anscheinend nicht genug Platz hatte um die Feldgrenzen sauber zu erkennen.

Aber im Großen und Ganzen ist der Helfer intelligenter geworden...
...anscheinend hat Giants doch mal in Scripte von CP geschaut. Gerade gesehen, dass der Helfer nun auch korrekt rückwärts schieben kann. Auf Feld 14, mit angekoppelter Roderkombi, schob er diese korrekt rückwärts, um die neue Spur auf dem L-Winkel beginnen zu können.

noch nen netten Tag
Taktkonform

LSModding
Posts: 79
Joined: Tue Nov 01, 2016 9:15 am

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by LSModding » Thu Nov 22, 2018 9:03 pm

huddl wrote:
Wed Nov 21, 2018 10:42 pm
Bezüglich des Sounds habe ich jetzt mal einen direkten Vergleich bei Youtube hochgeladen: https://www.youtube.com/playlist?list=P ... QCs6qEbgWw
Ich bleibe dabei: im LS17 haben die Traktoren einfachen einen satteren Sound.
Jupp, ein Unterschied wie Tag und Nacht. Im 17er hatte man noch Motorengeräusche und im 19er hört sich alles wie ein Telehandler oder Radlader. Alles nur noch ein Einheitsbrei. Die Anlassersounds sind gut, ohne Frage aber nicht besser als im LS17, nur etwas anders. Die Fahrgeräusche allerdings enttäuschen. Man hört nur Turbolader und/oder Getriebe, aber nicht mehr das satte und beruhigende dieseln eines Dieselmotors. Von 0 auf 100 innerhalb einer halben Sekunde als wenn es nur 2 Drehzahlen gibt...also ganz oder Leerlauf.

derverknechter
Posts: 108
Joined: Sat Nov 24, 2012 4:29 pm

Re: Mein persönlicher Ersteindruck nach ca. 5h

Post by derverknechter » Thu Nov 22, 2018 9:33 pm

Beim fendt video muss ich sagen der brummt halt in echt auch nicht so derb. Aber man hätte das ,,heulen“ des vario zum bsp dennoch kerniger machen können.

Post Reply