Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

User avatar
matador
Posts: 5542
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Fri Jun 08, 2018 8:06 pm

Hallo Leute, melde mich gesund und wohlbehalten zurück.

Ja, ich habe mir ein paar Tage Auszeit gegönnt. War schon länger geplant, aber dann ging alles so schnell, noch ein Geburtstagsgeschenk für den X besorgen und auch noch eines für die Y, und plötzlich war der Tag da. Bin gerade noch dazu gekommen, die Kühe in Woodshire zu füttern, dann mußte ich los.

Also kurz und gut: es geht weiter. Aber trotzdem ein bisschen Geduld, ich muß mich auch noch ausserhalb des FS freischwimmen, ist ja doch einiges passiert, die letzte Woche.

Herzlichen Gruß Euch allen!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5542
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Sat Jun 09, 2018 8:52 am

Guten Morgen zusammen!

Also es geht weiter. Etwas langsam noch, bis ich wieder im Tritt bin. Mußte mich gestern abend und heute früh erst noch einmal orientieren, wo war ich eigentlich stehengeblieben?
Im Spiel ist es jetzt immer noch Dienstag, 16. Ingame- und damit vor-vorletzter Sommertag, vormittags circa 10.oo h. Auf dem Ost-Feld in der Nähe der Maplefield-Mill liegen die Strohballen, die ich noch gepresst hatte. 33 sind es, wenn ich mich recht erinnere. Und die müssen/sollen jetzt vom Feld.

Aber erst mußten die beiden Ballenwagen leer werden, auf denen noch knapp 20 Heuballen lag(ert)en. Habe ich den Belarus angelassen und die Ballen abgeladen und halbwegs ordentlich im Unterstand aufgestapelt. 32 liegen dort jetzt. Zusätzlich zu den :confusednew: im Stadel an der Hofwiese.

Und im Moment (gespeicherter Spielstand) habe ich mich gerade fertig gemacht zur Ballenaktion. Die beiden Ballenanhänger zieht der Unimog, der Ford hat den Frontlader mit Ballenspieß wieder dran und in der Heckhydraulik eine der doppelten Ballengabeln. Nachdem ich direkt am Ost-Feld keine Lagermöglichkeit habe müssen die Ballen auf den Hof.
Und dann ist die Sache mit 3 Ballen / Ford-Fahrt (2 in der Ballengabel, 1 auf dem Frontlader) wahrscheinlich wirtschaftlicher, als mit 2 Ballengabeln zu arbeiten (4 Ballen / Ford-Fahrt), aber zusätzlich noch den Belarus mit auf's Feld zu holen. Der bleibt jetzt auf dem Hof und kann dann gleich die Ballenwagen wieder abladen.

Mal schauen, wie es heute abend noch läuft, vielleicht / wahrscheinlich gibt es morgen wieder Bilder.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5542
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Sun Jun 10, 2018 7:06 am

Guten Morgen zusammen!

So, nun wie versprochen / angedroht wieder eine Reihe Bilder aus Woodshire:

Es geht weiter mit Strohpressen auf dem Ost-Feld.
Hier sieht man gut, wie stark das Gefälle auf dem Feld ist.
Image

***
Image

***
Image

Jetzt liegt da ein Ballen direkt auf dem Schwad!
Image

Vorsichtig zur Seite ...
Image

... geschoben.
Image

Die letzte Fahrt.
Image

Die Presse waschen bevor sie untergestellt wird.
Image

Da liegen sie nun, die Ballen.
Image

Jetzt muß ich doch die Ballenwagen leer machen.
Image

***
Image

***
Image

Wieder ankuppeln ...
Image

... und die beiden Wagen anders positionieren.
Image

Weiter geht es, aber ...
Image

... nicht immer glatt.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der letzte.
Image

Nachgezählt: 32 Heuballen lagern jetzt da.
Image

An den Ford wieder den Frontlader anbauen.
Image

Die beiden Ballenwagen zieht jetzt ...
Image

... der Unimog zum Feld.
Image

Es kann losgehen.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

Der vordere Wagen ist voll.
Gleich die Spanngurte angelegt, bevor da etwas schiefgeht.
Image

Es geht weiter.
Image

Der war mir davongerollt.
Image

***
Image

***
Image

***
Image

***
Image

28 Ballen festgezurrt auf den beiden Ballenwagen.
Aber es sind immer noch 5 Ballen auf dem Feld.
Image

Auch auf den Unimog ...
Image

... müssen zwei ...
Image

... Ballen drauf.
Image

Und der Ford nimmt die letzten drei mit auf den Hof.
Image


Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5542
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Mon Jun 11, 2018 9:34 am

Guten Morgen zusammen!

Habe dann schön vorsichtig meine Ladung auf den Hof gebracht. Die Ballen, die der Ford dabei hatte bei den anderen eingelagert, genauso die beiden, die der Unimog drauf hatte. Dann einen Ballenwagen mit Ladung in die Unterfahrt rangiert zwischen die Heuballen und den Viehwagen und bei dem die Zurrgurte draufgelassen. Den zweiten Ballenwagen ebenfalls mit Ladung in die Unterfahrt rangiert, in der schon die anderen Strohballen liegen, aber die Zurrgurte abgemacht. Von dem werde ich jetzt in den nächsten Tagen die Ballen 'runternehmen, die ich aktuell brauche.
Nur nicht mehr Arbeit machen als unbedingt nötig ... :blushnew:

Dann den Striegel an den Ford gebaut und die Höhenwiese in der Ecke zwischen den Feldern 24 und 25 und die Wiese am südlichen Kreisverkehr gestriegelt. Die beiden Wiesen werde ich demnächst umreißen und zu Äckern machen, und dann ist es doch gut, wenn die schon die volle Düngung haben. Jetzt hätte ich mit Striegeln weitermachen können, habe mich aber zurückgehalten - mußte mich wirklich zurückhalten - da es ja nichts mehr bringen würde.

Futter für die Kühe habe ich mitllerweile genug, damit komme ich sicher über den Winter (na ja, vielleicht doch noch ein bisschen mehr Silage ... :confusednew: :blushnew: ), und irgendwie muß man auch ein Gleichgewicht finden, denn wenn die Ingame-Tage so lange werden, dann frustiert das auch, da man arbeitet, aber kein Geld hereinkommt. Habe ich also aufgehört.

Wie weit ist eigentlich die Silage in der BGA? Kann ich so nicht feststellen (oder doch?), deshalb bin ich mit dem Belarus zur BGA gefahren und habe nachgeschaut. 31 % gegärt, das dauert noch. Aber da es jetzt sowieso nicht so viel zu tun gibt habe ich den Belarus gleich dort stehen gelassen. Dann die Zeit vorlaufen lassen bis 18.oo h und die Milch weggebracht. Sind immer noch keine 10.000 Ltr. gewesen, entsprechend gering war der Verkaufserlös, hatte danach immer noch 700,-- Miese auf dem Konto - bei vollem Kredit von 300.000 !

Wieder auf dem Hof den Ford mit Frontlader, Werkzeug und Heckgewicht ausgerüstet und im Kuhstall vor dme Futtertrog sauber gemacht. Das Gras auf der anderen Seite der Weide in den Trog gekippt, da es im Schaftrog gar nicht Platz gehabt hätte, und eh' schon wenig Gras mehr da war. Den Wasserwagen angekoppelt und damit zum Schafhof. Dort die Tränke aufgefüllt, dann vor dem, Futtertrog dort sauber gemacht. Kurz zum Moritz auf dem Schweinehof getabbt, Eier abgesammelt und den Moritz wieder getränkt und gefüttert. Dann Feierabend gemacht und mich schlafen gelegt.

Jetzt ist es also am frühen Mittwoch-Morgen, 17. Ingame- und damit vorletztem Sommertag. Den nächsten Wachstumssprung erwarte ich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, dann werden auch die Sojabohnen reif sein. Wenn ich Glück habe, dann kommt noch eine 67. Kuh auf den Hof bevor die Kühe mit Herbstbeginn die Vermehrung einstellen. So wie der Milchtank jetzt gefüllt ist habe ich gute Aussichte, dass die Milchmenge heute abend über 10.000 Ltr, ist und danach noch weiter ansteigt. Das ist auch dringend notwendig, denn bis jetzt gleicht das Milchgeld nur gerade oder nicht ganz die täglichen Kosten aus. Im Moment steigt der Gerstenpreis an der Maple-field-mill wieder, mal schauen, wie er sich entwickelt, ob ich nicht doch die Gerste verkaufe. Ansonsten muß ich wirklich abwarten, bis die Silage in der BGA fertig ist, um wieder etwas liquide zu werden.

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5542
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Tue Jun 12, 2018 8:18 am

Guten Morgen allerseits!

In Woodshire sind wir jetzt genau einen Tag weiter. Ingame ist es jetzt Donnerstag, der 18. Ingame- und damit letzte Sommertag, wieder am frühen Morgen.

Am Mittwoch habe ich nicht mehr viel gemacht. Tiere versorgt soweit es nötig war, dann immer wieder die Zeit vorlaufen lassen. Der Gerstenpreis stieg an der Maple-Field-Mill immer weiter und als er dann deutlich über 290 €/1.000 Ltr. zum Stehen gekommen war habe ich mich entschlossen, die Gerste zu verkaufen. Hat dann gute 10.000 € gebracht. Nachdem ich dann noch abends die Milch verkauft hatte war so viel Geld da, dass ich 10.000 € an die Bank zurückzahlen konnte.
Dann kam auch noch eine große Nachfrage nach Wolle. Nun hatte ich gar nicht viel Wolle, aber wenig zu einem guten Preis ist auch etwas, und so habe ich dann auch noch die Wolle verkauft. Aber erst am heutigen Morgen, damit noch ein bisschen was dazu kommen konnte.

Jetzt am Donnerstag Morgen zuerst auf dem Haupthof die Kühe versorgt, dann zum Belarus getabbt, der auf dem Schafhof übernachtet hatte und die Wolle verkauft. Mit dem Belarus wieder zur BGA und geschaut, wie weit die Silga dort schon ist: 90 % gegärt!
Heißt, im Laufe des Tages werde ich anfangen können, die Silage zu verarbeiten.

Nach dem nächsten Spielstart werde ich den Pflug an den Unimog montieren und dann schon einmal anfangen auf den zwei Wiesen, der Höhenwiese und der Wiese am südlichen Kreisverkehr die Vorgewende zu pflügen, also das, was ich sowieso selber fahren muß. Und wenn dann die Silage fertig ist, lasse ich die Johanna oder die Heike weiter pflügen und schaufle selber mit dem Belarus die Silage in den Siloking. Helfereinsatz bringt ja nur etwas, wenn man selber in der Zeit etwas anderes machen kann. Aber um mit dem Vierscharer die beiden Wiesen umzupflügen, dazu habe ich selber auch keine Lust ...

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

Altbauer
Posts: 798
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by Altbauer » Tue Jun 12, 2018 11:25 am

Wenn ich mich nicht irre, wird man bei fertig gegorener Silage unter der Uhr informiert.

Ich habe mal eine neue Art des Ballenhandlings ausprobiert unn ich muß feststellen, daß dies streßfreier ist. Dazu werden die Ballen wie Fässer gestapelt.
Hier mal eine kleine Bilderserie.

Volle Fuhre, mehr und höher geht nicht.
Image
Die Ballen entladen (ist mir spät eingefallen. dies bildlich zu untermauern)
Image
Dann auf die Seite legen, aufnehmen............und stapeln
Image Image Image
Das Ergebnis sieht dann so aus und bleibt (hoffentlich) wesentlich stabiler stehen.
Image
Hier mal eine Situation, bei der ich Ballen aufgenommen habe und mich dann mucksmäuschenstill verhalten habe.
Dabei konnte ich zusehen wie sich die Ladung dank der tollen Physik selbst zerlegt hat. Hätte ich alle Gurte gelöst, dann wäre wohl die ganze Ladung am Boden.
Image
Hier noch ein weiteres Beispiel der ach so tollen Physik. Der Traktor müßte eigentlich abrutschen. Erinnert mich sehr stark am LS2011.
Image
Dieses Bild entstand übrigens nach einer Wasserbergung von zwei Strohballen, die sich vom Feld 1 aus dem Staub gemacht hatten.
Image
Hier noch eine Kuriosität. Es gibt eine Verkaufsstelle Mary's Farm. So heißt übrigens auch mein Hof :lol: .
Image
So, genug gelabert für heute.

Altbauer

User avatar
ltl.vamp
Posts: 565
Joined: Wed Mar 07, 2018 12:16 pm

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by ltl.vamp » Tue Jun 12, 2018 12:24 pm

BTW: Hat der Heuschober bei den Schafen in der PC-Version eine Funktion (außer Wasser am Brunnen bzw. Werkstatt) bezüglich Heu lagern?
Auf der Konsole schaffe ich es jedenfalls nicht, Heu einzulagern ...
FS17 Platinum, FS19 Platinum - Xbox One X - Samsung UE65MU8009TX 4KUHDHDR
Still love: Oberlausitz, Woodshire, Altenstein (Redkeinstus), Lone Oak Farm (Frontier Design/BulletBill).
Love: FENDT 900 Favorit Vario (Smety (CMT)) / Deutz D80 ~ Farming Classics (Dogface), AgroStar 6.61 (Giants)

User avatar
matador
Posts: 5542
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Tue Jun 12, 2018 12:55 pm

Hallo Altbauer,

ja, stimmt, wenn die Silage fertig gegärt ist erscheint eine weiße Schrift unter der Uhr bzw. Wettervorhersage. Nur erscheint die halt nur kurz, und man kann sie auch gut einmal übersehen. Und es ist ja nicht schlecht zu wissen, WANN (in etwa) die Silage fertig sein wird.

Zu Deinem Ballenhandling:
nicht schlecht, die Idee mit dem Aufstapeln nach "Fassart". Heißt aber auch jeden Ballen vorher umdrehen.
Als ich meinen HKD150 im Einsatz hatte und damit die Ballen transportiert habe, habe ich ähnliches erlebt: die Ballen stießen sich regelrecht ab und die Fuhre löste sich auf. Ich habe den Eindruck, das hängt mit den Kollosionen zusammen und mit der Masse, die da zusammenkommt. Ich habe auf den originalen Fliegel-Ballenwagen immer nur zwei Schichten = 30 Ballen aufgeladen und da gab es dann auch kein Problem. Bei meinen "Eigenbau"-Ballenwagen funktioniert es gut im gegensatz zum HKD150. Allerdings gehen auf die Eigenbauer auch nur je 14 Ballen drauf. Das macht aber nichts, irgendwie sind sie handlicher als der große Fliegel.

Na ja, und dass die Traktoren über Berg und Tal und Felsen fahren wissen wir doch.
Zuviel Realismus schadet dem Spielspaß! :wink3:

Hallo ltl.vamp,

ich habe es noch nicht probiert, aber der gleiche Heuschober hatte auf der Altenstein auch keine Funktion.

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

Altbauer
Posts: 798
Joined: Tue Aug 30, 2011 2:56 pm

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by Altbauer » Tue Jun 12, 2018 7:08 pm

Der Trick besteht darin, nach jeder Lage die Gurte einmal lösen und wieder anlegen.
So liegen die Ballen bombenfest und man kann ziemlich entspannt die nächste Lage legen, ohne Angst haben zu müssen, daß sich die Fuhre wieder zerlegt.

Die Ballen kann man, wie auf den Bildern zu sehen, gleich beim Abladen umdrehen, ist ein Abwasch. Man kann auch gleich 2 Ballen nehmen, geht schneller.

Die Ballen reagieren ja schon bei einem Abstand von etwa 3m. Das sollten sie erst bei unmittelbarer Berührung tun.
Vor allem sollten sie auch ein glaubwürdiges Gewichtsverhalten haben und nicht umherspringen wie Tennisbälle, wiegen ja schließlich fast eine halbe Tonne.

Das Beispiel mit dem Traktor war nur deswegen, weil man die "neue" realistische Physik so hervorgehoben hatte.
Wenn schon realistisches Fahrverhalten, dann auch richtig und nicht halbherzig.

Die Gärzeit der Silage beträgt bei mir mit 12 Tagen/Jahreszeit etwa 4 Tage.

BGA betreibe ich überhauptnicht. Dafür helfe ich meinen Konkurenten wo ich nur kann.
Habe heute etwa knap die Hälfte der Map abgeerntet und 50.000€ mehr auf dem Konto.
Wenn ich die Feldbestellung auch noch übernehme, sind locker 100.000€ drin, dauert aber eben seine Zeit. Jedes Feld bringt etwa 10.000-15.000€ ein.

Altbauer

User avatar
matador
Posts: 5542
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Wed Jun 13, 2018 3:05 pm

Hallo Leute, einen schönen Nachmittag zusammen!

Habe wie geplant nach dem neuen Spielstart den Pflug an den Unimog gebaut und bin damit zur Höhenwiese in der Ecke zwischen den Feldern 24 und 25 und habe dort die Vorgewende gepflügt. Auf der Ostseite gibt es ja Probleme mit den Eigentumsverhältnissen, da mußte ich etwas innerhalb des eigentlich zu sehenden Bereichs bleiben, weil sonst immer "das Feld gehört dir nicht" kam. Das nördliche und das südliche Vorgewende pflügte ich jeweils 6 Arbeitsbreiten breit (o.k., weißer Schimmel ... :blushnew: ), auf der Westseite verläuft ja die Grenze im südlichen Bereich schräg, da habe ich so viel vorgepflügt, dass der/die Helfer/in nur mehr gerade fahren muß. Als das soweit gediehen war bin ich mit dem Gespann zur Wiese am südlichen Kreisverkehr und habe dort ebenfalls im Norden und im Süden zwei breite Vorgewende gepflügt und auf der schräg und neben dem Wald verlaufenden Ostseite auch so viel gepflügt, dass nur mehr gerade gefahren werden muß. Damit war ich dann schon früh am Morgen fertig.

Zum Belarus in der BGA getabbt und geschaut, wie weit die Silage ist. 91 % ! Blieb mir nichts anderes übrig, als die Zeit vorlaufen zu lassen. Um 13.30 h war es dann so weit, die Silage war fertig gegärt. Habe ich den Silo abgedeckt, die Heike zum Weiterpflügen mit dem Unimog geschickt und selber angefangen, mit dem Belarus die Silage in den Siloking zu schaufeln. (gespeicherter Spielstand)

Im übrigen habe ich beobachtet, dass sich zumindest die Helferinnen jedes Mal umziehen bevor sie sich auf/in den Traktor setzen. Na ja, Frauen halt ... :wink3:

Wünsche Euch noch einen schönen restlichen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

User avatar
matador
Posts: 5542
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Thu Jun 14, 2018 9:07 am

Guten Morgen zusammen!

Also, die Wiese am südlichen Kreisverkehr ist jetzt keine Wiese mehr, sondern ein frisch gepflügter Acker!

Hat sich ganz schön hingezogen. Auf der Ingame-Uhr ist mit "Echtzeit" etwas mehr als eine Stunde vergangen, nachdem sich diese Echtzeit ungefährt im Verhältnis 0,6:1,0 zur wirklichen Zeit verhält - zumindest auf meinem Rechner - bin ich ungefähr zwei Stunden vor dem Bildschirm gesessen, bis es soweit war. Habe selber in dieser Zeit mit dem Belarus die Silage in den Siloking in der BGA geschaufelt und die HelferInnen [*] derweil pflügen lassen.

Nachdem das Kreisverkehrsfeld fertig war habe ich kurz in die Finanzübersicht geschaut, der Helferlohn für das Pflügen des Feldes belief sich auf etwas über 2.000 €! Ich weiß, das haben wir hier schon einmal ansatzweise diskutiert, ich bin aber immer noch der Ansicht, dass zumindest mit Season-Mod die Helferkosten zu hoch sind, nicht zur Spielbalance passen. Wenn ich alle Arbeiten auf so einem Feld, die der Helfer machen kann auch vom Helfer erledigen lasse, also pflügen/grubbern, säen, düngen und ernten, dann kassiert der Helfer ungefähr das, was das Feld an Ernte bringt. Oder einen großen Teil davon. Und das ist eben mit Season-Mod nicht gut, da man ja eh' nur eine Ernte im Jahr hat.

[*] habe ich auch schon öfter geschrieben: ich würde mir wünschen, dass ich mir aussuchen kann, welche(n) Helfer(in) ich einstelle. So ist es immer dem Zufall überlassen wer gerade fährt und wenn man einen bestimmeten Helfer fahren lassen möchte bleibt nichts anderes übrig, als es so lange zu versuchen, bis der 'richtige' Helfer erscheint. Vielleicht - wenn das "Problem" nicht im FS19 eh' schon gelöst ist - könnte ein Modder/Scripter da einmal etwas machen.

Nach dem nächsten Spielstart werde ich also mit dem Unimog zur Höhenwiese wechseln, auf der ich ja bereits vorgepflügt habe, und dort einen Helfer fertig pflügen lassen. Und selber weiter die Silage verarbeiten. Mittlerweile habe ich auf dem Konto circa 30.000 € verfügbar bei 290.000 Kredit.

@Altbauer: Missionen fahren ist natürlich auch eine gute Einnahmequelle, aber dabei bin ich nur beim Dreschen wirklich gut. Will heißen, da habe ich eine realistische Chance, innerhalb der Zeit fertig zu werden. Beim Güllen ist oft die Zeit wirklich kurz und bis man alles zusammengespannt hat ist sie schon zu einem Drittel 'rum und beim Pflügen ist es noch schlimmer. Und wenn ich dann 20 min vor dem Bildschirm sitze und mir hinterher 35 sec. abgehen und ich die Mission vergeige, dann kommt Frust auf ... :frown:

Wünsche Euch noch einen schönen Tag!

matador :hi:
Immer am Limit ... *thumbsup*

punk_oh1
Posts: 65
Joined: Thu Jan 18, 2018 2:46 pm

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by punk_oh1 » Thu Jun 14, 2018 10:53 am

Hallo Matador,

mit Seasons hat man doch bei den Aufträgen weniger Zeitdruck als ohne Seasons. Dadurch das der Zeitbonus wegfällt, muss man sich doch nicht mehr so beeilen.
Gerade Gülle- und Düngeaufträge sind für mich die einfachen Missionen. Wer dann noch mit GPS arbeitet, braucht ja noch nicht mal die ganze Zeit vorm Rechner sitzen bleiben.
Man was habe ich mich lange Zeit abgemüht ohne dieses "Cheaten".

Offensichtlich machst Du etwas gänzlich anders als ich. Oder liegt es an den kleine Feldgrößen.
Bei kleinen Feldern wird zugegebenermaßen auch bei mir der Zeitbalken rot, aber das die Zeit nicht ausreichte, hatte ich noch nicht.
Ich nehme aber auch nicht jeden Auftrag an. Bei den Traktoren probiere ich solange rum, bis ich einen starken bekomme.
Mähdrescher nehme ich immer den schnellsten. Kartoffelernte mache ich gar nicht mehr.

Ergänzen muss ich vielleicht noch, dass bei mir die Felder meistens helferfreundlich zugeschnitten sind.
Vielleicht liegt es bei Dir auch daran?!

User avatar
matador
Posts: 5542
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Thu Jun 14, 2018 11:50 am

Hallo punk,

in Woodshire habe ich noch gar keine Feldmissionen gemacht. In Altenstein mehrere, wobei es da ein Feld gibt - Nr. weiß ich jetzt nicht, wenn man vom Hof zur Mini-BGA fährt direkt hinter der rechtwinkligen Kurve - da habe ich es mehrmals probiert und bin jedes Mal mit der Zeit nicht ausgekommen. In FarmTown habe ich auch mehrmals Feldmissionen gemacht, und da ist es mir halt so gegangen, dass das Dreschen immer funktioniert hat, das Güllen aber meistens nicht. Gab da auch immer wenig Zeit dafür, und bis dann das Frontgewicht am Traktor war und der Traktor vor dem Güllefass und losgelegt war ...

Dann habe ich das Gefühl, dass mit Season-Mod nicht nur der Zeitbonus weggefallen ist, sondern auch der Lohn, der gezahlt wird weniger ist als ohne. Kann natürlich auch davon abhängen, auf welcher Schwierigkeitsstufe man spielt. Ja, und der Hauptgrund, warum ich z.Zt. keine Missionen mehr mache ist, dass sich mit Season-Mod ein Felderkauf nicht rentiert. Da man nur eine Ernte in langer Zeit hat braucht man mehrere Jahresläufe bis nur der Kaufpreis für das Feld wieder herin ist. Und wenn ich keine Felder kaufen möchte macht es auch keinen Sinn, mit Feldmissionen den Kaufpreis reduzieren zu wollen.
In Woodshire ist das ja mit den Feldern kein Problem, reißt man halt eine Wiese um ... :biggrin2:

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

anthu
Posts: 1781
Joined: Thu Nov 06, 2014 8:03 am

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by anthu » Thu Jun 14, 2018 12:29 pm

@matador
Wegen der helfer schau dir mal diesen mod an:
http://farming-simulator.com/mod.php?la ... tle=fs2017
Hab den aber selber noch nicht ausprobiert da ich letzten wochen in LS15 und CnC unterwegs war.

Lg
Andreas

User avatar
matador
Posts: 5542
Joined: Sat Jan 05, 2013 12:06 pm
Location: Oberbayern, im Speckgürtel von München ...

Re: Neustart 1709 "Seasons in Woodshire"

Post by matador » Thu Jun 14, 2018 2:05 pm

Hallo anthu,

danke für den Link, werde ich mir heute abend einmal anschauen.

Gruß, matador
Immer am Limit ... *thumbsup*

Post Reply