Wegen der großen Nachfragen

Das Forum für Fragen und Diskussionen rund um den Landwirtschafts-Simulator. Alle Themen rund ums Spiel gehören hier hinein. Im Unterforum "Anleitungen & Tipps" findet ihr außerdem nützliche Hilfen für euer Spiel.
User avatar
GxGamer
Posts: 221
Joined: Tue Jun 04, 2013 9:55 pm
Location: Kiel

Wegen der großen Nachfragen

Post by GxGamer » Thu Dec 06, 2018 2:24 am

Moin. Ich möchte mal ein Thema ansprechen das mir schon im FS17 auffiel und jetzt erneut von mir bemerkt wurde.
Bevor mich eine gewisse Interessensgruppe aber als "Nörgler" abstempelt, erstmal was positives:

Ich finde Features wie große Nachfragen, Sonderangebote und Feldauktionen extrem wichtig für den taktischen Aspekt im Spiel und bedaure das nur noch die großen Nachfragen vorhanden sind. Für mich waren das im FS13 die spannendsten Momente: "Schlag ich jetzt zu, das Feld bekommste nie wieder so günstig" oder "Boah mein Traumtraktor kostet nur noch XX €, wie kratz ich jetzt den letzten Rest dafür zusammen?" Und ich muss gestehen, ich vermisse die richtig.

Nun zu den großen Nachfragen. Ich finde die verlieren seit dem FS17 ihren Sinn. Dazu erstmal 3 Screenshots:
Image

Image

Image

Wie man anhand der Beispiele sehen kann, überteffen die Preise der großen Nachfragen NIEMALS den besten regulären Preis. Ich hatte wirklich seit dem FS17 keine große Nachfrage mehr genutzt, einfach weil es sich niemals gelohnt hat. Ich finde es ja schön wenn sich die Preise der spezialisierten Industrie anpassen. Beispiel: Ölmühle zahlt generell mehr für Sonnenblumen um Sonnenblumenöl zu machen. Wenn jetzt aber die örtliche Bäckerei Sonnenblumenkerne für ihre Sonnenblumenkernbrötchen-Angebotswoche braucht, muss sie die Ölmühle preislich überbieten, denn sonst bekommt sie ja nichts.

Deshalb bin ich der Meinung das die großen Nachfragen so angepasst werden sollten das sie sich zumindest GELEGENTLICH auch mal lohnen. Aktuell kann man sie getrost ignorieren. Und ich würde mir wirklich Sonderangebote und Auktionen zurückwünschen. Mir fehlt dieser gewisse Nervenkitzel wirklich.

Grüße
Image

User avatar
Kraxus
Posts: 100
Joined: Tue Dec 02, 2014 5:07 pm

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by Kraxus » Thu Dec 06, 2018 2:39 am

Würde dem Spiel mit Sicherheit gut tun
Es liegt eben in der menschlichen Natur, vernünftig zu denken und unlogisch zu handeln.

Der Stein der Weisen sieht dem Stein der Narren zum Verwechseln ähnlich.

"Hunde schaun zu uns auf,
Katzen auf uns herunter,
Schweine aber betrachten uns
als ihresgleichen."

(Winston Churchill)

chriss85
Posts: 102
Joined: Thu Oct 18, 2012 5:44 pm

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by chriss85 » Thu Dec 06, 2018 3:22 am

gute worte stimme ich zu aber die änder da eh leider nix mehr :(

User avatar
TopAce888
Posts: 294
Joined: Tue May 15, 2018 6:29 pm

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by TopAce888 » Thu Dec 06, 2018 3:30 am

Das ist mir auch schon aufgefallen. Der Sinn der großen Nachfrage besteht nur darin, dass die Preis länger stabil bleiben, das war im 17er ja auch schon so, allerdings gab es ja da noch die erhöhten Preise, die nun leider weggefallen sind.

User avatar
FarmerJOE
Posts: 992
Joined: Tue Apr 08, 2008 5:05 pm
Location: Günzburg

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by FarmerJOE » Thu Dec 06, 2018 5:55 am

Hm das mit der großen Nachfrage macht so wirklich kaum Sinn... nur die Preisstabiliät ändert kaum was an einem Nutzen, wenn immer ein anderer Preis höher ist.
Und das mit den fehlenden Sonderangeboten im Fahrzeugshop kann ich so unterschreiben - wieso geht man da wieder einen Schritt zurück im Gegensatz zu früheren Versionen? @Giants falls es nicht zu viel Aufwand macht, bitte ändert die beiden Punkte doch in einem Patch.

User avatar
Tobse82
Posts: 1092
Joined: Thu Jan 28, 2016 5:46 pm

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by Tobse82 » Thu Dec 06, 2018 7:21 am

TopAce888 wrote:
Thu Dec 06, 2018 3:30 am
Das ist mir auch schon aufgefallen. Der Sinn der großen Nachfrage besteht nur darin, dass die Preis länger stabil bleiben, das war im 17er ja auch schon so, allerdings gab es ja da noch die erhöhten Preise, die nun leider weggefallen sind.
Man die Sache halt etwas realistischer gemacht. Es kommt halt im realen Markt nicht vor,dass einer plötzlich aus der Kalten einen Bombenpreis anbietet, der 20% höher ist als der seiner Konkurrenten. Sondern er macht einen Preis der nur ein klein bisschen höher ist als die Konkurrenz. Insbesondere in Märkten wie der Landwirtschaft, wo eben ein starkes Abhängigkeitsverhältnis vorliegt, so dass die Bauern quasi keine große Wahl haben und wo die Preise pro Tonne relativ niedrig sind, so dass sich teure Transporte nach sonstewo nicht wirklich lohnen.
LS17 auf PC ( Windows 8.1 )

User avatar
TopAce888
Posts: 294
Joined: Tue May 15, 2018 6:29 pm

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by TopAce888 » Thu Dec 06, 2018 7:36 am

Ach komm, du glaubst doch nicht wirklich, dass das wegen des Realismus weggefallen ist???

Onkel Mo
Posts: 720
Joined: Mon Jun 15, 2015 12:10 am

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by Onkel Mo » Thu Dec 06, 2018 7:49 am

FarmerJOE wrote:
Thu Dec 06, 2018 5:55 am
Hm das mit der großen Nachfrage macht so wirklich kaum Sinn... nur die Preisstabiliät ändert kaum was an einem Nutzen, wenn immer ein anderer Preis höher ist.
Wenn man immer nur einzelne Ladungen verkauft mag das stimmen, sobald man aber größere Mengen verkauft wird die große Nachfrage sehr interessant.
Wenn man zB eine Mio Liter Gerste verkaufen will kann man zwei, vielleicht drei, Ladungen verkaufen bevor der Preis so stark einbricht dass sich das Verkaufen kaum noch lohnt. Bei einer großen Nachfrage hingegen bleibt der Preis auch dann noch recht stabil.
Ich habe deswegen meist die ersten Ladungen an den Meistbietenden verkauft und dann an den mit der großen Nachfrage.

Haagele
Posts: 961
Joined: Tue Jul 01, 2008 2:20 pm
Location: Jettingen
Contact:

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by Haagele » Thu Dec 06, 2018 8:06 am

bei mir gab es bisher 3 große Nachfragen bei denen der Preis eindeutig höher war... vielleicht ja zufall aber kommt vor

User avatar
NorthernStar
Posts: 613
Joined: Thu Jan 05, 2017 6:14 pm
Location: Schleswig-Holstein

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by NorthernStar » Thu Dec 06, 2018 8:36 am

Große Nachfrage habe ich im 17er schon ignoriert, im 19er ist das System genau so bekn****.

Witzig gedacht, schlecht gemacht.

Eigentlich schade. Man könnte so geile Sachen in das Spiel einbauen. Hohe Nachfrage mit entsprechend hohem Preis, Landmaschinenvertreter kommt auf den Hof und man kann mit ihm Sonderrabatte aushandeln, Zwangsversteigerung von Flächen wenn der KI-Besitzer knapp bei Kasse ist, etc, etc.

Aber so etwas ist wohl nicht casual genug. :(
Trinkt der Bauer und fährt Traktor, wird er zum Gefahrenfaktor.

User avatar
tubarao
Posts: 642
Joined: Thu Jun 30, 2011 8:42 pm
Location: PENICHE

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by tubarao » Thu Dec 06, 2018 9:10 am

Ein wesentlicher Faktor wird hier einfach ignoriert.

Bei einem normalen Verkauf sinkt der Preis sofort wenn ich eine Ladung verhökert habe. Bei einer "Großen Nachfrage" kann ich (wie ich gerade z.B.) über 500.000 L Sonnenblumen verkaufen und immer zum gleichen Preis. Is doch auch ebbes odder???

User avatar
Ilja Rogoff
Posts: 132
Joined: Wed May 09, 2018 4:01 pm
Location: Oberpfalz

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by Ilja Rogoff » Thu Dec 06, 2018 9:23 am

tubarao wrote:
Thu Dec 06, 2018 9:10 am
Ein wesentlicher Faktor wird hier einfach ignoriert.

Bei einem normalen Verkauf sinkt der Preis sofort wenn ich eine Ladung verhökert habe.
Wirklich? Das war im 17er so, aber im 19er bleiben die Preise erstmal stabil.
Schön wäre es, wenn man Lieferverträge abschliessen könnte, beispielsweise Ölmühle braucht innerhalb eines bestimmten Zeitraums eine bestimmte Menge Sonnenblumenkerne, die liefert man dann zu einem festen Preis. Die Bedarfe müssten sich dann auch noch nach dem richten, was die KI-Spieler produzieren. Wenn die KIs alle Weizen auf den Feldern haben, wird dann zwangsläufig der Preis für Weizen wegen des Überangebotes in den Keller fallen. Man müsste dann auch immer bissl schauen was die Konkurrenz anbaut...

Wingcommander
Posts: 751
Joined: Fri Oct 21, 2016 11:55 pm

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by Wingcommander » Thu Dec 06, 2018 9:23 am

Onkel Mo wrote:

Wenn man zB eine Mio Liter Gerste verkaufen will kann man zwei, vielleicht drei, Ladungen verkaufen bevor der Preis so stark einbricht
Selbst wenn ich mit dem größten Hänger angeliefert habe, könnte ich nach 7 Ladungen noch keinen Preisrückgang feststellen...

Auf Grund der guten strohausbeute habe ich aus einer weizenernte 37! volle Ladewagen an der Scheune abgeliefert und der Preis stieg sogar noch...

User avatar
Ilja Rogoff
Posts: 132
Joined: Wed May 09, 2018 4:01 pm
Location: Oberpfalz

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by Ilja Rogoff » Thu Dec 06, 2018 9:25 am

Hab auch schon den Inhalt zweier Fahrsilos (gut 2 Mio) an die Scheune verkauft, Preis blieb gleich. Erst sehr viel später ging er in den Keller und steigt mittlerweilen wieder.

LevLuke
Posts: 9
Joined: Wed Nov 23, 2016 10:49 am

Re: Wegen der großen Nachfragen

Post by LevLuke » Thu Dec 06, 2018 9:33 am

Es kommt wohl auch auf der Schwierigkeitsgrad an.

Ich spiele auf "Normal" und freue mich über große Nachfragen. Sojabohnen über 2000€ geht nur mit einer großen Nachfrage.

Auf dem Schwierigkeitsgrad "Leicht" scheint es sich laut deinen Screenshot nicht zu lohnen, weil die Preise im allgemeinen ja schon bombastisch sind.

Rabatte auf Marken oder bestimmte Geräte vermisse ich auch. War ein nettes Feature.

Post Reply