Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Teilt mit uns euere Kreationen!
User avatar
ltl.vamp
Posts: 1397
Joined: Wed Mar 07, 2018 12:16 pm

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by ltl.vamp » Wed Dec 19, 2018 10:56 am

Deshalb habe ich woanders schon geschrieben: Wartung und Lackierung trennen. Wer Lackieren will, sollte das halt im Shop für sagen wir mal 5000€ machen.

Wenn ich wie in Woodshire 10 Jahre mit Seasons durch habe, dann sollen die Geräte gebraucht aussehen. Am liebsten noch mit Spuren meiner Unfälle. :biggrin2:
Xbox One X - FS17 Platinum > FS19 Premium > FS15 Complete - Samsung UE65MU8009TX 4KUHDHDR
Still love: Oberlausitz, (New)Woodshire, Altenstein (Redkeinstus), Lone Oak Farm (Frontier Design/BulletBill).
Love: FENDT 900 Favorit Vario (Smety (CMT)) / Deutz D80 ~ Farming Classics (Dogface), AgroStar 6.61 (Giants), Deutz [Puma]

User avatar
Darthbot
Posts: 2932
Joined: Thu Oct 14, 2010 10:08 am
Location: Ein Planet genannt Erde

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by Darthbot » Wed Dec 19, 2018 10:57 am

Ok, aber ich finde man sollte sehen das die Maschinen auch genutzt werden. Da sind dann an Haltegriffen, den Treppenstufen und Leitersprossen schon nach einiger Zeit die Farbe bis aufs Blech runtergearbeitet.
Mein Onkel würde im Traum nicht dran denken in der Winterpause die Maschinen neu zu lackieren. Die werden mit dem Kärcher sauber gemacht und stehen dann im Winter in der Halle. Dann muss vor der nächsten Ernte nur noch die Fettpresse ran und fertig.
Die Ost Mods, die "frisch" vom Schrottplatz kommen, muss ich aber auch nicht haben. Gebrauchsspuren ja, aber keine Maschinen die vor 30 Jahren im Moor abgestellt wurden und seitdem vor sich hin rosten.
„And all I ask is a tall ship and a star to steer her by”
Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

Bei Grapthars Hammer, Bei den Söhnen Warvans. Schwöre ich dir, du wirst gerächt werden.

tober
Posts: 536
Joined: Thu May 23, 2013 5:19 pm

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by tober » Wed Dec 19, 2018 3:47 pm

Hi matador , ich hab ne Frage aus purer Neugier. Ich selber spiele aktuell nur sporadisch den 19er weil mir Courseplay (und einiges anderes) noch fehlt :blushnew:
Als der 17er kam habe ich den 15er nicht mehr angefasst, das ist jetzt nicht so. Wie sieht es bei Dir aus ? Da Du ja wenig mit den mod-scripten spielst die viel automatisieren. Macht der 19er "mehr Laune" ?


Und keine sorge. Ich habe nichts gegen den 19er. Soweit läuft alles , sieht gut aus. Mir fehlen halt einige Scripte an die ich mich gewöhnt habe. Weichei halt :lol: :lol: :lol: :lol:

User avatar
matador
Posts: 6125
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Wed Dec 19, 2018 3:59 pm

Hallo tober,

ich sage jetzt einmal so: der FS19 ist in vielen Dingen neu, die es bisher nicht gab.
Z.B. die drei verschiedenen Startmöglichkeiten,
das neue Missionssystem, das ich SEHR gut finde,
die Möglichkeit, einen Hof selber zu gestalten (was vermutlich bei einigen Leuten auch Frust erzeugen wird),
neues Düngesystem, jetzt auch mit Unkrautbekämpfung,
nicht mehr einzelne Felder, sondern ganze Parzellen kaufen,
neue Tierart Pferde, um die man sich auch kümmern muß,
und, und, und ...

Dafür ist er - der FS19 - halt noch im "Rohzustand". Es fehlen noch einige Mods, die das Arbeiten angenehmer machen.
Am Spiel selber hätte ich auch noch ein paar kleine Kritikpunkte, aber es wird schon werden.
Im Moment reizt mich jetzt nichts, auf den 17er zurückzuwechseln.

Gruß, matador
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
Darthbot
Posts: 2932
Joined: Thu Oct 14, 2010 10:08 am
Location: Ein Planet genannt Erde

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by Darthbot » Wed Dec 19, 2018 4:11 pm

Diese Diskussion kann man alle 2 Jahre führen. Denn man vergleicht ständig den voll gemodeten Vorgänger mit einer frischen Version fast ohne Mods.
Wenn man den Vanilla LS17 mit dem Vanilla LS19 vergleicht, wie schneidet der LS19 dann ab? Das würde mich jetzt mal interessieren. Jedenfalls kommen in 5-6 Monaten dann die wirklich guten Mods raus, bis zum Ende des Jahres 2020. Und dann geht es wieder los mit LS21 ist schlechter als LS19, weil Mod XY fehlt, Funktion Z ist nicht drin, das gabs aber schon als Mod.....
„And all I ask is a tall ship and a star to steer her by”
Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

Bei Grapthars Hammer, Bei den Söhnen Warvans. Schwöre ich dir, du wirst gerächt werden.

icewolf72
Posts: 492
Joined: Tue May 24, 2011 10:06 am

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by icewolf72 » Wed Dec 19, 2018 6:45 pm

Darthbot wrote:
Wed Dec 19, 2018 4:11 pm
Diese Diskussion kann man alle 2 Jahre führen. Denn man vergleicht ständig den voll gemodeten Vorgänger mit einer frischen Version fast ohne Mods.
Wenn man den Vanilla LS17 mit dem Vanilla LS19 vergleicht, wie schneidet der LS19 dann ab? Das würde mich jetzt mal interessieren. Jedenfalls kommen in 5-6 Monaten dann die wirklich guten Mods raus, bis zum Ende des Jahres 2020. Und dann geht es wieder los mit LS21 ist schlechter als LS19, weil Mod XY fehlt, Funktion Z ist nicht drin, das gabs aber schon als Mod.....

This!!!!!!!!!!! is immewr so wird immer so bleiben. vanilla is ls17 nen dreck gegen vanilla ls19

User avatar
matador
Posts: 6125
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Thu Dec 20, 2018 8:38 am

Guten Morgen zusammen!

Also habe ich den Auftrag, auf Feld 13 den Körnermais zu dreschen, angenommen.
Und was sehe ich beim Vorbeifahren an meinem Feld 20?
Der Weizen auf meinem - kleinen - Feld 20 ist druschreif!
Nur mußte ich natürlich jetzt zuerst den angenommenen Auftrag ausführen.

Also getan. War ja kein Problem, schon X-Mal gemacht. Nachdem die beiden Anhänger das erste Mal voll waren bin ich damit zum Hafen Süd und habe dort abgeliefert. Und nachgeschaut, zu wieviel % die Mission schon erledigt ist. Zu 51 %, also sollte der Rest Körnermais auf die beiden Anhänger wieder draufgehen. Zurück zum Feld und weiter gedroschen. Wie ich dann das letzte Mal abgetankt habe blieben aber doch so rund 1.250 Ltr. Körnermais im Korntank. :confusednew:
Ich hatte vergessen, dass ich, als ich mit der ersten Fuhre am Südhafen war, auch einen Rest im Korntank hatte.
Na gut, was soll's, auf zum Südhafen und wieder abgeliefert.

Nach dem Abkippen wird mir aber eine erledigte Dienstleistung und eine Einnahme Ernte angezeigt. Also habe ich die Mission abgerechnet und dem Auftraggeber die 1.250 Ltr. Körnermais einfach unterschlagen. Die sind jetzt auf dem HW80 und werden zusammen mit dem Weizen von Feld 20 verkauft.

Dann habe ich das Schneidwerk gewechselt und angefangen den Weizen auf Feld 20 zu dreschen. Und wie ich so dreiviertelt 'rum bin fällt mir auf, dass auf dem Nachbarfeld, dem Feld 19, auch etwas steht, was wie druschreifes Getreide aussieht. Habe zuerst einfahc weiter gemacht, aber wie ich dann den Korntank in den HKD302 geleert hatte bin ich doch abgestiegen und zu Fuß zum Feld 19 gegangen. Und da muß ich jetzt sagen, das ist doch ein enormer Fortschritt gegenüber dem 17er, dass man sich jetzt die Daten des Feldes anzeigen lassen kann.

Also: Gerste druschreif, zwar nur zzu 50 % gedüngt, aber immerhin. Bin ich noch weiter gegangen zum Feld 18: Weizen, druschreif und zu 100 % gedüngt! Da habe ich nur kurz überlegen müssen, habe dann Bankkredit genommen, soviel ich bekommen konnte - waren dann 500.000 € - und habe beide Parzellen gekauft! Nicht, dass am nächsten Ingame-Morgen oder vielleicht schon beim nächsten Spielstart die Felder abgeerntet sind!

Tja, im Moment (gespeicherter Spielstand) ist Feld 20 abgeerntet, der Weizen (und der Rest Körnermais) auf den Kippern, ich habe 500.000 € Schulden, aber etwas über 80.000 "Gute" auf dem Konto. Wenn ich jetzt noch eines der Felder dresche und die Ernte verkaufe kann ich eventuell 100.000 zurückzahlen und mit "nur" 400.000 € Schulden in den nächsten Tag gehen.
Schauen wir einmal.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

Phigo
Posts: 1025
Joined: Mon Aug 20, 2018 8:30 am

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by Phigo » Thu Dec 20, 2018 8:49 am

Herzlich Willkommen in der schönen Welt der verlockenden Angebote :mrgreen:

Als Tipp (manchmal kommt es wie schummeln vor): Es gibt Leute, die spekulieren auf Gewinne durch Landkauf und -verkauf. Manchmal bekommt man gute Preise, wenn man sein Land wieder verkauft.
Will damit sagen: Kauf und Verkauf der Parzellen bringt immer den gleichen Betrag. Manchmal verkalkuliert sich die AI, wenn sie dir das Land druschreif verkauft und es für den selben Preis mit abgeerntetem Feld wieder ankauft.
PS4

User avatar
matador
Posts: 6125
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Thu Dec 20, 2018 9:35 am

Hallo Phigo,

also, ich will hier keine Bodenspekulation betreiben, sondern wirklich Landwirtschaft, also Ackerbau.
Nebenbei: wie verkauft man eigentlich Parzellen wieder?

Nach den langen - fast eineinhalb Jahre! - Erfahrungen mit dem Season-Mod im 17er muß ich jetzt sowieso erst wieder neu denken lernen. Hier habe ich ja wieder drei Ernten in vier Tagen - oder so - und nicht eine in 36 Tagen. Heißt, hier wird jetzt die nächste Zeit nur Ackerbau betrieben. Viehwirtschaft hebe ich mir für viel später auf, denn die Schwerpunkte sind wieder ganz anders.

Mit dem Season-Mod war die Milchwirtschaft am ertragreichsten, da die Kühe ständig Milch gaben und nicht nur einmal im Jahr. Hier und im jetzigen Stadium würde die Milchwirtschaft viel zu viel Investitionen verlangen.

:hmm:

Vielleicht als erste Tiere Pferde?
Was brauchen die?
Hafer und Stroh und einen Viehtransporter?
Und eine Lagermöglichkeit für Hafer und Stroh. :confusednew:

Ich halte Euch weiter auf dem Laufenden!

Gruß, matador
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
ltl.vamp
Posts: 1397
Joined: Wed Mar 07, 2018 12:16 pm

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by ltl.vamp » Thu Dec 20, 2018 10:14 am

Parzellen verkaufen: Modus Parzelle kaufen drücken und dann auf Deinen Bestand klicken. Jetzt kannst Du verkaufen.

Ohne Seasons bekomme ich einen Knoten im Gehirn. Heute säen, morgen ernten. Geht bei mir gar nicht im Kopf. Ohne Seasons nehme ich das Spiel nur zum Testen. Mit Seasons macht es erst Sinn, sich um Tire zu kümmern, da hat man auch Zeit Vorräte usw. anzulegen und anständig zu planen. Aktuell ist das nur Stress, "ackern", Arbeit, aber kein Spaß. (Ja, wie die Kollegen oben schon geschrieben haben, geht es mir auch: Ich hätte erst 1 Jahr nach Release einsteigen dürfen, wenn Mods, Maps und Seasons da sind).

Was die Tire benötigen, sieht man erst im Tiermenü, wenn man ein Tier hat. Pfferd braucht Wasser, Hafer, Stroh, Ausreiten und ??? da war noch was.... striegeln!?

In Deinen Threads fühle ich mich wohl. Das hier ist sowas wie ein ruhiger Treffpunkt, wenn einen die Themen im Forum fertig gemacht haben. Hier bin ich gerne.
Xbox One X - FS17 Platinum > FS19 Premium > FS15 Complete - Samsung UE65MU8009TX 4KUHDHDR
Still love: Oberlausitz, (New)Woodshire, Altenstein (Redkeinstus), Lone Oak Farm (Frontier Design/BulletBill).
Love: FENDT 900 Favorit Vario (Smety (CMT)) / Deutz D80 ~ Farming Classics (Dogface), AgroStar 6.61 (Giants), Deutz [Puma]

User avatar
matador
Posts: 6125
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Thu Dec 20, 2018 11:37 am

Hallo ltl.Vamp,

zuerst einmal "danke für die Blumen"!
Ich beschreibe halt einfach, was ich so mache.

Ich weiß nicht, ob Warten etwas bringt. Ich denke einmal, dass sich die neuen Möglichkeiten, die der FS19 bietet z.B. mit dem Season-Mod beißen. Bisher ist man auf einen fertigen Hof gezogen und hat dann gewirtschaftet. Und der Season-mod hat dann gleich gezeigt, dass die Karte ganz anders aufgebaut sein muß. Gleich zu Anfang genügend Felder und/oder einen umfangreichen Startfuhrpark, von dem man etwas verkaufen kann. Sonst ist man auf keinen grünen Zweig gekommen.

Wenn man hier jetzt mit Season-Mod spielen möchte, wie fängt man dan an?
Als "neuer Farmer", als "Farm-Manager" oder mit "Beginn von Null"?
In allen drei Fällen bräuchte man auf alle Fälle gleich zu Anfang mehr Felder, sonst wird das nichts.

Und der Season-Mod üfhrte dazu, dass man sehr lange auf einer Karte spielen mußte, um z.B. im zweiten Jahr dann die Früchte aus dem ersten Jahr zu ernten. Hier ist es jetzt auch so, dass ich mich Mission für Mission vorwärts kämpf(t)e, bis ich das zweite und dritte Feld dazu kaufen konnte. Und es liegt noch viel Arbeit vor mir, bis ich mir vielleicht irgendwann einmal einen Hof zurechtbasteln kann.

Also:
Season-Mod ---> dauert lange,
Beginn von Null ---> dauert lange,
Beginn von Null & Season-Mod ---> dauert seeehr lange, so lange, dass einem vermutlich irgendwann der Geduldsfaden reißt.

Gruß, matador
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

Phigo
Posts: 1025
Joined: Mon Aug 20, 2018 8:30 am

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by Phigo » Fri Dec 21, 2018 8:20 am

matador wrote:
Thu Dec 20, 2018 9:35 am
Hallo Phigo,

also, ich will hier keine Bodenspekulation betreiben, sondern wirklich Landwirtschaft, also Ackerbau.
Hallo auch,

mache ich ja auch. Aber ich kaufe mir halt temporär die Parzellen. Hab es halt etwas umschrieben, damit es in diese "Fabelwelt" passt (was jetzt ausdrücklich positiv gemeint ist - ich lese hier auch gerne mit und verfolge deine Geschichte). Wie du ja selber schreibst. Ohne Seasons geht halt alles sehr viel schneller und wenn ich mir dann ein Stück Land pachte, es bearbeite und später wieder abstoße ist doch nichts dabei.

Ich habe nach dem 1.2 Patch nochmal neu angefangen und da habe ich mir einen Schlepper, einen Drescher und nen Hänger geleistet. Jetzt mache ich Aufträge zum Düngen und wenn Felder erntereif sind, mache ich dort nicht den Auftrag für 3000 € sondern kaufe die Parzelle und den Ertrag daraus. Da komme ich mit deutlich mehr Gewinn bei raus als durch den Auftrag.
ltl.vamp wrote:
Thu Dec 20, 2018 10:14 am
Was die Tire benötigen, sieht man erst im Tiermenü, wenn man ein Tier hat. Pfferd braucht Wasser, Hafer, Stroh, Ausreiten und ??? da war noch was.... striegeln!?
Heu
PS4

User avatar
matador
Posts: 6125
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Fri Dec 21, 2018 8:43 am

Guten Morgen allerseits!

So, heute habe ich wieder ein paar Bilder für Euch und zwar vom Rest dieses 04. Ingame-Tages. Das Dreschen auf den ganzen fremden Feldern lasse ich jetzt einmal weg, das habt Ihr schon oft genug gesehen. Also:

Die letzte Mission - Dreschen von Körnermais auf Feld 13 - noch abrechnen.
Image

Mit dem Abfahrergespann wieder auf dem Hof.
Image

Der Rest Körnermais, den ich dem Auftraggeber unterschlagen habe noch auf den HW80 abtanken.
Image

Dann geht es los mit Weizen dreschen auf meinem (!) Feld 20. *thumbsup*
Image

Das da rechts auf dem Feld 19 ist doch auch druschreifes Getreide - ?
Image

Den ersten Korntank voll abtanken.
Image

Dann kurzer Entschluß, es wird eingekauft!
Habe Kredit genommen, so viel ich kriegen konnte, war dann eine halbe Mio.
Image

Geschaut was Feld 18 kostet - und gekauft, und ...
Image

... gleich noch Feld 19 gekauft.
Image

Nenne jetzt eine schöne zusammenhängende Fläche mein eigen.
Und auf beiden Feldern, 19 und 18 steht druschreifes Getreide. *thumbsup*
Image

Weiter gedroschen auf Feld 20.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Feld 20 ist abgedroschen.
Image

Den Weizen an der Getreidemühle abliefern.
Image

***
Image

Und auch noch den Rest Körnermais.
Image

***
Image

Jetzt geht es weiter mit der Gerste auf Feld 19.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Mit der Ernte von Feld 19 auf dem Weg zum Hafen Nord.
Da gibt es z.Zt. einen Spitzenpreis, 422 € / 1.000 Ltr.!
Image

Das ging im 17er auch nicht: beide Anhänger gleichzeitig abkippen.
Image

Ziel erreicht, ich kann noch vor Mitternacht 100.000 € zurückzahlen.
Image

Getan, jetzt "nur" noch 400.000 € Schulden.
Image

Alles wieder auf dem Hofplatz.
Image

Feierabend.
Image

3.370 € Zinsen! Da muss jetzt dann etwas laufen!
Image

Werden in der Frühe gleich noch Feld 18 abernten, damit ich wieder flüssig werden.
Und dann gleich neu anbauen. Wird schon. :biggrin2:

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6125
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Fri Dec 21, 2018 8:48 pm

Guten Abend zusammen!

Bin leicht gefrustet. :frown:

Ist doch der letzte, also der 04. Ingame-Tag noch gut gelaufen. Parzellen 19 und 18 gekauft, 19 noch abgeerntet und die Ernte verkauft und mit dem Geld gleich noch etwas an die Bank zurückgezahlt, so dass ich "nur" noch 400.000 Schulden hatte.
Aber "gestern" (ingame) ist mir schon aufgefallen, dass der Drescher in der Gerste nur 7 km/h gefahren ist, im Mais waren es noch 10 km/h. Habe mir aber weiter noch nichts dabei gedacht. Bis ich dann heute (outgame) in einem anderen Thread etwas über Reparaturkosten gelesen hatte, und dass sogar die Radgewichte einem Verschleiß unterliegen. Da ist es mir dann erst gekommen. :blushnew:

Ich hatte ja das Maisgebiss mehr oder weniger zufällig mit repariert, als ich den Drescher repariert habe. Aber das Getreideschneidwerk hatte ich noch nie repariert! Und das war es dann auch. Nur mußte ich, bevor ich das Schneidwerk - und natürlich auch den Drescher wieder - reparieren konnte wieder 5.000 Kredit nehmen, da ich ja nach der Abrechnung in der Nacht mit meinem Konto im Minus war.

Also, Schneidwerk und Drescher repariert, und dann los zum Feld 18.
:shock: was ist das?! In der Mitte bleibt das Getreide stehen und nur links und rechts sind zwei Streifen, wo kein Getreide mehr ist. Habe ich etwas herumprobiert, bis mir dann estwas geschwant hat:
Der Weizen auf Feld 19 ist in der Nacht verdorrt! Schöne S.c.h.e.i.ß.e, hätte ich doch bloß am Vortag noch eine Nachtschicht eingelegt! Aber auf die Idee, dass der Weizen in der Nacht verdorren könnte bin ich gar nicht gekommen.

Na ja, hilft nichts. Habe ich meine Säkombination angespannt und säe halt jetzt Gerste. :confusednew:

Mitternacht.
Image

Den Drescher waschen, bevor es losgeht.
Image

Es geht los.
Image

Es geht doch nicht los, Feld 18 ist verdorrt!
Image

***
Image

Da hilft nur "kreiseleggen" und neu säen.
Image

***
Image

Tja, damit habe ich nicht gerechnet.

Wünsche Euch einen schönen Abend und eine Gute Nacht!

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 6125
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1901 "Beginn bei Null im Schatten der Burg" (Felsbrunn)

Post by matador » Sat Dec 22, 2018 7:00 am

Guten Morgen zusammen!

Jetzt habe ich mich schon wieder etwas abgeregt. Hilft ja nichts, muß ja weitergehen.

Also weiter "direkt" gesät.
Image

Aufpassen muß man dabei schon, immer schön geradeaus ...
Image

... und an den Ecken rechtzeitig halten und wenden, dann geht es ganz gut.
Image

Ich sage nur: Betonlaster!
Image

***
Image

Es geht ...
Image

... dem Ende zu.
Image

Wenn man am Ende die Kreiselegge abschaltet,
dann kann man auch ohne Unterbrechung fertig säen.
Image

Wenn ich mich nicht täusche, dann ist das Feld 19 100 % gedüngt. :confusednew:
Kurz nachgedacht: natürlich! Es wurde ja nicht abgeerntet, also ist der Düngerlayer noch da.
Aber die Felder 19 und 20 sind total verunkrautet!
Image

Säe jetzt weiter, auf Feld 19 Hafer.
Image

***
Image

***
Image

Da bin ich mir jetzt nicht sicher, ob nach dem "Kreiseleggen" das Unkraut weg ist. :confusednew:
Image

Noch etwas weiterarbeiten.
Image

***
Image

Doch, es schaut schon so aus. Ist ungewohnt gegenüber dem 17er, dass ein Feld, das gegrubbert und/oder gesät,
aber nicht gedüngt ist, in der Übersicht "Bodenbeschaffenheit" einfach nur "unbearbeitet" aussieht.
Image

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!
Und passt auf, dass der Christbaum auch gerade steht! :wink3:

matador :hi:
Auf die Dauer hilft nur Power ... *thumbsup*

Post Reply